Spammer bauen Chrome-Extensions zu Adware um

Spammer haben einen neuen Weg gefunden, sich an den Filtersystemen vorbeizustehlen und ihre Werbenachrichten an die Nutzer zu bringen: Sie kaufen schlicht Chrome-Erweiterungen auf. mehr... Spam, Lebensmittel, Pizza Bildquelle: cookipedia / Flickr Spam, Lebensmittel, Pizza Spam, Lebensmittel, Pizza cookipedia / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dazu habe ich mal ne Frage: Wäre das nicht auch bei ClosedSource- bzw. proprietären Addons für Firefox und Thunderbird möglich? Hat dazu jemand Infos? Ich weiß jetzt leider gerade nicht, wie und wo ich nach einer Antwort suchen sollte. ;-)
 
@seaman: Das ist das Problem bei Chrome, dort kann man nichts einstellen um das manuell zu authorisieren - das geht immer automatisch. Beim Firefox geht das was ich weiß.
 
Also an Einfallsreichtum mangelt es diesem elenden Spammergesocks jedenfalls nicht, das zumindest muss man ihnen lassen!
 
Nur als Info, die Zwei Addon wurden von Google entfernt: Englisch (Via Heise) http://blogs.wsj.com/digits/2014/01/19/google-removes-two-chrome-extensions-amid-ad-uproar/
 
wer ein problem mit google hatt aber den browser gut findet kann das umgehen und einfach chromium bei linux oder comodo dragon unter windows mal ansehen oder opera ne chance geben
 
@winmann: Und was hat das mit dieser News hier zu tun?
 
Genau das Problem war mir vor einigen Tagen aufgefallen. Da waren plötzlich Banner da, wo keine hingehören. Und seltsame Produktsuchen über Bildern. Mit dem Deaktivieren der Extension "Mail Checker Plus for Google Mail TM" war das wieder weg.
 
Wieso kauft nicht Google alle Add-On Anbieter einfach auf? Google hat ja das nötige kleingeld...
 
Wenn man Google wäre, könnte man fragliche URLs doch einfach aus dem Suchindex löschen und noch auf Pishing/Malware Liste setzen, Problem gelöst, das hätte sogar eine gewisse abschreckende Wirkung für ähnliche Versuche.
 
Kurze Frage, aber bitte nicht steinigen. Was für einen Grund sollte man haben überhaupt Chrome zu benutzen ? Ich selbst nutze Firefox (PC) und Safari (auf Apple Geräten).
 
@Ispholux: Bei einigen Leuten exsitiert noch der irrglaube das Chrome der schnellste, schlankest, sicherste, beste und coolste Browser ist. Mittlerweile sorgt aber Google das dem nicht mehr so ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!