Transparente Displays werden fast perfekt und billig

Eine neue Technologie zur Herstellung transparenter Displays soll diese für viel breitere Anwendungsmöglichkeiten nutzbar machen, indem gleich eine Menge Probleme bisheriger Ansätze in Angriff genommen werden. mehr... Display, Transparenz, MIT Bildquelle: MIT Display, Transparenz, MIT Display, Transparenz, MIT MIT

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einsatzzwecke sind aber begrenzt. Außer im Marketing-bereich sehe ich nicht viel...
 
@sersay: autoindustrie? oder wer weiß, in einigen jahren ist die weihnachtsdeko zuhause digital im fenster :-D
 
@sersay: Yep, mag schick aussehen, aber bei tageslicht kann man damit sicher ned produktiv arbeiten. Interessant könnts werden wenn sie das als Folie bringen und man die dann wie ein Poster an die Wand kleben kann.
 
@Aerith: gut... aber das ist der 1. schritt in die richtige Richtung... wenn bezahlbar, wäre das ein cooles Assistenzsystem in der Nacht -> mittels Infrarotkameras und Co, kann man hier die Straße, Menschen, Tiere, andere Autos und Co. Sichtbarer machen... -> ich hab da iwie unbegrenzte Ideen :) !
 
@baeri: Yup das mag sein, doch bis sowas komplexes wirklich ausgereift und praxistauglich ist muss noch ne ganz Menge passieren. Und selbst wenn, wird das ganze so teuer das es eh nur in die unbezahlbaren Luxuschromkübel eingebaut wird. ^^
 
@Aerith: Navis waren zuerst auch superteuer und nur in besagten Luxuskübeln eingebaut... trotzdem hat heutzutage jeder eins. Alles eine Frage der Zeit, Early Adopters haben immer schon entsprechende Preise gezahlt, bis der Massenmarkt erreicht worden ist.
 
@baeri: Einflugkorridor
 
@sersay: Die Einsatzgebiete sind überhaupt nicht begrenzt. Man könnte dieses Display über das herkömmliche Display im Smartphone legen, um zum Beispiel schwarze Schrift darzustellen. Der Handybesitzer könnte somit in der Bahn ein Buch lesen auf diesem Display wenn es monochrome ist, ohne das darunter liegende stromfressende herkömmliche Display zu benutzen. So könnten sogar News Seiten wie Winfuture Apps schreiben lassen, die die News auf genau diesem Display anzeigen. Was meinst du was man damit für Strom sparen könnte.
 
@djatcan: Erstmal abwarten wie stromsparend diese technik in der Praxis wird.
 
@sersay: Kennst du die "A Day Made of Glass" videos?
http://www.youtube.com/watch?v=6Cf7IL_eZ38
http://www.youtube.com/watch?v=jZkHpNnXLB0
 
Schön, dass dort weiter geforscht wird, aber was fällt mir bei dieser bahnbrechenden Weiterentwicklung sofort auf? Man siehts nur im Dunkeln! Aber gerade im Auto sitze ich für gewöhnlich bei Tage und im hellen!
 
@bLu3t0oth: Alles eine Frage der Lichtstärke, vorausgesetzt der Hintergrund ist halbwegs ruhig, diffus oder außerhalb der Schärfentiefe.
 
@rallef: Damit haben sie aber offensichtlich noch Probleme, sonst hätten sie die Ergebnisse sicher nich bei dieser Umgebung gezeigt
 
@bLu3t0oth: Natürlich, das ist ja erst mal eine Demo des MIT ("Grundlagenforschung"). Die Technologie muss natürlich erst mal in industriellem Maßstab praxistauglich umgesetzt werden, aber prinzipiell funktioniert es ja.
 
Bei einem HUD wäre aber immer noch das Problem daß einem das Bild dann keinen Meter vor der Nase schwebt und nicht wie es eigentlich sein sollte deutlich weiter entfernt damit daß Auge nicht ständig neu fokussieren muß. Oder sehe ich das jetzt falsch?
 
@Johnny Cache: da hast du recht, aber immerhin brauchst du dann nicht mehr ständig nach unten auf den Tacho zu sehen und umfokussieren, sondern halt "nur mehr umfokussieren". ;)
 
sehr schoene Entwicklung. WEnn das weiter so geht, denke ich mal wird das in Zukunft dann bei einigen Sachen gut zum Einsatz kommen. :)
Ich wuerde dies dann bei Zuegen gut finden, wo man dann am Fenster die aktuelle Fahrt und paar Infos sehen kann bei Bedarf. Anstatt immer die Hauptanzeige gucken zu muessen. Fensterscheiben mit aktuellem Wetter, Kuehlschrank mit Infos xD
 
@StefanB20: oder man sieht dann "draußen" tiere, welche es ja bald nicht mehr gibt, oder die es früher gab. kann dann den film auswählen "retrovision 1926 inkl. hirsche und füchse"
 
Freu mich schon wenn jeder vorbeifahrende Bus und jede FuZo quasi zu ner Disco wird alles nurnoch am blinkenist Das könnte ja fast Zustände annehmen wie Internet ohne AdBlocker...
 
@monte: dann braucht man AdBlocker für die Fensterscheibe eben :D oder AdBlocker in den Brillengläsern die solche Werbung raus filtern :D
 
Minority Report ;)
 
@ANSYSiC: Dachte ich auch direkt dran :)
 
dann kann der Couchtisch ja glatt zum PC werden... meinetwegen auch mit Windows 8... aber wäre cool... mal eben auf dem Couchtisch surfen... vllt. nicht damit direkt steuern, aber als Ausgabemedium interessant... stelle mir da auch reichlich interessante Ideen vor...
 
@chippimp: gibt ja schon verschiedene Multi-Touch tables. Nur halt nicht trasparent :)
 
PixelSense (mir fiel der Name nicht ein)
 
@garryb: rede ja nicht von touch... rede ja nur von einem Display... touch auf dem Couchtisch?? da wird sich jede Hausfrau freuen ;)
 
@chippimp: weiste was das für nackenschmerzen verursacht? anscheinend nicht
 
@achtfenster: du denkst zu starr... ;)
@1338: nein, aber es schaut schöner / unscheinbarer aus, wenn der Tisch ohne Nutzung wie ein normaler Glastisch aussehen würde... Wenn euch die Idee nicht gefällt, müsst ihr es ja nicht kommentieren ;) UND ich hab auch keine perfekte Idee geliefert, die ausgereift und ausgefeilt ist...
 
@chippimp: Das kannst du dann aber auch jetzt schon mit nem normalen Display lösen, dafür brauchst du je nicht zwingend ein durchsichtiges. Außer du willst die ganze Zeit überprüfen können ob du zwei gleiche Socken trägst....
 
Wie beim Avatar, dort wurden doch schon einige Einsatzszenarien gezeigt, sicher gut für Transparenz, da kann dann keiner mehr sich hinter seinem Bildschirm "verstecken" und heimlich Solitär spielen oder auf "schmutzigen" Seiten unterwegs sein, für die Technik gibt es viele Anwendungsszenarien.
 
@gplayeranti: mich würde sowas extremst nerven da der Fokus der Konzentration nicht einwandfrei auf den Bildschirminhalt ist. Wie denn auch wenn man durch ihn durch sehen kann. Ist auch ein Grund weshalb ich auf der Arbeit meinen Desktophintergrund in tristes schwarz geändert habe. Dann lenkt mich nix mehr unnötig ab.
 
Können die Displays auch schwarz (ohne Transparenz) darstellen? Denn ohne schwarz würde der Kontrast extrem leiden. Wenn schwarz = transparent, würde, sobald man eine dunklere Farbe als 100% rot, grün oder blau erzeugen möchte das Bild einfach nur durchsichtiger werden, anstatt dunkler. Somit nicht wirklich ausgereift. Ich meine mich zu erinnern, dass Samsung schon mal transparente OLED Displays mit schwarz gezeigt hat. Da konnten einzelne pixel schwar geschaltet werden, während der rest transparent blieb. Bin mir aber nicht mehr sicher.
 
1:17min - 1:26min, sry bin farbenblind. Aber verschwinden da die blauen Kreisen nicht vor dem gelben und grünen Hintergrund der Tassen? Und was ist mit steigender "Partikeldichte"? Tendiert die Folie da nicht dazu immer matter zu werden? Aber interessant ist es allemal.
 
Kann es sein, dass die Bilder auf das Teil drauf projeziert werden? Also nicht im Glas entstehen, sondern z.B. per Beamer einfach nur drauf leuchten? Sieht manchmal so aus, da kommt das Bild von der Seite rein geflogen und man sieht am Rand das Bild, als ob das von einem Projektor käme. Später sieht man eine Spiegelung eines blauen Lichts, das könnte auch der Projektor sein.
 
wozu das alles ? es gibt bald VR-HMD wie Oculus Rift. dann will eh niemand mehr raus, sich bewegen und so :)
 
Heißt billig nicht schlechte Qualität bei geringem Preis? XD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles