GTA Online: Cheater kommen auf eigenen Server

Der Spielehersteller Rockstar hat damit begonnen, gegen Cheater in Grand Theft Auto Online vorzugehen. Betrüger müssen hier mit verschiedenen unangenehmen Strafen rechnen, wenn sie erwischt werden. mehr... Update, Rockstar Games, GTA Online Bildquelle: Rockstar Games Update, Rockstar Games, GTA Online Update, Rockstar Games, GTA Online Rockstar Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das nenn ich mal eine Idee der ein Preis wert ist! Bitte überall so. Seinesgleichen soll unter Seinesgleichen bleiben.
 
@Sigmata: Ich denke gerade für Neueinsteiger wird es nun viel angenehmer.
 
@Sigmata: Ähm nein das war eine ganz blöde Idee!
Auch mir und meiner Frau wurde das Geld was da überall verteilt wurde abgezogen.
Nur wenn Rockstar dann schon das Geld wieder abzieht dann sollen die auch die Accounts auf den stand bringen wie die waren und nicht das ehrlich erspielte Geld verschwinden lassen.
weil mal schnell 1,5 Millionen erspielen ist nun mal nicht.
Genau so viel fehlt aber jeweils auf beiden Accounts.
Danke Rockstar ich verkauf das Game wieder!
 
@Holotier: ehrlich erspieltes Geld wurde nicht entfernt. Und jetzt kannst du weiter heulen gehen... wie kann man erst "cheaten" und dann sich beschweren das dagegen vorgegangen wird... hättest du das geld nicht genommen wäre dein account unberührt geblieben. So ist es gekommen, wie du es verdient hast
 
@Fanel: Im Artikel steht doch dass das Geld entfernt wurde, auch wenn es ehrlich verdient war. Schwarzgeld bleibt Schwarzgeld, auch wenn es seine Runden dreht und "Unschuldige" damit in Kontakt kommen.
 
@Holotier: das tut denen aber weh.
 
@Sigmata:da gebe ich dir zu 100% recht! Wenn das alle machen würden wäre es für die Gamerwelt wirklich ein fortschritt in Sachen Spielspaß! Denn ich denke auch Cheater haben ihrgend wann mal die Nase voll wenn sie mit ihres gleichen den ganzen Tag zocken müssen.
 
Find ich gut, ist sowas wie die Trollwiese bei golem
 
A: "Du hast gecheatet!" B: "Nein, du!" C: "Boar Klappe, wir alle haben hier gecheatet." Muss ja dann sehr lustig zugehen auf so einem Server.
 
@Blubbsert: Ja, geht es auch. Denn Cheats sind nicht nur Sachen wie GodMode sondern auch Mods und lustige Veränderungen an der Mechanik und solche Sachen. Fänd's darum gut wenn's eine Cheat-Spielwiese nicht nur für richtige Cheater gäb, sondern für jeden.
 
@lutschboy: Da kann ich nur zustimmen. Bei uns im Clan weiß jeder wie man cheatet, glicht und sonstige bugs ausnutzt. Da gab es tagelange Anleitungen auf Privatservern. Wie soll man sonst Cheater erkennen, wenn es ernst wird oder Schiedrichter im Wettkampf stellen? Solche Fun-Server kann ich mir gut vorstellen. Keine Tabus außer server crash und txt-flooding vll. sogar zur Verbesserung des regulären Cheatschutzes. Leider gibt es zu viele 'wissenschaftlich orientierte' Cheater, die gerade dort spielen, wo sie andere Spieler provozieren können und das wird Rockstar nicht unterbinden können. Aber hey... wenn man ein Spiel gut beherrscht, dann ist es mitunter sehr lustig mit Tool-Cheatern als Sparring. Aiming-Hilfe aber trotzdem miese KDR. - Hat jetzt weniger mit Ingame-Handel zu tun aber das steht nicht in der Überschrift. :D
 
@Blubbsert: "Also ich sitze hier hier unschuldig im Cheater-Knast" "Jaja, wir sind hier alle unschuldig" ;)
 
Hat mich auch schon "getroffen". Hatte von einem Typ über 2 Milliarden bekommen und das 3-4 mal , ohne dass ich was dagegen tun konnte. Jetzt habe ich nur noch 50.000. Finde ich aber gut , dass die was dagegen tun. Vor allem dieser God Mode bei den Cheatern war so nervig
 
@pc_doctor: Hab auch nur noch 50k dafür ist aber das Apartment und alle Autos geblieben... find ich gut. Ebenso alle Pegasus-Fahrzeuge bleiben erhalten. Leider hab ich grad für 48k Munition kaufen müssen, hätte ich mal lieber gestern Abend gemacht, da hatte ich noch 165 Mio auf dem Konto ;-)
 
Na, dann sollte man das viele Geld spätestens jetzt in Immobilien und Autos investieren :D
 
Ist es nicht irgendwie die Moral des Spieles Raubzüge zu planen und so Geld zu erstehlen? Eine Lücke im GTA Server die zu einem Haufen Geld führt die ausgenützt wird könnte man in diesem Zusammenhang eigentlich als "gelungenen Raubzug" darstellen.
 
Warum spielt eine Katze? Warum spielen kleine Kinder? Ziel und Zweck des Spielens ist: Die eigenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen zu verbessern. Will festhalten: Der Weg ist das Ziel! Darum bertügen sich in meinen Augen diese Cheaterkiddies selber! Sie verurteilen sich selber dazu schlecht zu bleiben. Denn ich denke nicht das wenn du einen Aimbot(ok gehört nicht hier her) oder sonst so ein Ding laufen ist wenn es mal herrausfordernd wird der Spieler besser wird. Nach der Runde wenn die Nächste gestartet wurde interressiert das Ergebnis der Runde keine Sau mehr!
 
@Sigmata: Cheatern geht es nicht um das Ergebnis von Runden sondern darum auf Kosten anderer Spaß zu haben. Und das erreichen sie auch. Abgesehen davon ist Ziel und Zweck von Spielen Spaß zu haben, Fähigkeiten verbessern ist meistens eine Nebenerscheinung außer man spielt als Sport.
 
@lutschboy: So sehe ich es aber, wenn es dir nichts bringt mach es nicht! Klar ist bei mir das Spielen ein wenig wie Sport. Stelle dich deinem härtesten Gegner: Dir selber! Und wachse.
 
@Sigmata: Viel Spaß beim Herzinfarkt mit 30 ;)
 
@Sigmata: Und da dachte ich immer, Unterhaltung/Spaß oder auch nur sozialer Kontakt/Geselligkeit sei legitimes Ziel eines Spiels :) Beim nächsten Mal, wenn wir "Werwölfe von Düsterwald" spielen, werde ich versuchen zu ergründen, um die Verbesserung welcher Fähigkeiten und Fertigkeiten es mir dabei wirklich geht, nachdem ich es bisher naiv einfach für Unterhaltung in geselliger Runde hielt :)
 
Nur für richtige Cheater, also jene, welche Tools dafür auf ihren Konsolen ausführen oder auch für die Leute, welche einfach die Glitches für Geld verwendet haben? Also ich muss sagen, dass Rockstar als Firma mit GTA5/GTA-Online bei mir sämtliche Sympathien verspielt hat - und ich bin seit GTA1 dabei. Es ist und war einfach nahezu unmöglich, online Geld zu verdienen - besonders wenn man berufstätig ist und in der Woche einfach nur aus Spaß 2-3 Stunden spielen möchte. Außerdem hat man durch die Missionen gleich wieder einen Großteil beim Schießen verloren, da man wieder neue Munition kaufen musste, auch wenn man nicht gewonnen hat. Genau so hat Rockstar von Update zu Update jene Missionen verändert, in denen man etwas leichter zu Geld kommen konnte. Das alles nur um diese dämlichen Cash-Cards zu verkaufen(1,2 Millionen kosten fast 20 Euro). Damit wäre man schnell bei 50 Euro oder auch 100 Euro, wenn man nur ein paar Autos, Tuning-Teile oder Waffen hätte kaufen wollen. Ich hatte nach etwa 3 Wochen die Nase einfach nur gestrichen voll, weil es mir den gesamten Spielespaß ruiniert hat, laufend wieder das ganze Geld zu verlieren - selbst beim sterben. Zu Anfang saß ich 6 Stunden dran, 30.000 zu verdienen. Nach einer weiteren Missionen in der ich gestorben bin und einigen Deppen welche mich im offenen Spiel mehrmals über den Haufen gefahren haben, war ich dann nach 20 Minuten nur noch bei 8000. Daher habe ich angefangen die Glitches zu verwendet, bis ich auf etwa 100 Millionen war (Auf ein Motorrad gespart, dieses wieder und wieder verkauft, bis ich Geld für einen teuren Sportwagen hatte und dann auch dieses mit dem Glitch immer wieder verkauft. So hatte ich alle 10 Sekunden 200.000. Und erst durch das Geld kam dann der Spielespaß. Ich konnte ohne Druck die Missionen spielen, mir Sachen kaufen und einfach Spaß haben am Spiel und der offenen Welt haben. Ich habe nun noch immer etwa 70 Millionen und kann stressfrei dieses Spiel spielen. In meinen Augen hat Rockstar selber Schuld, dass so viele Leute die Glitches verwendet haben. Naja allerdings habe ich keine Lust mit den Cheatern auf einem Server zu sein, welche mit Feuerwehrtrucks, welcher Raketen aus einer Minigun schießen, durch die Luft fliegen und anderen den Spielespaß verderben -_-
 
@EamesCharles: Okay ich habe mal die Konsole gestartet. Wie in den anderen Kommentaren oben schon geschrieben wurde: Bei mir ist auch das ganze Geld weg. Also für mich hat es sich dann mit dem Spiel erledigt. Ich habe so viel Geld in den letzten 15 Jahren für GTA-Spiele ausgegeben und diese immer für Konsole und PC gekauft - teilweise auch für verschiedene Konsolen und auch noch mal für iOS. Aber diese Wendung mache ich nun nicht mit. Wie gesagt, ich persönlich habe keinen Spaß an dem Spiel ohne Geld und habe die xBox nur für GTA 5 gekauft. Daher baue ich sie nun ab und setze sie bei ebay rein. (Keine kindische Trotz-Reaktion, sondern wohlbedacht und abgewogen)
 
@EamesCharles: Wie arm, ich habe 1,5 Millionen dollar durch normales spielen und es macht noch immer ein heiden spass normal zu spielen. Weil dein cheatgeld weg ist sagen das spiel macht kein spass ist schon echt arm. Spiel normal und du kommst an geld ohne ende. Edit: In ca 2-3h macht man gut 100000$
 
@Reude2004: Nope, wenn man kein all zu guter Spieler oder Schütze ist wie ich, kommt man mit den anfänglichen Online-Missionen nicht auf 100.000 in dieser Zeit. Wie gesagt: ich habe für 30.000 um die 6 Stunden gebraucht und das war auch schon frustreich. Das war für mich geopferte Zeit, da ich null Spaß dabei hatte. Mehr als zwei Stunden kann ich mir eigentlich nicht pro Woche dafür rausnehmen. Außerdem habe ich mittlerweile andere Präferenzen und Spielespaß ist es für mich nicht, die langweiligen, langatmigen und lieblosen Online-Missionen (Die im Single-Player waren super) zu spielen, wo man die ganze Zeit im Hinterkopf hat "Die sind nur so schwierig damit man sich die Karten kauft" sondern das Openworld-Erlebnis mit Freunden zu haben und tolle Sachen zu holen oder auszuprobieren. Einfach durch die Landschaft zu fahren oder zu fliegen, zusammen neue Autos zu kaufen, zu tunen, danach auszuprobieren usw.. Ich fange nun sicher nicht an und kaufe mir die Geldkarten. Ich habe es in den letzten Wochen eh nur noch selten gespielt. Aber nun ist der ganze Reiz halt für mich weg. Ich habe nun noch 50.000 auf dem Konto. Was verliere ich für einmal sterben, 5000 Euro? Also kann ich es nun nicht einmal mehr versuchen mit Fremden zu spielen, da ich jederzeit in Kauf nehmen müsste dass die mich töten. Andere riskante Sachen wären ebenfalls nicht mehr machbar, ohne sich Sorgen zu machen dass man stirbt und dass im Handumdrehen das Geld auch noch verloren ist und man bei 0 steht. Mir ist meine Freizeit/Zeit mit der Familie oder Zeit in der ich auch etwas berufliches machen könnte, wichtiger und wertvoller, als diese Zeit zu Opfern, um virtuelles Geld zu verdienen, wodurch ich dann erst das machen könnte, was mir beim Spielen Spaß bereitet oder ich gar echtes Geld dafür ausgeben würde. Du kannst es gerne anders sehen, ich sehe es aber so. ;)
 
@EamesCharles: Sorry wenn ich das so schreiben muss, aber wenn du in 6 Stunden nur 30.000 verdienst, spielst du einfach nur beschissen. Genauso wenn du stirbst. Es gibt sogar einen Hinweis, dass du dein Bargeld auf die Bank legen sollst. Das mache ich direkt nach einer Mission, dauert 20 Sekunden. Wo ist das Problem?! Immer dieses rumgeheule. Ein Spiel soll Spaß machen. Wenn es das - in deinem Fall - nicht mehr macht, dann lass es einfach!!
 
@thescrat: Ich sprach ja auch von den Krankenhausrechnungen und nicht von dem Geld in der Brieftasche. Und diese liegen dann schnell bei >5000 Dollar für einmal sterben. Und es gibt genug Deppen, die einen über den Haufen fahren oder Haftbomben ans Auto werfen oder hat die Cheat-Kinder mit ihren Fliegenden Autos und den Minigun-Raketen, welche ja nun zum Glück auf dem Cheat-Server landen. Da hilft dann auch nicht der Passivmodus. Wo ich das Geld noch hatte, hat mir das nichts ausgemacht. Nun aber schon, wie auch ganz am Anfang. Dass ich keine sonderlichen Fähigkeiten im Bezug auf das Schießen habe, hab ich ja schon gesagt. Das hat mich auch in den 1 1/2 Jahrzehnten nie interessiert, da es mir in GTA nie um das Schießen ging. Für den Singleplayer mit Auto-Zielen hats immer gereicht. Man muss nur halt ganz neutral und sachlich klarstellen: Rockstar hat bewusst viele Hürden eingebaut, welche Geld kosten und es erschweren Geld zu verdienen, mit dem einzigen Hintergrund dass möglichst viele Leute die Geldkarten kaufen. Bin auch nicht der einzige der das so sieht. Bei GTA-Forums.com (größtes GTA-Forum) ist das auch schon seit dem Start von GTA-Online Thema und abgesehen von einigen blinden Fanboys, ist es nahezu allen klar, dass Rockstar da einfach nur Mist gebaut hat - spätestens seitdem Rockstar anfing Missionen welche halbwegs Geld brachten zu patchen. Daher gibts auch zu jedem Update Auflistungen im Forum, was nun wieder verschlechtert oder entfernt wurde. Zum letzten Satz von Dir: Ja mache ich nun ja auch ^^ ;)
 
@EamesCharles: Mit den Hürden welche Rockstar eingebaut hat gebe ich dir recht. Es ist ein Wirtschaftsunternehmen, welches neben dem reinen Verkauf natürlich noch versucht In-Game Geld zu machen. Mag nicht jedem gefallen, mir auch nicht, aber ist nunmal so. Schade. Das ist nunmal überall so, auch in normalen Apps für Smartphones, App kostenlos oder günstig und der richtige Spaß kommt erst mit den In-App käufen.
Was ich nicht nachvollziehen kann ist deine angegebene Krankenhausrechnung (im Onlinemodus). Ich bin nun bereits oft genug gestorben und habe nach einem Tod noch keinen Cent gezahlt. Das passiert meines Wissens nur im Offline-Moduls mit den 3 Charakteren. Trotzdem gibt es genügend Wege Geld zu verdienen, ohne, dass alles für Munition drauf geht. Hab jetzt 1 Stunde gespielt und in der Summe 50k verdient. Auto verkauft, 2 Missionen gespielt und Kopfgeld gejagt.

Natürlich hat Rockstar auch viel Mist gemacht die letzten Wochen und Monate. Ich denke es kann doch nicht so schwer sein ein paar Cheater festzunageln. Und wenn sich jemand mal 1-2 Millionen ercheatet und sonst normal spielt, wen interessierts. Es gibt sicherlich genügend die die Cash-Cards kaufen um sich Autos zu tunen etc.
 
Ich vertrete ja nach wie vor die Meinung, dass cheaten nichts anderes als betrügen ist und entsprechend sollten die Fälle auch als Betrugsdelikt zur Anzeige gebracht werden. Ich hoffe, dass irgend eine Spielefirma das mal durchexerziert und Recht bekommt. Edit: Jedes Minus fasse ich als Bestätigung der Notwendigkeit dieses Vorgehens auf.
 
@Memfis: Du kannst die Minus definieren wie du möchtest, ich finde es Blödsinn. Vielleicht sollte man erstmal in der realen Welt damit anfangen "Cheater/Betrüger" anzuzeigen, die durch Steuerschlupflöcher, Verschleierung mit irgendwelchen Briefkastenfirmen oder Kaffeefahrten wirklichen Schaden anrichten. Oder Maßenabmahnungen verschicken und gezielt Gerichte täuschen!!! In einem Spiel in dem "betrogen" wird, wird niemand ersthafter -materieller- Schaden zugefügt. Die Herstellerfirma hat es alleine in der Hand Regeln einzubauen um diese Betrügerein zu eliminieren, was auch gut ist, aber eine Anzeige?! Für was?! Wer wurde geschädigt und in welchem Maße?! Sich einen Vorteil zu verschaffen, weil in einer Software eine Lücke besteht...
 
@thescrat: cheater heisst wörtlich übersetzt bestimmt nur zufällig "Betrüger" oO
Man muss diese Leute ja nicht anzeigen (da gibt es wirklich wichtigeres) aber einfach konsequent ausschliessen. Account löschen - fertig. Der Hersteller definiert ja selber was cheaten ist und was nicht. Es ist sein Produkt.
Spätestens wenn sich der Cheater den fünften Account gekauft hat, hat er keine Lust mehr... ausserdem verdient der Spielehersteller an diesen Accounts noch geld. Auf Konsolen am besten direkt PSN oder LIVE Account löschen. Dann tut es den Cheatern auch weh. Nur so lernen die es doch. Immer nur sagen "du wirst gebannt" und dann doch nichts machen oder iwi zwei Wochen Auszeit, bringt 0.
 
Welche Wirtschaft in GTA? Da man keinen Handel betreiben kann (Aktien sind ja auch nicht möglich nach meinem letzten Stand bzw. können gar keinen Einfluss nehmen, da ich jedesmal auf einem anderen Server mit anderen Leuten bin), geht all das ausgegebe Geld doch sowie im Datennirvana von Rockstar unter... ich sehe das daher als unkritisch an...
 
Das Geld ist weg... Gott sei dank. Haben mit unserer Crew fast jeden Abend gezockt bis jeder ü50 Mio bekommen hatte. Danach war die Motivation weg. Jetzt ist das Geld weg (habe meine 400k von vorher behalten), man hat wieder nen Grund Missionen und somit Geld zu machen. Hoffe nur die Idioten die für das Geldverteilen verantwortlich sind kommen nie wieder in "normale" Spiele.
 
Noch viel besser, fand ich die Idee bei Sacreed 1. Da wurden Cheater ein Hasenkostüm über gezogen. Welches sie nur weg bekamen, in dem sie ihren Char gelöscht hatten. Das war für solche Leute mega peinlich ;)
 
@Merlin35: Ganz toll... nech... Uiuiui.. Peinlich.. Hasenkostüm..
 
"Pause-Menü" -> Beim Onlinegaming? Echt?
 
kann mir egal sein da microsoft ja so dumm ist mit sbox live das man zahlen muss werd ich das nie online spielen bis es für pc kommt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Grand Theft Auto 5 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter