Gegenschlag: Facebook scherzt über Princeton-Studie

Facebook verliert 80 Prozent seiner Nutzer bis 2017: Diese Prognose wagt eine neue Studie aus Princeton. Jetzt holt der Social-Media-Konzern zum scherzhaften Gegenschlag aus und macht sich mit eigenen Zahlen über die Forscher lustig. mehr... Statistik, Statistiken, Harvard, Yale, Princeton, Facebook Studie, Studentenzahlen Bildquelle: Facebook Statistik, Statistiken, Harvard, Yale, Princeton, Facebook Studie, Studentenzahlen Statistik, Statistiken, Harvard, Yale, Princeton, Facebook Studie, Studentenzahlen Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hätte Lust Facebook-Aktien zu kaufen, nur um sie verkaufen zu können um das sinkende Schiff zu verlassen ^^
 
@Zreak: Wenn du schnell genug bist, machst du dabei nicht mal so viel Verlust ;)
 
@AkiRa666: Gibt es in Deutschland nicht eine Regelung, dass man sobald man im ersten Jahr Aktien wieder verkauft, dass es sich gar nicht lohnt? Man muss ganz viele Steuern zahlen im ersten Jahr glaube ich war das, um Risikoanleger zu dezimieren. Bin kein Experte! :)
 
@s3m1h-44: Das war früher mal so und nannte sich Spekulationssteuer. Hier gibt's mehr Infos dazu: http://boersenlexikon.faz.net/speksteu.htm
 
@Tschramme86: Danke für die Info. Ich frage zur Sicherheit noch einmal nach: Also gibt es diese Regelung heute nicht mehr?
 
@s3m1h-44: Richtig. Heute bezahlst du so oder so 25% Abgeltungssteuer auf den Gewinn, den du mit Wertpapieren gemacht hast - egal ob du die Papiere vor drei Tagen oder vor drei Jahren gekauft hast. Ausnahme ist, wenn du die Aktien schon vor 2009 gekauft hast (da wurde die neue Abgeltungssteuer eingeführt). Wenn du solche Alt-Aktien jetzt verkaufst, muss der Gewinn nicht versteuert werden.
 
Getroffene Hunde bellen. Inwieweit ein paar Social Media-Statistiken über Princeton die Princeton-Studie entkräftet ist mir auch nicht ganz klar.
 
@moribund: Außerdem: Hunde, die bellen, beißen nicht. Steht also echt schlecht um Facebook!
 
in China kann man Luft schon längst in Dosen kaufen. Also alles halb so schlimm.
 
@steffen2: In Berlin auch :D Nennt sich Berliner Luft :D
 
Um mal den Bundesliga-Auftakt zu würdigen: Danke Stasibuch, für den peinlichen Konter. Der Schuss ging mal richtig nach hinten los inklusive fettem Eigentor. Ihr habt euch gerade in aller Welt lächerlich gemacht! Ziel erreicht, die Presse wird Euch zerreißen :>
 
@karacho: Inwiefern?
 
Was habt ihr alle? Ich finde es ganz amüsant :-)
 
Haha 1:0 für Facebook.

Immer die ANALysten mit ihren Glaskugeln
 
Das Problem der Statistik:
Zwei Leute sitzen im Bus, zwei steigen dazu und sechs steigen aus. Also müssen wieder zwei Leute einsteigen, damit der Bus leer ist. :-)
(Vorsicht fällt unter die Kategorie "Nonsens", steckt aber ein Körnchen Wahrheit drin)

Ich kann mich wirklich noch daran erinnern, wie hip "Myspace" war. In einer Internetreview über eine CD, die ich mit meiner damaligen Band gemacht habe, hieß es: Wie kann man als Band keinen Myspace Account haben, das geht ja gar nicht.
Es ist ein Kommen und Gehen von sozialen Netzwerken. Das beweist die Geschichte:
AOL war damals eine tolle Sache (allgemeine Aussagen), es gab den Pager, SMS...alles hatte seinen Höhepunkt und seinen Fall.

Nur was die Aussage über die Kids betrifft, sie würden Facebook verlassen, weil ihre Ellis auch dort sind, kann ich jetzt aus Sicht meines Patenkindes (14) nicht unbedingt bestätigen. Für sie und deren Freunde ist Facebook immer noch das Social Network Nr.1.
 
"Wir lieben Princeton (und Luft). Als Daten-Forscher wollten wir mit Spaß daran erinnern, dass nicht alle Untersuchungen gleich ablaufen (...)"

Und ich dachte immer, Facebook wäre eine Social Media Plattform.....
 
ach quark facebook wird immer unbeliebter das mag sein. aber tatsache ist das trotzdem jeder dort angemeldet ist auch wenn man nicht aktiv etwas macht nutzten es doch 90% der leute minimum als messenger. weil man eben nicht wie zB bei whatsapp gleich die private nummer raus rücken muss. solange es nicht eine alternative geben wird wo man sicher sein kann das der andere auch dort angemeldet ist wird facebook nur an aktivität verlieren aber nicht an nutzern. geh mal zu ner frau im club und sag hey kann ich dich bei lokalisten adden. die guckt nur doof und muss sicher erstmal anmelden ;) auf lange sicht wird es sicher so kommen das man eher wieder die handynummern tauscht auch wenn ich leiber jemand nur mein facebook namen geben würde ;) sofern die person nicht bei facebook ist wird es sicher heufig passieren das der kontakt abbricht. meine erfahrung ;)
 
Sagst du schlechtes über mich sag ich schlechtes über dich !
Jooo, genau das ist Zuckerberg ein Kind welches sich Freunde erkaufen will. Klappt aber nicht immer und überall.

Den Vergleich mit einer Krankheit finde ich gut.
Pocken oder Cholera = Facebook !
Keiner will diesen Schei... haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check