Lenovo angeblich an Sonys PC-Geschäft interessiert

Der chinesische Computerkonzern Lenovo verhandelt offenbar mit dem japanischen Elektronikhersteller Sony über eine Zusammenarbeit. Konkret soll es um eine Übernahme des verlustreichen Geschäfts mit Sonys VAIO-PCs im Ausland durch Lenovo gehen. mehr... Tablet, Sony, Touchscreen, Vaio, Windows 8 Slider Bildquelle: Sony Tablet, Sony, Touchscreen, Vaio, Windows 8 Slider Tablet, Sony, Touchscreen, Vaio, Windows 8 Slider Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mein Bruder hat sich ein Sony Vaio Notebook für 700 € gekauft(2013 Modell) Alles läuft gut, ABER bei nur 8 Meter Distanz zur Fritzbox sinkt die Datenrate so rapide, dass selbst winfuture.de lange braucht. Dann habe ich mir Tests zu diesem Modell durchgelesen. Siehe da. Sony verbaut ein günstiges Wlan Modul und die Tester bescheinigen dem Gerät ein sehr schwaches Wlan. 700 € Preis und dann bei einem so wichtigen Teil sparen. P.S: Selbst mein Toshiba Notebook aus 2011(400€) hat ein viel besseres Modul eingebaut. Nie wieder Sony
 
@KritischerLeser: Hatte mir vor ein paar Monaten ein Sony Vaio Pro (Ultrabook) gekauft. Dieses Besitzt damals wie heute eine misserable WLAN Leistung. Nach wenigen Metern Entfernung zum Router bricht die Singnalstärke so ein, dass noch nicht mal ein normales surfen möglich ist!!! Sony verkauft dieses Notebook derzeit einfach weiter, obwohl dennen dieses Problem durchaus bekannt ist. Für alle die es interressiert: Einfach nach "Vaio Pro Issue" googeln. Das Offiziele Sony Forum besitzt derzeit über 180 Seiten Einträge von frustrierten Nutzern. Mein Vaio Notebook konnte ich Gottseidank damals wieder zurück schicken.
 
@Snowboy: Wir haben beim Sony Support angerufen. Anfangs redeten sie um den heißen Brei(Treiber-Fehler)
Dann hat er mir nach 2 Minuten gesagt, dass Sony uns einen W-Lan Stick senden werde. Es scheint wohl ein größeres Problem zu sein, wenn man bedenkt, wie schnell er diesen W-Lan Stick uns vorgeschlagen hat. Nach 10 (!!!) Tagen kam jener Stick an und nun ist das Gerät beim Surfen extrem schnell. Trotzdem werden wir uns nie wieder ein Sony-Notebook kaufen und niemandem empfehlen. Alleine wie viele Nerven mein Bruder bei seiner Bachelor-Arbeit verloren hat..
 
@KritischerLeser: Das ist richtig ärgerlich! Bei den aktuellen Preisen und den 700€, darf man fragen warum er nicht nochmal 200 € drauf gelegt hat und sich ein Macbook Air schon ab 865€ oder Macbook Pro, dass es z.B. schon ab 1025 € gibt, geholt hat? Wahrscheinlich hat man damit weniger Ärger (denk ich zumindest)
 
@curl: Er hat 100€ Rabatt von QIPU bekommen. Der Endpreis lag um die 600 €. Bis zum Macbook Pro wärens 400-500€ mehr
 
@KritischerLeser: Das würde bedeuten, das Lenovo nur Müll kauft. Wie letztens Motorola.
 
@KritischerLeser: Ich muss sagen, ich versteh euer Ärger. Grad das VAIO Pro und Duo hat ein eigenartiges Problem mit dem WLAN. Verbaut ist eine Intel und normale Antennen wie ich in andere Laptops auch. Nur dennoch ist die Leistung extrem mies. Ich glaub nicht, dass es ein Sony eigenes Problem an sich ist. Intel mit der Haswell Architektur versucht auf Mut und Brand, extreme Akku Laufzeit raus zu kitzeln. Teilweise haben andere Ultrabooks genau das selbe Problem. Warum ich dennoch bei Sony bleibe ... Fakt ist ... Sony baut im hochpreisigen Segment echte Performance Books. Leicht, Stark, Solide etc vor allem die Made in Japan. Bei der billig Schiene (unter 700€) ... naja Foxconn Zukauf wie bei anderen Firmen auch und die selben Probleme.
 
@WosWasI: ein kumpel hat ein VAIO vor etlichen jahren gekauft für ~1200 EUR und da waren mehr mängel als nur das WLAN, display blickwinkel unter aller würde, lautsprecher die überhaupt nichts taugen etc irgendwie zahlt man da nur einen großen namen und die sparen dann an den komponenten die nicht genauer beschrieben werden und gerade bei sony erwarte ich gute lautsprecher, ach das kartenlesegerät ging auch erst etliche monate später durch ein treiberupdate und nicht direkt beim vorinstallierten betriebssystem (vista home premium). daher könnte man sich erhoffen durch die lenovo übernahme besseren support und bessere hardware zu bekommen, denn bei lenovo weiß ich keine kritikpunkte.
 
@KritischerLeser: Welches ist es denn? Meine Freundin hat ein Vaio von 2013 für 999 Pfund und das hat keine Probleme.
 
Fände ich schade, da meine VAIOs bisher immer zuverlässig waren.
 
Alle Namenhaften Konkurenten aufkaufen und dann die Preise diktieren.
 
Hallo, Lenovo. Dell wär' vielleicht noch interessant für euch. :D
 
Lenovo ist auch nicht mehr das was es einmal war. Eigentl. schade.
Mit meinem SL500 bin ich zwar noch vollkommen zufrieden, aber mir graut es jetzt schon, wenn ich mir einen neuen zulegen muss.
 
@Muhviehstarx3: was hast du am s540 auszusetzen (z.B. i5, Radeon irgendwas, 8gb ram, fullhd matt für ~650€ mit touch ~730€)? das s440 ist vernünftig geworden durch die Anlehnung ans größere und nicht so ein klumpen wie das s430. Das yoga bekommt mit dem 2er den nötigen feinschliff, das x1 ist klasse geworden. Alles in allem sehe ich bei Lenovo aktuell das rundeste Angebot im pc Bereich in dem jeder was findet - mal vom durchaus typischen design abgesehen (meiner fruendin gefällts z.B. garnicht) von dem man in der conszumer Linie (ideapads) ja etwas abstand nimmt
 
Ich finde es echt schade dass Sony solche Schwierigkeiten im PC-Geschäft hat. Auch wenn die sicherlich einen Verbesserungswürdigen Support haben und teilweise Qualitätsprobleme, ich finde Sony ist trotzdem was Design und Kreativität angeht Vorreiter im Windowssegment ist, wenn man sich mal tolle Geräte wie das Duo 13 oder Vaio Flip anschaut.
 
@FuzzyLogic: VAIO DUO 13 ist ein sehr gutes Produkt. Verwend es seit ein halbes Jahr. Mir ist aufgefallen Sony hat ein Problem mit Marketing. Vaio Duo kostet um eine Spur mehr als ein Surface 2 Pro und kann mehr. Viele Spitzen Produkte werden nicht beworben und versinken in der Versenkung. Kennt jemand die Sony XBA-4 Kopfhörer? Sony Android Walkmans? So etwas habt ihr noch nicht gehört. Bei Laptops ist halt Sony oft bei den early Adaptor dabei. VAIO Duo und Pro ist das erste Produkt in Masse mit den neuen SATAe SSDs. Mich wundert es daher nicht, dass manchmal so WLAN Probleme auftauchen. SIe sind halt die ersten ggg
 
@WosWasI: wenn man um jeden preis erster sein muss und Produkte mit massig Kinderkrankheiten abliefert, dazu der miese Support...da wundert mich nichts. Sony will eben auch einen premiumpreis, liefert aber maximal beim design premium bei allem anderen nicht....siehe nur ihr "flachstes Notebook der welt", belasten darf mans nicht, ständig lüfter aktiv, laut, throttling, heiß wie sau...
 
@0711: Intel WLAN Problem ist nicht zwangsläufig auf Sony zurück zu führen. Dazu gibt es genug Artikel. Ich weiss nicht was du kaufst, VAIO Duo und Pro selbst der letzte Z, wird eher nicht Warm und der Lüfter rennt selten an. Bei mein Duo sogar eher überhaupt nicht. Grad mal wenn ich eine 3D Anwendung an starte und die CPU mit auslaste ... wird's laut. Meinst du die bescheidene T Serie von Sony? Die hat Sandy Bridge ... die wird erwartungsgemäß recht warm.
 
@WosWasI: Obs nun ein sony Problem ist oder nicht ist mir egal, die haben das in dem Notebook verbaut also mache ich auch nur die dafür verantwortlich...ich meinte das vaio pro, welches ansich ganz nett ist aber auf dem schoss im hinteren teil nicht nur warm wird sondern sehr unangenehm, throttling ist dem auch nicht fremd und selbst der Turbo Modus ist nur bei cpu last praktisch nicht nutzbar und wenn die gpu was macht throttling, ein Leisetreter ists auch nicht, ansonsten kann man natürlich noch den recht "labrig" wirkenden Bildschirm kritisieren aber ich schenk das mal den 100-200gramm gegneüber der konkurenz. Ja die t-Serie hatte auch solche Probleme und war deutlich wuchtiger aber auch hier muss ich sagen hat z.B. dell in ähnlichen Modellen die Abwärme deutlich besser im griff gehabt - zu gute halten muss ich hier das Display. Trotzdem die letzten Erfahrungen und was man so über andere modelle liest sind das quasi symptomatische Probleme. ich halts zwar bedenklich wie Lenovo langsam alles verschlingt aber das ist was anderes
 
@0711: verstehe. Anscheinend hab ich ein Händchen für die besseren Geräte bei Sony. Mir ist so etwas noch nie passiert und dem VAIO Pro Gen2 mit Haswell ist mir so ein verhalten nicht aufgefallen. Zum Thema Support ... es gibt wenig Vertragsfirmen, die überhaupt Laptops Reparieren können. So FIrmen wie Lenovo hat sozusagen Alt Partner aus der guten IBM Zeit und lebt von Ihnen recht gut. Ich glaub Sony hat irgend wann den Fehler gemacht, auf Centralrepair zu konzentrieren und jetzt ruderns ein bisserl zurück. Irgend wie haben sie da ein orgen Wurm drin. Ich weiss nur eins. Gute Techniker sind generel Mangelware. Im Telefon Support sitzen nie welche ... von daher kommen schnell pauschal aussagen, die ein kunden verärgern.
 
Das Sony Vaio Pro 13 ist ein echt schönes Gerät, leider wurde bei mir der Lüfter unter Last immer extrem laut.
Lenovo wird meiner Meinung nach aber langsam zu groß. Wenn das so weitergeht, dann gibt es bald keine nennenswerte Konkurrenz bei Notebooks mehr. Dazu muss man aber auch sagen, dass das Lenovo hier viel richtig gemacht hat und die anderen Hersteller einfach kaum noch vernünftige Geräte und erst recht nicht zu akzeptablen Preisen auf den Markt bringen.
 
Tja - ich sehe die Gefahr bei Lenovo wie in vielen anderen Industrie-Bereichen auch, zukaufen, zukaufen zukaufen. Und mit einem Mal geht der Überblick verloren oder ein Segment bricht ein und verursacht dann die berühmte Lawine und es geht qualitativ und wirtschaftlich bergab. GANZ NEBENBEI sollte man Folgendes beachten: Lenovos wichtigster Aktionär sind die Legend Holdings (34 % Anteil), die wiederum zu 65 % der staatlichen Chinesischen Akademie der Wissenschaften gehören. Also anders ausgedrückt Lenovo ist zu einem guten Teil ein chinesisch-staatlicher Betrieb, sicher auch mit staatlicher Unterstützung und Absicherung. Also nicht ganz ein Betrieb der freien Marktwirtschaft und als solcher hat er es auch leichter dominant aufzutreten. Siehe auch chinesische Stahlwirtschaft oder / und chines. Schiffs-Werften, gleiches Prinzip.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Lenovos Aktienkurs

Lenovos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr