Windows 8: Microsoft dementiert Hintertür-Vorwurf

Microsoft hat die Behauptung zurückgewiesen, dass es in Windows 8 Hintertüren geben soll, über die sich Angreifer in China Zugriff auf interne Regierungsdokumente verschafft haben sollen. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Windows 8.1, Build, Oberfläche, Windows Blue, Windows Codename "Blue", modern ui, Windows 8.1 Blue, Blue, Windows "Blue", build 2013, Start-Button, Startknopf, Windows 8.1 Preview, Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10061, Windows 10 Audio, Windows 10 Sounds, Windows 8.1 Build 9431 Bildquelle: Microsoft/Roland Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Windows 8.1, Build, Oberfläche, Windows Blue, Windows Codename "Blue", modern ui, Windows 8.1 Blue, Blue, Windows "Blue", build 2013, Start-Button, Startknopf, Windows 8.1 Preview, Windows 8.1 Build 9431 Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Windows 8.1, Build, Oberfläche, Windows Blue, Windows Codename "Blue", modern ui, Windows 8.1 Blue, Blue, Windows "Blue", build 2013, Start-Button, Startknopf, Windows 8.1 Preview, Windows 8.1 Build 9431 Microsoft/Roland

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Käme all diese Spionage und Schnüffelei nicht von der NSA sondern vom BND, hätte Black Obama schon einen Flugzeugträger in den Bodensee entsand um uns einzuschüchtern. Aber die USA proklamieren für sich ja die Weltherschaft, wie schon eine gewisse Partei 1933.
 
@duduli: Du hast ja nicht ganz Unrecht, aber den direkten Bezug zur News sehe ich nicht so wirklich.
 
@DON666: Ich sehe kein zusammenhang zwischen NSDAP und der Amerikanischen Regierung. Vorallem der Predisent ist schwarz.
 
@Reude2004: Das war wohl (hoffentlich) nur auf die gewollte Weltherrschaft bezogen. Ansonsten ist mir der Vergleich auch zu hart und nicht passend.
 
@DON666: alles ausländische wird als feind wahrgenommen, hält sich nicht an internationale abkommen, unterhält Internierungslager...sooo weit ist der vergleich nicht hergeholt.
 
@0711: Man muss auch die Verhältnisse beachten. Außerdem lasst ihr bei eurem Vergleich einfach mal alle die positiven Seiten der USA aus (JA, die gibt es).
 
@adrianghc: Ahh Ja, Mc Donalds und Disneyland wiegen die Paar Araber im KZ in Guantanamo natürlich auf. Genauso eine Einstellung hatten die anderen gegenüber Deutschland 1933 anstatt es zu verhindern.
 
@adrianghc: welche Verhältnisse? den USA geht es gut wie vielen westlichen Staaten auch, Deutschland gings damals schlecht. Sicher ist es noch nicht ganz so weit wie zu unseren dunkelsten Zeiten aber gewisse parallelen ("fremdländisches hassbild", scheisst auf alle internationale abkommen) kann man nicht abstreiten.
 
@0711: Nordkorea! Schon irgendwie tragisch, wie sich alle gutmenschliche Weltverbesserer immer auf die USA einschießen und dabei die "echte" Realität immer mehr aus den Augen verlieren....
 
@duduli: Apropo Araber! Wie viele islamische Terrorgruppen gibt es weltweit, die ganz geziehlt, unschuldige Zivilisten, Frauen und Kinder töten! Und ohne USA würden wir höchstwahrscheinlich heute unterm Hakenkreuz oder in einem nicht besseren Kommunismus leben! Aber immer schön weiter auf die USA rumhacken!
 
@Sequoia77: wie nimmt man nordkorea in schutz wenn man die USA zu recht kritisiert? nur weil es dort schlimmer zu geht und man es im gleichen Atemzug nicht kritisiert ist es damit ein schutz? Oder wie soll man deine aussage verstehen? Das hat nichts mit gutmenschliche Weltverbesserer zu tun du vogel. Warum hast du eigentlihc nicht Somalia, Kongo o.ä. genannt?
 
@Sequoia77: ja und auf ewig den bückmaier machen weil die USA in der Vergangenheit was gutes getan haben? lachhaftes Argument, oh wir haben vor 70 jahren scheisse gebaut, auf immer die fresse halten! Übrigens sind aufgrund der us amerikanischen "Interventionen" bisher mehr Zivilisten umgekommen als durch den "islamistischen Terror", ganz toll was se da machen...wirklich. Aber schön zu sehen wie die Argumente für die USA aussehen...oh gugg mal da die sind viel schlimmer (nur halt regional), oh gugg mal da vor 70 jahren...
 
@duduli: mcdonalds zähl i in die gleiche kategorie, wie nsa und guantanamo und monsanto...
 
@Reude2004: http://alturl.com/ixufk
 
Ich glaube ja eher, dass die eigenen Abhör- und Zensurtools der Chinesen sich unter Windows 8 nicht mehr so gut integrieren lassen, vielleicht sogar dank Secure Boot. Und das geht natürlich gar nicht. Würde mich nicht wundern, wenn dem Volk verboten würde, Windows 8 einzusetzen. Nachher kann man das eigene Volk nicht mehr so gut im Zaum halten und wo kämen wir denn da hin?
 
Warum auf Win7 downgraden wenn man Microsoft nicht traut? Als ob Microsoft dort keine Backdoors einbauen würde. Wollte die Chinesische Regierung nicht sowieso komplett auf Linux umstellen?
 
@w4n: ja, das sogenannte red flag linux. weiß grade nicht was daraus wurde. sollte das red flag linux jedoch erstmal populär werden, wars das, mit der (relativen) malwarefreiheit mit linux.
 
@w4n: absichtsreklärungen gibt's viele
 
Niemand hat die Absicht eine Mauer äh Hintertür zu bauen... :o)
 
@Silver_Surfer: Ging mir auch gerade durch den Kopf. Es wird so lange dementiert bis die Wahrheit auf dem Tisch liegt. Und selbst dann wird man es weiter leugnen.
 
Ich glaube, da kommt schon noch was hinterher. Microsoft wäre mMn nie so lange mit ihrem Windows (und Office) quasi Monopolist und eine Firma über die gesamten Jahre gewesen, ohne zerschlagen worden zu sein (wie zb. AT&T). Da könnte sicher einige Kuschelei mit der amerikanischen Regierung passiert sein.
 
Die Backdoor ist doch aber schon seit XP drin, oder nicht? Das war zumindest damals schon ein Thema als XP veröffentlicht wurde.
 
@noneofthem: du sprichst wahrscheinlich von "nsa.key". Die Datei ist meines Wissens seit Win 95 vorhanden.
 
Jeder nutzt doch dieses Backdor-Pseudobetriebsystem seit Jahren. Hinz und Kunz, fast die gesamte Idustrie, der Staat, fast sämgliche Ämter.
Natürlich greifen die Amerikaner diese Daten ab und das krasse ist doch, sie leugnen ja nichts mehr. Sie geben diese Daten weiter, an ihre hauseigene Industrie. In Amiland dürfen sich amerikanische Firmen bedienen.
Ich sags mal so. Regt euch nicht auf, Nutzt es einfach nicht mehr.
 
@PCLinuxOS: Wieso Pseudobetriebssystem?
 
@PCLinuxOS: Dem kann ich nur zustimmen! Es ist zwar ein steiniger Weg, sich von Windows zu trennen wenn man jahrelang damit gearbeitet hat, besonders in großen Unternehmen, aber es ist der einzige rationale Schritt, den man unternehmen kann, um langfristig die Hände der Überwacher zu binden.
 
Bei Kacheln nennt man das nicht Hintertür, sondern Revisionsklappe! Das lernt jeder Kachel- & Fliesenleger doch schon im ersten Lehrjahr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!