Bericht: Office Web Apps werden zu Office Online

Microsoft will offenbar nach der Umbenennung von SkyDrive zu OneDrive in Folge eines Markenrechtsstreits mit einem britischen TV-Sender unabhängig davon einige weitere Dienste umbenennen. Unter anderem soll aus den Office Web Apps künftig Office ... mehr... Microsoft, Office, Office Web Apps Microsoft Office, Office Web Apps, Office Online Microsoft Office, Office Web Apps, Office Online Mary Jo Foley

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Namens-hin-und-her bei Microsoft-Produkten, besonders derer aus der Online-Sparte, ist in letzter Zeit schon ziemlich auffällig. Vor allen Dingen, wenn die Änderungen aus Markenrechtsstreitigkeiten entstehen, frage ich mich, ob die Rechtsabteilung von Microsoft (und ich bin sicher, daß Microsoft eine gewaltig große Rechtsabteilung hat) sowas (Metro, SkyDrive, Office WebApps) nicht vorher abprüft. Ansonsten finde ich "Office Online" sehr passend, sagt genau aus, um was es sich handelt.
 
@departure: Microsoft hat oftmals ein unglückliches Händchen bei der Benennung von Dingen gehabt. Namen waren oft viel zu lang ("Microsoft Windows Live Folders") und das trägt natürlich nicht gerade zu einem frischesten und aufgeräumten Auftritt bei. Deshalb wurden viele Namen in der letzten Zeit kürzer ("SkyDrive"). Das gleiche gilt natürlich auch für die "Microsoft Office Web Apps".
Wenn man diese Umbenennungen gut organisiert, wie Microsoft das in der Regel tut (dh. Gültigkeit von Links ect. bleibt gewährleistet), sehe ich da kein größeres Problem. Für die alten Nutzer dürfte sich kaum etwas ändern, hingegen sprechen frische Namen und einfachere Strukturen aber neues Publikum an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen