Meldungen illegaler Inhalte nehmen rasant zu

Die Zahl der Beschwerden über illegale Inhalte im Internet ist im vergangenen Jahr weiterhin stark gestiegen. Kinderpornographie macht dabei weiterhin einen signifikanten Anteil aus. mehr... Internet, Online, Web Bildquelle: Terry Johnston / Flickr Webseite, Domain, URL, Adresse Webseite, Domain, URL, Adresse

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich lese immer nur Kinderpronografie, wo doch Raubmordkopie viel schlimmer ist!
 
@greminenz: Schlimmer als Kinderpornografie ist das mit sicherheit nicht !!!!!
 
@Mikado: Das kommt vermutlich darauf an wen du fragst.
 
@Mikado: Noch viel schlimmer ist es, Ironie ohne explizite Tags nicht zu verstehen ^^
 
@greminenz: Wieso Ironie, stimmt eigentlich, wenn man sich mal die Strafen für das jeweilige Vergehen mal anschaut.
 
@greminenz: Ich finde Ironie ist bei diesem Thema echt fehl am Platze..
 
@Walkerrp: Dann hast du wohl noch nicht realisiert, in welcher Welt wir leben, und dass für viele der einzige Weg, bei Verstand zu bleiben, ist, die Dinge ironisch zu sehen ;-)
 
@greminenz: Sicher, aber sorry - alles hat Grenzen. Mit Ironie kann man sich auch schön dahinter verstecken... vor der Wirklichkeit.
 
@Walkerrp: Moralapostel INC!
 
Da sitzen also echt Leute die KiPo suchen nur um sie dann melden zu können? Seit zwei Jahrzehnten wohne ich praktisch im Internet und habe noch nie sowas zu Gesicht bekommen. So zum Henker treiben sich diese Typen rum?
 
@Johnny Cache: Genau das frage ich mich auch. Ich hab sowas in 15 jahren (Gottseidank) ebenfalls noch nie zu gesicht bekommen und das trotz der 12 wilden Jahre im filesharing/warez/porn Sektor. Oo
 
@Johnny Cache: "professionelle" KiPo, weiß ich nur im TOR wie man das findet, der Rest sind Leakseiten, wo Leute die Bilder ihrer ex hochladen.
 
@shriker: dann mach dich nützlich und melde den Schei* !
 
@TurboV6: Leakseiten melde ich ja auch, aber was wollen die gegen TOR machen?
 
@shriker: es hat sich gerade so angehört, dass Du weisst, wie Du in TOR an feste Quellen kommen könntest und dies eben nachvollziehbar wäre. Wenn es ein P2P ist dann ist natürlich schlecht :-/
 
@TurboV6: ne es gibt Linksammlungen von TOR-Seiten wo solche Seiten angeboten werden, da lässt sich aber schlecht was gegen machen.
 
@Johnny Cache: Wenn die Statistik nicht sowieso gefälscht ist, damit man ein Argument hat um ihr wisst schon was einzuführen, dann wird es sich bei vermutlich >99% der Meldungen wohl um gewöhnlichen Porn handeln... um mal 2 Namen zu nennen, die mir der Cousin 2. Grades eines Bekannten von meinem Stiefbruder gesagt hat: Little Lupe, Kitty Jung. Wir wissen wohl alle, dass die meisten selbst bei nahezu krankhaftem Pornkonsum über 30 Jahre hinweg nicht einmal auf KiPo gestoßen sind.
 
@monte: Möchte ned wissen wieviel Hentai da als "KiPo" gemeldet wird. :D
 
@Johnny Cache: Das ist eine gute Frage, aber wenigstens weiß man/ich jetzt, wo man es melden kann, falls man doch mal so etwas findet.
 
@Johnny Cache: Es gibt viele die das nicht unterscheiden können. Da sieht dann eine Frau jung aus, und schon wird es gemeldet, wenn man so ein Spießer ist. Gab ja sogar mal eine Gerichtsverhandlung dazu, wo extra die Darstellerin als Zeugin aussagen musste, dass sie eben nicht Minderjährig ist.
 
@Freudian: In anderen minder zivilisierten Gegenden wie Australien reicht es ja auch schon wenn man nur jung aussieht damit man sich strafbar macht. Da sollte man zur eigenen Sicherheit am besten nekrophil sein. ;)
 
@Johnny Cache: Plünderst du jetzt schon nachts die Friedhöfe ?
Extrem-Satire zu dem Thema:"Kalte Herzen, warme Hände"
 
@Johnny Cache: Na ja,wer "Raubkopie" bei Gürgel eingibt findet auch keine...
 
@Johnny Cache: Vor 2 Monaten waren viele KiPo's über diverse Twitteraccounts gepostet worden. Dann haben die Leute auch noch kommentiert - so hat sich's verbreitet. Alle Accounts waren erst nach 2 Stunden gelöscht. In dem Ausmaß hab ich's noch nicht gesehen.
 
@Johnny Cache: Vor zwei monaten hätte ich noch das selbe gesagt. Dann hab ich mich bei Instagram angemeldet. Auf dem Handy kann man nach den Hashtags suchen, da kommen bei stinknormalen dingen wie "Party" oder "Familie" teilweise auch KiPo an die Leute die mit sowas nichts zutun haben. Im Internet bin ich seit mitte der 90er ohne sowas jemals gesehen zu haben. Auf Instagram war ich keine 2 wochen. Danach hab ich das Konto geschlossen und die App gelöscht.
 
@picasso22: danke für den Hinweis, da werd ich doch gleich nen Bogen um die app machen, sollte ich mal nen Grabschphone in die gierigen Fingerchen bkommen.
 
@picasso22: Ok, mit asozialen Netzwerken hatte ich bisher auch noch nichts am Hut. Im "normalen" Internet ist sowas jedenfalls nicht durch Zufall zu finden.
 
sollten das etwa KiPo Produzenten sein die sich da der Konkurrenz entledigen wollen?..... bin auch seit vielen Jahren im web unterwegs und bin nochnie über solche site gestolpert!....
 
@LaBeliby: Geht mir genauuso, ich hab im internet schon wirklich so extrem viel kranke scheiße gesehen, die ich mir kein zweites mal reinziehen will, aber sowas wie KiPo hab ich auch noch nie gesehen. Langsam hab ich echt die Schnauze voll von dieser Verarsche. Da kommt man ja schon fast auf den Gedanken, der Staat finanziert da irgendwelche Pädophilen, damit die das Zeug suchen. Ich weis, die Unterstellung ist mies, aber ich nehm denen das einfach nicht ab, dass KiPo im Internet so verbreitet und ein riesen Problem sein soll.
 
Die Indoktrination trägt ihre Früchte. Wie ich schon lange bemerke, bekommen Konservative und schlimmere Ansichten immer mehr Zuwanderung.
 
was mich interessiert hätte, wie viele filme wirklich vom netz genommen wurden
 
Jetzt wird wieder KiPo rausgeholt, als Motor für kommende Zenurbemühungen im Internet. Imho wär doch mal für die NSA ein fruchtbares Betätigungsfeld, wenn sie an unsere Kinder denken würden, und nicht an Industriespionage. Wird wohl nie passieren weil ...
 
@Taggad: find das auch schon sehr armseelig das die immer die armen kleinen unschuldigen kinder zu zersurmaßnahmen missbrauchen. die wahren kinderschänder und menschenschänder sitzen doch in der politik. diese pidarasten und parasiten leben auf kosten anderer und heucheln das blaue vom himmel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles