Windows 8.1 Update 1: Start direkt zum Desktop

Microsoft will Windows 8.1 mit dem geplanten ersten großen Update offenbar deutlich stärker auf die Verwendung mit Desktop-Systemen abstimmen, die mit Maus und Tastatur bedient werden. Jetzt wurde bekannt, dass das Betriebssystem wohl künftig ... mehr... Windows 8.1, Desktop, Wallpaper, Windows 8.1 Blue Bildquelle: @WithinRafael Windows 8.1, Desktop, Wallpaper, Windows 8.1 Blue Windows 8.1, Desktop, Wallpaper, Windows 8.1 Blue @WithinRafael

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Langsam wird´s - ganz langsam.
 
@Memfis: Langsam wird's albern.
 
@Memfis: Wir sehen ja wohin die Reise mit Threshold geht. Fixer Betriebssystemkern mit flexiblen Aufbau. Damit ist die "One-for-All"-Politik bei Windows dann fürs erste passé.
 
@pvenohr: An der "One for All"-Strategie hat sich grundsätzlich nix geändert, und das ist auch gut so. Ich schätze es sehr, alle meine Programm auf allen meinen Geräten vom 8-Zoll-Tablet bis zum 2x24-Zoll-Desktop laufen lassen zu können. Windows berücksichtigt allerdings die Eigenarten der einzelnen Geräte besser, und auch das ist gut so.
 
@Memfis: Für Leute mit neuen Geräten - d.h. mit Touchscreens - ist erst die Modern-UI-Ansicht und dann der Desktop wie Microsoft das richtig erkannt hat sinnvoller. Früher haben sich Leute beim Erscheinen von neuen Windows-Versionen neue PCs gekauft, weil Windows auf den alten nicht mehr lief. Wenn die Leute dies heute auch tun würden und sich neue PCs mit Touchbildschirmen kaufen würden, hätten sie den Sinn der Modern-UI-Variante schon längst verstanden und würden nicht meckern... Microsofts Problem bei Windows 8 war wohl, dass dies so effizient arbeitet, dass es auf quasi allen PCs läuft.
 
Windows 8, der Experimentier-Sandkasten von Microsoft :D
 
@curl: Wer nicht wagt der nicht gewinnt
 
@Suchiman: Den Kunden die stapelbaren Sandförmchen wegnehmen und zu behaupten, das platte Kacheln besser stapelbar sind, zeigt nur, das den MSlern das Gespür und Fachwissen für die Beliebtheit bzw. den Zweck von größeren Sandmengen fehlt *g Da braucht es wohl die momentane Eiszeit, damit sie merken, das das eine prima Hilfe gegen auf Geschäftlichem Eis ausrutschen und sich den Steiß prellen ist *fg Oder eben, das ein Getriebe völlig ohne Sand nicht zwangsweise glatt, rund und wie von selbst läuft ;-)
 
@DerTigga: Zur Wahrheit, dass die neue Oberfläche nicht wirklich gut zur Mausbedienung passt, gehört auch, dass die alte Oberfläche (Desktop) nicht gut zur Touch-Bedienung passt, besonders bei kleinen Geräten. Den Mittelweg zu finden ist eine anspruchsvolle Aufgabe.
 
@cgd: ich hab nur etwas Zweifel ausdrücken wollen am generellen finden wollen. Vor allem im Punkt abwägen zwischen Userwunsch bzw. Freundlichkeit kontra Geld per Apps verkaufen scheffeln wollen, als Langfristplanung bzw. Win8 unbedingt möglichst so durchziehen zu wollen wie es ist, da die Dollarzeichen in den Manageraugen blinken. Muss doch machbar sein da Marktanteile zu gewinnen bzw. anderen abzunehmen ? Daher kann Win8 leider leider nicht sehr von dem wegentwickelt werden, wie es ist, da sonst Gefährdung der Langfristplanung = schei... doch auf Userwünsche / Forderungen ?? Das was wann und wie schnell bei Win8 passiert ist, bringt mich dazu, von letzterer Einschätzung nichtmehr wirklich weg zu kommen.
 
@cgd: Nö, es gibt keinerlei Grund für einen Mittelweg. Kacheln für mobile Geräte und spezielle Touch Anwendungen, Standard-Desktop für den Rest, fertig. So einfach kann das alles sein, das alles geht ohne krampfige Charmbars, Maus-Wischgehampel und anderes sinnloses Geraffel.
 
@chronos42: Oh ja, großartige Idee. Und alle Softwarehersteller können ihre Programme doppelt schreiben, damit sie auf mobilen Geräten und auf dem Desktop laufen. Und wir zahlen Anwendungen doppelt, wenn wir sie auf beiden Plattformen benutzen möchten. Dass ich da nicht drauf gekommen bin...
 
@cgd: Wieso müssen die das ? Weil Win8 DAS Maß der Dinge ist, unverrückbar, gefälligst so zu schlucken ?
 
@cgd: Stimmt, die Softwarehersteller müssten die Software nur jeweils mal schreiben, einmal die Kachelversion und einmal die Desktopversion, und das auf dem selben Rechner, wie bei Windows 8 auf dem Desktop üblich. Das hätte den Vorteil, dass.....oh, wait.....
És wird immer nötig sein, Software für verschiedene Plattformen zu erstellen. Wenn das modular aufgebaut ist, ist das auch kein großes Problem. Für IOS und Android werden ja auch eigene Varianten benötigt. Ich sehe das Problem somit nicht. Ich sehe aber ein Problem, wenn ich mir wegen diesen angeblichen Kostenvorteilen ein nutzloses Kachelgedöns aufs Auge drücken lassen muss.
 
@DerTigga: Wenn Sie's nicht machen, haben Sie nur halb so viele potentielle Benutzer. Mit der jetzigen Situation läuft jede Desktop-Anwendung auch auf Windows-Tabletts, und jede Metro-Anwendung auch auf Desktop- und Standalone-Rechnern. Mit einer Trennung wäre es damit vorbei. Und sowas kann sich Apple leisten, mit 5% Marktanteil im Desktop-Bereich, aber nicht Windows.
 
@cgd: Darum gehts nicht, denn die Sache fängt weiter vorne an: wer ist Schuld dran, das die Programmierer in diese Zwangsjacke gesteckt wurden bzw. drin stecken (können) ? Wen lässt man unkritisiert damit durchkommen ? Win8 bzw. MS ist sowas von göttlich, das jeglicher Denk, Kritik oder Userwunsch Erfüllungsprozess frühestens und wenn dann millimetergenau AB bzw. NACH dem Markteinführungspunkt losgehen kann bzw. gefälligst erst loszugehen HAT ? Grundsätzliche Kritik an der Strickart von Win8 (und den dadurch logischerweise entstehenden Problemen) ist daher vollautomatisch irrelevant ? Das schluckt man halt einfach alles, redet sich eine Zwangsjacke freiwillig schön, statt deren Zustandekommen bzw. die Tatsache, das man eine anhat in Frage zu stellen ? Mag ja sein, das es so einiges an Leuten gibt, die sich durch die pure Existenz von Win8 + zu den es nutzen Dürfenden gehörig, sowas von geehrt fühlen, das sie andächtig staunend in die Anbetungshaltung gegangen und seitdem darin verblieben sind, ich gehöre allerdings nicht dazu. Für mich ist das, was MS per Win8 gemacht bzw. begonnen hat, ein sehr großer User und eben auch Programmierer Entmündigungsvorgang. Es ist das erste mal seit Win 3.1, das ich mich so fühle bzw. MS das hingekriegt hat, das diese Gefühle SO stark entstanden sind.
 
@DerTigga: Mal abgesehen von deinen persönlichen Problemen mit Microsoft scheint es mir unbestreitbar, dass ein anderer Ansatz als Windows Desktop notwendig ist, um auf touch-bedienten Geräten zu laufen. Ob man den mag, ist Geschmackssache, es gibt ja Alternativen, die du stattdessen nutzen kannst. Nichtsdestoweniger ist es eine gute Idee, beide Ansätze auf den selben Geräten laufen zu lassen.
 
@cgd: Ich halte das für nur ziemlich bedingt gültiges aber auch leicht gefährliches Um bzw. Wegdeuten des von mir gesagten, per das als nur mein persönliches Problem zu bezeichnen. Direkte Frage: bist du fähig, dir zumindest für einen kurzen Moment lang eine Welt ohne Win8 vorzustellen ? Falls du das schon mit nein beantworten musst brauchen wir nichtmehr weiter zu schreiben ..
 
Jetzt ist auf einmal die Rede von einer Auslieferung im Mai? Hieß es nicht kürzlich noch 11. März? Jedenfalls ein richtiger Schritt, denke ich. Hoffentlich steht das für eine generelle Tendenz, dem Desktop wieder mehr Beachtung zu schenken.
 
@adrianghc: noch ja - in zukunft: für die breite masse eher nicht mehr
 
@Spector Gunship: Wieso eigentlich nicht?
 
@adrianghc: weil desktop im normalen Haushalt immer mehr und mehr durch mobile Geräte ersetzt wird. Wenn immer mehr und mehr Menschen lieber ein Tablet nutzen, anstelle eines Desktop-PCs, dann wird MS auch stärker auf Tablet setzen. Hier geht es nicht um das produktive Arbeiten mit dem PC. Der Durchschnittsbürger arbeitet nicht am Rechner, sondern nutzt den nur als privates Unterhaltungsmedium.
 
Einfach bei der Installation die Auswahl haben >> Desktop PC(mit Startmenü etc) oder Tablet PC (mit Metro/Kachel Oberfläche) . Und alles würde passen
 
@winman: so viele entscheidungen kann man dem user nicht geben, wo käme man denn hin.... überforderung pur.
 
@winman: was ist wenn ich ein Desktop (notebook) nutzer mit maus und tastatur bin aber eigentlich metro und den normalen desktop haben will - aber bitte ja ohne startmenü im stile von windows vista / 7 oder gar XP ?
 
@winman: genau meine rede. und ms soll wieder (kommt wohl auch) ein desktop user freundliches startmenü bereitstellen, mit dem metro startmenü können sich desktop user nicht wirklich anfreunden, zumindest ist das die beobachtung in meinem bekanntenkreis. noch spannender ist es auch für firmenkunden...
 
@Balu2004: Für Firmenkunden ist das eigentlich ideal, zumindest dort, wo sowieso nur mit bestimmten, fest vorgegebenen Anwendungen gearbeitet wird (was meist der Fall ist). Da kann man wunderbar genau diese relevanten Programme auf den Startscreen legen, fertig. Wenn dort - im Gegensatz zum Heimanwender - nur die benötigten Dinge liegen, ist das an Übersichtlichkeit nicht zu überbieten. Ich wüsste absolut nichts, was dagegen spräche.
 
@DON666: gerade in firmen findet man häufig anwender die seit jahren ihr windows xp/windows 7 kennen und technisch nicht so versiert sind. wenn dann etwas anders aussieht als vorher dann kommen die user oftmals ins schleudern. das thema hatten wir insbesondere schon bei der xp auf windows 7 umstellung. mitarbeiter wollen einfach ein system nutzen , wenn es geht wie vorher. die tage hatte ich wieder das vergnügen wo ein endanwender nichtmal hinbekommt wie man eine url im internet explorer kopiert und als mail schickt, oder wenn man zu denen sagt öffne bitte mal den explorer dann weiß der ein oder andere nicht was er machen soll. man darf nicht immer mit den usern hier vergleichen, diese sind technik orientiert sonst würden die sich nicht hier zusammenfinden. was spricht dagegen einen reinen desktop modus für pc/notebook nutzer anzubieten ohne metro menü? die akzeptanz von windows 8/8.1 hat insbesondere durch diese bevormundung seitens microsoft gelitten. ich habe ein surface 2 und bin sehr zufrieden da metro für touch gut geeignet ist (ok es gibt noch ein paar dinge aber das wird so langsam). auch wenn viele die startmenü diskussion für beendet erklären, genau das ist eines der grössten "probleme"
 
@Balu2004: Ich wollte auch nicht mit den hiesigen technikaffinen Usern vergleichen. Im Gegenteil, ich arbeite in der IT-Abteilung eines Krankenhauses, und hier sind die zu nutzenden Programme beim Großteil der User fest vorgegeben. Auf das Szenario bezog ich mich, denn diese Anwender haben nicht das OS, sondern die Programme zu bedienen.
 
@winman: Die Auswahl hast du ja, bis auf das fehlende Startmenü. Und die Auswahl so zu gestalten, dass man sich für eine Variante entscheiden muss und die andere Variante dann fehlt, wäre eine ausgesprochen dumme Idee. Ich möchte meine Desktop-Programme auf dem Tablet und meine Metro-Programm auf dem Desktop nutzen können, auch wenn die jeweilige Bedienung dort etwas weniger passt.
 
Also ich weiß nicht warum, aber mein letzte Woche installiertes 8.1 startet immer direkt den desktop, hab nix umgestellt und auch nix dafür installiert Oo edit: hab aber das 8.1er image auch frisch über Umwege von MS geladen, kann sein dass es neu ist.
 
@ExusAnimus: Nee, hab grad mal auf TechNet nachgesehen. Es ist immer noch die Version vom 09.09.2013.
 
Win8.1 ist ja unter der Haube nicht verkehrt, aber Desktopnutzer zum Touch und APPs zu zwingen ist ein riesen Fehler, was sich in der Akzeptanz/Verbreitung niederschlägt. Dem Desktopnutzer das Kachelgedöns vollständig mit EINER Auswahl zu verbannen war mehr als überfällig. Das Mittagsmenü und Handcremereste von Bildschirm mehrmals täglich wegputzen zu müssen, ist mehr als lästig. Ergonomischer Arbeitsplatz sieht anders aus. Bildschirm waagerecht aufm Schreibtisch ginge ja, aber erst wird das Papierlose Klo erfunden, bevor das Papierlose Büro kommt und schon hat sich der waagerechte Bildschirm eh erledigt.
 
@Roger_Tuff: Du redest hier vom papierlosen Klo und mein Win 8.1 hat unten links schon zumindest eine Muschel. Mal schauen wer es zuerst auf drei davon bringt. ;)
 
@Johnny Cache: er beanstandet das das klassiche startmenü nicht mehr verfügbar ist und es keinen reinen desktop modus gibt und hast nicht unrecht.
 
Oh Mann. So peinlich Microsoft!
 
@Manuel147: Was ist daran peinlich? Wenn man nicht auf den Dekstop booten kann wird geheult (fand ich nie einen so großen Punkt, aber nachvollziehbar), wenn man es auf einmal kann, immer noch, weil es ja zu versteckt sei (was ja auch schon irgendwie stimmt), wenn das jetzt sogar die Voreinstellung ist, auch...manchen Menschen kann man es wohl einfach nicht recht machen.
 
@adrianghc: Peinlich ist es deswegen, da MS erst versucht hat, es dem Kunden á la "Friss oder stirb" unterzujubeln, es als Non-Plus-Ultra zu verkaufen. Die Kundenwünsche während der Entwicklung und auch später noch völlig zu ignorieren, weil es sich ja auch angeblich super verkauft und laut Statistiken nur ein ganz kleiner Teil der Käufer Metro so nicht akzeptiert, was natürlich völlig von MS erlogen war. Und nun, wo es sich nicht mehr verleugnen läßt, dass die Felle alle davon schwimmen, da wird nun dieses erbärmliche Flickwerk betrieben. Sie sollten Win 8 völlig abhaken, in der Versenkung verschwinden lassen und sich nun mit diesen Erfahrungen an ein neues und vernünftiges Win 9 machen.
 
@adrianghc: Es ist peinlich wenn man die ganze Geschichte betrachtet. Zuerst - provokant - keine Rücksicht auf Kundenwünsche und jetzt immer weiter am zurückrudern. Es ist einfach peinlich, dass MS schon so lange in dem Geschäft und solche Fehler macht.
 
ME, VISTA, 8 .....
 
@mäkgeifer: Du wirfst hier Sachen gemeinsam in einen Topf, die überhaupt nicht zusammen gehören. Ähnlich dem Unsinn, daß nur jedes zweite Windows benutzbar sei. Bei Leuten, die das Schreibe,n ist grundsätzlich die zählweise falsch, weil sie, wie Du, die alten DOS-basierenden Home-Systeme mit den NT-Varianten zusammenwerfen. Und was ist Dein Problem mit Vista? Seit SP1, spätestens SP2, lief es sehr gut. Und Microsoft konnte nichts dafür, daß selbst große HW-Hersteller zum Erscheinungstermin von Vista im Jan. 2007 ihre Treiber nicht fertighatten, obwohl genügend Zeit dafür war. Windows ME? Hab' ich 1 1/2 Jahre ohne Probleme benutzt, war bei mir schnell und stabil. Und 8? Das es jetzt 8.1 gibt und obiger Artikel auf das erste große Update für 8.1 hinweist, hast Du aber schon mitbekommen, oder?
 
@departure: Dass jemand, der solch einen Kommentar ablässt, das überhaupt mitbekommen WILL, glaubst du nicht wirklich, oder? ^^
 
@DON666: Hast recht, daß ist die "Ich-WILL-schimpfen"-Fraktion.
 
@departure: nein, er macht nur nicht jeden mumpitz mehr mit. wir haben vor paar monaten 15 laptops zurückgeschickt, wegen windows 8, weil: unbenutzbar. jetzt haben wir diese zurück mit windows 7, wunderbar (und unser letztes windows). steigen wohl bald hier auf debian um, jedenfalls sind unsere admins davon überzeugt.
 
@buckliger: Hhmmm, schon sicher und zweifelsfrei erhoben, daß Eure Fach- bzw. Firmensoftware mit Debian noch läuft? Schon jemanden gefunden, der Euch die VBA-Makros umprogrammiert? Anwenderschulung für Debian schon bestellt? Gibt's Treiber für Eure gesamte Hardware? Laptops? Klingt nach Außendienst. VPN-Anbieter schon angefragt wg. Unterstützung v. Debian? Naja, viel Spaß Euch.
 
@departure: lol wer nutzen denn im Jahre 2014 noch so etwas wie VB Scripte. Ich kenne kein seriöses Unternehmen, das VB Scripte einsetzt. In der Regel sind diese auch aus Sicherheitsaspekten schon verboten! Wir setzen in unsrer Entwicklungsabteilung Ubuntu 12.04 LTS ein, weil es für uns enorme Vorteile bietet. Mit Treibern hatten wir dabei noch nie Probleme, wir lassen uns die Rechner vorinstalliert liefern. VPN funktioniert unter Linux hervorragend, aus dem Bereich kommt VPN ja auch ursprünglich her.
 
Selbst an meinem Yoga13 mit Touch sitz ich länger am Desktop als in der Modern UI. Windows 8/8.1 hat einige sehr gute Funktionen, keine Frage aber der Nervfaktor ist um einiges höher als der Nutzen. Ich habe es schon oft geschrieben und schreib es nochmal. Tastatureingaben zum öffnen eines Programms kommen seit MS-Dos für mich nicht mehr infrage.
 
@P-A-O: Das scheint mir als ziemlich ideologische Sicht der Dinge, das mit den Öffnen durch Tastatureingaben. Ich sehe das pragmatisch: Die schnellste Methode ist die beste. Und da kommt Windows-Taste, drei Buchstaben und die dazu passende Anwendung antippen ziemlich gut weg. Zumindest wenn die oft verwendeten Anwendungen auf dem Start-Schirm und/oder der Taskleiste verknüpft und mit einem Klick/Tippen zu erreichen sind.
 
@cgd: nein das ist die bequeme Art und die geht bei mir über alles.
 
Wenn MS dann endlich mit den Experimenten fertig ist dann nennt man dies Windows 9.
 
Was bitte ist am Umkehren einer Option ein Fortschritt? Weil man nun ModernUI, statt vorher des Desktop, explizit aktivieren muss, spricht man gleich von einem Fortschritt? Der Nutzen aus dieser Funktion ist doch nichmal 20 Sekunden bei einer Neuinstallation, die man eh recht selten durchführt, zu sparen.
 
@Zwerchnase: Richtig, eigentlich mit Win 8.1 ist das genau genommen nur ein Haken im Kontextmenü. Damit kann man auswählen, ob die ModernGUI oder der Desktop zuerst nach dem Booten angezeigt werden soll. Und das sogar ohne externe Programme wie "Start is back" oder "Classic Shell". Verstehe auch diese "Neuerung" nicht ganz.
 
Was für eine unfassbar innovative und komplexe Funktionalität. Schön, dass jetzt endlich gebührend über eine solch wahnwitzig tolle Funktion berichtet wird. Ich bin restlos und über alle Maßen begeistert. Microsoft hat quasi das 23. Jahrhundet des Computerzeitalters schon vorweg genommen.
 
@Karmageddon: Mein Sarkasmusdetektor läuft heiß! Alle Mann in Deckung!
 
@Karmageddon: Ohne diese Typen, die scheinbar ernsthaft der Meinung sind, Windows 8.x wäre unbedienbar, gäbe es solche Meldungen hier gar nicht. Aber einigen scheint so Kleinkram ja verdammt wichtig zu sein...
 
@DON666: Usability ist kein Kleinkram.
 
RIP ModernUI aka Metro
 
Windows 7 startet bei mir auch direkt in den Desktop. Also nicht so sensationell.
 
@kottan1970: Für Microsoft aber schon. Sie waren ja bis jetzt nicht in der Lage, das in Windows 8 auch hinzubekommen.
 
Na endlich ... und jetzt noch kontrastreichere Farbschemata anbieten oder selber konfigurieren lassen & die kastrierten Apps auf dem Desktop weglassen! Wenn ich Metro will, nehm' ich in Paris die U-Bahn!!!
 
@beeelion: Musst die Apps ja nicht benutzen, wenn du nicht willst, aber anderen darfst du sie ruhig lassen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles