Next-Gen-Konsolen: Der wahre Gewinner heißt AMD

Vergangenen Herbst sind die beiden Next-Generation-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One auf den Markt gekommen. Beide Geräte verkaufen sich auch prächtig, sehr zur Freude eines Dritten: In beiden Konsolen stecken nämlich AMD-Chips. mehr... Logo, Prozessor, Amd, Chiphersteller Bildquelle: AMD Logo, Prozessor, Amd, Chiphersteller Logo, Prozessor, Amd, Chiphersteller AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bravo, AMD :) Es ist sehr wichtig, dass AMD am Leben bleibt, sonst dreht Intel komplett frei und erhöht die Preise drastisch.
 
@duro: Gleiches gilt für nVidia
 
@duro: weil es ja nur intel und amd gibt?
 
@crusher²: Wenn man über die x86 Architektur redet schon, da man in dem Bereich die anderen Hersteller vernachlässigen kann. (SiS, VIA und Co.) Troll bitte woanders, ok?
 
@duro: weil es natürlich für die ~10 anderen großen halbleiter hersteller so ungemein schwer ist eine x86 Architektur zu produzieren? Insb deshalb weil IBM nichts mehr daran verdient?
 
@crusher²: Es steht dir frei, einen Gaming PC mit einem VIA Nano zu basteln. Wobei du schon bei der Auswahl des Mainboards an deine Grenzen stoßen wirst.
 
@duro: Genau darauf wollte ich hinaus. falls AMD untergehen würde, gäbe es genügend Freiraum für die anderen Unternehmen (die sogar weit aus bessere Halbleiter Produzieren als AMD) und die lücke würde binnen eines Jahres geschlossen.
 
@crusher²: Bullshit, und das solltest du eigentlcih selbst wissen. ;-)
 
@crusher²: Versuche mal Herstellern die zig Jahre erfolgreich in diesem Sektor entwickeln und produzieren mit Neueinsteigern "ans bein zu pissen" wie man so schön sagt. Da hast du keine wirklich realistische Überlebenschange. Da ist das Fußfassen auf dem ARM-Markt wesentlich erfolgsversprechender
 
@crusher²: Ich finde Deinen Kommentar gar nicht so schlecht, wie es die Bewertungen her geben. Steigt ein Herteller auf ein hohes Ross, wird ein anderer in die Bresche springen. Aktuelle Smartphone CPUs sind zwar noch nicht wirklich vergleichbar mit i5 oder i7, aber das sollte machbar sein das aus zu bauen.
 
@Antiheld: selbstverständlich. Insbesondere ists momentan deshalb sehr einfach und günstig eine x86 Architektur auf die beie zu stellen, weil IBM nicht mehr im wege steht und die grundlangen der x86 Architektur offen liegen.
 
@crusher²:

Warum macht's denn dann keiner, wenn es denn so einfach und binnen 1 Jahres machbar ist?
 
@crusher²: Genau, ignorieren wir mal >30 Jahre Entwicklung und Forschung. Keiner der kleinen Hersteller kann in einem Jahr auf das Niveau eines i3's oder einer AMD APU kommen. Es ist unerheblich ob die Grundlagen offen liegen.
 
@DaSoul: machs doch, wenn du das Equipment hast...
 
@duro: selbstverständlich ignorieren wir die bisherige entwicklung, bei derer IBM im wege stand! qualcomm ist bereits auf amd niveu ;) Nur haben die noch keine x86 Architektur herausgebracht, da momentan nicht rentabel, weil amd im wege steht. k.a. was du so ließt, es gibt aber bereits jetzt schon hinweise darauf, dass qualcomm amd den rang streitig machen wird.
 
@crusher²:

Aha, deine vorherige Aussage war diesem geistreichen "Argument" nach wohl inhaltslos. War mir zwar klar, aber die Bestätigung musste dann halt doch sein.
 
@crusher²: x86 gehört aber nicht IBM sondern Intel. Und ich schätze mal, dass Intel keine neuen Lizenzen vergeben wird.
 
@crusher²: genau DAS ist es ja. Qualcom und Konsorten haben keine x86 Architektur und sind somit für den normal-PC-User einfach uninteressant. Daher kannst du diese Hersteller auch nicht mit Intel/Amd in den Vergleich ziehen. Ist mal wieder so ein typischer Äpfel-Birnen-Vergleich.
 
@duro: jopp. Das braucht AMD. habe seit jahren nurnoch Desktops mit reiner AMD-Ausstattung. Notebooktechnisch leider erstmal nicht da aufgrund meiner Tätigkeit im Notebookreparatur-Sektor erkennbar, dass dort aktuell entweder Leistung fehlt oder die unter der Hand wegsterben. Daher warte ich dort noch etwas mit dem Umstieg.
 
@Stefan_der_held: wie meinste das mit "unter der hand wegsterben"? Gehen die kaputt?
 
@lee91: leider ja. Wenn Leistung ausreichend ist, sind diese regelrechte Hitzköpfe. Das ist nicht auf Dauer gesund. Von den A-Prozessoren konnte mich auch Leistungstechnisch (rechenleistung, nicht grafikleistung) vom Hocker reißen. Geiles Konzept aber leider nicht für mich tauglich. Aber ich harre der Dinge die da kommen werden.
 
@Stefan_der_held:

Für den 0815 Anwender / Gelegenheitsspieler bietet AMD sehr gute CPU und die Notebooks laufen nach meiner Erfahrung auch kühl und sind Langlebig. Wer jedoch richtig CPU Power braucht ist mit Intel besser dran, da hast du recht, gibt aber auch hier Hitzköpfe, das sollte man vor dem Kauf erstmal und Erfahrung bringen oder Ausprobieren wenn die Möglichkeit besteht!
 
@PakebuschR: naja bspw. die alten Turion-Mobile hatten ordendlich power. Leider sterben eben diese auch sehr gerne weg. Wie gesagt: die A-CPUs sind irgendwie bislang (was mir so unter die Finger kam bislang) nicht so der Bringer. Kann aber auch nur von den Werkstattfällen reden.
 
@duro: Kartellbehördern tun dann was dagegen ;)
 
Hab ich was Verpasst? Was hat IBM mit der x86 Lizenz zu tun? Ist nicht Intel der Inhaber? Hm... aber OK, könnte mich mal einer aufklären.
 
@SpiritOfMatrix: IBM hat die x68er lediglich populär gemacht. Intel, AMD UND andere haben die Struktur entwickelt und Intel hatte die erste x86 CPU auf dem Markt. Quelle: Wikipedia
 
@Walkerrp: Danke für deine Antwort. ;) Aber das war mehr Ironisch gemeint.
 
@SpiritOfMatrix: Oups^^
 
@duro: Nvidia und Intel sorgen schon dafür, dass AMD überlebt. Die haben nämlich beide kein Bock das ständig jemand auf die Finger schaut, wenn die ein Monopol haben. Aktuell halten beide auch Leistung zurück damit AMD noch marktfähig ist.
 
@duro: Das liegt aber auch am Konsumenten. Wer auch in Zukunft die Wahl und vernünftige Preise haben möchte, sollte sich heute schon gut überlegen, wem er sein Geld gibt. Ich wünsche AMD jedenfalls auch weiterhin alles Gute. Meine private Umgebung ist schon seit jeher weitgehend "intel OUTside" ;)
 
War doch aber von Anfang klar, das dies so werden wird. Die nächsten Jahre sind für AMD gesichert, bin ich mir zumindest sicher.
 
Auch als Nvidia Käufer, wünsche ich AMD nur das Beste für eine gesunde Konkurenz.Möchte nichts schwarz malen aber AMD sollte trotz der ganzen Konsolen Chips auch im Desktop Bereich endlich mal wieder was vernünftiges bauen was Nvidia auch mal wieder das Wasser reichen kann.Und nein,aufgebohrte und immer höher getaktete Chips die in gleichem Maße mit der Lüfterlautstärke nach oben skalieren, sind keine Innovationen.Erstrebenswert im Punkt Mantle wäre halt eine zusammenarbeit mit Nvidia....sonst fängt der Mist von vor 15 Jahren wieder an... Willst das auf Maximum spielen brauchste die Karte,bei dem annern Spiel haste dann halt nur die halben Effekte usw... ältere Hasen werden dass ja noch kennen...war schrecklich.Zumindest im Hinblick auf die GPU.In Sachen CPU seh ich irgendwie bei AMD kein Land gegen Intel.David gegen Goliath halt.Oh man war das zu K5 und K6 Zeiten schön -.- MfG Tribi
 
@Tribi: Wird doch gemacht. Nur ist das eben bei den meisten User noch nicht angekommen. Wann werden ihr es endlich verstehen, das AMD Grade neue Technologie in rauen Mengen auf den Markt bringt?! Mantel und HSA sind nur zwei dieser Neuerungen. Nur ist das wie mit der Henne und dem Ei. Es braucht nun mal ein wenig, nach dem neue Hardware( Funktionen) da ist, bis auch das bei der Software angekommen ist. Glaubt es oder nicht, sind erst mal diese Neuerungen bei den Entwicklern angekommen, ist eine A10 mit einer 290ziger Graka mehr als konkurrenzfähig.
 
@SpiritOfMatrix: Bestreite ich nicht, nur nach einem kompletten Zyklus der 7xx er Serie erst zu diesem auf zu schliessen mit eben nur komplett übertakteten Karten,die dann im Benchmark genau 2 Minuten ne alte Titan um ein paar FPS überbietet und danach so krass in die Taktung drosseln muss weil sie zu heiss, dass sie auf niveau einer ...keine Ahnung GTX 570 vlt. liegt... dass kann nicht der richtige Weg sein.Die 8xx wischen wieder die 2xx auf von AMD.Der Tahiti ist ausgelutscht und Nvisida brauchte mit der 780ti nur mal die komplette Karte zu bestücken um wieder vorne zu liegen und zwar ganz locker und das bei einer Lautstärke die beeindruckt.Nen Kumpel von mir hat auch ne r290x und wenn der Lüfter mal aufdreht... kannste die Heizung im Winter aus machen.Er hat ein Bitfenix komplett gedämmt,dass kann er sich quasi in die Haare schmieren,so einen unangenehmen Radau verursacht die Karte.ich hoffe AMD bessert sich noch ein bissi um wirklich mal Nvidia wieder vor den Karren treten zu können.Ich will ne Chipschlacht bei der wir Kunden uns zurücklehnen können.Das ist jetzt keine hasserei.Grüße Tribi
 
@Tribi: Auf was beziehst Du Deine Aussage? Auf das Standarddesign vom Chiphersteller? Wenn ja, gebe ich Dir vollkommen Recht! Aber das ist auch bei NVidia nichts anderes, mit ihren Standard "Brüll mich an" Lüfterkonzept! Dann mal zu Deinen Taktdowns: Das ist Vergangenheit! Schau dich mal ein bisschen um, bei den Kartenherstellern mit ihren Customdesign! Die laufen konstant und werden auch bei weitem nicht mehr so heiß. Und der Übermod( oder wie auch immer das genannt wird) ist eine Spielerei! Mehr nicht. Was AMD auch immer wieder deutlich betont hat!!!! AMD hat auch gesagt das sie in keiner Weise mit der Titan konkurrieren wollen! Wozu auch mit den Modifikationen "Mantle und HSA( auch wenn beides zusammen "nur" 20% bringen sollten)" werden sie( die 290zger) schneller sein als jede Karte von NVidia.
 
@SpiritOfMatrix: Jau mit dem Lownoise läuft das ganz in Ordnung, wird aber auch mit der Zeit doch wieder Laut.Das Uber hat er gesagt nervt ihn so dermassen,dass es nicht aus zu halten ist.Auf low muss ich aber sagen,dass er doch ein wenig runterschrauben muss um konstante 60 fps z.B. bei Tomb Raider zu haben.Da hab ich zum Bleistift mit der 780er ti und vorher auch mit ner normalen 780 GLH mit tressFX und was weiss ich was da alles noch dabei ist Nullinger Probleme gehabt.Die FPS kleben auf 60 überall auch Online MP und die Grafikkarte ist nicht zu hören.Sowas wünsche ich mir eben auch von AMD.Würde gerne AMD mal wieder ne Chance geben,alleine schon weil ich geraume Zeit Nvidia die Asceh in den Rachen werfe.Nur ein wechseln von ner 780er ob mit oder ohne ti... auf ne r290x ... Nuja halt :)
 
@Tribi: Schau mal hier! Die ist im Moment das Maß aller Dinge( zumindest bei CB) ;)

http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2014/sapphire-radeon-r9-290x-tri-x-oc-im-test/

...von 780 auf ne 290 sehe ich aber( noch) auch Sinnfrei.
 
@Tribi: Es ist aber auch vollkommen Grenzdebil eine Standardgrafikkarte mit Standardkühler in ein enges Bitfenix(Prodigy?)-Gehäuse zu stecken und zu erwarten das die da drin keinen Radau macht! Es gibt inzwischen genug Alternativkühler sowie auch fertige Grafikkarten mit customkühler.
Nach meinen Kenntnisstand ist derzeit die Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC mit dem besten Kühler ausgestattet, sowohl VRM als auch GPU.
 
@X2-3800: Bitfenix Ronin mit Volldämmung.Nach hinten und oben komplett entlüftet,also an Hitzestau kanns net liegen.Ich hab quasi das gleiche System mit nem nh-d14 und ner 780ti Phantom anstatt einer r290x und er hat nen Thermaltake Lüfter.Beides Asus Maximus Formula ich hab nen größeren i5 und nen besseres Bequiet,ansonsten eigentlich gleich.Bei mir war sogar ne Wasserkühlung lauter als die Phantom Lüftung.Aber das ist eh müssig... ich bin der Meinung AMD taktet zu hoch bei zu schwacher Kühlung,was manche Cumstoms dann wieder hin biegen irgendwo ok.Ich hatte schon ne Titan drinne selbst die ist mit der Standardkühlung sehr leise.Ich zahle halt momentan lieber etwas mehr und hab dafür dann ne doch sehr leise Leistungsstarke Maschine NEBEN mir stehen.Also mit reingucken und so.Ne Brüllmücke neben mir geht halt mal gar nicht.Andere stellen das Teil untern Schreibtisch, die sehen das latürnich anders.
 
@Tribi: Mantle ist ein offener Standard, es liegt einzig an nVidia ob sie es nutzen oder nicht. Sicher wird das etwas dauern, das sinnvoll zu integrieren ist kein reines Treiberupdate und mantle wird von AMD schon auf GCN getrimmt worden sein. Aber technisch ist mantle offen für nVidia. Ich weiss auch nicht was alle immer so rumheulen, Hawaii ist ein etwas verbesserter, aufgebohrter Tahiti genau wie der GK110 ein aufgeblasener Transistormonsterbruder vom GK104 ist. Dem GK104 fehlt massiv compute-Leistung, durch das gezielte weglassen dieser Teile kann man eben ordentlich Strom sparen. Es gibt aber jetzt schon Spiele in denen der GK104 sehr stark nachlässt im Vergleich zu Hawaii. Möglicherweise, mit der stärkeren Nutzung der compute-Leistung im Mainstreambereich, hat man als GK104-Nutzer damit künftig Nachteile. Davon mal abgesehen nehmen sich Hawaii und GK110 recht wenig wenn es um den Stromverbrauch geht sobald man die Taktung so anpasst dass beide in etwa eine ähnliche Leistung an den Tag legen.
 
@Stamfy: Richtig, früher oder später muss NVidia nachziehen. Aber solange sie nicht mit auf den Zug springen, werden die das Nachsehen haben. Und AMD wird dadurch der Gewinner sein.
 
Und was passiert bei der nächsten Generation? Dann geht das zittern wieder von vorne los. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass nvidia hier bei der nächsten Konsole tatenlos zusieht.
 
@Fallen][Angel: Wenn sich AMD allerdings bewährt, hat AMD einen besseren Startplatz. Wobei ich schon denke, dass Microsoft und Sony Intel bzgl. ihrer Konsolen angefragt hatte - Angebot eingeholt, usw. Vielleicht will ja Intel gar nicht in die Konsolen-Sparte eintreten...
 
@Schrimpes: Bez. Intel steht hier einiges: http://www.computerbase.de/news/2013-06/warum-amd-chip-lieferant-fuer-ps4-und-xbox-one-wurde/ Unter "x86 macht das Rennen: AMD vs. Intel"
 
@wertzuiop123: Da steht zwar einiges, sind aber die reinsten Vermutungen. Sagt selbst der Autor dieses Artikels/Blog. Wenn Intel 5 Mio Chips verkaufen könnten, durch Konsolen, würden die auch in die Richtung entwickeln.
 
@Fallen][Angel: Gab ja Statements dazu :) http://www.extremetech.com/gaming/150892-nvidia-gave-amd-ps4-because-console-margins-are-terrible Ob's stimmt ist eine andere Frage.
 
Tja, wenn drei Hersteller sich unabhängig voneineander für eine AMD CPU entscheiden, was sagt das dann über die Intel Prozessoren aus? Zu teuer, zu langsam, zu heiss.
Ich werde jedenfalls kein Intel mehr kaufen...
 
@borbor: Und/Oder Intel interessiert sich nicht für Konsolen oder konnten nicht genügend Chips herstellen. Wer weiß, wer weiß...
 
@borbor: Naja, in Sachen Stromverbrauch ist Intel derzeit klar im Vorteil, auch bei der Geschwindigkeit. Ich denke, dass AMD bei den Konsolenherstellern neben dem Preis dadurch punkten konnte, dass sie ihnen Custom Designs liefern konnten, also keine APUs von der Stange, sondern an die Bedürfnisse angepasste.
 
@TiKu: Du bringst es auf den Punkt
 
@TiKu: zudem kann AMD alles aus einer Hand bieten und hat damit auch andere Margen als Intel und Nvidia für sich... was ja auch auf dem Endkundenmarkt zu sehen ist. Wenn die CPUs von AMD konkurrenzfähiger wären, dann würden die mit Sicherheit auch mehr kosten... Da sich aber viele von synthetischen Benchmarks blenden lassen und glauben, dass die Chips in der Praxis mit nem Hasen und ner Schildkröte zu vergleichen wären, ist es eben so, wie es momentan ist. Es zählt, was auf dem Papier getestet wurde.
 
@borbor: Hatte Intel zu dem Zeitpunkt nutzbare Grafikkarten?
 
@borbor: "Zu teuer, zu langsam, zu heiss." Gemessen an der Leistung ist eine Intelplattform günstiger, die CPUs sind durch die Bank schneller/effizienter und nen i7 wird unter Vollast mit Boxed Kühler 60-65°C Heiß....
 
@ThreeM: Aber auch nur in der singletread Leistung, und weil möglicherweise immer noch viele Software auf Intel optimiert, compiliert wird.
 
@frankyboy1967: Ähm...nein?! Du musst da auch nicht soviel optimieren, da gibts sowas wie SMP, das gibste dem Compiler mit und fertig ist die Laube. Ja das siehtbei AMDs "Modulen" ein kleinen wenig anders aus, wir sprechen hier aber von einem Performancegewinn, wenn optimiert, von um die 5%. Also leider immernoch uter der aktuellen Inteltechnik. Versteh mich cnith falsch, ich bin kein Intelfanboy oder sowas, ich setzte halt das ein was mir vom Preisleistungsverhältniss den größten Mehrwert bietet, ob das nun AMD oder INTEL ist spielt für mich keine Rolle, aber aktuell hat AMD was Leistungsstarke Desktop CPUs anbelangt einfach das schlechtere Paket. Bei HTPC also da wo GPU Computing und ne IGP genutzt werken kann, sieht das schonwieder anders aus, da würde ich wohl aktuell zu AMD greifen, wobei man da auch stark vergleichen sollte, denn für Movieplayback und so weiter langt auch die Intel IGP dicke aus.
 
@ThreeM: made my day. Jetzt les mal richtige Artikel über AMD TPD und Intel TPD
 
@xxxFrostxxx: AMD FX-9590 TDP 220W, Intel i7 TDP 85W, FX 4100 TDP 95W. Intel i5 77w... Und das entnehme ich den offizellen Specs, da muss ich noch nichtmal irgendwelche "richtige" Artikel lesen.... Bei APUs ist AMD in der Tat nicht sooo schlecht aufgestellt gemessen an GFX Leistung...für Gamer dennoch uninteressant da diese ej eine dedizierte Karte einsetzten. Also was hat dich nun so genau an meiner Aussage amüsiert?
 
@ThreeM: Amd und Intel meinen mit TDP leider komplett andere Werte weshalb das nicht vergleichbar ist. Ändert aber nichts an der Richtigkeit deiner anderen Aussagen.
 
@Zombiez: Ok das hätte ich event noch erläutern können, da haste natürlich recht. +
 
@ThreeM: Oder, man nimmt statt dem i7 einen Xeon 1230v3, welcher im Prinzip ein i7 4770 ohne interner Grafikeinheit ist und über 50€ günstiger ist :)
 
@Ðeru: Jain, der 1230v3 ist ein bisschen langsamer als der i7. Das Speicherinterface ist ein anderes (QPI). Aber Prinzipiell ja, mann kann auch den Xeon nehmen, vorallem bei Virtualisierung hat er Vorteile (VT-D). Hab mich aber doch für den I7-4771 entschieden, aber ich hab auch nix bezahlen müssen :)
 
@borbor: eh? ich habe letzte woche meinen ersten intel gekauft und finde ihn weder zu teuer, noch zu heiss. im gegenteil, der intel ist bei dem boxed minikühler wesentlich kühler als mein amd mit größerem kühler, auch von der leistung her ist intel unschlagbar momentan. ich will hier amd nicht schlecht reden, hatte ja jahre lange amds, aber momentan stimmt das preis/leistungsverhätnis bei intel einfach super. hier auch schön zu sehen wo amd momentan steht: http://www.cpubenchmark.net/high_end_cpus.html eigentlich nicht nennenswert.
 
Und Intel ist total angepisst und erklärt den Konsolen-Markt regelmäßig für tot und wettert dagegen, weil ihnen dieses Geschäft entgangen ist.
 
@tripe_down: Intel hätte auch ne Menge Geld sparen können... Stichwort Preisabsprachen, Rabatte, illegale Zahlungen...
 
Schaut man sich den Aktienkurs an, hätte man hier ein paar Euros in sehr kurzer Zeit verdienen können. Sicherlich lohnt sich immer noch ein Kauf. Bin gespannt wie das in 12 Monaten aussieht.
 
Nur das sich hier keiner falschen Illusionen hingibt: AMD macht keinen fetten Reibach damit, sondern warscheinlich nur ne kleine handvoll Euro pro Chipsatz. Nvidia wollte nicht mal liefern, weil man so wenig daran verdient. http://www.playm.de/2013/03/playstation-4-fur-nvidia-war-der-ertrag-zu-gering-78371/ Die haben viel niedrigere Margen als Intel, und auch wenn die 10 Millionen der Xbox und PS Chipsätze pro Quartal verkaufen, machen die vielleicht effektiv erst nach nem Jahr Gewinn, wenn die R/D Kosten und alles andere wieder drin sind. Und auch dann wird AMD nicht mal ein Zehntel von Intels Umsätzen haben. So sehr es mich auch für freut, dass der Deal geklappt hat, AMD hat Sorgen, die damit nicht im Ansatz in den Griff zu kriegen sind. Dennoch ein guter Anfang, hoffentlich macht AMD genau so weiter.
 
@borizb: Stimmt soweit, aber es gibt mehrere Vorteile für AMD! Zum einen darf AMD, je nach Vertrag, diese Custom-Chips, die Technik auch in anderen Prozessoren verbauen. Zum anderen steigt der Umsatz stark an, und somit sinken, kaufmännisch betrachtet, Fix- und variable Kosten! AMD hat nun ein starkes Standbein bei Konsolen und den Games-Markt. Die AMD-Grafikkarten werden in nächster Zeit von Spieleproduzenten besser unterstützt und wohl auch die Linux-Treiber erheblich verbessert. Auch wird es immer mehr Steam-Konsolen mit AMD-Hardware entwickelt und wenn Mantle einschlägt wie erhofft, ist AMD der absolute Primus bei Games-Hardware! Mich freuts, war schon immer AMD-Fan und würde mir niemals einen Intel Prozessor kaufen!
 
@Sequoia77: "Mich freuts, war schon immer AMD-Fan und würde mir niemals einen Intel Prozessor kaufen!" Dann hattest du noch nie ein Notebook mit AMD CPU ;) Und die Steammachines sind eher keine Konsolen, sondern PCs mit alternativem OS.
 
Ich habe zwei Notebooks mit Intel-Prozessor. Die habe ich mir aber nicht geziehlt gekauft! Auf beiden läuft jetzt Linux und das wunderbar :-) Und was Steammaschines sind, ist irrelevant.....
 
@Sequoia77: Mein letztes AMD Notebook, Athlon x2, war für vieles einfach sehr ungeeignet, einfache Aufgaben, SQL Server Express, IIS und VS haben schon Probleme gemacht. Mit einer Intel 8 oder 4 Kerner Maschine keine Probleme.
 
@Knerd: Ging mir genauso, 2 Läppies mit AMD, die irgendwie unrund liefen. danach 2 mit Intel, die liefen wesentlich stabiler.
 
@iPeople: Mal ernsthaft, mein Ultrabook läuft besser als das AMD Teil...
 
@Knerd: Ja, ich glaube Dir das. Auch meine AMD-Dsktops liefen weniger gut, bis ich wieder auf Intel gegangen bin. Keine Ahnung, woran das liegt.
 
@iPeople: Der Fx den meine kleine Schwester hat, scheint sehr gut zu laufen ^^
 
@iPeople: Naja, ich hab hier einen FX3850(OC @4,6GHz) Seitdem ich das Netzteil getauscht habe( hatte ne Macke), läuft das System sowas von rund, das ich Fehler und Bluescreens nur noch aus Mythen und Sagen kenne. ;P
 
@Knerd: Jaaa, ich sag doch garnicht, dass AMD bessere Mobilprozessorten baut! Aber sorry, die Kommentare, dass AMD-PC's "irgendwie" schlechter und instabiler laufen, halte ich für Einbildung oder ähnliches. Klar wird Intel perfekt unterstützt und Intel investiert auch Millionen in die Treiberentwicklung und sogar Hardware von anderen. Aber AMD läuft seit Athlon64 super! Ich habe seit 10 Jahren ein AMD64 mit Sockel 939, mehrere Prozessoren bis zum FX60 :-) läuft alles wunderbar und wenn mal was zwickt(Bluescreen, Einfrieren von WindowsXP ;-) ) dann hat das NIE mit dem Prozessor zu tun.......
 
@Sequoia77: Sehe ich genauso. Meist ist das Betriebssystem vor dem Monitor der Bluescreen. ;P
 
@Knerd: Komisch der Duron von 1980 läuft au net so gut wie der Haswell i7 ... -.-
 
@ceramicx: i5-3317U Ivy-Bridge von 2013 (Lenovo Yoga) vs Athlon II P340 von 2010 (Acer Aspire 5552). Als ich einen neuen Laptop gesucht hab, gab es von AMD nichts vergleichbares... Als ich mir meinen Pavilion geholt habe, war 2011 mit i7-2670QM.
 
@Knerd: Athlon II != Athlon X2 ;)
 
@ceramicx: Oh mein Fehler :D Athlon II X2 war das :D
 
@Sequoia77: Was willst du uns damit sagen?
 
@SpiDe1500: War als eine Antwort zu o8:re2 gedacht.
 
Den Zuschlag hat AMD sicher nicht gewonnen, ohne einen entsprechend niedrigen Kampfpreis anzubieten. Wenn sie mit Blick auf die letzte Konsolengeneration mit langer Laufzeit des Vertrags kalkuliert haben, dann ist ein unerwartet starker Auftakt alles andere als ein Grund zur Freude. Am Anfang ist die Produktion am teuersten, die Ausschussquote am größten und die Toleranz der Abnehmer bei Lieferterminen gleich Null ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles