Intel rutscht von einer Baustelle in die nächste

Kaum kann der Chiphersteller Intel eine seiner wichtigsten Baustellen unter Kontrolle bringen, tauchen an anderer Stelle neue Probleme auf. Dies führte zu letztlich relativ durchwachsenen Bilanzen für das vierte Quartal. mehr... Intel, Haswell, Intel Core i7 Bildquelle: Intel Intel, Haswell, Intel Core i7 Intel, Haswell, Intel Core i7 Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Intel hat also sowohl den Umsatz als auch den Gewinn steigern können und trotzdem wird die Entwicklung negativ angesehen?
 
@gigges: Es ist ein bischen so wie bei China, das bei einem Wirtschaftswachstum von 6-7% auch als schwach angesehen wird. Die Zahlen deuten eben eine langsame Wende an, wovor potentielle Investoren sich fürchten.
 
@gigges: Dass ist Wirtschaft, solange du das nicht verstehst, bist du ein Gesund denkender Mensch ...
 
@gigges: Naja du musst es so sehen... Du hast Geld und willst es anlegen... Du bekommst auf Festeinlagen von deiner Spaßkasse Geld... Gut nicht viel.. aber garantiert... Wenn du nun Geld in ein Unternehmen steckst, ERWARTEST du dir davon, dass du MEHR bekommst, da du ein Risiko eingehst... Und wenn diese Erwartungen nicht erfüllt werden, überlegst du irgendwann das Geld doch lieber sicher aufs Sparbuch zu packen... :P Und das möchte ein Unternehmen schließlich vermeiden. PS: Ich rede hier jetzt nicht von Kleinanlegern, sondern von Großinvestoren... ;)
 
@hempelchen: Verstanden. Aber wenn eine Firma jedes Jahr gleich viele Produkte verkauft und gleich viel Gewinn macht und mir gleich viele Zinsen auf mein investiertes Kapital gibt ist das doch nicht wirklich schlimm, oder? Vielleicht kann man sogar noch Prozesse optimieren und Kosten sparen und bei gleichen Stückzahlen mehr Gewinn machen und mehr Zinsen zahlen. Warum MUSS es immer Wachstum sein?
 
@Givarus: Weil ich sonst mein Geld in ne Firma stecke die es hin bekommt "mehr" zu wachsen und mir dadurch auch mehr Rendite verspricht ;) Zumal geht es darum dass sie nicht so stark gewachsen sind wie erwartet. Diese Erwartungen habe ich ja als Ausgangspunkt, zu meinen Überlegungen mein Geld dort zu investieren, verwendet. (Btw. Nein, ich habe keine Intel Aktien XD)
 
@gigges: Ja, die Gier ist nicht gross genug gewesen.
 
@gigges: Das ist das kranke, trotz Umsatzsteigerung und Gewinnsteigerung werden irgendwelche "fiktiven" Ziele als Grundlage für ein "schlechteres" Abschneiden heran gezogen. Panik bricht aus, weil an der Börse die Aktionäre dies natürlich sofort bestrafen. Alles nur, weil man im großen Stil mit Geld "spielen" muss.
 
ein taumelnder Elefant, die haben den Trend auf Mobile Devices verschlafen und das hat Marktanteile gekostet...
 
@sanem: Ich glaube Intel darf ruhig mal ausschlafen. Das sie technologisch im Mobile-Markt hinten dran sind bezweifle ich stark. Viel eher denke ich, dass sich ein Einstieg derzeit aus mir unbekannten Gründen nicht lohnenswert sei oder die Investition in andere Sparten mehr lohnt.
 
Was soll bloss AMD sagen ?
 
endloses wachstum ist eine illusion, irgendwann kann man nicht mehr wachsen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links