Hack der Schengen-Datenbank zwei Jahre vertuscht

Unbekannten ist es vor einiger Zeit gelungen, in das Schengen-Informationssystem SIS einzudringen. Sie sollen aus diesem insgesamt rund 1,2 Millionen sensible Datensätze herauskopiert haben. mehr... Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr Hacker, Tastatur, Maus Hacker, Tastatur, Maus Davide Restivo / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wow.. von 15mio auf 160mio eur gestiegen?? wie geht das denn? Kann man sich echt so schlecht verkalkulieren oder koennen die nicht rechnen? und das die das verschwiegen haben war doch klar.. als ob der Staat Fehler zugibt oder "angriffe" auf eigene Zentren! -.-
 
@StefanB20: die verantwortlichen der Elbphilharmonie oder dem Berliner Flughafen haben da sicher ein paar tips :)
 
@DasRenTier: vergiss nicht, Bahnhöfe versuchen die auch zu bauen :D
 
@StefanB20: frage mal den Mehdorn der verklagt sich schon selber :D
 
Krasse Nachricht! Früher wäre sowas ein riesen Skandal. In Zeiten von NSA und GCHQ eher eine kleine Randnotiz. So verschieben sich Relativitäten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen