Lego-Werke jetzt per Chrome bauen und erkunden

Chrome-Nutzer können ab sofort an einem spannenden "Experiment" teilnehmen, nämlich einem virtuellen Baukasten. Dabei kann man per WebGL online mit Lego-Steinen diverse Werke erschaffen, diese können dann auf Google Maps veröffentlicht werden. mehr... Google, Chrome, Lego Bildquelle: Google Google, Chrome, Lego Google, Chrome, Lego Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sehr coole Idee. gleich mal getestet.. laeuft fluessig.. macht Laune.. schade das es nur ein paar kleine Steine gibt. Aber dennoch top sache :D
 
@StefanB20: ich habs auch grad mal getestet... is schon echt cool... auch wenn es an das ECHTE legofeeling einfach net rankommt... Steine suchen, das zeug anfassen und und und (gehört bei mir iwie dazu)...
 
@baeri: das ist klar. Real ist Lego immer ungeschlagen. Aber endlich gibt es eine kleine kurze alternative aufn Rechner. WEnn ich an das eine Legospiele denke.. wo man auch alles selber bauen konnnte... aber die PErformance.. aua XD
 
@StefanB20: ich dachte für minecraft soll mal ne echte legotextur kommen... ich fände es echt spannend aus der fistperson perspektive lego spielen... <- weiß da jemand mehr? naja... oke :D google sagt alles :D
 
@baeri: Das "echte" Lego-Feeling wird es virtuell ohnehin nie geben: Das ist nämlich nur dann möglich, wenn man in der Nacht im Halbschlaf auf so einen elendigen Stein steigt... ;)
 
@witek: oh jaaaa... das warn noch zeiten :D bei mir allerdings nicht einer sondern son ganzer haufen... -> man versucht leise zu sein, damit niemand aufwacht und dann *bauz* *kaboom* :D
 
@witek: ...oder drauf schläft. ;-)
 
@StefanB20: Schade, auf dem Firmenlaptop läuft es nicht. Sowohl mit Chrome, als auch mit Firefox. Dann werde ich es wohl mal zuhause ausprobieren müssen.

Aber die Idee an sich finde ich Klasse!
 
Warum nicht im IE?
Ansonsten wieder nur mal ein Skynet Marketing Feldzug für Chrome und g+
 
@paulchen_panther: Begonnen hat die Kooperation zwischen Google und Lego im Juli 2012
 
@baeri: Ich wollte auch gerade schon was sagen. Hatte das schon vor Ewigkeiten mal getestet.
 
@paulchen_panther: Weil IE mist ist... Es geht aber auch in Chrome und Firefox.....
 
@happy_dogshit: Es geht auch in Opera! :D
 
@unLieb: Ach.. Mist.. das meinte ich.. nicht "Chrome und Firefox" sondern "Opera und Firefox"
 
@unLieb: Ist ja auch die gleiche Engine.
 
@kubatsch007: Ehrlich? O.o
 
@happy_dogshit: kein anderer Browser deckt den HTML 5 Draft-Standard derzeit darart gut und umfangreich ab wie der IE11. Soviel zu diesem Thema.
 
@TurboV6: So sieht es aus! Der IE11 besitzt viele HTML5 Features gar nicht und erst in der Version 11 hat Microsoft WebGL Support eingebaut, nachdem sie sich Jahre lang als einziger Browserhersteller dagegen gestreubt haben. Wahrscheinlich haben sie das genauso schlecht im IE11 umgesetzt, wie mit den HTML5 Features. Ein Browser der nur alle 3 Jahre mal eine neue Version erhält ist eben auch kein moderner Browser, sondern bei der Geschwindigkeit, wie sich das Web weiterentwickelt, immer veraltet. Das ist kein IE gebashe, sondern begründet sich einfach durch den von Microsoft gewählten Entwicklungsprozess.
 
@curl: Der IE ist in den Unternehmen der beliebteste Browser: weil er nicht ständig eine neue Major-Revision erhält.
Der IE kriegt kleine Updates für HTML5 Unterstützungen seit der Version 9 durchs Windows Update vereinzelt nachgeliefert. Und nochmal: KEIN Browser deckt den aktuellen Standard so gut ab wie der IE11!! KEINER! Chrome und Firefox bauen Zeugs an die weit weg vom Standard sind und machen viel viel mehr Alleingänge (zB APNG). Was bringt das? Verdammt viel Aufwand für Entwickler! Die sollen sich endlich dem Konsortium anschließen und die Alleingänge unterlassen.
 
@paulchen_panther: Weil man keine oder unfertige Standards nutzt ;) Wenn es WebGL ist, müsste es im IE11 gehen. Einfach mal den UserAgent umstellen.
 
@Knerd: Nein mit dem IE11 geht s auch nicht. Da ist bestimmt eine Browserweiche implementiert :)
 
@paulchen_panther: Deswegen UserAgent. Wenn sie wirklich nur auf WebGL setzten, MUSS es im IE 11 gehen.
 
Vorschlag für die Weiterentwicklung: Die Häuser auf der Satelitenansicht sollten als Vorlage eingeblendet werden können. So könnte man dann sein eigenes Zuhause als 3D Modell anfertigen.
 
@RedBullBF2: Wenn Google es geschickt anstellt und mit den anderen 3D Daten von Google Earth kombiniert, dann hat man vielleicht bald ein vollständiges 3D Modell der Erde. Ob das jetzt positiv oder negativ ist steht halt noch zur Diskussion
 
Funktioniert super (auch im Fx), aber wie kann ich ein einmal veröffentlichtes Gebäude weiter bearbeiten?
 
Funktioniert mit Firefox 27 perfekt und problemlos.
 
Schade dass es nur 32x32 Steine sein können, sonst hätte ich gern mal mein Haus nachgebaut... in Maßstab 1:1 ;-P
 
He ihr Legospieler also auf dem Firefox läuft es schon mal .Aber es ist mir zu Lahm.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!