R6034: Probleme mit dem jüngsten iTunes-Update

Seit gestern steht die Version 11.1.4 für Windows XP, Vista oder Windows 7 und 8 bereit. Das jüngste Update für die Medienverwaltung brachte allerdings bei vielen Nutzern mehr Fehler, als das es sie behob. mehr... Apple, Musik, Itunes Bildquelle: Apple Apple, Musik, Itunes Apple, Musik, Itunes Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Äh also das Update steht auch unter für OS X zur Verfügung, liebes WIN Future Team.
 
@balini: Ja, aber das interessiert in diesem Forum niemanden ;)
 
@ZappoB: was für ein Forum? Das befindet sich ja wohl woanders - und bei einer Windows News Seite, die von Nicht Windows News bestimmt ist, sollte so ein Hinweis nicht fehlen.
 
@balini: Punkt 1: ich habe "Forum" in der allgemeinen Form als "Platz" gebraucht. Punkt 2: Das kleine Zwinkersmilie sollte meinen Kommentar scherzhaft darstellen, im Sinne von "du hast recht, aber was erwartest du". Außerdem hatte ich dir ein (+) gegeben. Ich bin selbst OS X User und muss eben feststellen, das bei WinFuture fast ausschließlich die negativen News über Apple verbreitet werden.
 
@balini: Bringt es dort auch die GLEICHEN Fehler? Denn um DIE geht es in diesem Artikel.
 
@AhnungslosER: nope, os x itunes läuft ohne zu mucken. also reines windows problem.
 
@Rumpelzahn: Genau das worauf ich hinaus wollte. ;-) Apple behandelt die Windows-Version von iTunes und damit die Nutzer dieser Version schon lange wie Bürger zweiter Klasse!
 
@AhnungslosER: Funktioniert Office auf OSX so gut wie auf Windows? Es gibt eben auch auf der anderen Seite Bürger zweiter Klasse, nur die Bezahlen Geld für die zweite-Klasse-Software.
 
@gutenmorgen1: Und warum bezahlen die Leute Geld dafür, wenn es von Apple gratis Office-Programme (Pages, Numbers, Keynote) gibt?
 
@AhnungslosER: Seit wann und für wen gibt es das denn gratis?
 
@gutenmorgen1: für jeden der seit der letzten keynote ein macbook, mac pro, imac, mac mini mit mavericks kauft.
 
@Rumpelzahn: Ich dachte iPhone und iPad gehören auch dazu?
Ich wollte nur erklären, dass längst nicht jeder iWork graits bekommt.
 
@gutenmorgen1: ja, mit iphone 5s,5c, ipad mini 2, ipad air gehören auch dazu, jedoch gilt iphone/ipad nur für die mobile apps, macbook/etc nur für die desktop anwendungen
 
@Rumpelzahn: Ich dachte iPhone und iPad gehören auch dazu?
Ich wollte nur erklären, dass längst nicht jeder iWork graits bekommt.
 
Scheint ein Update-Problem zu sein, iTunes "von Hand" deinstallieren und neu installieren funktionierte dann bei mir problemlos, die eigenen Inhalte/Daten bleiben unverändert. Die Automatik via "Apple Software Update" oder auch eine "Drüberinstallation" scheiterte mit o.g. Fehlern.
Die MAC-Version updatet fehlerfrei.
 
Itunes unter Windows ist schon immer mies und das man diese Software überhaupt für alles braucht ist auch nicht mehr zeitgemäß, für Musik store und so ok, aber für den Rest nicht. Meine Meinung, also steinigt mich nicht.
 
@grinch66: mies ist eine glatte Untertreibung! So gut die Appleprodukte auch sind, Itunes ist eine komplette Katastrophe.
 
@grinch66: Du brauchst doch mittlerweile kein iTunes mehr verwenden. Die iOS Geräte lassen sich ohne iTunes in Betrieb nehmen, Musik kann man im iTunes Store auf dem Gerät kaufen bzw. gekaufte neu herunterladen, Backup wird in der iCloud.
 
der mobile device dienst spackt halt rum, schon während der installation versucht itunes setup den mobile device dienst zu starten, kann es aber nicht,... dann noch eine angebliche beschränkung eines administrators msi pakete zu installieren/reparieren usw. alles heute morgen erlebt mit dem scheiß windows itunes. ebenfalls existiert seit der neuesten Version ein dll Problem mit msvcr80.dll - ZUM KOTZEN
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich