Bericht: Google will die Nexus-Reihe 2015 einstellen

Schluss mit den Vorzeige-Android-Phones: Nach einem aktuellen Bericht soll Google schon ab nächstem Jahr keine Geräte mehr unter dem Namen Nexus verkaufen wollen. Die mögliche Alternative: eine frische Play-Edition-Serie. mehr... Smartphone, Google, Android, Nexus, Android 4.4, Nexus 5, Google Nexus Bildquelle: Google Smartphone, Google, Android, Nexus, Android 4.4, Nexus 5, Google Nexus Smartphone, Google, Android, Nexus, Android 4.4, Nexus 5, Google Nexus Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Logisch, denn die Situation hat sich für Google geändert. Irgendwann wird man schließlich mit Motorola Geld verdienen wollen. Also kann man nicht ständig die Preise untergraben.
 
@deadbeatcat: Falsch, die Situation ist für Google dank dem Motorlola kauf besser den je. Google muss mit seinen Geräten keine gewinne einfahren, der größte gewinn für google ist der bekanntheitsgrad. Google hat mit seinen Geräten noch nie sonderliche gewinne eingefahren. war auch nie das ziel. Nexus endet deshalb weil die Nexus reihe ausgeschöpft ist! Nach nexus 5 kommt nexus 6? und dann Nexus 7? Hoppla, gabs ja schon, allein deshalb der Namensgebende unterschied! Hat alles Martwirtschaftliche hintergründe
 
@crusher²: Heißt der Nachfolger vom ersten Nexus 7 dann Nexus 8? Nein, Nexus 7 - 2013 heißt er. Das Nexus 5 hat auch ein 5 Zoll Display, da könnte man also auf den Namensursprung anhand der Displaygröße gut wechseln.
 
@floerido: nein, könnte man nicht! denn das Nexus 4 hat nur ein wesenstlich kleineres display als das nexus 5. aber du scheinst das problem ohnehin nicht zu verstehen, denn, demnach müsste dass nexus 4 auch nexus 4,8 heissen...
 
@crusher²: Wie gesagt man könnte auf das Namensschema wechseln, außer man ist natürlich verbohrt und unflexibel.
Das Nexus 10, das nicht das 10. Nexus ist, hat übrigens auch 10.1 Zoll, also nutzt Google jetzt schon den Displaygröße ohne Nachkommastellen.

Und eigentlich ist ja das Nexus 5 auch nicht mal das 5. Nexus, sondern nach Nexus One, Nexus S, Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7 (2012 + 2013) Nexus 10 und Nexus Q, das 9. Nexus-Gerät.
 
@floerido: In der Smartphonereihe ist das Nexus 5 aber das fünfte Nexus (wenn man das T-Mobile G1 nicht dazu zählt, das man ansonsten als eine Art Nexus 0(zero) bezeichnen könnte).
 
@deadbeatcat: Hat Google Motorola nicht gerade an Lenovo verkauft ?
 
Ich finde, dass der Name eines Gerätes, den Verkauf durchaus beeinflussen kann. Deshalb glaube ich auch, dass eine "Play" edition nicht so "cool" ist wie ein Nexus. Da hätten die sich echt was anderes überlegen sollen - aber das Prinzip ist auf jeden Fall sehr gut - einfach gute Smartphones mit nem sauberen Betriebssystem. (Sauber im Sinne von schnell usw. - habe gerade keine Lust die NSA Schiene anzukratzen!)
 
@Agassiz: seit wann ist ein Nexus denn "cool"? Nexus ist wohl eher eine Art "Geekphone" für Leute die unbedingt immer die neuste Softwareversion haben wollen, also eher das Gegenteil von dem was in der Öffentlichkeit als "cool" angesehen wird. Ich bin zufällig Besitzer eines Nexus 4 und 80% meiner Freunde wissen nichtmal was das ist. Nexusgeräte sowie Playeditions waren ohnehin nie auf den Massenmarkt ausgerichtet.
 
@FuzzyLogic: Das sind reine Behauptungen von Dir das es diesen Nutzern nur um die neueste Androidversionen geht.
Mir zum Beispiel geht es um ein absolutes sauberes flüssiges nicht durch Zusatzsoftware verlangsamtes Gerät das ich für mich spezifisch mit Software anpasse, und nicht aufgrund von Herstellerbloatware vollgeproptes zu ?% unnützen Kram verlangsamtes Smartphone welches ich nur durch Customroms
in ein wirklich fühlbar schnelles Gerät verwandeln kann.
 
@MrRossi: genau so geht es mir auch - habe nebenbei bemerkt auch das samsung galaxy nexus..
 
@MrRossi: ja, und genauso geht es nochmal 3% der Käufer. Weitere 3% aller Käufer wissen was root ist wovon es wiederum 70% rooten. die Restlichen 94% wollen ein Smartphone kaufen das out of the box so ziemlich alles kann ohne für jeden Schrott erstmal 22 Apps zu laden um sich die Beste auszusuchen. Menschen die ihr Handy rooten, sich mit Custom Roms beschäftigen oder erstmal einen Launcher suchen müssen damit die UI nach was aussieht stellen eine absolute Randgruppe dar. ;-)
 
@P-A-O: Die meisten Leute kaufen sich ein Handy ohne nachzudenken, aus dem einfachen Grund "weil jeder es hat", siehe Samsung Galaxy. Die Leute die Custom-ROMs und alternative Launcher nutzen sind eine Randgruppe, stimmt, aber selbst die Leute die sich die neuesten Updates runterladen oder wissen was Android und ein Betriebssystem überhaupt ist, stellen für mich schon eine Randgruppe dar^^
 
@TYPH00N: genau so sieht es aus. Im Prinzip sind es Randgruppen die sich Android, WP oder iOs kaufen. Die Kunden kaufen Samsung, Nokias, iPhones, HTC´s usw. Selbst wenn die da morgen Symbian drauf machen sollten wird sich nicht viel ändern. Auch ist für mich beim Thema Updates nur das relevant was der Hersteller bereit stellt. Custom Roms, egal ob gut oder schlecht spielen da keine Rolle.
 
@P-A-O: Das glaube ich so nicht, das System ist den meisten nicht egal. Was war Samsung im Handymarkt vor Android? Fast garnichts.
 
@MrRossi: das SGS2 war der ausschlaggebende Punkt. Ein wirklich 1A Gerät mit, bis auf den Akkudeckel guter Qualität. Kein Wunder da man ja vom damaligen Platzhirsch kopiert hat. Das war mit Gingerbread die Zeit in der Android auch für die Masse benutzbar wurde. Ab dann hätte man alle Geräte mit jedem OS verkaufen können. Die liefen wie geschnitten Brot und von diesem Ruf zehrt Samsung heute noch. Ich hatte mal ein HTC, und auch wenn ich Sense immernoch für die schönste Obefläche halte würde ich mir nie wieder einen Droiden kaufen der nicht direkt von Google kommt.
 
gibt es denn Google-Play-Editions in DE zu kaufen?
 
@frust-bithuner: Noch nicht, aber was nicht ist... :)
 
extrem schade. mein nächstes smartphone wäre wohl ein nexus gewesen. nun bin ich mir nicht mal mehr sicher, ob ich mir dann überhaupt noch ein android kaufen würde.
 
@Mezo: Schlechteste Begründung, die ich je gehört habe.
 
@matterno: ich habe doch überhaupt gar nichts begründet. aber ich begrüde es dir: guter preis und android ohne anpassungen. klar gibt es die google play edition, aber mir sagt irgendwie kein hersteller zu. das nexus 5 hat sich auch sehr hochwertig angefühlt, zumindest in der kurzen zeit, in der ich es "testen" konnte.
 
@Mezo: Es gibt ja bis 2015 trotzdem jedes Jahr wahrscheinlich noch ein Nexus. Und außerdem basierte bisher jedes Nexus auf einem bestimmten Model eines Herstellers (Nexus One -> HTC Desire, Nexus S -> Samsung Galaxy S, Galaxy Nexus -> Galaxy SII, Nexus 4 -> LG Optimus G). Deine Aussage macht also auf die Zukunft bezogen keinen Sinn. Sowohl die Nexi(?) als auch die Play editionen der Hersteller werden sich durch den jährlichen Rhytmus verändern. D.H. dass es nicht unrealistisch ist, dass du mal ein Nexus in der Hand hast dass anders verarbeitet ist als ein Nexus davor. Beispiel Nexus S hatte glattes hochglanzplastik, welches sich nicht so toll angefühlt hat, während Nexus 1 ein metallgehäuse oder das Nexus 4 eine Glasoberfläche hatte.
 
@Mezo: zur Erinnerung: diese Meldung ist nur ein Gerücht und könnte sich schnell als falsch erweisen. Abwarten :)
 
@Mezo: Alternative wäre dann Motorola. Hab selbst das Nexus 4 und Moto G da nimmt sich kaum was vom Android her. Bin aber auch gleicher Meinung wie re:4 und es ist nur ein Gerücht. Die Person die das Behauptet will vermutlich nur die eigene Webseite pushen. Wenn es aus Kreisen von Androidpolice.com käme wäre es glaubwürdiger.
 
@Stoik: Hätte sich mit gestriger Ankündigung dann wohl erledigt.
Lenovo kauft Motorola.
 
Eigentlich ist es ja eine gute Entscheidung. So hat man nicht nur ein Nexus Gerät, sondern mehrere Play Edition Auswahl. Schade nur, dass niemand das Nexus Design übernimmt.
 
@gola: Die Motos sind doch recht Nexus-Like was die Form angeht.
 
Nexus-Geräte sind halt Entwicklergeräte, damit App-Entwickler frühzeitig ihre Anwendungen auf neue Android-Versionen anpassen können und Beta-Tests für diese machen, bevor es Final in großen Umfang an die Hersteller geht. Diese Aufgaben können die Play-Editions genauso erfüllen.
 
@floerido: Nexus-Geräte sind vor allem super günstig bei vergleichbarer Hardware von Geräten, die 200€ mehr kosten. Habe mein zweites Nexus und bin vollkommen zufrieden.
 
Hmmm, hat wohl nichts mit dem Patentdeal mit Samsung zu tun. Nach dem Motto: ihr lasst Nexus verschwinden und wir machen das selbe mit Tizen.
 
Sofern die updatepolutik zukünftig bei den playgeräten wie beim nexus ist, kann mir das egal sein. An sonst wird Android unattraktiv.
 
Auch wenn ich die Nexusgeräte mag, ich kann es nur begrüßen. Denn für mich persönlich wäre ein Galaxy als Google Play Edition das Nonplusultra. Ich liebe mein S3, aber mit purem Android wäre es noch besser. Nachteil der Nexusgeräte: Kein SD-Kartenslot. Dieser hat diverse Vorteile, abgesehen von dem höheren Speicher. Das ist für mich auch DER Grund, weswegen ich mir kein Nexus kaufen würde.
 
@Skidrow: Nein Danke, Geräte die das eigenen Empfinden beeinflussen haben da nichts zu suchen (AMOLED - Fälscht das eigene Farbempfinden). Zumal würde es sich eh nicht verkaufen so viel wie Samsung in letzter Zeit getan hat um seine Käufer zu vergraulen. Da werden viele nächster Zeit einen großen Bogen drum machen wo Samsung drauf steht. Nur ist das noch bei vielen nicht angekommen. Dann lieber Phones von LG, Motorola, HTC, Xiaomi etc. da gibts wenigstens auch anständige Haptik. Das Samsung Plastik ist von der Haptik einfach Bää.. Da fühlt sich mein altes ZTE Skate selbst besser an.
 
Falls es so kommt, die eigene Nexe hegen und pflegen und glücklich sein das man der Nexus-Religion beigetreten ist. :) Immerhin besser als sein Samsung-Phone aufzuheben was fast jeder hat. Vielleicht sind die Nexen in ein paar Jahren mal was Wert.
 
@Stoik: Nexe, Nexen...was das wieder für nen neuer Slang? O.O
 
@Matico: Das ist die Bezeichnung der Phones/Tablets in der Nexus-Religion. ;)
 
Naja, solange Updates zeitnah kommen und Vanilla Android drauf ist, ist mir das im Prinzip schnuppe, wie die Dinger heißen. Früher war ich ein Samsung Verfechter, aber ich habe festgestellt, dass andere Hersteller auch ordentliche Hardware abliefern, wenn nicht sogar bessere. Was mir aber schon irgendwie fehlen würde wäre der Name an sich. Nexus ist einfach der Beste Name in diesem Bereich. Galaxy z. B. das verbinde ich immer mit div. Elektrobaumärkten, in denen DAUs einkaufen. Nexus dagegen hört sich allein schon gut an und passt auch hinsichtlich mehrerer Bedeutungen gut in diesen High-Tech bereich.
Falls Bladerunner der Namensgeber für die Nexus-Reihe ist (was ich stark annehme) spräche das auch dafür, dass nach dem Nexus 6 Schluss wäre :D
Naja, wir werden sehen...
 
Schade zu hören, ich liebe die Nexus Geräte, aber Google wird sich schon was dabei gedacht haben..
 
Das hört sich für mich eher danach an, dass Google einen weg sucht (vllt. auch gefunden hat) das Problem mit den Updates in den Griff zu bekommen... Soll mir recht sein.
 
@Marlon: Ähh, und wie soll der aussehen? An der Updatepolitik der Dritthersteller kann Google erstmal rein gar nichts ändern.
Und im Endeffekt würde es wohl nur eine Namensänderung von Nexus zu Google Play Edition werden. Was das mit den Updates zu tun haben soll erschließt sich mir nicht.
 
@sandermann: Weil hierdurch die erforderlichen Anpassungen an den eigenen Oberflächen, etc. wegfallen würden --> Das hält bis dato eigentlich immer am längsten auf. Vielleicht ist eben das der Ansatz zu sagen, PlayEdition (ehem. Nexus) = "fast" PurAndroid --> schnellere Updates?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte