Chrome-Chef Pichai womöglich neuer Microsoft CEO

Während die Investoren scheinbar glücklich über die Wahl von Microsoft-Mitarbeiter Satya Nadella zum nächsten CEO wären, ist das letzte Wort noch lang nicht gesprochen. Google Chrome-Chef Sundar Pichai soll ebenfalls noch im Rennern sein. mehr... Microsoft, Google, Sundar Pichai Bildquelle: Google Microsoft, Google, Sundar Pichai Microsoft, Google, Sundar Pichai Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es wird langsam zum Running Gag, wie wäre es mit Hartmut Mehdorn, wenn er den BBI fertig hat?
 
@duduli: Rene Obermann hat auch Zeit, wie wir die Woche erfahren haben. Vielleicht wird Windows dann nach 100 GB Lese- und Schreibzugriffen auf ca. 300 KB/s gedrosselt.
 
@deadbeatcat: Wohl eher die Windows Updates auf 60 KB/s.
 
@deadbeatcat: ....manchmal scheint das schon latente Realität zu sein...
 
@duduli: Hat n bissl was von ner Casting Show. Einen Namen eines Kandidaten lancieren, und gucken, was die Aktie macht. Und sich in einem halben Jahr dann festlegen.
 
@duduli: Man sollte es einfach via Reality TV Show herausfinden: Ich bin kein CEO - holt mich hier raus!
 
@Edelasos: Da muss er dann bestimmt in einem Tank voller Android-Smartphones baden.
 
@duduli: Mehdorn wäre sicher ne Idee. Allerdings sucht Microsoft aktuell (sprich jetzt!) einen neuen CEO und nicht erst in ca. 50 Jahren, wenn der BBI fertig ist! ;)
 
Leo Apotheker wäre doch toll. Hat ja bei SAP und HP geglänzt und einen bleibenden Eindruck hinterlassen ;-)
 
Google wird ihn hoffentlich nicht gehen lassen.
Und Geld dürfte doch auch keine Rolle für ihn spielen. Gut er ist vielleicht kein Milliadär aber ab gewissen Summen macht Geld doch sowieso nicht mehr Glücklich. Das Einzige. Wenn er die Herausforderung sucht wird er sicherlich ins Looserteam wechseln, was ihm auch hoch anzurechnen wäre aber ich hoffe es dennoch nicht.
 
@sandermann: Warum gibt es immer nur schwarz/weiß?
 
@sandermann: Es soll auch Personen geben, die sich irgend einmal einer neuen Herausforderung stellen wollen. Und...Ees wird nicht viele Qualifizierte Personen geben, die so ein Angebot ausschlagen werden.
 
Android und Chrome, sowie die Chrome/Google Apps sind klasse und entwickeln sich super. Als Nutzer hoffe ich das er auch weiterhin bei Google bleibt und auf der nächsten Google I/O wieder interessante Neuerungen vorgestellt werden. Aus Sicht von Microsoft verstehe ich es warum sie an Pichai interessiert sind. Er hat vor allem jede Menge Erfahrung in den Bereichen in den es bei Microsoft zur Zeit mangelt.
 
@curl: Google Chrome und Android sind genau die Gründe, warum Microsoft evtl. so stark an ihm interessiert ist! Ist ja auch logisch, wie du es schon sagst, Google baut hier starke Marken auf und Microsoft läuft nur hinterher....
 
MS kann da zwar nicht immer etwas gegen die Gerüchteküche machen, trotzdem bleiben diese ganzen Gerüchte ja irgendwie an MS hängen. Eindeutige und schnelle Dementis vermisse ich da auch. Welche Person würde aber bei MS als CEO anfangen, mit dem Wissen man ist nur die achte oder zehnte Wahl?
 
@Lastwebpage: Es gab aber auch schon oft Fälle, wo die meisten Gerüchte sich als unwahr herausstellten (zum Beispiel die Berichte über die 3D-Oberfläche "Wind" von Windows 8.
 
@Lastwebpage: Warum soll man dementieren? Soll man sich von irgendwelchen Dummdrosseln die Ihre Blog/News füllen müssen, den Takt vorgeben lassen?
 
@duduli: Eben, sollen sie dementieren, dass sie nach einem kompetenten und geeigneten Kandidaten suchen, nur weil einige Kommentatoren durchdrehen :D ?
 
Aha.
Da bin ich mal gespannt, ob Chrome's Browser Engine dann im Internet Explorer landet.
Dann hätte Windows mal endlich von Haus aus einen gescheiten Browser! (jk)
 
@metty2410: Ist die Chrome-Engine nicht "Webkit" bzw deren Ableger "Blink"? Und ist Webkit nicht frei verfügbar, womit MS den jetzt schon in den IE einbasteln könnte? Frag ja nur ;)
 
@iPeople: Auf WebKit/Blink würde ich sowieso nicht setzen, da fehleranfälliger und Rescourcenfressender als die Trident und Gecko Engine. Das kann man ganz gut an den neuen Opera Browser erkennen, er frisst mit der Blink Engine mehr RAM als mit der Presto Engine.
 
@eragon1992: Der Opera ist seit neuesten wirklich nicht mehr nutzbar.
 
@iPeople: Bin ganz deiner Meinung. Chip online hatte auch mal behauptet, dass die neuste Opera (Blink Version) im Sunspider Benchmark den IE11 geschlagen hat. Bei mir war es genau umgekehrt.
 
@eragon1992: Internet Explorer und schnell? Es hat sich zwar was getahen, aber der IE 11 ist leider immer noch 30% langsamer als Chrome. Teste selbst: https://googledrive.com/host/0BzvYe7bYFf--VG5kb0hQTHRKNjQ/lawnmark-postMessage.html Info(http://news.en.softonic.com/microsofts-browser-benchmark-cheats-gives-ie-11-speed-crown)
 
@curl: http://ie.microsoft.com/testdrive/Performance/LawnMark/ Hier ist der richtige Link ;)
 
@Knerd: Mit eingebauten Timeout für die Konkurrenz! http://news.en.softonic.com/microsofts-browser-benchmark-cheats-gives-ie-11-speed-crown Der Chrome ist zur Zeit nach neutralen Tests 30% schneller, was man ja auch im Alltag merkt, wenn man ihn benutzt. Darüberhinaus bietet der IE auch immer noch zu wenig HTML5 Support http://html5test.com/results/desktop.html ... wann wird denn das nächste Update vom IE kommen? In einem 1 Jahr? In Chrome gibt es das nächste in spätestens 6 Wochen. Sorry aber beim IE-Team muss sich noch einiges tun, damit der Browser aus dem Haus MS wieder konkurrenzfähig wird. Hier kann vielleicht Pichai helfen.
 
@curl: Und wer sagt mir das du es nicht geändert hast?
 
@Knerd: Der Artikel http://news.en.softonic.com/microsofts-browser-benchmark-cheats-gives-ie-11-speed-crown, lesen hilft. Weiterer Test: http://peacekeeper.futuremark.com/
 
@curl: Aber auch die meisten dieser ach so neutralen Tests sind darauf ausgelegt, dass die üblichen Verdächtigen Firefox und Chrome besonders gut dastehen. Besonders wenn auf Features getestet wird, die noch gar nicht standardisiert sind und die darum eigtl. noch nirgendwo eingesetzt werden. Da machen dann die Browser einen Satz nach vorn, die den Kram schon zwei Jahre bevor irgendeine richtige Seite ihn überhaupt einsetzt unterstützen. Und bezüglich der Performance finde ich den angeblichen 30% Unterschied auch sehr lustig. Ich habe eine 100MBit/s-Leitung, die beim normalen Surfen definitiv nicht limitiert, sodass ich wirklich die Performance der Browser an sich sehe. Und wenn ich den aktuellen Chrome und IE 11 nebeneinander positioniere und bei beiden gleichzeitig das Laden einer Website starte, habe ich bei noch keiner einzigen Seite gesehen, dass Chrome früher fertig ist.
 
@curl: Tja, dumm nur, dass das meiste was auf HTML5Test steht, was vom IE nicht unterstützt wird nicht final sind, und daher im aktuellen IE nicht implantiert sind. Google und Mozilla stecken in ihre Browser oft Sachen, die kein Standard sind. Von PeaceKeeper Benchmark werden auch oft Sachen getestet die nicht fertig sind, und jederzeit wieder aus den Standard geworfen werden können. WebGL/MapsGL und das sonstige GL Zeug gehören absolut nicht zum HTML5 Standard. Und den LawnMark Benchmark hast du garantiert manipuliert. :-D Auf den News von Softtonic, heise und den übrigen Verdächtigen gebe ich schon gar nichts. Google und Mozilla manipulieren ihre Tests ganz sicher auch. Bei Peacekeeper glaube ich auch, dass sie mit den ganzen WebKit Hersteller unter einer Decke sind.
 
@eragon1992: lol Leute wie du sind echt witzig ^^ ... das beim Test auf der Seite von Microsoft kleine Timeouts für Browser mit einem anderen User Agent als der IE eingebaut sind, ist nachgewiesen. Der Test auf der IE Seite ist also gefaked. Der Test hier https://googledrive.com/host/0BzvYe7bYFf--VG5kb0hQTHRKNjQ/lawnmark-postMessage.html ist der gleiche Test ohne diese Timeouts. Der Test ist im Artikel verlinkt und ist auch nicht von mir und da haben schon mehr Leute drüber gesehen, dass dort alles korrekt ist. Du kannst gerne selbst drüber schauen und wenn du etwas findest, was nicht ok ist, dann würde ich dir glauben, aber ohne Belege nicht! Fakt ist, dass der IE nur auf den Microsoft Tests gut abschneidet. Das witzige ist das du es ja selbst einsiehst "Google und Mozilla manipulieren ihre Tests ganz sicher auch", aber zu MS-Fan bist, um nicht durch die rosa Fanbrille zu sehen. Zeige mir nur einen Beleg, dass vor allem Mozilla oder auch Google bei einem einzigen Test jemals geschummelt haben, bis dahin ist das reinstes FUD von dir. Bei Microsoft ist deren Betrügereien belegt. Aber warum mit Herstellertests aufhalten, ziehen wir doch unabhängige Tests heran. Oh siehe da, da schneidet der IE auch schlechter ab, als beispielsweise Chrome. Sowas aber auch :D
 
@mh0001: Belege für deine Aussage? Nein, na dann schau ich einfach mal in deine Kommentarhistorie und dann kommen wir erst recht die Zweifel, ob du so neutral bist, wie du behauptest. Wie gesagt, liefere Belege zu deinen Aussagen, ansonsten kann man über das Thema nicht diskutieren. In meinem Kommentaren habe ich welche gebracht (siehe http://news.en.softonic.com/microsofts-browser-benchmark-cheats-gives-ie-11-speed-crown).
 
@eragon1992: WebGL wird/ist mit ein Standard, schon weil es eines der Sachen ist die den Flashplayer unnötig macht.
 
@metty2410: sehe den aktuellen IE da im Moment technisch deutlich vor der Schleuder von Google.
 
@deadbeatcat: Und er ist auch immer noch Rescourcenschonender als der WebKit/Blink Müll. :-)
 
@deadbeatcat: Was schleudert Chrome denn!? Viren und Trojaner werden über den IE verbreitet!! So schauts aus... Chrome ist nachweislich der sicherste Browsder...
 
@Sequoia77: Stimmt nicht ganz. Die meisten Viren/Trojaner werden Browserunabhängig durch fremden Browser Plug-Ins (Java, Adobe Reader und Flash-Player) ins System eingeschleust.
 
@Alle: Diese ewigen Geschwindigkeitsdiskussionen finde ich ziemlich sinnlos. Die meiste Zeit die eine Webseite braucht um angezeigt zu werden entfällt ja wohl immer noch auf Browser starten, Favoriten öffnen und Link öffnen, Link von einer Webseite aus aufrufen, Suchfunktion und Suchergebnis aufrufen usw. und da sind wir dann eben bei der GUI (Die ich beim IE immer noch stark verbesserungsfähig halte) und persönlichen Vorlieben.
 
man he und ich les das auch noch. der hat einen vertrag der darf garnicht zur konkurrenz gehen.
 
@wydan: kennst du den Vertrag?
 
@teclover: Ich hab in nicht gelesen. Es ist aber allgemein bekannt, das es in höheren Positionen, Klauseln im Vertrag stehen, das man nicht zur Konkurrenz gehen darf, innerhalb einer gewissen Zeit, nach dem Weggang. MS ist Konkurrenz, oder. Auch ein Konstrukt, das man seine eigene Firma hat und man dann für den Konkurrenten arbeitet, geht auch nicht und nach der Karenzzeit geht auch nicht, weil MS dringend einen Nachfolger braucht und der auch eingearbeitet werden muss.
 
Eigentlich sollen die großen IT-Firmen (Microsoft, Apple, Facebook, Google, Amazon, usw.) ein Abkommen haben, sich gegenseitig kein Spitzenpersonal abspenstig zu machen. Aber nachdem Google sich neulich einen der Top-Mitarbeiter von Bing unter den Nagel gerissen hat, braucht Microsoft da meiner Meinung nach keine Hemmungen zu haben.
 
@AhnungslosER: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsofts-Bing-Maps-Chefarchitekt-wechselt-zu-Google-2067255.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rdf&from-classic=1
 
@AhnungslosER: Äh wie du ja schon geschrieben hast, ist das rausgekommen und solche Verträge sind rechtswidrig, weswegen sie auch nicht gelten und noch nie rechtens waren. Dagegen kann jeder Bewerber klagen und aus diesem Grund wird das von den großen IT-Firmen offziell auch nicht mehr so gehandhabt.
 
Solln uns doch mal in Ruhe lassen und sich melden wenn sie nen CEO gefunden haben, Punkt. So ein dämliches Getue...
 
@multiDDR: Hat doch nix mit Microsoft zu tun, wenn sich die Medien darauf stürzen?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte