Windows 9 "Threshold": Erster Ausblick im April

Microsoft wird die derzeit unter dem Codenamen "Threshold" gehandelte nächste große Windows-Version offenbar unter dem Namen Windows 9 auf den Markt bringen. Einen ersten Ausblick auf das kommende Betriebssystem will das Unternehmen angeblich zur ... mehr... Steven Sinofsky, Sinofsky, Release Preview, Windows Preview Bildquelle: Microsoft Windows 8, Steven Sinofsky, Release Preview Windows 8, Steven Sinofsky, Release Preview Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da bin ich ja echt mal gespannt, die Spezifikation zu DX12 ist auch noch nicht fertig, mal gucken was da so kommt. Deshalb ist leider auch noch nicht bekannt, ob die neue Grafikkartengeneration von Nvidia(Maxwell) DX12 benutzen können wird. Was ich bei Windows 9 hoffe ist, das MS auf dem Desktop keinen Rückzieher macht, was sie bei Win8 eingeführt haben.
 
@L_M_A_O: Ich halte MS z.Z. leider für relativ lernresistent, deshalb glaube ich nicht, dass sie bezüglich Modern UI (wenn du das meinst) einen Rückzieher machen.
 
@gutenmorgen1: Kommt drauf an, wie weit ein Rückzieher für dich reicht. Ganz abschaffen werden sie Modern UI bestimmt nicht und das fände ich auch nicht gut. Ich hoffe dagegen, dass sich Modern UI und Desktop optisch angleichen und ein neues gemeinsames Design finden, dass die Konzepte und Ideen der Modern UI in die bisherige Desktopumgebung integriert und auch den Desktop verbessert. So was in der Richtung ungefähr: http://eiskis.net/windows9 Ich bin jedenfalls sehr gespannt. Ich denke, aus Windows 8.2 wird aber nichts mehr. Würde mich nicht wundern, wenn Win8.1 GDR1 auch das letzte GDR und Update für die 8.x-Reihe überhaupt bleibt.
 
@adrianghc: Das Hauptproblem mit Win8 ist das Image. Das ist allgemeint unten durch und ich denke MS weiss das auch.
Wo ich mir allerdings nicht sicher bin ist, ob MS auch die richtigen Konsequenzen daraus zieht. Die wären nämlich ein komplette Überarbeitung der Modern UI und natürlich des Desktops.
Funktional könnte vieles erhalten bleiben, aber optisch muss es sowohl bekannt als auch neu erscheinen.
Das hat MS damals bei Vista -> Win7 geschafft, aber wie gesagt, sehe ich bei denen z.Z. ein Art Blockade (vielleicht auch mit dem internen Umbau zusammenhängend) und bin nicht überzeugt, dass sie mit einem beliebteren OS aufwarten werden können.
 
@gutenmorgen1: Deswegen ist auch meine Hoffnung, dass Microsoft alle die guten Ideen behält und den Mut auf sich nimmt, radikalere, aber gute und sinnvolle Änderungen durchzuführen. Der Desktop muss radikaler umgestaltet werden, wenn er mit der Zeit gehen will und wenn die neuen Konzepte der Modern UI nicht aufgesetzt wirken sollen. Die Modern UI muss natürlich auch stark umgestaltet werden, aber ich erwähne speziell den Desktop, da Microsoft hier zu zaghaft war und das erst die vielfach kritisierte Dualität Desktop/ModernUI erschaffen hat. Sie sollten auf natürliche Weise Modern UI mit dem Desktop verschmelzen sodass man einfach eine Weiterentwicklung des Desktops sieht und man nicht den Eindruck hat, dass Microsoft ebendiesen vernachlässigt, um seine neue Plattform zu pushen.
 
@adrianghc: Obwohl eiskis.net gekonnt die Klippe mit PowerPoint und Outlook umschifft hat ;), sehe ich es genau so. Ich denke auf lange Sicht wird MS nicht um EINE GUI herumkommen. Dieses "Modern UI im Fensterbetrieb" ist für mich allenfalls eine Beruhigung der Gemüter, oder so, aber nicht zielführend. Da kann MS machen was sie wollen, solange es 2 GUIs gibt, wird das immer ein Gewurschtel bleiben.
 
@Lastwebpage: Na ja, Store-Apps im Fenster auf dem Desktop auszuführen sehe ich zwar als einen kleinen, aber doch schon sehr wichtigen Schritt. Ohne geht es jedenfalls nicht.
 
@Lastwebpage: Bitte, bitte nicht EINE UI! Touch und Tastatur/Maus lassen sich nur SEHR schlecht vereinen. Und in meinen Augen haben Touch-optimierte und Maus/Tastatur-optimierte Applikationen stark unterschiedliche Einsatzzwecke. So eignen sich Touch-Oberflächen aufgrund der größeren Steuerelemente und der extrem schlechten Präzision des Fingers quasi nicht für Massendatenverarbeitung, oder aber die Effizienz sinkt massiv aufgrund der stark reduzierten Datenmenge auf dem Bildschirm. Dummerweise ist genau die effiziente Verarbeitung großer Datenmengen das, was die Desktop-Welt in Unternehmen mit den Line of Business-Applikationen treibt. Ich glaube eher, dass MS versuchen muss, beide Welten in einem OS zu vereinen und sämtliche Kernkomponenten zwischen diesen beiden Welten zu teilen. Der Wechsel zwischen den beiden UIs muss allerdings klarer und bewusster werden und - vor allem - müssen beide UI-Welten ein vollständiges Nutzungserlebnis bieten. Also keine Wechsel von klassischem Desktop in Modern UI-Dialoge oder umgekehrt. Das würde so ein bisschen in Richtung der Idee von Blackberry gehen, zwischen der Arbeitswelt und der privaten Welt umzuschalten. Ich glaube, dass Microsoft so sowohl Touch-Devices, reine Desktops als auch Hybride gut bedienen könnte. Beim Schritt hinzu einer UI wird auf jeden Fall eine Welt leiden.
 
@HeadCrash: Na ja, ich hab das mit der einen UI so verstanden, dass es nicht so wie jetzt zwei Oberflächen gibt, die völlig unterschiedlich sind, sondern dass sich diese zwei optisch angleichen und somit zu einer werden. Diese müsste aber einfach und schnell zwischen einem Maus- und Touchmodus wechseln können, die sich optisch stark ähnlich sind, jedoch auf die Bedürfnisse der jeweiligen Eingabe angepasst sind, z.B. durch größere Bedienelemente in der Touch-Oberfläche und auch durch schnelles Wechseln zwischen Maus- und Touchmodus in den Apps und Programmen. Was Microsoft irgendwie wegkriegen sollte ist diese Dualität, die momentan herrscht und oft für Verwirrung sorgt. Eigentlich ist ja nicht die gemeinsame UI der Kern des Konzepts, ein Gerät für alles zu haben (das eigentlich großartig ist und ich auch wirklich als zukunftsweisend sehe), sondern die Dateien und Programme zwischen beiden Welten zu teilen. Beide UIs sollten sich aber ähnlich genug sehen und gemeinsame Symbole, Designs und ähnlichen Aufbau etc haben, jedenfalls mehr als jetzt. Ich bin mir absolut sicher, dass es sich bewerkstelligen lässt.
 
@adrianghc: sieht ganz gut aus, so ne oberfläche hätte ich bereits bei windows 8 erwartet.
 
Dann bitte noch Aero zurückbringen damit Windows wider ansehlich wird und ich könnte zufrieden sein :)
 
@mike4001: Wenn Aero so oder ähnlich aussähe wie in der Windows 8 Consumer Preview, wäre das toll. :) Natürlich optional, damit alle zufrieden sind. ;) Zum Aero, so wie es in Windows 7 aussieht, würde ich aber nicht zurückkehren wollen, ich denke, da wäre eine optische Anpassung nötig. Mich stören die Glaseffekte, aber Transparenz an sich finde ich nach wie vor ein sehr schönes und auch sinnvolles Designelement. Ich versteh auch nicht wirklich, wieso Microsoft da bei Windows 8 so eine Allergie gegen entwickelt hat.
 
@adrianghc: Der Desktop sollte wohl durch Hässlichlkeit unattraktiv gemacht werden, damit alle nur noch MUI nutzen. Anders kann ich mir das platte Design nicht erklären
 
@Sturmovik82: Na ja, Hässlichkeit ist relativ. Ich persönlich finde den Desktop unter Windows 8 größtenteils schöner als unter Windows 7. Deswegen hoffe ich auf ein Redesign von Aero, das es an die heutige Zeit und heutige Designtrends und -richtlinien anpasst. Ich denke aber nicht, dass Microsoft wirklich das bezweckt hat, was du da sagst. Vielmehr haben sie wohl gemerkt, dass mit Aero der Desktop optisch überhaupt nicht zur MUI passt und haben dann, möglicherweise auch etwas hastig, versucht sie optisch irgendwie noch einander zu nähern. Dabei sind dann auch Dinge entstanden wie die Tatsache, dass Fensterüberschriften bei schwarzen Fensterrahmen immer noch schwarz bleiben und somit unleserlich werden. Hoffentlich tut sich irgendwie was in diese Richtung.
 
@Sturmovik82: denke ich auch ;)
 
@mike4001: Aero ist eines der wenigen Dinge die ich überhaupt nicht vermisse.
 
@kkp2321: Kommt drauf an, welches Aero-Feature Du meinst. Auf Aero-Snap will ich keinen Fall verzichten, ich kann gar nicht mehr ohne. Du meinst vermutlich Aero-Glass.
 
@departure: Die Snap funktionen sind doch noch da, was vermisst du denn?
 
@kkp2321: Hab' ich ja auch nicht behauptet, daß sie nicht mehr da sind. Dachte bloß, Du meinst Aero insgesamt, also alle Features, die mit Aero zu tun haben. Lag ich nun richtig, daß Du nur Aero-Glass meintest?
 
@departure: Jop, lagst du. Warum sollte man sonst etwas beklagen was noch da ist?
 
@kkp2321: Alles klar. Dann sind wir uns ja einig.
 
@mike4001: Was solldas bringen?? Auf meinem Bildschirm sehe ich Programme, das einzige was ich vom OS sehe ist die Taskleiste und den unnsinnigen Fensterrahmen. Wozu also Aero??
 
Egal wie viele "Betas" es gibt und wie dieses mal das mit den "Nutzerwünschen" gehandhabt wird, wenn ich davon ausgehe, dass die erste "Beta", wie gehabt, die "Fertigversion" ist, d.h. es gibt höchstens noch Detailverbesserungen, erscheint mir die Zeit zwischen letzter Release und ersten Beta, ebenfalls wie gehabt, zu kurz. Des weiteren, egal ob der jetzt intern oder extern ist, aber mit konkreten Detailplanungen sollte man doch zumindest mal auf den/die neuen CEO warten. (oder vielleicht ist bei MS ja mittlerweile ein(e) interne(r) in der engsten Wahl)
 
Jeder der Windows 8 gekauft hat, sollte Windows 9 gratis bekommen.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Also, ich fände es toll, bezweifle es aber. Aber man weiß ja nie. Vielleicht bewirbt Microsoft Windows 9 mit einer großen "We Are Sorry"-Kampagne. :P
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Bei Apples OS ist das inzwischen selbstverständlich. Beim Auto muß man sich die Software für das Motor steuerungsgerät ja auch nicht seperat dazukaufen. Der PC Hersteller sollte dafür verantwortlich sein das der PC auch eine Software hat.
 
@duduli: Ist er doch auch?
 
@duduli: Gibts, nennt sich Linux. Wer ist denn der PC Hersteller wenn ich mir meinen PC selber zusammen bau?(was bei einem Auto kaum geht) Microsoft bestimmt nicht. Dein Vergleich ist einfach schlecht.
 
@duduli: Bei Apple ist das so? Wenn ich mir also einen PC kaufe, dann kann ich von Apple das OS kostenlos erhalten? Soweit ich informiert bin läuft das Apple-OS nur auf Apple-Hardware, die ich bei Apple für Preise kaufen muss, in denen der Preis von Windows mindestens 5-fach enthalten ist. Aber wenn die Apple-Käufer meinen, dass Sie ihr OS kostenlos erhalten, dann sollen sie mal weiter dieses Zeug kaufen...
 
@teclover: wenn ich mir einen rechner von Apple kaufe dann bekomme ich die nächsten OSX Versionen "kostenlos". Duduli hat nichts von PC Kaufen und OSX kostenlos bekommen geschrieben. Ob für jemanden nun ein Apple Rechner zu teuer ist oder nicht muss jeder für sich selbst enscheiden, ich finde das Preisleistungs Verhältnis ok. Man sollte aus meiner Sicht Produkte mit gleichen Leistungsmerkmalen , Haptik und Verarbeitung vergleichen. Klar gibt es im Vergleich zu einem Imac, Macbook Pro usw Konkurrenzprodukte, man sollte allerdings nicht einen vermeintlich günstigen/günstigeren Rechner aus Plastik mit hochwertig verarbeiteten Alu Rechner von Apple vergleichen. Ich habe mal ein macbook pro 13 Retina gegen ein 13 Zoll HP 2570p verglichen (8GB RAM, 256GB SSD) und da war das Macbook Pro im Vergleich günstiger. Rechnet man dann noch den Wiederverkaufswert hinzu so macht man eigentlich einen guten Schnitt, sofern man OSX und Apple mag.
 
@duduli: Wusste gar nicht, dass ich für mein Auto auch noch Jahre nach dem Kauf kostenlos eine neue Software bekommen kann.
 
@mh0001: wäre auch an der Bezugsquelle interessiert, speziell bei integrierten navis und deren kartenmaterial und co
 
so lange die build number unter 5000 liegt bin ich zufrieden, aber so wie ich den verein kenne, wird sie natürlich über 9600 liegen, also nicht's neues
 
@ruder: Ich bitte um Aufklärung, das versteh ich gerade nicht. :/
 
"Wiedereinführung einer Art Startmenü erwartet"
Es fängt wieder an, am Ende wird MS wieder irgendein Metro Menü einführen!
 
@klink: Solange es möglich wäre dieses Metro Menü auf dem Desktop zu verwenden wäre es mir komplett egal.
Mich stört nur diese zwei total unterschiedlichen Welten in Windows 8 die im Prinzip kaum etwas miteinander gemeinsam haben.
 
Bin ja mal gespannt, wie MS das neue BS auch wieder versauen wird. Aber in "gegen die Wand setzen" sind sie ja sehr kreativ, wie sie in den letzten Jahren eindrucksvoll gezeigt haben.
 
Es ist doch so einfach. Will einer das Windows mit Start Menue oder Metro
einfach auswählen wie einem beliebt, mit der Option jederzeit zu wechseln. Ist das denn so schwierig? Ich glaub mich knutscht ein Elch, also wirklich, und für so was braucht es zig Entwickler bei MS?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter