Berlin: Mit Google Maps zum Adolf-Hitler-Platz

Eine peinliche Panne beim Kartendienst Google Maps hat in der Bundeshauptstadt Berlin für etwas Aufregung gesorgt. Aufmerksame Nutzer hatten hier einen Adolf-Hitler-Platz entdeckt. mehr... Google Maps, Karten, Adolf-Hitler-Platz Bildquelle: Google Google Maps, Karten, Adolf-Hitler-Platz Google Maps, Karten, Adolf-Hitler-Platz Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kartenfehler gibt es zu Hauf - auf jeder Karte und in jedem Navi. Gibt schlimmeres.
 
@notepad.exe: Naja jetzt, wo auch immer mehr ältere Leute die moderne Technik nutzen muss man sich auch an deren Gewohnheiten anpassen ;) Da sucht vllt. der ein oder andere noch den Adolf-Hilter-Platz.
 
@Qnkel: Oder sind es mehr die jüngeren Rechtsradikalen, Neonazis und Co. die nach diesem Platz suchen und nicht die Alten? Mal wieder Vorurteile über ältere Menschen verbreiten! Gaaaanz schwach und dickes MINUS!
 
@notepad.exe: Das sehe ich nicht ganz so! Es gibt Namen für Straßen und Plätze, die es aus bekanntem Grund nicht geben wird. So viel Grundwissen erwarte ich von einem Map Moderator. Es ist kein Skandal, doch sollte das für Google Grund genug sein, die Mitarbeiter über solche Sachverhalte auf zu klären.
 
historisch gesehen hatte der platz nunmal diesen namen da find ichs nicht schlimm wenn sich mal ein fehler einschleicht und der alte name im system hängen bleibt... ein name allein tut keinem weh
 
Oh gott wie schlimm - da steht wo Hitler. Da fällt mir ein, es gab schon lange keine Schuhmacher News mehr und zu Steinen auch nicht. Aber ich bin mir sicher die Informationsflut ist ein Mythos ;)
 
@balini: Wen interessiert das?!
 
die sollen mal nicht so entrüstet tun, bis vor einiger Zeit gab es noch in Süddeutschland eine Adolf Hitler Straße. Ich weiss nicht genau ob sie schon umbenannt wurde. Ich hatte aber mal einen Kunden am Telefon aus dieser Straße. Er war kein Rechter aber wir unterhielten uns, dass die Clientel , die dort wohnt, eher dem rechten Lager zuzuordnen ist und die Mietpreise in die Höhe schießen, da dort eine Wohnung von besagter Clientel sehr gefragt war.
 
@Pegasushunter.: hier bei mir um die Ecke gibt es eine Straße die nach einem NSDAP-Blockwart benannt ist - warum da nicht umbenannt wird versteht niemand, die Stadt will ihm so vielleicht für seine Taten danken.
 
@otzepo: Hier in Essen gab es im letzten Jahr einen Bürgerentscheid zu der Umbenennung von 2 straßen die nach in der NS Zeit aktiven Genrälen benannt sind - wurde mit 85% abgelehnt. Stattdessen steht dort nun eine Tafel, die erklärt wer diese Menschen waren. Imo ist das auch die beste Lösung. Wer sagt auch, dass Straßen und Plätze nur nach Helden der Geschichte benannt sein dürfen bzw. Straßennahmen = Ehrbekundungen sind? Es kann schließelich auch einfach dazu beitragen, das gewisse Ereignisse nicht vergessen werden. Es gibt so viele nach fragwürdigen Persönlichkeiten benannte Straßen, allein hier in Essen. Wenn man ein mal ernsthaft anfängt, sie deswegen umzubenennen... Soetwas kostes schließlich auch Geld. Neue Schilder, Ausweisänderungen etc pp was damit alles verbunden ist.
 
@Achereto62: Straßennamen gelten schon als Ehrung. Es gibt Bennenungsgrundsätze nach denen sich Städte richten. Darunter ist zb der Punkt dass Straßennamen kein schlechtes Licht auf die Anwohner werfen sollen und sie der nationalen Identität dienen sollten. Es spricht nichts dagegen die Straßenschilder in einem Museum auszustellen. Und in Anbetracht von millionen von Straßenschildern die jedes Jahr auf- und abgebaut sowie produziert und gewartet werden machen die Kosten für die Umbenennung von Straßen nur Promille aus. Aber an sich ist das natürlich Ansichtssache. Gibt ja auch umstrittene Statuen, wo ich auch der Meinung bin, dass man die stehen lassen kann, weil Denkmäler auch gleichzeitig Mahnmale sein können. Jedoch empfinde ich persönlich bei Straßennamen nicht so. Ich würd zb nicht in einer Himmlerstr. wohnen wollen, das käm mir sehr befremdlich vor.
 
@lutschboy: Auch negative persönlichkeiten dienen unserer Identität, diese sogar oftmals sehr stark, und eine Hindenburg, Von Seekt oder Von Einem str. wirft imo kein schlechtes Licht auf dessen Anwohner. Das Straßennahmen einer Ehrung dienen halte ich nicht für pauschal richtig.
Aber natürlich würde auch ich nichts davon halten, eine Straße heute noch nach dem SS Chef zu benennen ^^
 
Jeder Ort hat eine Geschichte, diese zu Verschweigen oder zu Zensieren, macht Geschichte nicht ungeschehen. Deshalb halte ich jede Aufregung um ehemalige Namen, und dem daraus resultierenden Geschichtlichen Ableitungen für blanken Opportunismus, frei nach dem Motto "ist Google kam man drauf rumtrampeln"!
 
@Kribs: Ich würde gern, möglichst zu jedem Ort/Stadt/Straße/etc. sämtliche früheren Namen finden können! Wie wäre das denn?! Ich fänd es spannend!
 
@OPKosh: Es gibt doch inzwischen jede Menge historische Karten, die man über die Aktuellen legen kann, um so zumindest bis Mitte des 19. Jhds. Informationen zu erlangen. Teilweise sind gerade die Kartenbestände der zuständigen Staatsarchive online einsehbar :)
 
@OPKosh: Finde deine Idee Spannend! Leider gibt es das nur Regional (Google Suche: Ehemalige Orts und Straßennamen) und nicht Überall.
 
@Kribs: Niemand verschweigt oder zensiert hier etwas. Es geht nur darum, alles was den Nationalsozialismus befürwortet bzw. an die "glorreiche" Zeit erinnert aus der Öffentlichkeit(!) zu entfernen, damit die hängengebliebenen Rechtsextremisten es nicht als Propaganda nutzen. Ansonsten gibt es hier Museen, zahlreiche Geschichtsbücher und selbst Mein Kampf ist auf Amazon(?) erhältlich. Also nix mit Zensur!
 
@gola: Ehm (?), Nun (?),Ja (?), Artikel, 1. Absatz: "peinliche Panne" weil "A-H-Platz entdeckt" ! Die Angabe einer ehemaligen Bezeichnung ist eine Peinliche Panne, diese Ehemalige Bezeichnung zu verschweigen (Zensieren) ist also keine Panne? Deine Aussage (Überspitzt), wenn alle ehemaligen Zeitgenössischen Bezeichnungen getilgt sind gib es auch keine Politisch verblendete Menschen mehr? Zusätzlich gehört Geschichte in Museen, damit niemand damit belästigt wird, außerdem jedwede Geschichtlich Reflektion im Ansatz unterbunden wird? Sorry, ich lehne diese Thesen ab, und befürworte einen Rationellen und unverkrampften (Bezogen auf die Fakten) Umgang mit Geschichte (jedweder Zeit), für die die es wollen (Sich damit auseinandersetzten wollen)!
 
@gola: "Mein Kampf" gibt es aber nicht für Deutsche frei zu kaufen. Denn soweit ich weiß, liegen die Rechte bei den Bayern, und die weigern sich, das drucken zu lassen. Importieren darfste auch nicht.
 
@iPeople: wozu kaufen , kannste ja bequem kostenlos runterladen den schmöker , auch als unzensierten scan mit adolf´s unterschrift und widmungen drinn . Wer das haben will der bekommt es auch , wie sovieles andere auch .
 
@iPeople: Sorry, ich greife das nochmal aus Interesse auf. Nach EU-Recht werden die Buchrechte 75 Jahre nach dem Tod des Autors freigegeben. Weiß irgendjemand ob es in diesen speziellen Fall eine Ausnahme gibt, sprich ein Gesetz gibt?
 
@Kribs: denke mal' die werde sich schon was einfallen lassen. Albern find ich das. Ich habe das Machwerk angefangen zu lesen, und hab nach dem 1. Drittel aufgehört. Wenn das wirklich dieser Adolf verfasst hat oder es seien Ansicht war, war der noch bekloppter als ich dachte. Man sollte das Buch sogar in der Schule behandeln, denn jederm normaldenkenden Menschen dürfte dann alles klar werden.
 
@gola: Und was bringt das Entfernen? Nichts! Man muss nur über den großen Teich schauen um zu sehen, dass sich die Geschichte jederzeit auf der Welt wiederholen kann. Wenn einer der Mächtigen der Meinung ist er will, dann kann er und es wird ihn keiner aufhalten.
 
Hitlerberg führt einen auch zum Heigelkopf, Wackersberg - na und, der hieß nun mal so? Am Besten wir streichen Hitler und alles was den Nationalsozialismus angeht aus den Geschichtsbüchern und legen ein Tuch des Schweigens darüber.
 
@otzepo: Und was macht dann Guido Knopp?
 
Und ich dachte schon er ist zurück aus Südamerika.
 
@Hoodlum: was ? ich dachte der versteckt sich auf der dunklen seite des mondes und wartet nur darauf zurückzukehren. naja was solls. zeit die uniform rauszuholen:D
 
@Hoodlum: http://youtu.be/CwTMb9nVFAM
 
@Knerd: genau daran habe ich gedacht :D :D
 
@Hoodlum: Unsinn, Adolf lebt zusammen mit Michael und Elvis in einer WG in Bielefeld.
 
@seaman: Hitler war Schichtleiter bei VW in Argentinien !
 
Google gibts wohl deutlich länger wie angenommen. da sieht man wann die mit der kartographierung angefangen haben :P
 
immerhin ist schon ausgebessert worden. man kann zwar suchen und landet auf der adresse, aber die karte zeigt in keiner zoom stufe mehr adolf an...
 
Solange kein eisener Vorhang mehr eingezeichnet ist... :-)
 
@Screenzocker13: Nicht mehr oder wieder? ;)
 
Wo genau hat das zur Aufregung geführt? Hab nichts vernommen.
 
@iPeople: In der Berliner Presse. Steht ja auch in zwei Absätzen und ich kann's bezeugen, heut auf Arbeit hat auch jeder drüber geredet als gäb es nichts spannenderes auf der Welt (bin in Berlin)...
 
@lutschboy: ich konsumiere wohl die falsche Berliner presse ;)
 
Cool. Das probiere ich mit Navigon auch gleich mal...
 
Der Name Adolf-Hitler-Platz sollte nicht in einer aktuellen Karte stehen, das ist richtig, aber ihn aus dem Suchindex von Google Maps zu nehmen wäre auch falsch. Man könnte es ja so machen, dass man wenn man ihn eingibt eben auf den aktuellen Namen Theodor-Heuss-Platz umgeleitet wird. Finde das schon allein aus historischen Gründen richtig, dass man sowas nicht totschweigt.
 
In unserer Nacharstadt wurde damals ganz schnell gehandelt. Aus der Hermann-Göring-Straße wurde die Bernhard-Göring-Straße.
 
wenn sich dazu das passende voiceover von adolf fürs navi in den optionen wählen lassen würde wärs ja zumindest ein netter gag :D
 
Wo ist das Problem, dass alte Namen zur richtigen Stelle führen?
Hier kann man nun wieder verdrängung der Historie vorwerfen. Totaler Blödsinn
 
habe gerade noch mal gesucht und das gefunden, allerdings nur als adresse und nicht in der Karte selbst:

- Adolf Hitler-Berg, Wackersberg, Deutschland
- Adolf-Hitler-Koog, Deutschland

und hier in Indien auch in Karte vorhanden

- Adolf Hitler Inc, Gandhi Nagar Road, Panamarathupatti, Tamil Nadu, Indien

mehr ist nicht zu finden
 
Was ein Blödsinn. Warum ist man im Deutschland beim Thema NS-Zeit und besonders bei Hitler immer so seltsam drauf. Wer sich mal in seiner Stadt umsieht wird zu Hauf Straßen- und Platznamen finden, welche man vor diesem Hintergrund mal überdenken müsste. Hindenburg, Sedan, Jahn, Tählmann, uvm... alles Namen die bei genauerer Betrachtung vielleicht nicht mit einer solchen Ehrung versehen werden sollten. Aber diese Straßen und Plätze bleiben weiter bestehen ohne das es einen juckt. Liegt aber wohl eher daran, dass dein Meisten aus der Deutschen Vergangenheit eh nur das Wort Hitler bekannt ist und man sich sonst kaum bis gar nicht mit seiner Geschichte auskennt. Und dann ist man natürlich gerne medienwirksam dabei, wenn man diesen Hitler mal posthum noch ein auswischen kann.
 
http://landkartenindex.blogspot.de/2014/01/skandal-aufgeklart-google-maps.html
 
Die Straße hätte man doch für die großen Leistungen (ähm, mal eben nix tun) Frau Merkel widmen können. Aber auch "Deutsche Bank - Straße" wäre ganz gut, da die Bundesregierung den Banken voll in den Arnus kriecht. (Rettungsfonds).
 
Wieso ist es ein Skandal wenn vergangene Namen auch mit aufgenommen werden? Erhöht nur die Trefferquoten und nur weils nun halt Adolf Hitler hieß ist es ein "Skandal"? Lächerlich dieses ständige peinlich berührt sein wenn man auf die Vergangenheit anspielt...dann lieber wegzensieren. Vergangenheitsbewältigung sieht sicher nicht so aus dass man den Kopf in Sand steckt.
 
Das ist ein Skandal, einen öffentlichen Platz mit einem so negativen Person zu ehren! Man sollte den Platz positiv und zeitgemäß umbenennen - etwa Erich-Honecker-Platz oder Erich-Mielke-Platz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum