Polizei hebt Livestreamer von Kindesmissbrauch aus

In einer international koordinierten Aktion sind Polizeibehörden gegen eine Gruppe vorgegangen, die Kinderpornographie als Live-Events organisierte. Die Ermittlungen erstreckten sich dabei über 14 Länder. mehr... Polizei, Kriminalität, Absperrung Bildquelle: Alan Cleaver / Flickr Polizei, Kriminalität, Absperrung Polizei, Kriminalität, Absperrung Alan Cleaver / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut gemacht! Leider wird dass nur die Spitze des Eisbergs gewesen sein...
 
@notepad.exe: Vorallem gibt es nichtmal den einen einzigen Eisberg, sondern hundertausende. Und von einem Bruchteil wird vielleicht mal eine Spitze erwischt.
 
@treyy: Besser als zu versuchen die Reisen ins Eismeer zu unterbinden
 
@notepad.exe: Genau, dieses Millionengeschäft nach Frau von-der-Leyen ist wahrscheinlich ein gigantischer Markt, bei dem tagtäglich Unsummen verschoben werden. Da brauchen wir dringend Stoppschilder, Zugangssperren und Vorratsdatenspeicherung.
 
@notepad.exe: Einige wurden ermittelt. Die anderen Grünen sind noch schlimmer.
 
Für die 29 festgenommenen hätte ich schon ein scharfes Hackebeil bereit ... ich kann bei solchen Berichten immer kaum fassen, daß es sowas wirklich gibt.
 
@departure: Ich bin genau so fassungslos wie du, jedoch ist es für diese Leute die größere Strafe lebenslang im Gefängnis zu sitzen. Wenn alle anderen Insassen wissen was die getan haben ...
 
@Sam Fisher: Die Frage ist ob sie lebenslang im Gefängnis sitzen ;) Leider bekommt man durch so manche Fälle immer mehr den Eindruck, das Missbrauch, Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung harmloser sind, als irgendwelche Steuerdelikte oder andere eher harmlosere Vergehen. Die Täter hatten eine schwere Kindheit und wurde ja bisher noch nicht auffällig daher lässt man manche weiter frei rumlaufen, oder sie werden irgendwann als geheilt entlassen usw.
 
@Krucki: Moment, Steuerbetrug ist aber ja nun auch nicht gerade ein Kavaliersdelikt. ...wenn ich den Satz so lese, klingt es fast wie eine Verharmlosung der Missbrauchstäter, das soll es auf keinen Fall sein. Ich bin sogar auch für eine Mischung von Gefängnisstrafe und anschließende öffentliche Stigmatisierung. Man sollte auch mal sexuelle Entschärfung (Kastration, Sterilisierung) ins Gespräch bringen oder zumindest - wenn nötig: medikamentös unterstützte - Verhaltenstherapie.

Was man damit leider nicht verhindern kann, ist der "Nachwuchs" solcher Irrer.
 
@GustavGans123: Ich möchte nichts verharmlosen, aber die Verhältnisse stimmen doch absolut nicht mehr. Da kommt man bei Steuerbetrug ins Gefängnis (wenn eine bestimmte Höhe erreicht ist) und anderer Täte die in der UBahn jemanden zusammenschlagen laufen weiter frei rum. Was ist denn Steuerbetrug letztendlich? Es ist noch nicht mal ein Raub oder Diebstahl, sondern eben eine Hinterziehung, das einbehalten meines eignen Geldes was normalerweise der Staat bekommen sollte. Wie kann man also die Strafen mit Räubern und Dieben gleichsetzen? Warum gehen Gewalttäter mit weniger Strafe aus? Sie haben ein anderes Menschenleben massiv beeinträchtigt und verletzt...das sollte doch stärker in einer Strafe gewichtet werden. Aber zurück zum Thema worum es hier im Artikel geht: Sexuelle Entschärfung, sehr schöne Formulierung. Ja da wäre ich auch dafür, aber alleine das bringt glaube ich bei manchen Menschen nichts. Es gibt ja auch welche, die dann eben ihre sexuellen Phantasien mit solchen Taten stimulieren wollen, ohne vielleicht selber körperlich aktiv zu werden. Da wäre dann deine Kastration nicht von Erfolg. Trotzdem sollten solche Strafen mit in Betracht kommen. Jetzt gibt es die Leute, die reden vom Recht jedes Menschen auf Unversehrtheit, ich finde solche Täter haben ihr Recht darauf verwirkt, schließlich haben sie es ja beim Opfer auch missachtet.
 
@Sam Fisher: Aber nur wenns in dem Gefängnis abgeht wie in Guantanamo. Hier in DE wirste ja noch mit Fernsehen etc verwöhnt.
 
@Aerith: Also für mich wäre deutsches Fernsehen mehr Strafe denn Verwöhnung :P
 
@d1ps3t: Stimmt. Könnte eigentlich als Foltermethode durchgehen. Ob wir bei der Genfer Konvention ne Beschwerde einreichen können? - Dennoch scheint der 0815 Bürger zufrieden mit dem Rotz zu sein, sonst würde er ned jeden abend davorsitzen und murren sobald ein Familienmitglied für 2 Sekunden im Bild steht. >.<
 
@Aerith: im deutschen knast wird die rechnung auch von dem mithäftlingen beglichen , nicht vom staat ( ausser das die wärter weggucken) . Als kinderschänder hast da kein gutes leben
 
@Vectra-let: Das ist im Ami knast so. Aber meinst das die DE Wächter derartige Brutalität zulassen? Die sind doch viel zu weich dazu.
 
@Aerith: Wenn wunderts. In Deutschland musst du dich als Polizist erst erschießen lassen bevor du zurück schießen darfst.
 
@Sam Fisher: Wieso sollten die auch Lebenslang bekommen, die haben Kinder missbraucht und keine Hollywoodfilme und Musik runtergeladen
 
@Sam Fisher: Ja stimmt, aber nur wenn diese Kinderschänder endlich in den normalen Volzug kommen wo sie nicht nur auf ihres gleichen treffen und mit Ihren taten pralen können.
Neine, diese " Tiere " müssen in den normalen Volzug damit alle anderen Insassen auch etwas davon haben und dehnen dann mal gezeigt wird was Strafe tatsächlich heißen kann !!!!!!
 
@Eisman0190: Tiere? Hast du jemals Tiere gesehen? Kein einziges Tier würde so etwas tun, so grausam und krank sind nur wir menschen ...
 
@Sam Fisher: Sorry da hast du absolt Recht Tiere machen, bis auf Katzen , nichts zum Spass oder Zeitvertreib !
So gesehen darf ich keine Tiere hier beschuldigen.
 
@departure: warum ein Scharfes? ein Stumpfes tut es doch auch... und das alles vor einer Webcam..... ich rieche schon das nächste Geschäft /ironie off
 
@frust-bithuner: Geschäftsmodell Hostel
 
Kinderpornographie als Live-Events...
 
@kkp2321: Traurig aber wahr...
 
@Schrimpes: Ja, da fehlen einem ein wenig die Worte.
 
@kkp2321: Offenbar hat die Widerlichkeit des Menschen nach oben hin keine Limitierung.
 
ich hab selber einen kleinen sohn. wenn ich sowas höre, bricht es mir das herz "mehrere kinder zwischen 6 und 15 jahren". ich hoffe, die verantwortlichen werden zur strecke gebracht, und zwar alle. anbieter, sowie kunden. in diesem fall heiße ich es gut, daß die polizei nicht sofort eingegriffen hat, um die user zu identifizieren. das ist zwar nicht so schön für die betroffenen kinder, aber nur so konnte man alle erwischen. ich persönlich würde pedos mit glühenden zangen die eier abreißen, was anderes käme für mich nicht in frage. da kann sich auch keiner rausreden, er wäre "krank". jeder mensch weiß, was richtig und falsch ist. und solche leute machen absichtlich, was falsch ist, weil sie es geil finden. daß dabei die zarten seelen der kinder auf ewig zerstört werden, kümmert sie nicht. keine amnestie für pedos. die sollen mit der vollen härte des gesetzes bestraft werden.
 
@stereodolby: Du sagst es selbst: "...mit der vollen Härte des Gesetzes". Und das gibt glücklicherweise solche Barbareien, wie sie von manchem immer wieder gefordert werden, nicht her (außer vielleicht in Gegenden, in denen die Scharia gilt).
 
@DON666: Wäre die Denkweise noch so wenn es deine Kinder wären oder deine Frau Opfer von gewissen Indern wäre?
 
@Paradise: Das kann ich - wie wahrscheinlich alle hier - nicht beurteilen, da es niemandem aus meiner Familie bisher passiert ist. Aber lies [re:4] von kubatsch007, dann verstehst du, worum es mir geht. Diese Mittelalteransichten sind mir mindestens genauso zuwider wie irgendwelche Pedo-Freaks. Ist halt eine schwierige Materie.
 
@DON666: Ich bin bei fast jedem Thema sowas von weit von diesem Mitteralteransichten entfernt. Kinderschänder sind für mich allerdings keine Menschen.
 
@Tintifax: Tja, das unterscheidet uns. Ich würde niemandem den "Menschen" absprechen, denn u. a. das zeichnet unsere Gattung leider aus: Wir sind zu allem fähig.
 
@DON666: Traurig aber wahr. Was ich damit sagen will ist ja was anderes: Nochmal, ich bin garantiert wie Du in Sachen "Mittelalteransichten" (Auch wenn Du das, weil das grad das Thema ist, nicht glauben wirst). Allerdings spätestens seit der Geburt meines ersten Kindes weiß ich, dass ich garantiert alles unternehmen werd um meine Kinder zu schützen. Und wenn jemand meinen Kindern etwas so widerliches antut, dann bin ich mir ziemlich sicher dass ich auch zu etwas fähig bin, was mein Kopf ganz klar ablehnen würde, wenns nicht um dieses Thema ginge. Ist halt schwer zu erklären...
 
@Tintifax: Genau das meinte ich mit "schwierige Materie". Ich kann's halt aber partout nicht ab, dass bei solchen Themen die Diskussion sofort auf Stammtischniveau runtergeht. Irgendwie sollte man sich doch im 21. Jahrhundert von Hexenverfolgern und Nationalsozialisten abgrenzen. Es gibt eben nicht nur Schwarz oder Weiß. Verstehe aber, was du meinst.
 
@DON666: Ich versteh auch was Du meinst. Nur ich seh mich nicht auf Stammtischniveau, weil ich selbst Kinder in genau dem Alter hab in dem sowas passieren kann. Ich will und werde meine Kinder soweit es mir möglich ist. schützen, und zwar um so ziemlich JEDEN Preis. Und auf der Skala "was würde ich schützen", kommen Kinderschänder weit unter meinen Fußballschuhen.
 
@Tintifax: Allerdings ist glücklicherweise die Chance, dass deine Kids von so was betroffen sind, verschwindend gering. Man darf nämlich niemals vergessen, dass die Presse solcherlei Dinge gerne mal so aufbläst, als lauerten die Typen hinter jeder Ecke. Das ist aber bei ~80 Millionen Leuten in diesem Land dann doch eher nicht so. Das meinte ich mit Stammtischniveau. Kannst es auch gerne "BILD"-Niveau nennen.
 
@DON666: In meinem Land sind Gott sei Dank nur 8 Mio, und bei uns gibts mehrere "Medien" auf Bild Niveau, die Bild wär in Ö garantiert nicht die schlimmste Zeitung. (Hat die Bild z.B. schonmal bei einer Geiselnahme in einer Bank in der Filiale angerufen, mit dem Geiselnehmer telefoniert - "... und, wie gehts jetzt weiter?" - und das Telefonat noch während dieser auf der Homepage veröffentlicht?) ;) Und ich glaub auch nicht, dass das ein Thema der heutigen Zeit ist (und hat man schon in meiner Kindheit vor den s.g. "Kinderverzahrern" gewarnt). Allerdings ist für mich vermutlich kaum etwas verabscheuenswürdiger, noch dazu wenn man das ganze filmt und ins Netz stellt (Das geht erst heute). Aber egal, wir drehen uns im Kreis, ich weiß was Du meinst, ich akzpetier logischerweise Deine Einstellung, und nehm für mich heraus dass ich bei dem Thema schlicht und einfach das Hirn nicht einschalten kann, weil mein Herz zu sehr bei diesem Thema ist.
 
@Tintifax: Nee, alles klar. Auf jeden Fall finde ich es gut, dass wir es geschafft haben, uns vernünftig über diese schwierige Materie auszutauschen, ohne dass es gleich wieder in irgendeiner Form ausgeartet ist. Da das ja hier auf WF eher selten ist, empfinde ich das schon als sehr positiv. :)
 
@stereodolby: Ich frage mich jetzt, warum Du dafür so massiv Minus kassierst - ich bin zumindest voll Deiner Meinung.
 
@departure: tja, scheinbar gibt es leute, die lesen nur "stereodolby" und klicken auf minus. nennen wir es kollektives mobbing. daß es sich bei den minusklickern selber um pedos handelt, glaube ich indes aber nicht.
 
@stereodolby: Vielleicht handelt es sich bei den Minusklickern einfach nur um Menschen, die weder auf Rache, Selbstjustiz, Barbarei oder ähnliche unzivilisierte Dinge stehen.
 
@kubatsch007: Ich bin mir ziemlich sicher, dass keiner von den Minusklickern Kinder hat. Bei der Vorstellung, dass Kindern sowas passiert, hab ich immer auch im Hinterkopf "Das könnten auch meine sein", und das macht mich richtig krank. Bei Menschen, die Kindern sowas antun, fehlt mir JEDES Verständnis, wieso man diese noch zivilisiert behandeln soll. Der Grund warum sie sowas tun ist mir wurscht, wenn er nicht anders kann, dann muss die Gesellschaft vor diesen Kreaturen effektiv geschützt werden.
 
@Tintifax: also, ich weiß nicht, was ich tun würde, wenn mein sohn opfer solcher verbrecher werden würde. ich glaub, ich würde ernsthaft durchdrehen. ich mach mir ja so schon genug sorgen.
 
Boah ey, ab übern Gurkenhobel mit denen, aber schön langsam.
 
@onlineoffline: Schwanz und Kopf ab, aber in genau der Reihenfolge.
 
Ich bin ja ansich gegen die Todesstrafe. Aber bei solchen Scheisskreaturen bin ich der Ansicht, dass diese JEDES Recht in der Gesellschaft verwirkt haben. Das muss nichtmal der Staat machen (weil ja Todesstrafe falsch ist): Ab in ein Gefängnis mit diesen Typen, und dann gibts eine unkontrollierte Besuchszeit, wo jeder mal reingehen und diesen Kreaturen mal "die Meinung" sagen kann.
 
@Tintifax: Niemand kann sein Recht verwirken. Auch denke ich, das es mit der Todesstrafe zu leicht gemacht wird. Die sollen in der Zelle schmoren. Die Zeit ist die größte Strafe.
 
@kkp2321: Doch! Ganz sicher. Diese Kreaturen haben ihr Recht verwirkt. Ganz einfach. Wenn meinen Kindern irgendwer auch nur Ansatzweise das antut...
 
@kkp2321: Die sind weiterhin ein Kostenfaktor, wenn sie in der Zelle schmoren...
 
@d1ps3t: Nicht nur das, sie sind auch bemitleidenswert. Sie können doch nichts dafür, daß sie so sind, wie sie sind. Deren Eltern, die Lehrer, die Gesellschaft ist schuld und schuldig zu sprechen. Und die pädophilen Häftlinge sind schnellstmöglich zurück in die Freiheit zu entlassen, damit diese Barbaren wieder Kinder mißbrauchen und umbringen können! So sieht's aus!
 
@departure: Ja, das waren noch Zeiten als Menschen einfach nur schlecht/böse waren. Heut gibts für alles eine psychologische Erklärung und die Täter sind nur arme Opfer die nichts dafür können das sie vergewaltigen.
 
@Tintifax: Steck die Leute in das richtige Gefängnis, erkläre den Mithäftlingen, was die getan haben, und der Rest erledigt sich von selbst
 
"Möglicherweise hätten die Behörden auch etwas schneller zuschlagen können, doch wurde Wert darauf gelegt, auch die Empfänger der Streams zu identifizieren." Das find ich ja auch mal übelst. Anstatt daran zu denken die betroffenen Kinder zu schützen, lässt man sich Zeit. Das ist, wie wenn man einen Auftragsmörder sein Opfer umbringen lässt, nur um ihm dann danach zu seinem Auftragsgeber zu verfolgen. Mensch, die sollten doch darauf aus sein Straftaten zu verhindern!
 
@MiezMau: Das genaue und schnelle Identifizieren geht durchaus schneller, siehe U+C oder auch NSA. Mit fragwürdigen Mitteln geht das definitiv. Verstehe auch nicht, warum sie so lange gewartet haben. War ja schließlich Menschenleben in Gefahr. Bei Terrorismus, illiigalen Tauschbörsen oder Steuerhinterzieher hätte man sicherlich sofort zugeschlagen. Denke, die haben nur Gewartet, um mehr Menschen dabei zu erwischen.
 
@MiezMau: Leider kann der Auftragsmörder erst nach seiner Tat für das was er getan hat verurteilt werden nicht dafür das er den gedanken daran hatte !
Todesstrafe wieder einführen und umsetzen, ohne wenn und aber !!!
 
@Eisman0190: Nein eben nicht. Auch versuchter Mord ist eine Straftat und kostet den Steuerzahler auch weniger (da so jemand nicht so lange im Gefängnis sitzt). Und vor Allem lebt das Opfer noch! Die Polizeiarbeit sollte in erster Linie darauf beruhen, kriminelle Handlungen zu verhindern. Leider, wie dieses Beispiel zeigt, steht für Polizisten nicht immer der Schutz der Bevölkerung im Vordergrund, sondern oft auch der (persönliche) Fahndungserfolg. Damit macht man eben Karriere...
 
Ich möchte es mit Einfachen Worten sagen...

"Sack ab und Verbluten lassen"
 
Name und Anschrift der Täter versehntlich veröffentlichen - den Rest macht der Mob.
 
Vlt sollte auch mal die Herangegehnsweise etwas überdenkt werden, und man versucht herauszufinden was diesen Menschen passiert sein muss, damit sie ihre komplette Menschlichkeit verlieren und so etwas unfassbares machen. So könnte vlt in Zukunft mehr verhindert werden, als immer nur ein paar von Hunderttausenden zu erwischen.
 
@elox: Ansich ein guter und gutgemeinter Gedanke, in der Tat sind diese widerlichen Typen nicht böse auf die Welt gekommen - keine Frage. Es ist aber auch bekannt, daß das, was Du hier anregst, schon vielfachst versucht wurde - Pädophilie hat eine riesige Rückfallquote, schlimmer als bei den schlimmsten, harten Drogen, selbst bei intensivster und ausgeklügelster Therapie. Sogar ein berühmter amerikanischer Psychologe konnte zu diesem Problem nur sagen "The best therapy is to kill them". Schlimm, gewiß, aber die Taten dieser Täter halte ich für schlimmer.
 
@elox: Die armen... Wie ist das, wenn ich einen Banküberfall mit Geiselnahme mache, sollte man sich da auch eher fragen "Warum ist der arme Mensch von der bösen Gesellschaft zu so etwas gezwungen worden"?
 
@Tintifax: Ich wollte diese Typen keineswegs als arm bezeichnen. Dennoch muss es Gründe geben. Einfach so wird keiner pädophil. Und wenn die Wurzel des Problems bekannt ist, kann möglicherweise schon so früh angesetzt werden, das es gar nicht zu solchen Taten kommt. Weggespert/Terapiert gehören die ein Leben lang, da sind wir einer Meinung.
 
@elox: Ich bin der Meinung, dass man natürlich die Gründe herausfinden muss, damit die heutigen Jugendlichen im Erwachsenenalter nicht so werden. Bei den Erwachsenen heute hab ich NULL Mitleid. Wenn ein Mensch für seine Handlungen nicht mehr verantwortlich gemacht werden kann, dann haben wir Anarchie. Egal was da schief gelaufen ist, der Mensch ist für seine Handlungen verantwortlich. Ich kanns nicht nachvollziehen, aber wenn ich solche Neigungen entwickeln würde, ich würd als erstes zum Arzt gehen, und mich nicht an einem Kind vergehen. Soweit muss jeder Mensch zur Verantwortung gezogen werden können. Meines Wissens nach ist das auch nicht wirklich therapierbar.
 
@elox: Ups einer von denen die Kinderschänder nach 2 Wochen Haft und " therapie in seiner Praxis " als geheilt entlassen und nach einer erneuten Straftat dieser " Tiere" dann jammert das er damit nicht gerechnet hätte.
Ich weis genau was ich als Vater zu tun haben sollte jemas sich jemand an meinen Kinder vergehen.
Es gibt da einen echt tollen Film
" Das Gesetzt der Rache "
Dieser Film hat meine absolute Zustimmung.
 
Die "Volksseele" kocht. Vorratsdatenspeicherung, NSA, usw. bei KiPo auf jeden Fall und am besten noch einen Lynchmob auf Facebook organisieren. Ich will nichts verharmlosen, aber denkt mal selber drüber nach, was hier so steht.
 
@Lastwebpage: vielleicht liegt das daran, daß leute, wie ich, kinder als das wertvollste sehen, was wir haben können. wenns dann leute gibt, die kinder vögeln oder dabei zusehen, geht das meiner meinung nach gar nicht klar. das ist, wie eikne schwangere frau, die sich von fremden männern nehmen läßt. und nicht umsonst haben pedos im knast eine schwere zeit, weil iwie "durchsickert", warum sie sitzen - übrigens sehr zur freude der anderen mithäftlinge. ich persönlich habe kein mitleid mit pedos. hätten wir noch die todesstrafe, würde ich in der ersten reihe sitzen und jubeln, während die pedos langsam verrecken. ich kann nunmal auch nicht aus meiner haut und auch, wenn manche mein verhalten nicht richtig finden, finde ich, pedos sind der abschaum der menschheit und sollten auch so behandelt werden, damit sie merken, daß der rest der zivilisierten welt ihr verhalten nicht gutheißt.
 
@Lastwebpage: Was glaubste wohl, mein Lieber, warum sich die Bundeswehr im Geheimen mit Equipment und training auf Volksaufstände vorbereitet? - Ach was sind ja nur alles Verschwörungstheorien...
 
@Lastwebpage: Wer braucht schon " Facebook "?
Soklche Überführten " Tiere " brauchen doch nur mal mit Namen und Anschrift sowie einem Bilf in der Tagespresse publiziert zu werden !
Alles andere wird sich dann schon ergeben.
 
Freue mich schon wenn dieser Schlag gegen KiPo für weitere Einschnitte in die Souveränität der Bundesbürger führt.
 
LiveEvents????
Denen sollte man vor laufender Kamera die Haut abziehen!
Die werden längst nicht hart genug bestraft!
 
@Walkerrp: nein, die sind ja "krank". im grunde muß den pädophilen noch mit ner sauteuren therapie geholfen werden, denn eigentlich sind sie ja die opfer. außerdem ist hinter einem bildschirm verstecken und bei sowas zugucken lääääängst nicht so schlimm, wie aktiv dabei sein. so, und wer den massiven sarkasmus immer noch nicht geschnallt hat, dem ist IMO nicht mehr zu helfen.
 
Es wird Zeit das solche " Tiere " nicht weg gesperrt werden sondern umgehend die Todesstrafe wieder eingeführt und umgesetzt wird.
Ausredeversuche wie " Ich bin doch Krank" ziehen bei mir nicht !!
Wenn jemand Krank ist geht er zum Arzt, vorher und jammert nicht nach solchen Greultaten davon das er ja krank sein.
Kopf ab ! Basta
 
@Eisman0190: Und dann? Wer legt dann fest, wer nun sterben muss und wer nicht? Woher weiß man, ob jemand nun schuldig ist oder nicht? Klar in dem Fall ist es eindeutig, aber es mag auch andere Fälle geben. In den USA gab es ja schon paar Vorfälle, wo Leute unschuldig im Knast saßen, stell dir mal vor, da wäre einer, so wie du, auf die Idee gekommen die zu killen? Klar, Pedos sind für mich auch der letzte Abschaum, aber denen noch das Leben nehmen, wäre zu gut für die. Die sollte man einfach mal in Knast stecken und jeden Tag, dasselbe mit denen machen, was die mit den Kindern gemacht haben....
 
@crimey: und du Unterscheidest mich von dir ?
Welcher Normale Mensch würde denn deine Bestrafung umsetzen wollen ? und was du dann mit denen die deinen Vorschlag umgesetzt haben, das selbe wieder us.w. ?
Hack ab = Fertig !
Logischer weise nachdem die Eindeutigkeit bewiesen ist, klar gab es immer mal wieder welche die Unschuldig sitzen, ca. 99% aber anhand des heutig möglichen lassen sich einige Sachen zweisfelsfrei aufklären und dann ab mit dem Ohrenhalter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum