Opera 19: Lesezeichen API und neue Anpassungen

Opera ist in einer neuen Version erschienen. Der alternative Webbrowser hat mit dem jüngsten Release einige interessante Funktionen dazu bekommen, wie man sie von Google Chrome bereits kennt. mehr... Browser, Logo, Opera Bildquelle: Opera Browser, Logo, Opera Browser, Logo, Opera Opera

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Bookmarks Bar ist doch der reinste Hohn. Mit einer ausgereiften Lesezeichenfunktion hat das nicht viel zu tun. Und dass man sie nicht links oder rechts anheften kann ist mir auch unverständlich.

EDIT: Es gibt übrigens ein Open Source Project in dem versucht wird einen Browser zu entwickelt, der dem Opera 12.16, in vielerlei Hinsicht entspricht. Erwartet allerdings noch nicht zu viel. Die Sache steht noch nach am Anfang.
http://otter-browser.org/
 
@kubatsch007: Ist das etwa immer noch nicht die Lesezeichenfunktion wie bei Opera 12.16 ?
 
@ephemunch: Nichtmal ansatzweise. Oben wird eine neue Leiste erzeugt, die gerade bei Breitbild Monitoren unnötig Platz wegnimmt. Das einzig Gute ist, dass man Ordner erstellen kann und auch im Ordner Unterordner hinzufügen kann. Bei mir heißt der erste Ordner jetzt "Lesezeichen" und darin habe ich neue Ordner mit den Kategorien erstellt.
 
@kubatsch007: Genauso ist es. Das tolle am alten Opera war dass sie mittels der Sidebar alles von oben auf die Seite verlagert hatten, was bei den breiter werdenden Monitoren genau das Richtige war. Und was machen sie jetzt? Sie setzen es wieder alles dort hin wo am wenigsten Platz ist - nach oben. Während links und rechts massenhaft Platz wäre (insbesondere bei Seiten-Layouts aus dem letzten Jahrhundert wie bei WinFuture). Völlig unverständlich.
 
@moribund: Ich mag Seitenlayouts aus dem letzten Jahrhundert, wahrscheinlich weil ich auch aus dieser Zeit stamme :) Aber mal ehrlich, ich mag 3-spaltige Layouts mit fester Breite von 900-1000px. Wenn diese dann - wie bei WF - zentriert werden, ist dies für mich optisch die beste Lösung. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
 
@Binabik: Und das bei WF mehr als die Hälfte des Bildschirmplatzes verschwendet ist stört Dich nicht? Wozu hat man einen breiten Bildschirm mit 1920 Pixel Breite wenn mehr als die Hälfte davon Weiß ist? Da kann ich ja gleich zu meinem 800x600-Screen aus dem vorigen Jahrhundert zurückkehren... ^^
 
@moribund: Nein das stört mich nicht, zumal ein Großteil der Leute einen Browser eh nicht in Fullscreen offen haben und im Falle von Opera 12.16 da noch eine Sidebar vorhanden war Bei einer FullHD Auflösung sitzt man bei einer Webseite die außer lustiger Bildchen auch noch Informationen im Gepäck hat, vor einer Textwand, die alles andere außer gut zu lesen ist. Es kommt nicht von ungefähr, warum Printmedien, die Informationen - egal welcher Coleur und Qualität - verbreiten, immer im Hochformat erscheinen, im Gegensatz z.B. zu Bildbänden. Und zu den 800x600 Monitoren aus dem letzten Jahrhundert, da müsste man ja seitwärts scrollen, um eine Seite in voller Breite zu sehen.
 
@moribund: Wenn man nicht alles im Vollbild erledigt (und Vollbild ist doch nach Kachelmenü das Zweitschlimmste auf dem Dektop... ;D ), dann ist es gar nicht so schlecht, wenn das Seitenlayout auch auf dem halben Monitor Platz hat. :P
 
@Binabik: Ich nutze meinen immer maximiert. Das macht wohl den Unterschied. ^^
 
@kubatsch007: Bis Opera 73 wird das schon werden...
 
Noch immer kein Grund von der 12.16 umzusteigen... Schade :(
 
@blaba: Seh ich auch so. Die neuen Operas sind irgendwie .. richtig schlecht.
 
@blaba: Sehe ich im Moment auch so.. und wie kriege ich diese fette hässliche Googlesuche aus der Schnellwahl geworfen, die einen Haufen Platz wegnimmt und absolut überflüssig ist? Wahrscheinlich wieder gar nicht in dieser Kinderversion des Browser -.-
 
Sind endlich wieder GroupTabbing und .file Endung rufe PRogramm X auf moeglich??? man man man.. wie kann man sowas nur vwegnehmen!!! :((
 
mit ein wenig arbeit sehen bei mir die lesezeichen fast wie bei opera 12 aus. ich bin begeistert erstmal, aber ich hoffe, es werden mehr presto-features eingebaut
 
@leander: Da müssen noch eine Menge Presto-Features wieder rein. So ziemlich alle die der Grund dafür waren, dass ich jahrelang Opera als Standardbrowser hatte, fehlen noch.
 
Wollte es gerade eine Chance geben (Lesezeichen hatte ich vermisst), aber RSS-Feeds werden nicht verarbeitet. Schade, vielleicht bei irgendeiner zukünftigen Version.
 
Keine Ahnung was für einen Plan die Jungs da aktuell verfolgen. Ins Knie schießen, Blei reingiesen, herausoperieren um hinterher schneller zu laufen, triffts am ehesten.
 
Als Opera angekündigt hat, die Engine zu wechseln, hab ich vor Freude fast luftsprünge gemacht.. aber seit dem Beta-Release bis heute, habe ich keine version gesehen, die mich auch nur ansatzweise zum umstieg bewegt hat. Ich nutze nach wie vor den 12er - und auf einen umstieg werde ich wohl noch lange warten müssen. für mich die schlechteste entscheidung, die man bei opera bisher getroffen hat.
 
Der Hinweis, dass die neue Version auch für Linux verfügbar ist, stimmt NICHT! Es handelt sich bei der Linux-Version noch um die Version 12.x.
 
Seit dem Wechsel der Engine bin ich leider zu Chrome gewechselt, da die aktuellen Versionen von Opera im Vergleich zu Chrome keinen wirklichen Mehrwert bieten. Also wozu eine Kopie benutzen, wenn's das Original gibt?
 
@erpp: Weil ich ungern auch noch mein Surfverhalten mit Google teilen möchte. Dank Analytics und AdWords wissen die schon mindestens jede zweite Seite die ich besuche...
 
@erpp: Ich nutze Opera eigentlich wegen der Mausgesten, die sind enorm praktisch. Tab-Stacking ist ja leider weg...
 
Die Lesezeichenleiste ging doch schon immer so, Ordner konnte man dort auch vorher erstellen. Ich sehe an den 19er nichts neueres zum 18er. Ohne Lesezeichen komme ich mir irgendwie verarscht vor. Habe zwar ein Addon dafür aber das kanns ja nicht sein. Bin kurz davor wieder zu wechseln. Bis jetzt war ich noch nie glücklich mit Opera.
 
Funktioniert mittlerweile den wenigstens Opera Sync wieder?
Das ist der einzige Grund, weshalb ich wieder zu Chrome umgestiegen bin. (Sind ja ansonsten sowieso fast der gleiche Browser).
Ich hatte mir zwar eine Bastellösung mit SymLinks und Dropbox geschaffen, aber das war alles andere als optimal. Wenn ich mit zwei PCs gleichzeitig Opera offen hatte, etwa weil ich am Notebook irgendwas rumgefummelt hatte während ich am Großrechner was heruntergeladen habe, hatte ich nachher gefühlte Drölf Trillionen "Im Konflikt mit x befindliche Kopie"n im Benutzerverzeichnis.
 
Wieso verschlimmbessert Opera nur? Wollte gerade gestern mal wieder schauen was sich im Opera geändert hat. Der erste Gedanke: "Warum schaffen es alle (auch der IE) besser zu werden nur der Opera entwickelt sich zurück?" - richtig er stagniert nicht, er entwickelt sich zurück.
 
Aktuell sind sie also ca. bei Version 8 angelangt naja, dann sinds ja nur noch 4-5 Versionen bis man endlich von der guten alten 12er umsteigen kann^^
 
@bLu3t0oth: Optimist :3, ich sehe das aktuell eher als halbe Versionssprünge an^^ Die sind für mich bei Version 4 - höchstens (leider)
 
@crmsnrzl: Bei Version was? Das die je neuer Funktion gleich volle Versionsnummer hochsetzen finde ich übrigens auch lächerlich, das haben die früher nicht gemacht^^
 
@bLu3t0oth: Ups, das ist die 4 abhanden gekommen^^ (korrigiert). Eigentlich sind mir die Nummern Wurst, aber es suggeriert eben, es würde mit großen Schritten vorwärts gehen. In der Praxis hab ich aber einen anderen Eindruck.
 
@crmsnrzl: da sind wir dann schon zwei ;)
 
Opera war mal mein Standartbrowser , jetzt habe ich 12.16 1860 noch drauf , die neuen Versionen kann man vergessen ist nicht mein Fall
 
Der "Addressbar-Dropdown-Pfeil" ist entgegen etlicher Userbeschwerden immer noch nicht wieder zurückgekehrt bzw. nicht mehr nachträglich über opera:config aktivierbar. Somit fehlt mir immer noch ein bequemes Mittel die letzten 20-30 besuchten Seiten bequem aufzurufen ohne diese direkt zu den Favoriten hinzuzufügen. Schade...
 
Und so macht sich ein ohnehin schwacher Browser (auf die Benutzerzahlen bezogen !) noch kaputter.
Ich nutze privat nur Opera und will den Browser nicht mehr missen. Allerdings spreche ich hier von der 12er Version. Die neuen Ausgaben sind einfach nur....OMG.
 
Hmm. Ich kann die ganze negative Kritik nicht verstehen. Ich bin mittlerweile komplett von O 12 auf die "neuere" Version umgestiegen. Ein paar kleine Sachen, die früher mal vorhanden waren fehlen. Ok, aber das kommt vielleicht noch.
Aber selbst aus meinem Verwandtenkreis gibt nun einen User mehr: weil er einfach zu bedienen ist und keine Probleme macht. Beruflich nutze ich den IE und Firefox. Ist ok. Aber Opera möchte ich nicht missen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.