Microsofts Nokia-Übernahme könnte bald durch sein

Die im Vorjahr angekündigte Übernahme von Nokias "Geräte und Dienste"-Sparte durch Microsoft geht in den Endspurt, das Geschäft wird allem Anschein nach am nächsten Donnerstag als vollzogen vermeldet werden. mehr... Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht dann wohl schlecht aus für das Nokia Android Phone :)
 
@PranKe01: Wer weiß, vlt kommts ja von MS selbst, mit einer WP-artigen Oberfläche im low-Preissegment um so die Kunden mit dem UI zu überzeugen und zu WP zu bringen... wer weiß
 
@elox: das low preis segement ist schon vertreten
 
@elox: Glaub ich nicht - dafür ist MS viel zu steif und eigen...
 
@PranKe01: Schade eigentlich. Ich glaube, da gibt es einige, die sich ein Nokia mit Android wünschen.
 
@blume666: Wozu eigentlich? Androiden gibt's wie Sand am Meer.
 
@Kirill: Einfach nur, weil Nokia eigentlich immer gute Telefone gebaut hat und viele einfach kein WP haben möchten. Warum bloß ist die MS-Gemeinde seit ein paar Monaten nur so anti eingestellt?
 
@blume666: Weil die anti-MS-Gemeinde seit Jahren anti eingestellt ist und die MS-Gemeinde davon die Schnauze voll hat.
 
@PranKe01: Ich bin immer noch der Meinung, dass alle Gerüchte, die uns zum "Normandy" erreicht haben, in einer Richtung falsch sind: das ist in Wirklichkeit ein Asha und basiert nicht auf Android.
 
@PranKe01: Ich hoffe das klärt sich dann auch mit Normandy. Nokia Android und Übernahme durch MS scheint mir auf lange Sicht immer noch ein seltsames Konzept.
 
@PranKe01: nein. das android phone wird von der nokia sparte entwickelt die nicht an MS verkauft wird
 
Wer verbietet denn Nokia, in Zukunft wieder Smartphones zu entwickeln? Die Fertigung übernimmt dann eben Foxconn oder weiß der Teufel wer, wie es auch bei anderen Smartphoneherstellern üblich ist. Microsoft hat "nur" die Mobilfunksparte gekauft, mit Angestellten, Fabriken, Nutzungsrechte der Patente etc. Nokia könnte irgendwann sehr wohl wieder ins Geschäft einsteigen, ganz von vorn, ohne all die Altlasten. Zumal sie immer noch auf fast all ihren Patenten sitzen...
 
@Fratzenmagnet: Soweit ich das verstanden haben, ist das Nokia im Verkaufsvertrag der Mobilfunksparte für eine gewisse Zeit verboten Telefone unter dem Logo Nokia zu verkaufen ...
 
@gast27: "Nokia werde ab diesem Zeitpunkt drei Hauptgeschäftsbereiche haben: die Kartensparte Here, Nokia Solutions and Networks (NSN) sowie Advanced Technologies, die Forschungs- und Patentsparte des IT-Unternehmens." Und welche Hardware-Sparte genau meinst du?! Oo
 
@PranKe01: ich weiss es nicht mehr ich glaub die von NSN macht des. das war vor einiger zeit zu lesen das die android entwicklung von anfang an nicht von der verkauften sparte geleitet wurde. als ob die da schon beschlossen hatten die andere zu verkaufen.
 
@gigges: Wird sich wohl erledigt haben... ;)
 
Ich halte das (für Nokia) immer noch für einen schweren Fehler.
Es hat sie unterm Strich viel gekostet, aber zuletzt scheinen die doch wieder auf einem guten Kurs gewesen zu sein.
 
@gutenmorgen1: Was immer man guten Kurs nennen mag... ok, ganz so gefloppt wie mit dem Lumia 800 sind sie nicht mehr... aber gut gefahren auch nicht trotz Auslagerung der Fabrikation in noch billigerere Länder wie u.A. China.
 
@Walkerrp: Der WP-Anteil ist letzens deutlich gestiegen - auf annähernd 10%, weit über 80% der WPs kommen von Nokia - So schlecht kann es also nicht sein.
 
@gutenmorgen1: Ouhou.... fast 10% Krass... welchen Anteil hatte nochmal Symbian auf dem Höchststand?
Fast 10% ist weniger als ein Tropfen auf dem heißen Stein...selbst wenn's alles Nokia's gewesen wären... Tiefschlag auf ganzer Linie. Wieder hat ein Traditionsreiches Unternehmen das den Anschluss erst verpennt und dann auf's falsche Pferd gesetzt. Nokia wollte Windows um sich "abzuheben" von der Masse - jetzt sind sie einen Schritt weiter... und sind bald weg vom Markt. Reife Leistung^^
 
@Walkerrp: Kleiner Tipp: 10% von ein paar Tausend Geräten ist wengier als 10% von über 1 Mrd. Geräten.
Wieviel Marktanteil hat Apple bei Smartphones? 16%? Die verdienen pro Gerät natürlich wesentlich mehr als Nokia mit seinen 500ern, aber sonstige Augaben dürfte Apple weit mehr haben, als Nokia.
 
@gutenmorgen1: Nokia ist so klein geworden die werden in kaum einer Statistik noch beim Namen genannt. Es gibt Kids die kennen Nokia nicht mal mehr vom hören sagen. Gespart haben sie ohne Ende um noch alles billiger zu machen und haben den Karren gegen die Wand gefahren. WO ist da der gute Kurs!?
 
@Walkerrp: Öhm ja, deshalb verkauft Nokia mehr Phones als HTC, Motorola, Huawei, ZTE etc etc.... Nur Samsung und Apple liegen vor Nokia
 
Dann verspricht der nächste Donnerstag ja, ein interessanter Tag zu werden. Microsoft veröffentlicht seinen Quartalsbericht, stellt den neuen CEO vor und schließt die Nokia-Übernahme ab. Und Nokia verabschiedet sich quasi aus dem Endkundengeschäft. Mal sehen ob Nokia so die Kurve kriegt, wie Ericsson oder in der Versenkung verschwindet (das wäre schade).
 
@deadbeatcat: Ericsson in der Versenkung? Ja, genau. Das ist eine Laden mit über 100k Mitarbeitern und die machen mehr als gute Umsätze. Man kennt sie eben nicht mehr als Telefonanbieter, das heisst aber nicht, dass die nicht in anderen Bereichen richtig Geld verdienen ...
 
@JoePhi: Die Rede war vom Privatkundengeschäft.
 
@deadbeatcat: ja. Das hat nicht genug abgeworfen. So, wie das Privatkundengeschäft bei IBM oder vermutlich auch eben bei Nokia (auch wenn das hier nicht stimmt, da die HERE Sparte ja weiter zu Nokia gehört). Solche Entscheidungen sind im Grunde gut, da sowas das Überleben der Firma sichert und damit die Arbeitsplätze. Von daher ...
 
Bin schon echt auf das Design der MS Phones gespannt:)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr