Kiss-Bassist Gene Simmons wettert gg. Musikpiraten

Der Bassist und Sänger der US-Hardrock-Band Kiss, Gene Simmons, ist seit Napster-Tagen ein Verfechter drakonischer Strafen für Raubkopierer. Nun sorgt er erneut mit höchst zweifelhaften Aussagen zu diesem Thema für Aufsehen. mehr... Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Anti Piracy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Arschloch und Spass dabei" war ja schon immer das Motto von guten Gene, "Großartige Musik" hat er schon seit über 20 Jahren nicht mehr gemacht aber es freut mich dass er, obwohl er nur einen hohen dreistelligen Millionenbetrag auf dem Konto hat, noch nicht am Hungertuch nagt. Naja, wenigstens steht er ehrlich zu seiner Raffgier
 
@jigsaw: rock im park 2010, center stage 21 uhr, kiss legte los, wir freuten uns. Nach ca 10 songs konnten wir das nach jedem zweiten song aus den boxen schallenden "buy sonic booooooom!!!!!" nicht mehr hören. Wir hatten das gefühl in einer verkaufsshow gelandet zu sein. In den 2 stunden mussten wir den mist gefühlt 50 mal ertragen -.-
 
Alter seniler Depp. Piraterie ist sicherlich ein Verbrechen - jedoch nur in einem Staat, in dem nicht nur die MI, FI und wie sie alle heißen regieren. Dann will ich auch dafür bezahlt werden, dass ich überall Plakate erdulden muss... oder Musik im Einkaufszentrum oder unterwegs oder oder oder.. wenn man den Spieß umdrehen würde, wären diese KissMA Sänger so pleite, dass sie bis ans Ende ihrer Tage schuften müssten und trotzdem hochverschuldet sterben würden. Gilt übrigens auch für Plattenbosse usw.
 
@divStar: Was'n das für 'ne verquere Logik?
Muss ich jetzt auch zahlen, weil du meinen Kommentar lesen "musstest"?
 
@crmsnrzl: Er hat doch im Grund Recht, Konzertplakate die man überall hängen sieht, sind nichts anderes als analoge Spam.
 
@crmsnrzl: sofern du in deinem Kommentar für etwas wirbst - ja, eigentlich schon, denn du hast meine Zeit in Anspruch genommen. Aber worum es mir geht, ist, dass wenn man das alles gegenrechnet, die ach so schlimme Piraterie dann möglicherweise gar nicht oder zumindest weit weniger schlimm aussieht. Stell dir einfach vor, man würde dir über alle möglichen Medien jeden Tag sagen "kauf das, kauf das, kauf das". Würdest du nicht zumindest schauen wollen was dieses "das" ist? Da es oft seitens der Verkäufer keine vernünftige Möglichkeit gibt zu schauen was man kauft (d.h. zum Beispiel zu schauen wie die Lieder auf einem Album auf einen wirken und ob man dafür dann zahlen will), behilft man sich anderer Mittel. Wenn jemand mich von seiner gekauften CD vorhören lässt - warum darf er mir dann keine Kopie der CD geben? Wenn es gut ist, kaufe ich es doch trotzdem - oder etwa nicht?
 
lol, der spinnt doch, ohne die tape kopien wären die damals auch nicht so schnell derart berühmt geworden.
 
@hellboy666: Man kanns auch gescheit angehen ;) http://rt.com/news/iron-maiden-piracy-sellout-tours-759/
 
@wertzuiop123: Das ist mal genial!
 
@wertzuiop123: Obwohl Maiden ja auch dafür bekannt sind dass sie ganz massiv gegen Verkäufer und Käufer ihrer Bootlegs vorgehen und das obwohl Steve Harris ein leidenschaftlicher Sammler der eigenen Bootlegs ist
 
Der Vergleich mit den Nazis. Also darf der Sieger den besiegten versklaven. Wahnsinn was für ein fortschrittlicher Mensch.
 
@Lon Star: Ja, ziemlich blöde Aussage. Bei ihm ist es aber auch ein wenig spezieller, da seine Mutter damals vor den Nazis nach Israel flüchten musste.
 
@DON666: Ach was. Das ist Gene Simmons. Seiner muss gelegentlich auffallen, und wenn es nur durch sowas ist. Wenn Paris Hilton mal wieder was selten dämliches anstellt, erfüllt sie damit auch nur ihre Rolle.
 
zum Glueck gibt er ehrlich zu, dass er ein raffgierer Mensch ist. :) Immerhin etwas.. der Rest ist naja... und der Nazi Vergleich sehr dumm. Und wenn Piraterie so viel schaden wuerde, wie der werte Herr sagt frage ich mich immer, warum Rekorde gebrochen werden. o.o
 
Lasst den armen menschen doch in ruhe...er muss jetzt mit nurnoch 10Mio. im jahr auskommen...ihr wisst doch sicher alle wie knapp das ist...Ich hab die noch nie gemocht...jetzt weiss ich endlich was mir mein bauchgefuehl damit sagen wollte...
 
@Tomtom Tombody: Zu seiner Geldgier hat Gene Simmons allerdings immer schon offen gestanden, das kannst du ihm schwerlich anlasten. Er ist jedenfalls eine ehrliche Haut, auch wenn er natürlich gerne mal Unsinn von sich gibt. ;)
 
@DON666: Und in "raffgierig und ehrlich" unterscheidet er sich immerhin von vielen illegalen Musikdownloadern ("Musikpiraten"), denn hinter "ich will alle Musik, wenn's geht auch noch möglichst aktuelle, aber dafür bezahlen will ich nicht" steckt letztendlich das selbe Motiv - Raffgier/Habgier. Nur finden die illegalen Musikdownloader 1000 Ausflüchte dafür (auch hier in diesem Forum bei entsprechenden Threads zum Thema immer wieder zu finden), mit der Ehrlichkeit hapert es hier ;) Meine persönliche Ansicht: Im Hinblick auf ihre "Habgier" unterscheiden sich Rechteinhaber/Musikindustrie (gerngenutzter Begriff der illegalen Downloader: "Content-Mafia") und vehemente Verfechter des illegalen Downloads (gerngenutzer Begriff der Rechteinhaber: "Raubkopierer" bzw. wie hier im Artikel "Musikpiraten") kaum. Beide Seiten suchen nicht Fairness, sondern möglichst viele Vorteile für sich auf Kosten der anderen.
 
@FenFire: Der Unterschied ist nur das eines davon Unrecht und das andere nur Unfair ist. Und falls das für jemanden nicht deutlich genug ist: Unrecht bezog sich nicht auf die Content-Mafia.
 
@crmsnrzl: Wo ist denn das Unrecht, wenn Künstler trotz Piraterie Millionen verdienen? Unrecht, Philosophisch gesehen, ist es das weniger als 5% der Menschen, mehr als 85% des Geldes besitzen. Ich kenne viele kleinere Künstler die ganz ohne großes Label auskommen und ebenso von Piraterie betroffen sind. Diese sind allerdings wirklich betroffen. Nur das ich solche eher selten herum weinen höre. Sie kompensieren das indem sie mehr Konzerte geben.
 
@trødler: Naja. Das ist als würdest Du sagen "Der kleine Bäcker kompensiert den Diebstahl von Brötchen dadurch, dass er Überstunden macht um doch noch etwas mehr Brötchen zu verkaufen. Aber ich höre ihn eher selten deswegen herumweinen [Implikation: dann kann's ihnen ja auch nicht so arg weh tun, oder?], nur die Großbäckereien beklagen sich ständig, aber die verdienen doch eh gut. Daher sehe ich im Brötchendiebstahl kein Unrecht."
 
@FenFire: Ich sage nur, das die kleinen Künstler eben mehr arbeiten um an ihr Geld zu kommen. Das ihre Musik kopiert wird, können sie eh nicht verhindern. Aber sie können etwas tun um mehr Geld zu verdienen. Diejenigen die allerdings noch immer Millionen scheffeln, sind oftmals auch diejenigen die am meisten jammern. Weiterhin habe ich niemals geschrieben das ich in Piraterie kein Unrecht sehe, sondern das ich nicht sehen kann wo das Unrecht ist, wenn Künstler trotz Piraterie Millionen scheffeln.
 
@DON666: Wenn er wirklich ehrlich wäre, dann würde die Band sicher: Kiss the Money heißen .. *fg
 
Was will dieser alte senile Kasper eigentlich. Seine Eunuchenmusik würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen.
 
@Ispholux: Da haste vermutlich was verwechselt: Bei der Kombination "seniler, alter Kasper" und "Eunuchenmusik" muss ich immer zuerst an Dieter Bohlen bzw. Modern Talking denken ;-)
 
@Ispholux: Tja, wie gut das Geschmäcker verschieden sind.
 
Ich finde die Musik von Kiss ziemlich schei**e frage mich sowieso warum es so viele Fans und 'Raubkopierer' gibt die Kiss mögen und diese 'Musik' herunterladen? Ich meine nutzlosen Müll sammelt man doch auch nicht man entsorgt diese.
 
KISS? Ist das nicht die Band die hauptsächlich durch Ihre Show (Kostüme) und nicht durch ihre Musik so erfolgreich geworden sind? War das nicht die erste Band die bereits in den 70er durch Ihre konsequente Selbstvermarktung und nicht durch Ihre musikalischen Weiterentwicklung sich am Leben erhalten haben. Ist das nicht die Band die regelmäßig ein Revival veranstaltet um sich wieder ins Gespräch zu bringen. ->>>>Ist das nicht die Band die der Prototyp aller inhaltsleeren Bands der Neuzeit und die Blaupause aller Boygroups/Castingbands/Retortenkombos die ausschließlich auf Image getrimmt sind und nur musikalischen Einheitsbrei produzieren (Ich rede allgemein betrachtet und nicht von der Musikrichtung)?
 
@Gorxx: wie Recht du hast, da war die Frage ob die Zunge schon immer so lang war oder Operativ so gemacht worden ist, wichtiger als die das Gitarren vergewaltigen hier als Musik bezeichnet wurde.
 
Dem sollte mal jemand den Marketingaspekt der Kopiererei erklären. War im Grunde schon immer so: Was kopier und bei Gefallen gekauft. Wer denkt, dass jedes kopierte Lied direkt zu 100% ein Einnahmeverlust ist, der lebt sowieso nicht in dieser Welt ...
 
Den Napsterquatsch haben doch damals Metallica angeleiert und ich hab neulich irgendwann mal ne Doku gesehen, wo sie selber sagen, das dies fast ihr Ruin gewesen wäre. Wenn man gute Musik macht, werden es schon genug Leute kaufen, damit man über die Runden kommt, die Kohle machste sowieso auf den Bühnen und mit Merchandise, das wusste schon Yogurt.
 
seniler alter depp ! es ist bewiesen dass "raubkopierer" öfter werke der künstler kaufen und zu konzerten gehen als nicht "raubkopierer" . die illegale verbreitung ermöglicht es ja erst , ein breites spektrum an inhalt zu hören - gefällt dies sind viele bereit zu bezahlen . siehe aktuelle neon ausgabe , da war ein schöner bericht zu drin.
 
@lazsniper2: Ist das eine These, oder durch Fakten belegbar? Edit: Bitte nicht die US Umfrage anführen aus dem Jahre 2011, denn diese ist doch sehr fragwürdig.
 
@Rumulus: Netflix kauft seine Serien anhand von Piraterie-Statistiken.
 
@Rumulus: das ist mehr als belegbar . vielfach . es gab sogar mal eine band die sich erst die regionen gesucht hat in denen die größte piraterie stattfand, und da konzerte hielt .... umsatzbonus 300 % . ausverkauft, mehr alben verkäufe, sogar mehr digitale .
 
@lazsniper2: Mir geht es nicht um Pro oder Kontra Raubkopieren, aber wenn ich solche Aussage höre, halte ich es für Mumpitz, weil ich es eher als eine Glaubenssache sehe. Wer für das Raubkopieren ist, glaubt solche Aussagen unbestätigt und führt solche auch an. Wie will man so etwas sachlich auch prüfen/nachweisen können? Es ist schlichtweg unmöglich.......
 
@Rumulus: nein, es gab studien . belegbare. google dich mal durch ;) ganze bands sind mitgezogen .. in regionen mit der meisten raubkopie hatten die den größten umsatz.
 
@Rumulus: Wie gesagt, Netflix kauft seine Serien anhand von Piraterie Statistiken, Quelle Vize von Netflix. Und das ist keine Glaubenssache, die Begründung dafür ist einfach, dass Netflix und andere Dieste für Otto-Leute einfacher ist als Torrents und andere Downloadmöglichkeiten und da geb ich denen recht, denn ich hab täglich mit DAUs zu tun.
 
Dies sind genau die Artikel, die ich an WF nicht mag. Meinungsmache, statt unvoreingenommene, sachlich Berichterstattung. Für diejenigen, die den Sinn hinter meinem Beitrag nicht verstehen, es geht dabei nicht um Pro/Kontra Raubkopieren.
 
Was sollte man von denen eigentlich runterladen wollen, haben vor 35 Jahren mal einen Hit gehabt und dass wars musikalisch, ansonsten nur bekannt wegen ihrer Bemalung.
 
@rasie: Da spricht einer mit Ahnung? Mit über 100 Millionen weltweit verkauften Alben zählt die Gruppe KISS zu den erfolgreichsten Rock-Bands aller Zeiten. War wohl weit vor deiner Zeit?
 
@rasie: mal ein hit? der war gut^^
 
KISS? Wer ist KISS? Muss man die kennen?
 
@Antimon: Nein muss man nicht, die hatten mal nen Hit (I was made for loving you) aus prähistorischer Zeit. Sind hauptsächlich bekannt geworden durch ihre Indianer-Bemalung und ein Typ von denen hat immer mit seiner Chamäleon-Zunge rumgewedelt.
 
Wenn es so weiter geht reicht das Geld nicht mehr für die Schminke und dann müssen sie wieder ohne Maske auftreten. Das macht mich sehr traurig, denn gerade jetzt müssten sie die Spuren, die ihr hartes und entbehrungsreiches Lebens (ja, schämt euch ihr Raubkopierer) in den Gesichtern hinterlassen hat, übertünchen.
 
Kiss darf mal schön ruhig sein, denn wenn es eine Band mit dem Ausschlachten des eigenen Images und Abschöpfen von Fangeldern übertrieben hat, dann wohl Kiss. Zig "Best-of-Alben" auf denen immer die gleichen Lieder sind, der Erfindung des Band-Merchandises, tausende Auflösungen und Re-Union Geschichten, schlechte Touren mit besoffenem Ace Freeley und und und :)
 
Und aus diesem Grunde bin ich kein Kiss-Fan mehr... Die Band wird nur noch von Gier angetrieben! Habe der Gemeinde schon lange abgeschworen. Als ich das Buch von Ace Frehley gelesen habe und so einiges ans Licht kam, was Paul und Gene so abgezogen haben, war es dann endgültig vorbei... Bin seit meinem sechsten Lebensjahr Kiss-Fan gewesen (Insgesamt waren es dann 33 Jahre)...bis 'Kiss - Sonic Boom' (Der letzte Sch... muss ich sagen...die Jungs bringen's einfach nicht mehr). 'Kiss - Monsters' rückt da auch nichts mehr gerade. Die Konzerte sind auch nur noch betrunken zu ertragen (alles nur noch das selbe)... Fazit Kiss: Es ist alles nur noch aufgewärmter Schrott! Weder sehens-noch hörenswert!!!! Und dafür Geld ausgeben? Nein! Hey Gene, wenn bei Kiss mal wieder die Qualität vorbeischaut, sag' bescheid! Bis dahin sind es nicht die Piraten, die Euch in die 'Pleite' schießen, sondern die Nichtkäufer, die es, genauso wie ich, zum Kotzen finden und die Alben nicht mehr kaufen, weil es einfach nur noch Mist ist, was Kiss da abliefert!
 
Ich hab schon seit 10 Jahren kein Geld mehr für Musik ausgeben, in meinem Freunds/Bekanntenkreis haben genug Leute aktuelle Musik die ich mir nach belieben auf ne externe HDD schaufeln kann und das auch noch legal da kein Kopierschutz umgangen wird.
Zum Glück ist die Privatkopie noch erlaubt.
 
Die meist überschätzte Band meiner Jugend, die ich schon damals für A..cher hielt. Wird nun noch mal bestätigt. Für solche geldgeilen alten Säcke, uinter anderem auch Joe Cocker, fehlt mir jedes Verständnis.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles