Cisco: Eine Million Sicherheitsexperten fehlen

Die Vorstellung, dass Computer-Kriminalität hauptsächlich eine Sache einzelner Experten ist, die in Rechnersysteme einbrechen und dann Daten verkaufen, entspricht nicht der Realität. mehr... Sicherheit, Hacker, Netzwerk Bildquelle: Axel Schwenke / Flickr Sicherheit, Hacker, Netzwerk Sicherheit, Hacker, Netzwerk Axel Schwenke / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich bewerbe mich gerne
 
Na ja, vielleicht fühlt sich ja einer von den existierenden Angestellten dazu berufen. Neueinstellungen wird es sicherlich kaum zu diesem Thema geben. Kann man ja nach Polen, Rumänien oder Indien offshoren.
 
"Denn heute dominieren organisierte Banden von Kriminellen diesen Bereich" ... aka Geheimdienste
 
Suche den Fehler:
"... als auch für den guten Ruf von Unternehmen und Behörden. "
 
Man nehme es mir bitte nicht übel, aber der intelligente User ersetzt oft den Sicherheitsexperten. Für uns muss das so selbstverständlich werden wie Haus und Auto abschließen oder Versicherungen für dies und das. Man darf da im Denken nicht mehr zwischen realem Leben und virtueller Welt unterscheiden. Außerdem scheint Cisco genug Sicherheitsexperten zu haben, sie konnten es sich ja auch leisten, Linksys an Belkin zu verkaufen, das war ne Armee von exakt solchen Leuten ;)
 
Also bei einem Lohn von 10'000 Euro + pro Mt. würde ich mich freiwillig bewerben ;-)
 
Warum nicht gleich pro IP ein Sicherheitsexperte.
 
@Montag:Dazu noch für die IPv6
 
Ich kann den Hype de Cloud nicht verstehen. Ist es nicht generell ein Risiko, relevante und sensible Daten hochzuladen, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind... Die planen zu wenig Leute ein, um zu sparen. Verdienen macht Spaß, aber wenn es um die Verwaltung und die damit verbundenen Kosten geht, jammern die öffentlich rum. Peinlich.
 
Damit dann 50.000 gut verdienen, und die andern mit 2.500 € noch froh sein sollen, dass sie überhaupt eine Arbeit haben.
 
Guten Morgen Cisco, wünsche wohl geruht zu haben. Die Experten fehlen nicht wirklich, die kommen nur nicht zu Euch, wenn Ihr glaubt sie beim Gehalt verarschen zu müssen :-p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!