Google stuft ISPs jetzt nach YouTube-Qualität ein

Der Internetkonzern Google hat damit begonnen, Daten über die Qualität der Internetanbindung von Nutzern zur Verfügung zu stellen, wobei der Videodienst YouTube im Mittelpunkt steht. mehr... Youtube, Google Video Quality Report, Videogeschwindigkeit Bildquelle: Google Youtube, Google Video Quality Report, Videogeschwindigkeit Youtube, Google Video Quality Report, Videogeschwindigkeit Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die drossel Telekom wird sowas von Versagen :D
 
@Mylay: meh. ich bin wieder glücklicher kunde der tcom und musste iwie das selbe denken. wie abartig twitch laggt seit dem ich wieder bei der telekom bin. könntest den hass bekommen. die leitung is i.o, trotzdem ist es nur am laggen. youtube fühlt sich auch slow an. zumindest das twitch problem schieb ich auf die tcom, dort kommt noch ein ewiges delay dazu. ich schaue öfters streams zusammen mit anderen über ts und ich hab dort gut und gerne mal ein delay von über 10 sekunden. wie soll ich aber nachweisen, dass es ein telekom problem ist? ich hatte mal ne zeit lang ungedrosselte hsdpa internet auf dsl 6k niveau und ich muss sagen, dass es besser lief als diese 16k der telekom :)
 
@Mezo: Also den delay bei twitch hab ich auch gemerkt. Den hat aber jeder in meiner Gilde, queerbeet was provider angeht. Mit youtube hatte ich bisher nie probleme. Früher ja, aber seit ich vdsl habe nicht mehr.
 
@Aerith: Ich habe noch nichtmal VDSL und bei mir gibts keine delays oder laggs. Wenn sowas passiert, dann sind es (einige) YT Server die manchmal ausgelastet sind. Dafür können die ISPs aber nichts.
 
@w4n: Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Telekom YouTube drosselt. Twitch wahrscheinlich auch. Klar kann es oft auch an überlasteten Servern liegen, aber gerade im Fall von YouTube glaub ich da nicht dran. So oft wie das dort bei mir auftritt.. Das ist mMn. nicht durch mangelnde Serverkapazitäten zu rechtfertigen.
 
@hurt: Ich bin zum Glück nicht bei der Telekom. Kann nur allen raten die es können, zu wechseln.
 
@w4n: Du bist nicht bei denen, fühlst Dich aber kompetent genug die zu verdammen? Soso...
 
@Aerith: Bei uns zu Hause ist es genau anders herum. Als wir die 16000 Leitung von der telekom hatten, gab es keine Probleme. Mit umstellung auf VDSL 25 konnte ich oftmals nicht ein Video ansehen. Die kannten das Problem- haben daran wohl etwa gefeilt. Jetzt habe ich ein Upgrade auf IP telefonie Anschluß gemacht. Aber manchmal haken die Videos noch immer. Kann sein, das es an der last liegt, aber ich glaube nicht wirklich daran. Die Knoten der Telekom drosseln noch immer Youtube- wenn auch nicht mehr so stark.
 
@medienfux: KP vielleicht liegts daran das ich eher selten 1080p auf YT schau. Zumeist nutz ich das nur für trailer oder zum in musik reinzuhören die ich dann später als FLAC organisiere.
 
@Mylay: Was mache ich falsch, dass Youtube hier flüssig läuft?
Gedrosselt wurde auch noch nix.
 
@Mylay: Das Problem ist doch eher, wenn dieses "Siegel" komplett für einen Anbieter gilt. Denn man denke an LTE als Festnetz-Ersatz: hier sind nur geringe Inklusivvolumen inklusive darauf folgender drastischer Geschwindigkeitsbegrenzung gang und gäbe. Trotzdem dürfte der Anbieter dann mit dem "YouTube HD geprüft" Siegel werben, was hierbei dann absolut NICHT gerechtfertigt wäre. Das Siegel gehört also einzelnen Tarifen verliehen!
 
sehr schön!
 
Mein Gebiet ist leider noch nicht zur Analyse verfügbar (schade)...aber ich werde den Tab mal offen halten bzw. am besten ich mache mir direkt nen Lesezeichen, beim Umzug brauch ichs dann wohl wieder ;D
 
@GarrettThief: Meiner auch nicht.
Ich glaube das dauert bis es in DE auch verfügbar ist der Test.
 
Eine feine Sache. Wenn man schon die ganzen Daten sammelt bzw sammeln muss, ist es doch gut, wenn sie gleich auch der Allgemeinheit zugute kommen können. ^^
 
@adrianghc: Meiner Meinung nach hast du das nicht zu Ende gedacht. Google kann die bevorzugte Auslieferung seine Dienste über seine Marktmacht 'erzwingen', der kleine Videodienst kann das aber nicht. Netzneutralität wird hier gerade nicht ermöglicht, sondern über das Label 'TopISPbyGoogle' durch die Hintertür ausgehebelt. Die Akkumulation von Geld, Macht und Kontrolle ist immer gut für die Ansammler, aber schlecht für den Rest der Gesellschaft. -- Wieso müssen Daten gesammelt werden?
 
@User27: Deine Aushebelung kann ich nicht wirklich erkennen. Meinst du, dass die ISPs bewusst YouTube bevorzugen, um das Siegel zu erhalten und andere Dienste dabei auf der Strecke bleiben? Bezüglich des Datensammelns, manche Daten brauchen sie einfach, damit die YouTube-Dienste überhaupt erst so laufen, dann kann man die ja auch noch so verwerten.
 
Die ISPs in Deutschland drosseln also die Verbindung zu YouTube.
Wo bleibt die Netzneutralität?
Wird das auch in Österreich gemacht?
 
@rationalist: Drosseln tun sie hierzulande eher nicht. Die Telekom weigert sich aber seit Ewigkeiten am ordentlichen Peering teilzunehmen und ist immer noch der Meinung, groß genug zu sein, um Verbindungen zu ihren Kunden nur denen zuzugestehen, die für eine Direktverbindung zahlen. Da hat Google natürlich keine Lust drauf.
 
@ckahle: das ist aber Drosselung :)
 
@rationalist: Es ist war nie bewiesen worden- aber ich unterhalte mich sehr oft in diversen Foren über das Thema. Anscheinend dürfte UPC Austria auch immer wieder mit YT-Drosselungen "herumspielen".
 
Bin ich der Einzige, der Probleme bei YouTube mit so mini-Wiederholschleifen in der Wiedergabe hat? Einfach mittendrin steht das Bild und der Ton wiederholt sich für 5 oder 6 Sekunden und das Bild geht weiter, wenn Ton und Bild wieder synchron sind. Zwischengespeichert ist aber genug, das ist kein Leitungsproblem.
 
@Blackspeed: Hmm so ein Problem habe ich bei einem anderen Videoportal.
Kann am Player oder an deiner Leitung liegen....
 
@Blackspeed: das sind kleine Fehler in der Matrix, die auftreten, wenn etwas verändert wird. Wenn also z.B. die Abhörsoftware auf- oder ausgeschaltet wird. ;)
 
@User27: Pass auf... er kann uns hören. Mr.Smith ist unter uns!
 
@User27: Ach das scheiß Déjà-vu. Hätte ich gleich wissen müssen.
 
@Blackspeed: Ja, ist in letzter zeit (ISP-unabhängig) auch so... ich glaube, dass das Flashupdate vor kurzem dafür verantwortlich ist
 
Ich bin mal gespannt, wo Unitymedia/KabelBW stehen wird... ;)
 
@metty2410: als noch Unitymediakunde muss ich sagen, bei mir läuft alles flüssig/vernünftig.
 
@Recruit: Jap, UM läuft ganz gut. Wobei es sehr drauf ankommt, wie oft ein Video schon gesehen wurde. Eins mit über 10 Mio Klicks lädt immer schnell, Auflösung egal. Eins mit unter 100 Klicks kann schon mal bei 480p ins Stocken geraten.
 
@Thomaswww: also ich ich hab noch die 50Mbit leitung und lass über Samsung Smart TV Youtube App, per Android Youtube App sowie Win7 und Firefox auch unbekannte Titel laufen... und hatte bisher noch kein Stocken... Ich werd aber in 2 Wochen zu Congstar/Cable gezwungen... Ich hoffe die aktuellen Vorteile bleiben mir erhalten :/
 
Mal kurz meine Erfahrungen die ich momentan als Telekomkunde mache.
Alle Videostreamportale laufen einwandfrei trotz meiner für heutige Verhältnisse bescheidenen Leitung. 6Mbit down sollten trotzdem reichen für Videos in 480p. Im Browser funktioniert das auch einwandfrei mit jedem meiner Rechner, dank einem Firefox Addon, welches das Puffern wieder klassisch laufen lässt. (Youtube Center heißt es afair)
Auf meinem Nexus 7 schaue ich mir gerne abends im Bett noch ein bis zwei Youtube Videos an. Das läuft dann meistens so. Gehen wir von einem 30 Minuten Video aus. Ich starte es in 720p, kann es 17-20 Minuten problemlos schauen. Dann fängt es an, alle 10 Sekunden nachzuladen. Da erkennt man ein System. Es ist reproduzierbar, passiert auf diese Weise bei keinem anderen Streaminganbieter und nervt tierisch.
Irgendwelche Tipps wie man das Dash-Playback verfahren auf dem Nexus 7 umstellen kann auf die klassische Variante?
 
als Telekom-Kunde ist Youtube fast nutzlos. Die Drosselung ist schon enorm. Der T-Kunde kommt sich verarscht vor. Zahlt mehr als bei anderen Anbieter und wird noch gedrosselt...(bei Kabel und telefonica gibts sowas nicht)
 
@sersay: Wird bestimmt bald für (geschätzte) 5 Euro im Monat ein Youtube Paket bei der T-Com geben, was die Drossel entfernt, ähh ich meine Youtube auf unglaubliche Power beschleunigt. Kommt zeitlglich mit dem Twitch Paket.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.