IT-Konzerne geben im Streit um blaue LEDs nach

Eine ganze Reihe großer IT-Unternehmen hat den Widerstand gegen die Zahlung von Lizenzgebühren an die Boston University aufgegeben. In der Auseinandersetzung ging es um ein Patent auf blaue LEDs. mehr... Led, RGB, Array Bildquelle: Matt Mets / Flickr Led, RGB, Array Led, RGB, Array Matt Mets / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist eine blaue LED. Und was macht es? Es leuchtet blau.
 
@DerGegenlenker: (+) Du bist dir sicher das Sie nicht Betrunken ist? ;-)
 
@DerGegenlenker: schön zu sehen, dass es genug bekloppte gibt, die den selben gedanken haben, wenn sie was von "blauem licht" lesen ;)
 
@DerGegenlenker: ich musste es googlen aber jetzt hab ich es :D

Nach "Rambos blaues Licht" suchen oder: http://www.myvideo.de/watch/1243514/Rambos_blaues_Licht
 
@DerGegenlenker: Kann leider nur 1 + plus geben , aber 10k *fg dafür drauf pack ....
 
@DerGegenlenker: Es handelt sich ums Patent US 5,686,738. Beansprucht wird:
"A semiconductor device comprising:
a substrate, said substrate consisting of a material selected from the group consisting of(100) Silicon, (111) silicon, (0001) sapphire, (11-20) sapphire, (1-102) sapphire, (111) gallium aresenide, (100) gallium aresenide, magnesium oxide, zinc oxide and silicon carbide;
a non-single crystalline buffer layer having a thickness of about 30 .ANG. to about 500 .ANG., comprising a first material grown on said substrate, the first material consisting essentially of gallium nitride; and
a first growth layer grown on the buffer layer, the first growth layer comprising gallium nitride and a first dopant material."

Es wird also ein ganz spezieller Schichtaufbau beansprucht, insbesondere geht's um Highly insulating monocrystalline gallium nitride thin films. Also nicht einfach um eine blaue LED.
 
@ulliMAX: Ja, nur wäre das Publikum bei so einer Erklärung spätestens nach "semiconductor device" eingeschlafen ;)
 
@DerGegenlenker: Es... das LED?
 
@starship: Ne, eigentlich "die", aber das ist ja bloß nen schlecht geklautes Filmzitat ;)
 
What's that?
 
@-adrian-: Und sie raffen es anscheinend alle nicht ;-P
IT’S BLUE LIGHT. WHAT DOES IT DO? IT TURNS BLUE...
 
@Spiderschwein: vielleicht raffens alle doch, finden nur es is irgendwie ne kopiert des ersten Posts.
 
@1338: Schau mal hin, ich unterstelle bei einem zeitlichen Unterschied von 3 Minuten mal keinen Plagiatsversuch.
Ich denke da spielt eher Lesen, Schreiben Browser refresh die ausschlaggebende Rolle.
 
Was ist das besondere an den blauen Dioden?
 
@kkp2321: Sie leuchten blau. ;-) Wie im Artikel ja steht war es lange Zeit niht möglich blaue LEDs it gleicher Effizienz wie die anderen Farben zu Produzieren.
 
@kkp2321: Lt. Walter White ist das blaue Zeug grundsätzlich viel besser
 
@kkp2321: Ich hab mal gelernt, dass blaue Leuchtdioden aus irgendeinem Grund deutlich schwerer herzustellen sind als bspw. rot. Deshalb hat es auch recht lange gedauert, bis es die gab.
 
@TiKu: Es muss sich hier aber um eine Besonderheit handeln. Denn blaue Dioden sind, laut Wikipedia, im Jahr 2000 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg entwickelt worden. Die Boston University wird in dem ganzen Artikel nicht einmal erwähnt. Weder im Text noch als Quelle.
 
@kkp2321: Ich erinnere mich wieder. Es ging um blaue Laser, wie sie bspw. von BluRay-Playern eingesetzt werden. Das sind andere Dioden als normale Leuchtdioden. Vermutlich wurde der blaue Laser in Boston entwickelt.
 
@TiKu: Das sollte man auf jeden Fall erwähnen.
 
@TiKu: Genau, rot ist die einfachste herzustellende LED.
 
Ich hab mich eben umgeschaut im Büro.
Dell Monitor, Seagate ext. HDD, NEC 24Zoll Monitor, Fujitsu PC, HP Client, Server von Fujitsu sowie die SANs, LANCOM Router, und das war noch nichtmal alles...

Mit blauer LED, nette Geldquelle 8)
 
@seek69: Ist die Frage obs tatsächlich blaue LEDs sind oder weiße mit blauer Farbe überzogen.
 
@kkp2321: es ist vielmehr umgekehrt. weißes Licht wird meist durch blaue LEDs und einer speziellen "gelben" Lumineszenzschicht erzeugt. deshalb sind blaue LED so enorm wichtig
 
@MonkeySoup: Dann ergibt die News keinen Sinn.
 
@kkp2321: Genau deswegen ergibt sie Sinn. Alles wo weisses Licht benötigt wird, beinhaltet aus Effizienzgründen meistens die Nutzung einer blauen LED oder zumindest der Technologie um das blaue Spektrum per LED zu erzeugen. Nachdem LEDs zunehmend die üblichen Glühbirnen und den anderen Fluoreszenzkram wie Energiesparlampen verdrängen, ist das wirtschaftlich von enormer Bedeutung. Der kindle paperwhite leuchtet ja nicht blau sondern WHITE...
 
@Stamfy: Ergibt für mich keinen Sinn, sorry. Edit: Eine blaue LED und eine LED die blau oder bläulich leuchtet sind nicht zwingend das gleiche.
 
@kkp2321: LEDs sind für gewöhnlich monochromatisch - das heißt du kannst eigentlich mit einer LED nur einen sehr kleinen Farbraum abbilden z.B. ein bestimmtes Rot. Weiß ist natürlich rein lichttechnisch betrachtet keine "einzelne" Farbe in dem Sinne. Möchtest du also weißes Licht erzeugen kombinierst du entweder mehrere LEDs wie beim Fernseher (RGB) oder du überziehst eine blaue Diode mit einer speziellen Leuchtschicht (Lumineszenzkonversion: d.h. das blaue Licht strahlt den Lumineszenzfarbstoff an. Dieser wird angeregt und emmitiert selbst ein anderes Licht z.B. ein sehr helles Gelb).
 
@seek69: Nicht alles was blau leuchtet, muss eine blaue LED sein ;-) Zum Teil sind in den Geräten auch kleine OLED-Module verbaut die ein mehrfarbiges Licht abgeben können. Ganz nach dem Motto "Es ist nicht alles Gold was glänzt". OLEDs fallen meines Wissens nach nicht unter das Patent.
 
Lieber Patente an eine Hochschule zahlen, die das Geld wieder für Forschung einsetzt, als für irgendwelche Patenttrolls ;)
 
@Wuusah: Jepp, sie haben es sich verdient, wieso also auch nicht etwas Geld in die Kassen spülen.
 
Blau ist das neue ausbeuterische Patent.
 
Aus dem Grund wahr damals im Golf2 eine weiße LED nur Blau angemalt worden.^^
 
@refilix: Wo hatte der Golf eine blaue LED?
 
@-adrian-: Bei Fernlicht...
 
@refilix: Waren da wirklich schon LEDs hinter?
 
@1338: Ja, diese "alten" in der damaligen Standardbauform: http://www.dienstagstreff.de/projekte/interfaces/iecata/bausatz/teile/images/led_rot.jpg. Heute gibt's die ja in allen möglichen Größen und (Kopf-)Formen.
 
@refilix: Tatsächlich wurde da fürs Fernlicht aus Kostengründen eine kleine Glühlampe mit blauer Kappe eingebaut. Die anderen (roten und grünen) Kontrollleuchten sind LEDs.
 
Eine merkwürdige Welt ist das ... wäre es nicht logisch, wenn nur die Hersteller von blauen LEDs Lizenzgebühren zahlen, nicht aber solche Firmen, die diese von anderen produzierten LEDs in ihre Geräte einbauen. Statt dessen scheint es auf diesem Globus nur noch eine Gesetzmäßigkeit zu geben: jeder gegen jeden, mit egal welchen Argumenten. Ein einziges Abzocker-Karussell... fehlt nur noch das vom Endkunden auch noch Lizenzgebühren gefordert werden, weil der die blauen LEDs benutzt ...
 
@Hobbyperte: Ich glaube so leicht ist das nicht. Wenn ich das richtig verstehe gibt es einfach viele Hersteller die blaue LEDs Herstellen die allerdings keine Lizenzgebühren zahlen. Vermutlich kommt man an diese nicht ohne weiteres ran. Daher greift man sich also die Hersteller an die man ran kommt. Ich mein die Hersteller wie Apple, Samung und co. könnten sich ja auch einigen und die LED Hersteller dazu zwingen. Machen Sie aber nicht um so günstig wie möglich an die komponenten ran zu kommen. Sie versuchen letztendlich die Lizenzgebühren nicht zu zahlen. Aber wie du schon sagtes... anscheint ist des Business mit Elektronik ein dreckiges geschäft.
 
@refilix: gibts denn auch saubere Geschäfte, in einem (Kapitalismus)-System das an sich "dreckig" ist !?
 
@Hobbyperte: JA, wenn ich dir ein selbstgefertigtes Stück Seife zum Selbstkostenpreis verkaufe. WAS ich nie Tun würde. :-)
 
@Kribs: Aber woraus wäre diese Seife denn hergestellt? Ob das alles so "sauber" ist... ;)
 
@DON666: Ich möchte bei Deinem Kommentar noch an den Künstler erinnern der aus Berlusconis abgesaugtem Körperfett eine Seife hergestellt haben will :)
http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article10167735/Angeblich-Seife-aus-Berlusconis-Koerperfett-gefertigt.html
 
@Stamfy: Aaaah! Jetzt hab ich ein ganz fieses Kopfkino am Laufen. Dankesehr! ^^
 
@DON666: Nur Natürliche zutaten, auf Wunsch gegen Aufpreis, auch mit Aromatischen Düften. Die Farbpalette ist aus Lizenzrechtlichen Gründen eingeschränkt.
 
@Stamfy: OHOH, mir ist schlecht!
 
@Kribs: das ist nicht kapitalistisch. per definition geht es darum mehr geld zu erlangen.
 
@vires: Stimmt, deshalb auch der zweite Satz mit anschließenden Smili.
 
@Hobbyperte: Nein, die Geräte werden größtenteils in China produziert. Das muss aber nicht heißen das die Boston University auch ein Patent mit Wirkung für China hat. Auch zu berücksichtigen ist folgender Gedanke: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit vor 20 Jahren für ein westliches Unternehmen gewesen, eine Patentverletzungsklage in China durchzubekommen? Also meldet man das Patent in Kernmärkten an: USA, Japan, Deutschland, Frankreich usw. an. Wenn man Patentschutz in den vorgenannten Ländern hat, kann man das Patent aber auch nur dort durchsetzen. Der Hersteller, der in China sitzt, führt das Produkt aber nicht ein, also wendet man sich eben an diejenigen die es Einführen und in den Ländern verkaufen. Übrigens können Lizenzgebühren nur 1x abkassiert werden, nennt sich Erschöpfung. Im übrigen würde als Privatperson ohne gewerbliches Handeln keine Patentverletzung vorliegen.
 
Wozu ist das? Das ist blaues Licht! Und was macht es! Es leuchtet blau!
 
@SimpleAndEasy: Wie beschrieben, es geht hier um das Herstellungsverfahren einer blauen LED. Wenn eine technische Erfindung gegeben ist, kann darauf ein Patent angemeldet werden. Oder man sucht auf anderem Wege eine blaue LED zu erhalten
 
@airlight: Pst: Filmzitat ;)
 
@airlight: Mich wundert es eher das es gegen die Hersteller von Produkten und nicht gegen die LED-Hersteller gerichtet ist.
 
@1338: Wenn ich Richte währe würde ich das Sofort ablehnen. Wieso den Verklagen der die Dinger selber einkauft? Verklagen dann bald Samsung und Apple die Telekom weil die ihre Telefone vertreibt?
 
@airlight: War doch bei Laser auch so glaub ich. Rot und grün waren nicht so das Problem, an Blau hatten sie aber zu knabbern.
 
@SimpleAndEasy: Oh, erst das dritte mal, dass dieses Filmzitat hier erwähnt wird.
 
@heidenf: dir ist klar das die die anderen Zitate nach meinem geschrieben wurden jedoch auf vorherige Posts geantwortet wurde? :) Fürs nächste mal - setz ich's Sinnfrei unter den ersten Post als Comment!
 
@SimpleAndEasy: Genaaauuu, direkt der erste Kommentar wurde hinter deinem geschrieben .... Iss klar ....
 
@heidenf: 11:37 Uhr ist doch ganz klar vor 11:13 Uhr !
 
I'm Blue, da ba dee da ba dei ....
 
@Paradise: Gibt wohl viele hier die das Lied nicht ausstehen können *lach
 
@Paradise: oder noch zu jung sind um es zu gennen ... die glücklichen.
 
@1338: Ist ja nicht so das ich das Lied für nen Knaller halte - aber das ist bestimmt das Lieblingslied dieser LEDs :-D
 
Habe mir mein Kindle PP gerade einmal von oben bis unten angeschaut. Eine gelbe und eine Grüne LED. Von blau finde ich hier nichts. Haben die das danach geändert oder geht es mehr als nur um die farbe blau?
 
@Hausmeister: Geht diesmal nur um blaue LED's eines bestimmten Herstellungsverfahren - weiße LED's die von außen blau gefärbt wurden sind nicht betroffen auch wenn diese Blau leuchten ;)
 
@SimpleAndEasy: ja aber der PP hat keinerlei blau leuchtende LEDs an sich, zumindest meiner. Das ist ja das was mich wundert.
 
@Hausmeister: Aber weiß leuchtende LEDs basieren auf blauen mit einer Zusatzschicht aus Stoff, der Gelb hinzufügt.
Am Ende kommt dann weiß raus.

Daher sind die meisten weiß leuchtenden LEDs von der Basis her blau.
 
@Hausmeister: die "gelbe" LED ist vermutlich eine blaue LED. Hier was zum Nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode#Wei.C3.9Fe_LED
 
einfach n stück plastik drüber was blau ist. xD weswegen die sich verrückt machen is ha hart. aber seis drum so ist die zeit. früher im kindergarten super matschhaufen gemacht 5 min später machen es alle nach
 
@Tea-Shirt: Ein Stück blaues Plastik drüber würde nur was bringen wenn es tatsächlich LEDs gäbe die weißes Licht aussenden. Gibts aber nicht. Du kannst natürlich drei LEDs so kombinieren das sie weißes Licht senden und dann wieder ein Stück blaues Plastik drüber aber dann brauchst du auch 3 LEDs statt einer. Irgendwann ist das nicht nur eine Kosten sondern auch eine Platzfrage ;)
 
Einfach Gelbe LEDs mit Blauer Folie drüber. Hab das hier bei mir auch gemacht. Hatte ne LED Leiste mit sehr gelblichem "warmweiß" und hab einfach ne blaue Folie drüber. Die Umgebung erstrahlt nun in kräftigem Blau. Und wenns mit wie gesagt sehr gelben warmweiß geht, geht es ganuso gut auch mit richtigem Gelb.
 
@Laggy: Das Patent beansprucht keine blauen LEDs im Sinne von LEDs die blaues Licht von sich geben. Es wird vielmehr ein spezieller Schichtaufbau für LEDs beansprucht. Mit der Folie veränderst du zwar die Farbe, aber nicht den durch das Patent beanspruchten Schichtaufbau der LED.
 
Ja danke Boston University...jetzt verbaut jeder dämliche Hardwarehersteller absolut ultrahelle blaue LEDs, die einzeln schon einen ganzen Raum hell bekommen. Habt ihr toll gemacht! (endlich habe ich einen Sündenbock :p)
 
Hmm wo hat das ipad blaue LEDs?
 
@wolver1n: Eine LED kann nur Licht einer Wellenlänge abgeben, also Rot, Gelb, Grün, Blau, aber eben nicht Weiß. Die Wellenlänge ist durch den Bandabstand der gewählten Halbleitermaterialien genau definiert. Bei der Displayhintergrundbeleuchtung kommen i.d.R. blaue LEDs zum Einsatz, die mit einem photolumineszierendem Material beschichtet sind, um weißes Licht zu erzeugen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles