Windows 8.1 Update 1 mit Metro-Apps in Taskleiste

Microsoft hat vor kurzem offenbar eine neue Vorabversion von Windows 8.1 Update 1 an seine Partner unter den Hard- und Software-Herstellern ausgeliefert. Jetzt sind erste Screenshots an die Öffentlichkeit gelangt, die eine Reihe von Veränderungen zeigen. mehr... Windows 8.1, Windows 8.1 Update 1, Taskleiste Bildquelle: WZor Windows 8.1, Windows 8.1 Update 1, Taskleiste Windows 8.1, Windows 8.1 Update 1, Taskleiste WZor

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich :) Cool wäre, wenn die dann auch Jumplisten etc. unterstützten, vorallem für die Musicapp interessant :)
 
@Knerd: Vermisse die Jumplists auch im Metrobereich. Bin kein Fan davon alles in der Taskleiste anzudocken. Gerade die Office Jumplists fehlen mir im Metro Start Menü.
 
Ich habe kürzlich ein geplantes Update von 8.0 auf 8.1 unterlassen, da ich von massig vielen Problemen und Rückspielungen auf 8.0 vieler User las, was mich doch sehr abschreckte. Wie ist das, könnt ihr das bestätigen? Update auf 8.1 machen oder lieber warten? Erfahrungen?
 
@nize: Ich fands am Anfang nervig, inzwischen dran gewöhnt ^^ Allerdings kratzt auf meinem Laptop die Einstellungenapp ab. Ansonsten ja zum Update. Der Startbutton ist allerdings sehr nutzlos.
 
@Knerd: Bei mir ist das auch mal passiert, als ich meine Dateien auf eine neue Partition geschoben hatte und somit auch den Lockscreen-Hintergrund. Da die Einstellungs-App den Hintergrund nicht mehr findet, kriegt sie Probleme und stürzt dummerweise ganz ab, wenn sie irgendwie da hinkommt, wo sieh das Bild laden muss. Das passiert auch, wenn irgendeins deiner zuletzt verwendeten Bilder (das noch in der Liste auftaucht) verschoben oder gelöscht wurde.
 
@nize: Probleme machen eigentlich nur Treiber. Bei mir blockierten die Nvidia-Treiber, sodass das Setup dann 8 wiederherstellte. Nach Deinstallation der Treiber lief es sauber durch. Am besten zuerst alle per Hand installierten Treiberpakete deinstallieren, dann geht das ziemlich schmerzfrei.
 
@Knerd: Ja, genau, endlich. Endlich wieder ein weiterer Schritt zum Tod des Windows-Desktop. M$ soll ruhig noch mehr Funktionen in sein OS einbauen, die die User vom Desktop zu den Kacheln locken sollen. Linux wird es freuen.
 
@ctl: Ist der Linuxanteil nicht gefallen?
 
Mich würde es nicht wundern wenn dieser Tread wieder bei Rezepten für Kartoffelbrei endet
 
@logo7: Was hast du gegen die tollen Rezepte? Dank Windows 8 muss ich nicht mehr hungern.
 
Metro-Apps auf dem Desktop, das hätte von Anfang an dabei sein müssen. Außerdem dürfte sich der Entwickler freuen, wenn er demnächst genau einmal für WinRT eine Anwendung schreibt und damit Desktop, Tablet, Phone und XBox One erreicht.
 
@davidsung: Aber den Desktop und Tablet haben sie doch schon immer erreicht :P
 
@davidsung: Bis zur Zusammenlegung von RT und Phone dauert es aber noch.
 
@crmsnrzl: Hoffentlich hört man diesbezüglich zur nächsten BUILD etwas.
 
@davidsung: Das war eine dumme Entscheidung Metro/ModernUI/wasauchimmer ohne Überlegung einfach in Windows reinzuhauen und so zwei inkompatible Interfaces zu erschaffen. Auf einem Desktoprechner ist ModernUI ohne Ausnahme absolut nutzlos. Auf einem Touchscreen zeigt Windows 8 aber seine wahren Schwächen. Alle Apps, die ich auf meinem Touchscreen laptop ausprobieren konnte, sind so sehr im Funktionsumfang beschnitten, dass man nicht herumkommt eine Alternative auf dem Desktop zu finden und gerade dort ist nichts an Toucheingaben angepasst, weshalb man gezwungen ist wieder das Touchpad zu benutzen.
 
@kadda67: Tja, bist wohl einer von denen mit nur einem Monitor, was? Ab 2 Monitoren sieht das schon wieder vollkommen anders aus. Ich hab ganz gern mal auf meinem Zweitmonitor die Musikapp, Skype, Solitaire oder sonst eine App am Start, während auf dem Hauptscreen der Dekstop oder ein Game läuft. Das Multimonitoring ist nämlich mit Windows 8.x ebenfalls enorm verbessert worden, was gerne mal unterschlagen (oder eben mangels 2. oder 3. Monitor nicht bemerkt) wird. Ist allerdings heutzutage kein seltenes Szenario mehr, wie mir auch im privaten Umfeld mehr und mehr auffällt.
 
Ich glaube übrigens nicht wirklich, dass die deutliche Trennung der größte Kritikpunkt ist (und ich finde diese hier beschriebene Möglichkeit wirklich gut), sondern, dass es eben keine wirklich klare Trennung gibt, die der Nutzer dann - so er es denn möchte - optional aufheben kann. Wenn MS den wirklich größten Kritikpunkt beseiten will, dann bitte die Möglichkeit anbieten optional den Startscreen in eine Art Fenster über dem Desktop einzublenden und hier auch direkte Links zu den einzelnen Bibliotheken niederzulassen. Mal sehen was da noch so kommt ...
 
@no.name: Im Grunde ja, obwohl ich finde, dass bei Start8 das Menü noch immer zu groß ist, als dass es keine Meckerei gäbe.
 
@JoePhi: Und wo genau ist der Unterschied ob ich es im Vollscreen mache oder im fenster? Mal ehrlich. Es overlayed so oder so was auch immer du gerade vorher noch im blick hattest.
 
@-adrian-: Frag mich nicht. Mich persönlich stört die Umschalterei nicht. Aber genau das ist doch der Punkt, der seit der Vorstellung von Win8 vehement kritisiert wird: Man muss den Desktop verlassen, damit man im Startmenü irgendwas auslöst. Diesen Kritikpunkt, der ja von Medien weltweit aufgegriffen wurde und der ja meiner Meinung nach auch Teil der schlechten Presse gegenüber Win8 und 8.1 ist, hätte man leicht aushebeln können. Haben sie aber nicht, so dass die negative Presse weitergeht.
 
@JoePhi: Grundsätzlich muss man mal festhalten, dass das was kritisiert wird, und dass was die Leute wirklich stört, nichts miteinander zu tun haben muss und viel zu oft auch nicht hat. Analog zu dem was Kunden wollen und was Kunden brauchen.
 
@crmsnrzl: Korrekt. Dann ist die Frage aber was genau die Leute denn an Win8 stört? Im Grunde ist das ein positiv weiterentwickeltes Win7 (über das eigentlich niemand meckert), dass der aktuellen Entwicklung - der Desktop wird mobil und ist nur am Dock ein Desktop - absolut Rechnung trägt. Da stellt sich doch die Frage: Sind die Leute doof oder meckern sie des Meckerns willens ...
 
@JoePhi: Was die Leute am Meisten stört, ist einfach dass Win8 anders ist. Wenn man sich noch daran erinnern kann, zum Release von WinXP war es auch nicht anders, bis auf ein Detail, man konnte vom neuen auf das klassische Design umschalten. Das Netz lief über mit Berichten, wie schlecht doch das neue Design ist, aber mit dem dringenden Rat auf klassisch umzustellen wurde XP als immerhin ganz brauchbar eingestuft. Übrigens die Aussage man könne damit nicht (produktiv) arbeiten habe ich damals auch schon dauernd an den Kopf geworfen bekommen^^. Könnte man bei Win8 von vornherein auf 'klassisches' Win7-Design umstellen, würde in den Berichten stehen, dass man Metro unbedingt deaktivieren sollte und dann wäre es ein würdiger Nachfolger mit einigen Verbesserungen. Das hat MS aber nicht gemacht, das Ergebnis sieht man ja. Ob der scharfe Schnitt ein Fehler war, ist Ansichtssache. Was MS eindeutig vergeigt hat, ist das Marketing. Aber hinterher ist man immer schlauer.
 
Solange AVM kein vernünftigen Treiber für den WLAN Stick anbieten funktionieren sowieso keine Metroapps, da ich kein Netzwerk hätte... nein, ich lad 8.1 erstmal nicht.
 
@DARK-THREAT: Äh, hier geht es um 8.1 Update 1, das KANNST du dir noch gar nicht laden...
 
tja das wars dann, da wird die Firma 2020 wohl kein Windows mehr einsetzen...
 
@shriker: Hä, wie jetzt? Ist diese News jetzt der Auslöser? Selbstredend kann man schon seit Windows 8.0 per GPO vorgeben, was User hinsichtlich Metro dürfen oder sehen, oder eben nicht. Ein admx-Template für eine GPO, die das oben in der News beschriebene (Metro-Apps auf dem Desktop) verhindert, wird dann zeitgleich mit dem Update 1 verfügbar sein.
 
@departure: Na, ist doch logisch: wenn die technische *Möglichkeit* gegeben wird, *falls gewollt* die Apps auch vom Desktop aus nutzen zu können, wird Windows sofort (mal wieder) "unbenutzbar", das ist doch klar. ^^
 
@departure: ne es geht um die Richtung in die es geht, man lässt sich gerne von etwas anderem Belehren, aber wenn es so weiter geht wie jetzt dann wird das nie was.
 
@shriker: Nunja, Geschmackssache, ich finde die bislang eingeschlagene Richtung zumindest seit 8.1 gut. Doch wie gesagt, Firmenkunden, die ein AD betreiben, haben mittels GPO ohnehin ganz andere Möglichkeiten, sowas abzuändern, zu verbieten oder was auch immer. Und davon abgesehen: GPO's gibt's auch lokal, man kann, sobald die entspr. Templates erschienen sind, solcherlei Einflußnahme auch auf einzelnen Privatrechnern erreichen (der Befehl dazu lautet: "gpedit.msc").
 
@departure: is ja alles schön und gut (habe ich auch schon gemacht) aber dieses bescheuerte Herunterfahren und Neustarten...
 
@shriker: Hhmmm, wieder so ein einzelnes NoGo? Oder kommt noch mehr? Wenn's mehr wird, sollte Deine Firma ab 2020 (ich vermute, Du meinst das Windows-7-Supportende damit?) wirklich kein Windows mehr verwenden.
 
@departure: ja das fehlende Startmenü :D aber das ist jetzt schon 1000000mal durchgekaut worden.
 
@shriker: Achja, fällt mir gerade noch ein: Herunterfahren und Neustarten geht doch seit 8.1 wieder mit dem Start-Button, dort aber per rechter Maustaste.
 
@shriker: Jaja, das Startmenü, verstehe. Ich hab's auch lange Zeit vermißt, mir sogar "StartIsBack" installiert, dann aber wg. Shareware-Ablauf wieder deinstalliert und dann erstmal ohne weitergemacht. Nach ein paar weiteren Tagen "ohne" ist mir dann plötzlich aufgefallen, das ich's gar nicht mehr vermisse. Und hinsichtlich Firmeneinsatz: Für meine User hat das Startmenü noch nie so richtig existiert, wenn eine Programmverknüpfung am Desktop gefehlt hat (weil z. B. durch einen Mausverrutscher versehentlich entfernt), kam sogleich ein Anruf bei mir an: "Programm XY ist bei mir nicht mehr da ..." - anstatt mal im Startmenü nachzusehen. Zumindest ich habe keine Bedenken, Windows 8.1 auf meine User loszulassen (oder Windows 9, bin erst vor einem Vierteljahr mit der Migration nach 7 und Office 2010 fertiggeworden, vorher war XP und Office 2003).
 
@departure: Ja, neben einem halben Dutzend anderen Möglichkeiten Windows herunterzufahren (Stecker ziehen nicht mitgezählt) Aber wieso ist es immer noch so abwegig, wie bei jeden anderen elektrischen Gerät im Alltag, das Ding dort wieder auszuschalten, wo man es einschaltet, am Power-Knopf. >.<
 
@departure: Du triffst den Nagel auf den Kopf. Ich habe auch zig User zu betreuen, und da ist es absolut dasselbe: was nicht als Verknüpfung auf dem Desktop existiert, ist für die "nicht vorhanden". Da dürfte der Modern-UI-Startscreen im Alltag sogar eine wesentliche Erleichterung darstellen. Ich freue mich jedenfalls auf den Rollout, auch wenn das in unserem Laden ebenfalls noch etwas dauern dürfte.
 
@crmsnrzl: Bei jedem modernen PC (also mindestens ca. seit 2007) läßt sich im Basic Input/Output oder auch UEFI einstellen, wie das System auf den Powerknopf reagiert. Man kann sehr wohl einstellen, daß Microsoft Windows bei einem einfachen kurzen Druck auf den Powerknopf normal herunterfährt. Will oder muß man Windows stattdessen hart runterreißen, muß man den Knopf dann halt 5-6 Sekunden gedrückt halten. Das hat aber gar nichts mit Windows 8.0/8.1 zu tun, sondern funktioniert mindestens auch schon für Windows XP (wie gesagt, die entsprechenden BIOS-/UEFI-Einstellungen vorausgesetzt). Das, was Du nanntest, funktioniert also durchaus.
 
@departure: Ja mir ist bewusst, dass es seit mindestens WinXP so funktioniert (ich bilde mir ein sogar schon früher). Deswegen frage ich mich ja, warum das die Nutzer nicht so richtig erreicht.
 
@crmsnrzl: Kommunikationsproblem seitens Microsoft.
 
etwas unvorsichtig zensiert....
 
Guter Schritt, aber für reine Touch-Geräte der falsche Schritt. MS sollte jetzt nicht versuchen, einfach Modern UI in den "alten" Desktop zu integrieren, sondern beide Welten parallel weiterentwickeln. Sonst wird Windows niemals im Tablet-Umfeld wirklich Fuß fassen.
 
@HeadCrash: Ich denke parallel entwicklungen sind IMMER schlecht. Dann muss man als Softwareanbieter wieder alles beruecksichtigen.
 
@-adrian-: Als Hersteller ja, aber als Anwendungsentwickler nicht, denn in der Regel entwickelt man für eine der beiden Welten. Da wird man auch nicht drum herum kommen, denn beide Welten haben unterschiedliche Anforderungen.
 
@-adrian-: Klar, das Problem ist aber das neue Konzept an sich das die Desktop Bedienung für redundant hält und quasi absichtlich unpassend zum Desktop ist. Das man jetzt Metro Anwendungen im Desktop einbindet ist nur ein Eingeständnis das es !erst mal nicht klappt.
 
@Thaodan: Ja, Microsoft musste es sich eingestehen, wohl oder übel. Ich bleibe erstmal bei Windows 7 und dann mal schauen wie Windows 8.x bzw Windows 9 wird. Bis Windows 7 Supportende erreicht hat, sollte Microsoft auf den Trichter gekommen sein.
 
@HeadCrash: Reine Touch-Geräte können doch weiterhin alles auf dem Modern UI Screen machen. Das die Apps auf dem Desktopmodus angezeigt werden betrifft ja nur solange der Desktop aktiv ist ...
 
@riestere: Richtig, daher muss die Modern UI-Welt vollständig werden. Es darf eben nicht so sein, dass man jetzt "nur" den Desktop-Anwender glücklich macht, und auf einem Touch-Gerät ständig von einem Modern UI-Dialog in die Desktop-Welt geworfen wird. Das ist es, was ich mit paralleler Weiterentwicklung meine.
 
@HeadCrash: Wieso sollte man von einem Modern UI-Dialog in die Desktop Welt geworfen werden!!! Das steht hier nicht. Es steht hier lediglich das wenn man in der Desktop-Welt ist, man sieht welche modern UI-Apps geöffnet bzw. angepinnt sind.
 
@riestere: Weil man es aktuell wird :) Man kann viele Einstellungen des Systems in der Modern UI machen, aber wenn man in eine bestimmte Tiefe geht, wird man in alte Desktop-Dialoge geleitet. Was ich also ausdrücken wollte war, dieser Schritt aus einer reinen Desktop-Sicht sehr gut ist. Mit diesem Schritt verbessert man aber die User Experience auf reinen Touch-Geräten eben nicht. Und wenn MS da irgendwann mal Fuß fassen will, dann müssen sie auch die reine Touch-Welt verbessern.
 
@HeadCrash: Achso, ich dachte du beziehst es auf den Artikel hier oben (Store App). Jetzt versteh ich wie du's meinst. Sorry.
Ja in dem Fall hast du recht! MS sieht es wohl nicht ein alle Einstellungen doppelt zu führen :( leider !
 
MS behandelt Windows irgendwie wie Bastelknete. Windows 7 ist gelbe Knete, Modern UI ist blaue, Windows 8 ist das Ergebniss wenn man diese beiden Klumpen aneinander drückt. Mit 8.1 wurde dann das erste mal geknetet, bis Version 10 oder 11 ist das Ergebnis vielleicht einheitlich grün.
 
@gutenmorgen1: Bei dir sind also immer alle neuen Ideen sofort komplett perfekt? Neue Dinge sind immer auch mit einem Lernprozess verbunden, der dann zu Optimierungen führt.
 
@Knarzi81: Wobei es besagten Lernprozess nicht nur auf Anbieterseite geben muss.
 
@rallef: Ich weiß, und das bewies Office 2010, wo es zum einen Optimierungen an den Ribbons gab, zum anderen, die Bereitschaft diese anzunehmen, inzwischen gegeben war. Und so wird es auch wieder mit Windows weitergehen.
 
@Knarzi81: Nein, kaum eine Idee ist von anfang an perfekt und nebenbei wird sie es wohl nie sein. Aber bei Win 8 geht es nicht um viele kleine Fehlerchen oder die ein oder andere kleine Baustelle, die man nach dem Release angehen kann. Hier hat man eine neue Oberfläche ans bestehende System geflantscht, die dem Benutzer gefallen sollte, man hat aber das alte Sytem grafisch kaum an das neue angepasst. Mit neuen Icons, Effekten ect. hätte man den Bruch deutlich kaschieren können. Stattdessen hat man sich nur um eine Hälfte des Sytems gekümmert, auf der anderen praktisch nichts getan ausser Aereo abgeschafft und sich dann gewundert, dass die Leute den Kopf schütteln.
 
@gutenmorgen1: Da muss ich dir recht geben. Ich hoffe auf eine grafische Anpassung des Desktops.
 
@adrianghc: Lol, also genau das, was angeblich 90% der Nutzer nicht wollen -> mehr Metro für alle ^^
 
@crmsnrzl: Wieso, sie müssen es nur richtig machen. Das heißt funktional und grafisch ansprechend. Ich bin sicher, dass das geht, weil ich genug tolle Konzepte dafür gesehen habe.
 
@gutenmorgen1: "Stattdessen hat man sich nur um eine Hälfte des Sytems gekümmert, auf der anderen praktisch nichts getan ausser Aereo abgeschafft"

Eben das stimmt nicht, aber bei dem Hickhack um Metro ist der Rest vollkommen untergegangen. Und das geht schon bei solchen banalen Dingen wie 1 Wallpaper über mehrere Monitore strecken los und endet bei Hyper-V oder Storage Spaces.
 
SEHR schön. Ich denke, das heißt auch, dass man Store-Apps auch im Desktop ausführen kann? Oder zumindest, dass die Taskleiste immer eingeblendet werden kann, sonst ist das ja irgendwie nicht wirklich sinnvoll...
 
@adrianghc: Ungefähr... so wie ich das verstehe, kann dann eine App entweder im Vollbild unter Metro ODER AUCH in einem Desktop-Fenster laufen - nur im Desktopmodus hat man die Taskleiste.
 
@adrianghc: Genau genommen heißt es weder das eine, noch das andere. Ich würde auch schätzen, das diese Änderungen eher für ein Win8.2/Win9 realistisch wären, als für Win8.1.1
 
@crmsnrzl: Aber so hat es doch nicht wirklich Sinn, dann kann man es gleich lassen.
 
@adrianghc: Naja, man könnte Metro-Apps nutzen ohne ins Kachelmenü zu müssen. Es wird ja häufig gemeckert, dass man dauernd wieder dort hin gezwungen würde. Wie boot to desktop ist das also auch ein Schritt mehr um das neue Menü zum umgehen.
 
@crmsnrzl: Hm, also ganz sinnfrei wäre es ja schon nicht, aber es wäre viel sinnvoller, wenn wir oben beschrieben Apps gleich auf dem Desktop laufen könnten oder die Taskleiste immer eingeblendet werden könnte.
 
@adrianghc: Dem kann ich nicht widersprechen^^
 
Ich habe kürzlich ein geplantes Update von 8.0 auf 8.1 unterlassen, da ich von massig vielen Problemen und Rückspielungen auf 8.0 vieler User las, was mich doch sehr abschreckte. Wie ist das, könnt ihr das bestätigen? Update auf 8.1 machen oder lieber warten? Erfahrungen??
 
@nize: Ich hatte das Upgrade durchgeführt, bevor es im Store rauskam (also über die ISO) und hatte beim Upgrade selbst keine Probleme. Anfangs hatte ich im System einige kleinere Probleme, seit Release nicht mehr.
 
@nize: habe 2 kleinere probleme. aber wirklich nur kleine. teilweise werden mir anwendungen nicht in der taskleiste angezigt, wie es scheint, ist dies aber nur bei spiele der fall. tabbe ich dann durch und holen die anwendung in den vordergrund, habe ich ein leeres quadrat in der taskleiste. das andere problem ist, dass ich manchmal in den browser tabbe und nicht scrollen kann, bis ich die scrollbar ein mal per maus angeklickt habe (ja die anwendung ist im vordergrund und betrifft glaub generell alle anwendungen). ansonsten ist mir nichts aufgefallen. frag mich ob das bekannte probleme sind oder ob ich damit alleine bin? könnt ihr das bei euch auch festellen?
 
@Mezo: Du bist damit nicht alleine, genau diese beiden "Probleme" habe ich auch. Ansonsten ist bei mir alles i.O..
 
@Mezo: Diese beiden Probleme höre ich ehrlich gesagt zum ersten Mal. Man lernt wohl nie aus. :P
 
Was für ein Flickwerk Win 8 doch ist :-D
EDIT bzw. Nachtrag: Aber wenn es doch so toll ist, wie hier immer so hartnäckig geschrieben wird und alle anderen nur zu doof sind oder nur behaupten, sie hätten es versucht. Warum wird es dann weiterhin so zurecht geflickt?
 
@Ariat: Ich kann nur für mich sprechen, aber ich finde bloß, es wird oft zu unrecht nieder gemacht, oft auch mit Argumenten, die keine sind. Oft wissen viele Leute selber nicht, wieso sie es nicht mögen. Natürlich sehe ich aber auch viele Fehler ein und es gibt auch genug Dinge, die mich an Windows 8 stören, wo ich auf Verbesserung hoffe. Im Großen und Ganzen gefällt es mir persönlich mehr als Windows 7, aber ich kann es auch nachvollziehen, wenn das jemand anders sieht. Ich finde, wenn Windows 8 Desktop-Benutzern mit mehr Optionalität und mehr Fokus auf dem Desktop zugute kommt, kann das für das System nur gut sein.
 
@Ariat: Warum erhalten alle anderen Programme Updates, wenn sie doch perfekt sind?
 
@glurak15: Mehr braucht man dazu nicht zu sagen, danke! :)
 
@glurak15: Na komm....Updates, ja okay. Das betrifft die Sicherheit oder Technik. Aber nicht dieses "Zurückrudern" (auch nur teilweise), wenn das Konzept ach so brillant ist.
 
@Ariat: Vielleicht hatten sie dies bereits bei W8 geplant, allerdings wurde die funktion auf eine spätere Version verschoben. Bei der Planung werden immer ganze listen an Ideen und funktionen erstellt, allerdings müssen diese nicht alle in derselben Version umgesetzt werden.
Vielleicht ist es auch nur eine Reaktion auf die Kritik der user, aber dann immernoch besser, als einfach gar nichts zu machen.
 
Wohl Vorabversion von windows 8.2
 
@tetrapac: Ich glaube ehrlich gesagt nicht mehr, dass es das geben wird, wenn Windows 9 tatsächlich April 2015 rauskommen soll.
 
@tetrapac: Ich glaube das Konzept mit den jährlichen 8.X Versionen ist gescheitert, weil einfach viel zu wenig Windows 8 User das Update auf 8.1 gemacht haben.
 
Solange Win8 immer wieder die Internetverbindung unterbricht, ist es für jeden Onlinegame ein nogo. Seid dem ich auf win7 umgestellt habe läuft wieder alles!!
 
@Fanel: Das liegt sicher nicht an Windows 8, sondern wohl eher an einem nicht sauber funktionierenden Treiber. Ich kann so ein Problem zumindest auf keinem meiner mittlerweile drei Windows 8.1-Geräte nachvollziehen und hab auch noch nichts Allgemeines in der Richtung gehört.
 
@HeadCrash: Windows clean installiert alle treiber von Hersteller und nur win8 treiber geladen. Nix hat funktioniert. Win7 drauf und problem passe. Wenn ich nur eine Sache ändere, dann war des das Problem
 
@Fanel: Wenn Du meinst, aber ich garantiere Dir, dass Windows selbst nicht das Problem ist ;-) In 90% aller Fälle sind tatsächlich fehlerhafte Treiber schuld.
 
@Fanel: Dann liegt es definitiv an irgendeiner deiner Hardwarekomponenten, die nicht korrekt unterstützt wird/werden. Bin selbst mit mehreren Leuten am Onlinezocken, die Windows 8.1 installiert haben (ich selbst auch), und es gibt NULL Unterschied in der Verbindungsqualität gegenüber Windows 7.
 
Man kann über Win 8.x sagen was man will,aber performance-mäßig ist es eines der besten Betriebssysteme. Man sollte Win 8.x nicht auf das äußere reduzieren, sondern daran denken das im Hintergrund auch sich viel getan. Ich benutze Win 8.1 und bin 95% auf dem Desktop, also wie immer...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum