HP verteidigt sich: Keine Abkehr von Windows 8

Der US-Computerhersteller Hewlett-Packard hat auf die Medienberichte über seine Werbekampagne für PCs mit Windows 7 reagiert und klargestellt, dass man keineswegs eine Abkehr von Windows 8 beziehungsweise Windows 8.1 plant. mehr... Windows 7, Hp, Hewlett-Packard, Windows 7 is back Bildquelle: HP.com Windows 7, Hp, Hewlett-Packard, Windows 7 is back Windows 7, Hp, Hewlett-Packard, Windows 7 is back HP.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft muss halt lernen, das die Leute nicht mehr alles kaufen werden, was Ihnen vor die Füße geworfen wird. Den meisten reicht ein Tablett mitlerweile, und als Alternativen stehen mitlerweile OSX und auch Linux (Steam Maschines evt) gut da. Ob man Windows 8 jetzt mögen muss oder nicht sei jetzt dahingestellt. Ich mag es absolut nicht. Ich muss es aus beruflicher Sicht beherrschen. Persönlich werde ich es aber nicht nutzen. Falls Microsoft mich zwingen sollte oder auf der Schiene weiterfährt, werde ich eben die Alternativen nutzen.
 
@LivingLegend: Windows 8 hat im Beta Betrieb vermutlich schon mehr zufriedene User gehabt, wie Linux insgesamt am Desktop....
 
Richtig. Wer mag schon Win8? Das Out sagt mir auch zu, dann lieber Win 7
 
@phoenix0870: ich.
 
@phoenix0870: keine ahnung was dich jetzt an windows 8 so stört. Spätestens seit 8.1 ist windows 7 überholt.
 
@crusher²: das sehe ich anders.
 
'Back by popular demand': Soso, nur ein Hinweis auf eine Option :D Was ein Eierlauf. Ist doch peinlich, sowas. Lenovo, die sich voll ins Zeug bzgl. touchoptimierter HighEndHardware mit W8 legen, sind mittlerweile Marktführer. Komisch, oder?! :D
 
@kleister: Kann ich bestätigen :)
 
@kleister: Marktführer in einem immer schwächer werdenden Markt, ums mal genau zu nehmen. Und ich denke, das liegt eher am Preis, als an der touchoptimierten HigEndHardware.
 
@LivingLegend: Dann wären Medion und Acer Marktführer
 
@Sturmovik82: Medion gehört Lenovo. Und Medion ist nicht wirklich billig. Mit Acer hat wohl jeder schon seine negativen Erfahrungen gemacht......
 
@LivingLegend: Mag Lenovo gehören, aber davon merkt man nix. Die Geräte blieben unterste Schublade.___ Lenovo ist Marktführer, weil sie bis vor kurzem die legendäre IBM-Qualität & den Support fortgeführt haben, das zählt bei Businessgeräten mehr als ein paar Euro billiger zu sein.___ Die Qualität von HP war auch mal auf nem brauchbaren Niveau, aber die Zeiten sind leider vorbei
 
@Sturmovik82: Das kann ich so nicht bestätigen. Die hochpreisigen Geräte sind in der Qualität in Ordnung und durchaus mit den IBM Geräten vergleichbar, die billigen Geräte sind.... billig. Wir hatten hier Ausschreibungen für "günstige" Desktop PCs, und da hätte preislich Lenovo klar gewonnen. Die Kisten waren aber ergonomisch eine Katastrophe. Da waren richtig scharfe Kanten z.b. am Gehäuse. Das geht heut so einfach nicht.
 
@kleister: Lenovo hat sich ja die marktführung erkauft ... wie andere hier schon geschrieben, haben sie zb IBM ihre think-geschichten und medion übernommen.
 
@lee91: Ach soo, na dann. Dann bleibt HP unser Weltmarktführer der Herzen, auch wenns keinem was bringt ;)
 
@kleister: hää? - was soll das mir jetzt sagen ?
 
@lee91: Echt jetzt? Lenovo ist nicht Marktführer, weil sie clever eingekauft haben, sondern weil sie das letztlich gleiche, was z.B. auch HP oder Dell tun, besser tun.
 
HP wird hoffentlich noch mehr auf ChromeOS setzen und hoffentlich auch bald ein Linux aktiv und offiziell unterstützen. Etwas mehr Auswahl würde dem Markt sehr gut tun...
 
@Sequoia77: Der der Markt diese Systeme nicht annehmen wird, ist das Perlen für die Säue.
 
@Sequoia77: ooochhh nööööö.... nicht schon wieder das Thema Linux und PC-Hersteller. Sämtliche Versuche größerer Anbieter wurden wieder eingestellt, weil die Käuferzahlen äußerst übersichtlich waren, und es waren in der Vergangenheit durchaus ein paar gute Geräte dabei. Aus irgendwelchen Gründen läuft das nicht. (Nein, bitte jetzt nicht wieder das Gerücht es würden nette Briefe von MS kommen). Wenn Google das etwas mehr pushen, und evtl. noch hier und da verbessern würde, würde ChromeOS Geräte ja durchaus verkauft, es besteht also durchaus ein Markt, neben MacOS und Windows, nur eben irgendwie nicht für Linux.
 
@Lastwebpage: ChromeOS wird mittelfristig einen markanten Anteil am Betriebssystem-Markt haben! Nicht in allen Ländern gleich, aber z.B. in den USA wird ChromeOS schon ganz gut angenommen. Immer mehr Schulen und andere Einrichtungen setzen auf ChromeOS! Und so kommt dann "Linux" zu seinem Marktanteil von 10%+ !! Das kann sich nur jeder wünschen, auch "blinde" MS-Jünger !
 
@Sequoia77: Wie lange soll es denn dauern?
 
@Lastwebpage: Ich glaube den Grund zu kennen:
Viele Nutzer kennen Linux entweder garnicht oder glauben es zu kennen, letztere dann aber als Kommandozeilen-Albtraum für MS-DOS Veteranen und Nerds, auf dem nichts ohne mindestens fünf Jahre Frickelei läuft. Daher wollen sie entweder Windows oder ein anderes Windows.

Also:

Valve, wenn ihr das mit Steam OS ernst meint, dann macht Fernseh-Werbung damit sobald es fertig ist.
Gleiches gilt für andere Distro-Hersteller, die sich das finanziell erlauben können.
 
@Sequoia77: da die Hardware zurzeit durchweg schrott ist...sollten sie bitte gleich die komplette windowsgeräte abschaffen - muss ich schon nicht mehr ausfiltern
 
@0711: Mit einem anderen Betriebssystem ist die Hardware wohl besser?
 
@crmsnrzl: nö, hab ich ja nicht gesagt...
 
@Sequoia77: Warum sollte jemand so einen Schund wie ChromeOS freiwillig nutzen? Linux ja, aber ChromeOS?...
 
@L_M_A_O: warum nicht, ist ein gutes, schnelles und sicheres System mit dem man alles machen kann. Hat wohl einen Grund warum sich Chromebooks gut verkaufen.
 
@curl: Gut? Naja das ist glaube Ansichtssache. Ich halte das gesamte Konzept für schlecht. Ich arbeite an meinem Tablet-PC mehr als die meiste Zeit Offline und kann nicht verstehen warum man voll auf ein Online-BS setzen soll.
 
@L_M_A_O: und warum glaubst du nicht offline damit arbeiten zu können? Wohl noch nie ausprobiert? Bei Chromebooks funktioniert auch alles offline, es ist nämlich kein Online-OS sondern ein auf Webtechnologien basiertes OS und das hat nichts mit online sein zu müssen zu tun, was viele Laien nicht verstehen. Beispielsweise werden Webtechnologien auch bei der Oberfläche für Gnome 3 eingesetzt, deswegen musst du aber nicht online sein.
 
"Wir geben Windows 8 nicht auf" - sollten eher "Wir geben Windows 8.1 nicht auf" verkünden. Ich verstehe nicht, warum bislang noch nicht mal 1/3 aller W8-Rechner auf 8.1 aktualisiert wurde (gab's mal 'ne Meldung dazu), obwohl das Update völlig kostenlos ist. Könnte aber auch mal wieder ein Kommunikations- bzw. Informationsversäumnis von Microsoft sein, denn das Inplace-Update von 8 auf 8.1 geht nur über den Store, nicht über Windows Update. Es gibt aber auch die Möglichkeit, 8.1 frisch von der ISO zu installieren (für die, die komplett neu installieren möchten, anstatt ein Inplace-Update vorzunehmen).
 
@departure: Wobei die Iso an den Key des Systems gebunden ist, auf dem sie runtergeladen wurde. Das ist schon echt doof.
 
@kleister: Dann bin ich ein Zauberer. Habs am PC und aufm dem Laptop installiert! :3
 
@crmsnrzl: Das ist ja auch kein Problem, dann wird der Key halt später getauscht. Schwierig wirds, wenn du die Reparaturfunktionen nutzen willst / musst, dann tut's nicht mehr.
 
@kleister: Kommt auf die Quelle an. Ich sag' nur: Digital River. Genauso legal, aber neutral, was das anbelangt. Außerdem gibt's auch Leute mit TechNet- oder MSDN-Abos, oder Leute, die aufgrund von VL-Verträgen auf das Downloadcenter von Microsoft Zugriff haben, wo Ottonormalverbraucher nicht hinkommt, einfach mal rumfragen.
 
@departure: " .... Ich verstehe nicht, warum bislang noch nicht mal 1/3 aller W8-Rechner auf 8.1 aktualisiert wurde .... " Vielleicht weil 2/3 aller anderen Win8 User noch damit kaempfen es so zu bedienen das es funktioniert und das ohne zu kotz..... wegen der "Grafik"? Kann man diese Haesslichkeit ueberhaupt "Grafik" nennen? Wer Win8 sieht vergisst das man im Computerzeitalter 2014 lebt.
 
@pmwarden: Weil kein normaler Mensch freiwillig etwas in der Modern UI von Windows macht, deswegen.
 
Is mir sowieso alles egal.... Früher hab ich immer gleich XP drauf gekloppt und jetzt ist es halt Win7. rate ich auch allen meinen Bekannten und biete es ihnen dann auch an. Is stressfreier und die bessere Wahl...
 
@legalxpuser: Probier mal Ubuntu aus!!
 
@Sequoia77: Habe ich. Sieht aus wie Win98SE. Linux ist doch heute nur noch eine nette Spielerei die irgendwie der Technik Jahre hinterher hinken. Ich versuchte Linux oft, auch die aktuellen Versionen von Ubuntu, SuSe Linus und Mint, und fand das alle 3 in der neuesten Version der Grafik der neuen Welt um mindestens 10 Jahre hinterher hinken (freundlich gesagt, ehrlich gesagt sind es 15 Jahre). Das kommt immer noch von der Zeit, denke ich, als "richtige" Computer Freaks sich von graphischen Benutzeroberflaechen distanziert hat. Linus hat sich IMMER schon schwer daran getan graphische Benutzeroberflaechen zu integrieren und es war viel zu lange ein absoluter Alptraum Linux zu installieren weil es keine Installationssoftware gab, die weg war vom endlosen eingeben von seltsamen Buchstabenkombinationen auf schwarzen Grund. Ich persoenlich finde es schade das Linux so lange mit den eigenen Qualitaeten von den Programmieren unterdrueckt wurde und deshalb nie eine richtige Chance hatte gegen Benutzerfreundliche Softeware wie Apple oder MS. Aber die Zeiten das ich in OS oder DOS programmiert habe ist 20 Jahre rum. Schon ab Win 3.11 genoss ich eine Installationssoftware die jeder begriff mit einer graphischen Benutzeroberflaeche mit Maus die immer ging. Die Linux Technik ist vielleicht besser (gewesen?) aber Benutzerfreundlichkeit wurde bei Linux (egal welches) immer sehr sehr klein geschrieben und da haengt der Hammer.
 
@pmwarden: lol dann zeig mir doch mal wo das hier nach Windows 98 aussieht: http://www.youtube.com/watch?v=LjCN_sbc1t4 ... Linux hat Windows schon längst überholt, aber für Leute die sich kein System installieren können und was billiges brauchen bleibt Windows noch immer eine gute Wahl, ähnlich wie Dosenbier.
 
@curl: Windows 8 hat sogar mehr Nutzer als Linux ;) :P
 
@psyabit: Und? Es lesen mehr Menschen die Bild-Zeitung als die New York Times, so ist das auch mit Windows 8 :P
 
@curl: Da hast du natürlich absolut recht. Wiso gutes Bier wenn es Wein gibt :P
 
Ach mit Windows 8.1 hat Microsoft einiges verbessert, was vorher einfach nur grauenhaft war z.B. Suche im Metro Menü.

Das mit den Apps im gesamte nutze ich allerdings gar nicht, warum auch... der Desktop ist da die bessere Alternative. Aber alleine schon der neue Taskmanager hat mich zum Umsteigen bewegt.
 
@lalanunu: Ich hab mal ne Frage: Was hat der neue Taskmanager, das ihr euch immer freut wie Kleinkinder, finds ja toll. Hier und da ist was neues dazu gekommen, aber ich sehe diesen doch nur zwei drei vier mal im Jahr, wenn mir nen Task abschmiert, sonst nie. Muss ich dieses in den Autostart nehmen um den neuen Taskmanager toll zu finden? Ist doch nur nen Notfallwerkzeug oder nicht?
 
@Roger_Tuff: Tja... ich nutze den täglich! Schon allein der Reiter Leistung ist es mir wert!
 
HP? Haben die nicht mal Computer gebaut?
 
Hallo, HP, hier ist mein Wunschrechner : Laptop, Windows 7, 17 Zoll Monitor, 4 USB 2.0 slots mit 2 separaten Controllern, WLan, Quad Core Processor, 2TB Harddisk, 8GB RAM.
Nichts sonst.

HP haben mal die besten Geraete auf dem Markt gebaut und waren mal bekannt als "HP - Short fuer "High Prices".
Ich hatte selber 2 HP Laptops und (klar) many HP Printer.
Das waren alles gute Maschinen.
Ich wuerde wieder einen nehmen.
Aber in Australien ist das Win7 Offer noch nicht.
Ich hoffe das es kommt.
 
Oh meine Fresse HP, wenn ihr was macht, dann müsst ihr auch dazu stehen. Dümmer als HP geht wohl nimmer. Zumindest sind sie "Marktführer" bei billig Plastik Geräte aka Fingerabdruck-Aufsauger. Nach mehreren HP Geräten muss ich leider sagen, selbst die günstigste Asia-Marke ist gegenüber HP qualitativ mittlerweile meilenweit vorraus.
 
@curl: Kauft man jedoch die Business Geräte von HP, ist das eine ganz andere Liga.
 
@L_M_A_O: Die sind auch ziemlich bescheiden. So ein Businessgerät von HP wird dann auch mal nur 12 Monate mit Treibern supportet. Für neuere Betriebssysteme wie Windows 7 oder Windows 8 gibt es dann bei einem Businessgerät von HP keine Treiber. Das ist ja wohl lachhaft. HP ist nicht ohne Grund in der Miese, wenn man sich so verhält wie HP hat man bald keine Kunden mehr.
 
@curl: Wo kann ich das nachlesen? Bei meinem Elitebook welches mit WinVista(2008) ausgelieferte wurde gab es bei Win7 vollen Support auf der HP Seite und bei Win8 werden die speziellen Treiber über Windows Update nachgeladen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles