Google Glass: Vier Brillen-Modelle für Fehlsichtige

Vor knapp einem Jahr hat Google angekündigt, dass man die Augmented-Reality-Brille auch für Träger optischer Gläser bereitstellen wird. Nun hat das Suchmaschinenunternehmen die neue "Titanium Collection" vorgestellt. mehr... Google, Cyberbrille, Google Glass, Project Glass, Glass Bildquelle: Google Google, Cyberbrille, Google Glass, Project Glass, Glass Google, Cyberbrille, Google Glass, Project Glass, Glass Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wird noch tolle Nebenwirkungen haben. Wenn dann ein Sheriff meint man solle das Ding im Auto abnehmen aber ja auch nicht ohne Brille fahren darf. Da ist der Ärger schon vorprogrammiert.
 
@Johnny Cache: Ja... es gibt noch andere Aspekte. Diese Brille ist ne nette Machbarkeitsstudie... das war es dann auch schon.
 
@Johnny Cache: Dann sagst ihm ich muss Brille Tragen beim Autofahren und fährst weiter.
 
@deischatten: Das wäre ja Widergewalt gegen den Staatsverstand. Ich würde mal schätzen daß das nicht so einfach geht ohne daß man richtig eine auf den Deckel bekommt.
 
Tja, und was ist mit Fehlsichtigen die rechts eine zu starke Sehbeeinträchtigung haben und die Glass-Einheit auf der linken Seite benötigen würden?
 
@Boombastic: Das eigentliche Glass scheint ja absolut symmetrisch zu sein, ich schätze mal daß man die auch auf die andere Seite verfrachten könnte wenn man nur will. Ein entsprechender Rahmen natürlich vorausgesetzt.
 
Diese Google-Glass ist doch eh für die Tonne. Zu viele, sogar rechtliche Bedenken! (Sicherheit, Datenschutz etc.) Nette Spielerei, aber nicht mehr!
 
@ROMSKY: Das haben bei den Smartwatches auch viele gesagt, aber scheinbar lohnt sich das Geschäft.
 
@RocketChef: Ach echt? ^_^ Die Smartwatches verkaufen sich abernicht gerade toll.Und bei den Google Glasses kommt noch der Preis und rechtliche bedenken erschwerend hinzu.
 
Die Sportbrille würde mich sehr interessieren, aber mit der korrigierten Fassung 2000+ zu zahlen, na ja da gebe ich lieber das Geld für Ferien mit meiner weiblichen Seite aus.
 
@AlexKeller: Es lebe die Schizophrenie! Weist deine weibliche Seite dich auch wegen Migräne zurück, wenn du abends versuchst selbst 'Hand an dich zu legen'?
 
@AhnungslosER: Ich denke dazu muss ich nicht mehr allzu viel schreiben ;-) Würde lügen wenn ich es nicht einmal erlebt hätte.
 
@AlexKeller: Schon schlimm, wenn man zu müde zum Onanieren ist. ^.^
 
@AhnungslosER: Hehe... der war gut ;)
 
Ich weiss nicht was der Trend zu diesen riesigen, teilweise auch noch breiten, und immer schwarzen Gestellen soll. Bin selber teilweise Brillenträger, aber die schwarzen Dinger sehen bei so manchen echt verboten aus.
 
@Krucki: Das ist wie in den 70ern. Es ist einfach "in" scheiße auszusehen. Manche wollen einfach single sein und für die sind das auch die perfekten Brillen.
 
@Johnny Cache: YMMD! :D
 
@Krucki: Ach, auch die Hipster-Welle wird in absehbarer Zeit verebben, da bin ich eigentlich recht guter Dinge.
 
@DON666: Und kommt in x+1 Jahren wieder. Einfach immer alles aufheben, irgendwann mal kann man es wieder nutzen ;)
 
@dodnet: Stimmt. Bei manchen "Trends" sollte man allerdings froh sein, wenn man nicht alt genug wird, um die nächste Reinkarnation noch wieder miterleben zu "dürfen". ;)
 
@Krucki: Auch die "davor" fand ich nicht viel besser. Diese Unissex Modelle mit einer kleinen halben Metallfassung. Also Fassung nur oben, Gläser unten ohne sichtbare Fassung. Wenn du weißt welche ich meine. Bild 1 und Bild 6, ungefähr, bloß eben kleiner ;) Bei selbst tönenden Gläsern total unpraktisch, da man immer den oberen und untere Glasrand im Blickfeld hat. Zu leicht sind mir die Dinger auch irgendwie. Meine nächste wird auf jeden Fall eine vom Format einer Pilotenbrille mit Glasgläsern, mir doch egal wie das aussieht, ich will was praktisches und robustes. ;)
 
@Lastwebpage: Ja ich weiss welche Art du meinst. Mit der Gläsergröße kann man ja aber auch variieren. Ich mochte bis jetzt die komplett randlosen am meisten.
 
Noch etwas teuer, unausgereift und eventuell bekommt man an manchen Orten Probleme damit. Also mal so 5 Jahre warten und man bekommt diese für ein Bruchteil und ausgereift und eventuell mehr Anbieter in diesem Bereich.
 
@zivilist: Das ist immer so, ganz gleich was man sich an neuer Technik beschafft, aber irgendjemand muß ja den Anfang machen. Wenn ich mir anschaue was mein gutes altes HTC Dream so alles nicht kann und was heutige Androids können, möchte man am liebsten losflennen, aber ohne der Early Adopter gäbe es vielleicht die heutigen Geräte gar nicht.
 
@zivilist: ...und das unterscheidet sich nun genau wie von jeder anderen neuartigen Technik?
 
@tomsan: das der Benefit nicht direkt sichtbar ist (zu wenig apps) und bedenklich in Sachen Privatsphäre und Akzeptanz (siehe Verhaftung im Kino) ist.
 
@zivilist: Meinte damit nicht die Sicherheit. Der Rest trifft doch auch zu, wenn Du den ersten mp3-Player, den ersten flachen Bildschirm, etc beschrieben hättest. Klar werden diese Pioniere" irgendwann durch günstigere, kompaktere, ausgereiftere Nachfolger ersetzt.
 
Übrigens winfuture.de: Herzlichen Glückwunsch zur 80.000 Meldung!
 
Also wenn ich mir die Bilder so anschaue, bekomme ich doch den Eindruck, dass das Glass den Sehbereich nach rechts schon ganz schön einschränkt. Ich bin auch Brillenträger und hatte anfangs arge Probleme mit nem leicht dickerem Rahmen, aber das Glass ist ja doch ziemlich fett und dann auch nur einseitig.
 
@dodnet: Dafür ist die Kamera vorne da, die blendet das sozusagen "durch". Wär mir aber auch nix mit diesen Bügeln... und wieviel schwerer das Teil auf der rechten Seite ist, möchte ich auch nicht wissen.
 
Bevor ihr über die Preise meckert. Einstärken-Kunstoffgläser, phototrop (selbstönend) , - 1.5 Dioptrien (oder so) und die waren noch nicht mal von Rodenstock oder Zeiss, inklusive Titanrahmen beim Brillengeschäft um die Ecke => 600 €. Nein, bezugnehmend auf den Grundpreis, erscheint mir das äußerst angemessen.
 
@Lastwebpage: Heute kauft man sich seine Brillen auch eher bei Brille24 oder so für gerade mal 40€ das Stück. Ok, selbsttönend kostet dann vielleicht 80€, aber auch nicht viel mehr. Und die sind auch kein bisschen schlechter als direkt vom Optiker.
 
@Johnny Cache: Ja kommt immer drauf an was man da so haben will. ;) Wenn man sich bei netzoptiker.de oder misterspexx so umsieht, ist man auch ganz schnell bei 400€ und mehr.
 
Glückwunsch zum 80000er !
 
Mich würde mal ein Consumer Preis von Google Glass interessieren. Das Teil kann doch eigentlich nicht so extrem teuer werden. Viel ist ja eigentlich nicht drin ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.