Vestberg sagt ab - Microsoft sucht, sucht und sucht

Seit der Rücktrittsankündigung von CEO Steve Ballmer im August 2013 sucht das Redmonder Unternehmen einen neuen Chef. Und es sieht nicht danach aus, als würde diese so bald enden, da nun ein weiterer Kandidat abgesagt hat. mehr... Ceo, Ericsson, Hans Vestberg Bildquelle: Ericsson Ceo, Ericsson, Hans Vestberg Ceo, Ericsson, Hans Vestberg Ericsson

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kein Wunder, das niemand den Job übernehmen will. Denn der das tut, muss ständig seinen Kopf für Fehlentscheidungen hinhalten. Kein Geld der Welt wäre es Wert, wenn man ständig für Flops verantwortlich gemacht wird und nur Shitstorm sich reinziehen muss wie bei Ballmer. Ein schweres Erbe, vor allem deshalb, weil ein CEO benötigt wird, der endlich mal auf die Wünsche der Kunden hört und nicht mit dem Kopf in die Wand schlägt, siehe aktuelle XBO ohne Blu-Ray Laufwerk. Wer so ein Blödsinn sich ausdenkt und absegnet, gehört abgesägt.
 
@joe2077: Also ich würd's machen :D

Warum ist ne Xbox ohne BluRay Blödsinn am PC habe ich auch kein Laufwerk mehr und lade mir alles über Steam ... Die Steam Console hat auch kein Laufwerk...
 
@-Revolution-: Weil man dann die Spiele nicht mehr gebraucht kaufen und verkaufen kann? Weil man keine Blu-Rays gucken kann obwohl die Kiste als Multimediazentrale angepriesen wird? Weil nicht jeder eine 100Mbit Leitung zuhause stehen hat? Weil es auch Leute gibt die die XB0 auch mal in einem Ferienhaus ganz ohne Internet nutzen möchten?
 
@joe2077: Solange du auch Netzwerk Storage einbinden kannst nicht so das Problem. Zu den restlichen Sachen muss ich dir sagen das das der Trend der Zeit ist... und immer mehr dinge nur online gehen.... und wer nimmt seine XBox bitte mit ins Ferienhaus wenn man nicht gerade kleine Kinder hat ... und auch da kann man die Heruntergeladenen Spiele zocken...
 
@joe2077: in den USA sind die BluRay-Verkäufe im Keller; in den USA wird alles nur noch gestreamt. Nur bei uns hat sowas Relevant, weil unsre Netz-Geschwindigkeiten einfach für die Katz sind. Die Frage ist also Henne oder Ei. Sind einfach unsre Netze für das Produkt (ohne LW) nicht ausgelegt oder das Produkt für diesen Markt? Welcher Teil hat seine Hausaufgaben nicht gemacht...?
 
@TurboV6: Ich würde sagen, dass die europäischen Länder in Sachen Netzausbau und Modernisierung (vor allem Deutschland) nicht ihre Hausaufgaben gemacht haben. Da können die US-Firmen absolut nichts dafür, wenn die Europäer technologisch im IT-Bereich rückständiger sind. Kommt wohl davon, wenn die meisten europäischen Politiker und Firmenchefs über 40/50 Jahre alt sind (was jetzt keine Beleidigung für die älteren Generationen sein sollte, da sie auch sehr viel geschafft und erreicht haben).
 
@eragon1992: "vor allem Deutschland" würde ich halt auch nicht sagen. Schaut man sich andere Ländern der EU an, dann sind diese viiiiel weiter (Schweden, Dänemark) - die Fläche der Bevölkerungsdichte ist aber eine ganz andere. 70% der Schweden wohnen auf 1/3 der Landesfläche. Da kann man sich beim Ausbau konzentrieren. In Deutschland musst bis auf einzelne Flecken im Osten quasi alles abdecken. Die Konzerne konzentrieren sich aber auf die Städte. In anderen Ländern (Frankreich, Spanien, Italien) sind die Netze noch viiiiiel lückenhafter als in Deutschland. Also immer nur hier aufs eigene Land bashen ist halt auch echt kindisch.
 
@joe2077: nur, dass die Consumer-Kunden nur einen Bruchteil für Microsofts Geschäft ausmachen. Ballmer hat sehr sehr positive Züge in der Business-Sparte voran gebracht; vor allem Server und Office-Welt - damit verdient Microsoft 85% ihrer Gesamteinnahmen. Der Shitstorm der da kommt, muss Microsoft eigentlich finanziell überhaupt nicht interessieren. XBOX, Bing und Windows Phone sind nur dazu da, dass sie in diesen Märkten präsent sind, um die Gesamtmarkte zu stärken. Sonst nichts.
 
@TurboV6: Nur das der Windows 8 Flop sowohl Endkunden wie auch Firmenkunden beidemaßen angeht. Wenn das Kernprodukt einer Weltfirma nicht mehr richtig verkauft wird, hat das Managment versagt. Vor allem deshalb, weil man komplett an den Kundenwünschen vorbei entwickelt hat.
 
@joe2077: ich weiß gar nicht, wieso alle immer von Windows 8 Flot sprechen. Es war eine ganz andere Situation zu Windows 7 Zeiten als es bei der Einführung von Windows 8 war. Es war höchste Zeit, dass damals Windows 7 kam. Für Windows 8 spricht eher eine Neuanschaffung statt ein eigenes OS-Update. Daher ist da kein Zwang. Der Server 2012 teilt sich Kern und Funktionen mit Windows 8. Kein anderes Server Betriebssystem hatte nach dem Launch so gute zahlen, wie Server 2012 - obwohl 2008 eben auch schon gut war. Man darf einfach Consumer nicht mit Business-Kunden vergleichen. Ich sehe auch nicht, wieso sie vorbei entwickelt haben sollen. Wenn man die ganze Familie (Windows Phone, Windows Server, Windows Desktop) im Gesamten anschaut, dann ist Desktop etwas unter die Räder gekommen und die anderen Dinge wurden fokussiert; war ein Fehler gegenüber den Consumern über die Business-Kunden haben sich wie keine Kinder in ihrer Welt gefreut. Und Windows Betriebssysteme hatten vor allem dann ein Schub, wenn Firmen upgraden. Firmen übergehen aber normalerweise eine Version; im Hinblick auf Windows 7 also für viele nich nötig, Windows 8 einzusetzen. Das muss man halt auch alles bedenken und nicht nur die Verkäufe der Aldi-PCs anschauen.
 
@joe2077: Sicherlich nicht ganz unrecht. Aber zur XBOX: Microsoft bewirbt das Ding als Multimedia-Box, also explizit auch für seine eigenen Dienste und seinen Marktplatz. Und da hat sich bisher niemand beschwert, dass bspw. der AppleTV kein Laufwerk hat. Im Hinblick auf Preis und Funktion als Spielekonsole, sicherlich nicht 100% vergleichbar, aber dieses Phänomen ist doch bisher überall zu beobachten. Jeder will seinen Content an den Mann bringen.
 
@joe2077: Mit den wuenschen der Kunden kommt man nicht wirklich weit. Eigentlich muss man den Kunden geben was sie wollen aber nicht wussten
 
@joe2077: "Den Kopf hinhalten"... gegenüber wem genau? Wenn er/sie den Kopf gegenüber dem MS Vorstand und dem Aufsichtsrat hinhalten muss, dann ist das einzige und allein MS eigenes Problem, wenn die Person keine Rückendeckung bekommt, oder hinter ihrem Rücken weiterhin andere die Fäden ziehen. Den Aktionären? Schau dir mal die Aktienwerte von MS, Apple, Google, Intel usw. an und lese z.B. hier auf WF entsprechende News, die Aktionäre denken manchmal sowieso etwas anders als "der Markt". Dem Nutzer oder besser den Nutzern? Man kann über z.B. Windows 8 denken was man will, aber ich habe noch keine diffusere Nutzermeinungen zu einem MS Produkt gelesen, als zu Windows 8.
 
Glaubt man den Berichten der sog. "Börseninsider", ist die Wahl ja schon gefallen und sollte eigentlich in dieser Woche bekannt gegeben werden. Sollte es so sein, dann hat das Rennen sicherlich ein interner Kandidat gemacht. Daher hat es Microsoft auch sicherlich mit der Bekanntgabe nicht so eilig.
 
Eigentlich ist es doch egal wer der neue CEO wird. Die Fäden hält sowie weiterhin Bill Gates in der Hand - und das ist auch gut so ;-)
 
Soweit ich weiß steht der neue CEO intern doch schon längst fest
 
René Obermann ist doch aktuell auch wieder auf der Suche...
 
Nehmt mich! :)
 
Nimmt doch endlich Satya Nadella, Tony Bates, Terry Myerson oder Julie Larson-Green (Alle 4 Senior Leader bei MS) und gut ist. Mit diesem ewigen rumgeeiere tut sich MS keinen Gefallen.
 
Sollen mich nehmen! Meine erste unternehmerische Entscheidung wäre, den Support von Windows 8.x einzustellen und Windows 7 weiterzuentwickeln!
 
Wenn das Gehalt stimmt und die Ablösesumme bei meinem Ausscheiden aus dem Unternehmen richtig gut ist ?
Ich hätte da mal einige Monate Zeit und ich bin sehr zukunfstorientiert !
Ich muss zusehen das meine künftigen Einnahmen sich verzehnfachen, egal wie !
 
Pofalla wäre vielleicht mal eine Anfrage wert. Der kann dann erklären, "Windows ist ein ganz tolles BS!".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr