WetterOnline scheitert mit Marken-Anspruch am BGH

Der Wetterdienst WetterOnline kann nicht die Löschung einer Domain erzwingen, die Dritte unter Spekulation auf Tippfehler von Nutzern registriert haben. Diese dürfen unter der Adresse allerdings nicht alles tun. mehr... Internet, Online, Web Bildquelle: Terry Johnston / Flickr Webseite, Domain, URL, Adresse Webseite, Domain, URL, Adresse

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lustig wie unterschiedlich die Überschriften doch sind, Golem: http://www.golem.de/news/bundesgerichtshof-tippfehler-domains-ohne-hinweis-illegal-1401-104093.html heise: http://www.heise.de/newsticker/meldung/BGH-Tippfehler-Domains-duerfen-keine-Kunden-abfangen-2093438.html
 
@Knerd: Augen auf beim tippen :)
 
www.weter.de
 
wetteRonLin.de sieht aber lustig aus. Auch lustig, dass der Typ in Bonn wohnt, wo auch wetteronline seinen Sitz hat.
 
Tja, da wäre man mit einem nicht generischen Namen wohl besser bedient gewesen... z.B. CandyWetter oder ApfelVorschau.
 
@monte: Da gebe ich dir recht
 
Häää, ein Richter entscheidet das die von mir gekaufte Domain nicht mehr existieren darf weil jemand anderes eine Domain hat die so ähnlich geschrieben wird ???

Was machen denn diese Richter wenn das mein Name ist ?
Verbieten die dann meinen Namen nur weil das der selbe ist den auch jemand anders hat ?
Die Spinnen doch total !!!!!!!!!!!!!!!!
 
@Eisman0190: Recht hast du - - Was wird uns eigl. noch alles verboten oder vorgeschrieben.
Finde es auch ein totales Unding. Wenn ich eine Dom registriert bekomme oder sogar schon länger habe, dann ist dem eben so.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen