Samsung kündigt überarbeitete Smartwatch Gear an

Die ganzen Spekulationen der letzten Tage rund um einen frühen Releasetermin für das Galaxy S5 hat die Vizepräsidentin der Mobilfunksparte bei Samsung Lee Young Hee beendet. In einem Interview mit Bloomberg kündete er zudem eine verbesserte ... mehr... Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Bildquelle: Samsung Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na da dürften sich die 3 Besitzer der ersten Generation ja freuen das der Nachfolger schon in den Startlöchern steht^^
 
@ger_brian: Die Akkulaufzeit der zweiten Uhr soll sogar einen ganzen Tag lang halten. Achja, hoffentlich wieder mit so einem coolen Werbevideo/Stalker-Anleitung. ^^
 
Hätte ja sehr gerne eine Smartwatch, besonders da mein Handy BT 4.0 unterstützt, aber ich befürchte, dass es noch Jahre dauern wird bis die Dinger ausgereift sind.
 
Eine lange Alukaufzeit ist schon mal ein großes Argument. Würde die Smartwatch über Wochen laufen kann man die normale Armbanduhr damit ersetzen.
 
@Axel10: Naja, so zwei oder drei Tage sollten eigentlich schon ausreichen. Oder trägst du deine Arbanduhr auch beim Schlafen?
 
@RebelSoldier: jop
 
@RebelSoldier: Wechselst Du denn alles naslang die Batterie? ;) Ein "Keine Ahnung wie spät es ist. Vergessen die Uhr zu laden... kennst ja" ist nicht gerade eine die erstrebte Zukunft, oder. Der Kindle wäre zB auch nicht so erfolgreich, wenn er nach wenigen Stunden schlapp machen würde
 
@tomsan: Nö, das nicht. Aber: Meine Armbanduhr nehme ich ab, wenn ich nach Hause komme. Machen vermutlich viele so (spätestens dann aber doch wenn man sich schlafen legt, oder?). Und bei mir liegt sie auch immer am gleichen Platz. So, und für die Smartwatch könnte ich da nun die Ladestation hinstellen. Bumms. Akkuproblem gelöst. Zumindest dann, wenn er generell ein paar Tage durchhält. Ein Arbeitstag ist zu wenig, da stimme ich vollkommen zu. Aber wenn so ein Ding 48-72 Stunden durchhält ist das imho völlig in Ordnung.
 
Mir gefällt die Pebble ja ganz gut, weil E-Ink Display, schont den Akku und man sieht auch was ohne Display Beleuchtung. Aber ist einfach zu teuer
 
Der nächste Schritt, dass der Mensch noch weniger sein Hirn nutzen muss. Die 5. Generation sagt dann bescheid, wann der Stuhlgang zu tätigen ist, weil der Mensch dann gar nichts mehr alleine gebacken bekommt, da sämtlich Bereiche für Gedächtnis, Verstand und Logik dermaßen verkümmert sind...
 
@klein-m: Einatmen - Ausatmen - ..
 
@BrakerB: Was soll ich denn sonst machen, Photsynthese?
 
@BrakerB: oh, da ist jemand, der den Blondinenwitz beim Friseur kennt...^^
 
@klein-m: [o5] Sehe den Zusammenhang zur News nicht? Nur weil du persönlich keinen Nutzen in einer Smartwatch siehst, heißt das nicht, dass die, die es schon tun, dumm sind, oder was auch immer dein Gedanke da war.
 
@adrianghc: Wenn ich eine Uhr brauche, um zu wissen, ob meine Autofenster und -türen zu sind, dann zeugt das nicht gerade von hoher Hirnaktivität. Das Problem der heutigen Zeit ist nun mal, dass sich Leute viel zu oft auf Technik verlassen und ausruhen, bloß um nicht nachdenken zu müssen...
 
@klein-m: Ich wollte dich gerade fragen, wo denn was von Türen und Fenster steht, bevor ich das Bild gesehen habe...hätte es mir wohl genauer anschauen sollen. :P Okay, jetzt kann ich deinen Punkt etwas besser verstehen. Aber bei Fenstern kann es vielleicht praktisch sein, da man nicht immer sieht, ob sie wirklich vollständig geschlossen sind. Das selbe gilt unter Umständen auch für Türen, vielleicht hat man es auch eilig und hat keine Lust, jede einzelne Tür oder alle Fenster zu überprüfen. Da steckt sowieso kein intellektueller Aufwand hinter, da finde ich es nicht so tragisch, wenn das ein Gerät übernimmt. Andererseits schult das aber nicht gerade das selbstständige Denken, da hast du wohl recht. Allzu stark sollte man sich auf die Technik, gerade für solche Banalen Dinge, nicht verlassen. Einige Dinge tu ich doch schon noch gern selber.
 
@klein-m: Mein Eindruck bei Samsung ist derzeit, dass die ein Problem haben Features zu finden, die auch tatsächlich einen praktischen Nutzen bringen. (Merkt man ja auch bei ihren gebogenen OLEDs, die auch nicht wirklich mehr können als gebogen-sein.) Deswegen kommen sie mit solchen lächerlichen Kram daher, wie "ich kann auf meiner Uhr sehen, dass mein Autofenster geschlossen ist..." ROFL!
 
@klein-m: Das mit den Fenstern ist doch toll, im Sommer 10 Minuten bevor man losfährt sie runter zu machen.
 
@shriker: Wieso nicht gleich die Türen weit offen lassen, wenn du weggehst?
 
@klein-m: Ich weiß ja nicht wo du wohnst und arbeitest, aber bei mir ist das kein Problem.
 
@klein-m: Ich hoffe, du benutzt keinen Terminplaner, keinen Kalender und keine Kontaktliste. Wäre ja zu schön, wenn irgendwelche Geräte das Denken für uns übernehmen und wir uns keine Telefonnummern, Termine oder Kalendertage merken müssten!
 
Hab die erste Generation letztes Jahr auf der IFA getestet und war überhaupt nicht überzeugt, unter anderem wegen dem unschönen Design (imo) und der ruckligen Oberfläche. Da muss Samsung noch einiges liefern.
 
Richtig doof bei dem aktuellen Model... funzt nur mit Samsung! Sony ist da wesentlich flexibler...die Watch ist auch besser.... aber die haben auch mehr Erfahrung damit:)
 
Cool, das klobige Design wird noch verbessert... :-D
 
auch wenn es die beste smartwhatch der welt wäre ist mein ein idiot wenn man ein neues gerät in der ersten generation kauft ^^ und 50000 stück ist wenig ja aber ist ja auch mit fast keinem gerät kompatibel. also ich bin schon gespannt weil die smartwatch von samsung hat mir auf jeden fall am meisten zu gesagt bist jetzt auch wenn features wie kamerea telefonieren etc gern zu gunsten des preises weg bleiben hätten können.
 
Mal schaun wie lange es dauert bis man keine Uhr mehr beim Auto fahren benutzen darf.
 
Hab mich auch gleich gefragt wieso die so blöd sind und bieten die SmartWatch nur für Samsung Handys an, dazu nur sehr wenige unterstützte Modelle. Eigentor. Eine generelle App für alle Smartphones / Tablets und schon wird die Sache interessanter. Wenn Laufzeit und Funktionen stimmen.
Gerade erst kam für mein Galaxy S3 das 4.3er Update raus womit die Uhr überhaupt unterstützt worden wäre. Vorher hätte ich sie auch gar nicht kaufen können. Vom fehlenden Willen mal eh abgesehen.
 
Da hat ja Winfuture seeehr gut recherchiert..

50.000 wurden nur alleine in Süd Korea letztes Jahr verkauft und 800.000 Weltweit.

Und dieser Stand war Mitte November.

Daher ist euer Kommentar wohl mal unter die Kategorie FAIL einzustufen.
 
@HomerS: Richtig. Ich kann zudem weder das Klobige Design noch die schlechte Akkulaufzeit erkennen. Alle anderen Watches finde ich klobiger (sehen auch so aus) und mit 4-5 Tagen Akkulaufzeit bei den mikrigen 315mAh finde ich das schon beachtlich. Einzig was mich stört sind 2 Dinge: nicht Wasserdicht und zum Laden braucht man so ein Extrateil. Dass es für die Uhr bisher fast gar keine nennenswerten Apps gibt, finde ich sogar nicht sooo schlimm. Schließlich ist man noch am Anfang der Entwicklung. Was ist da aber vermisse ist ein Taschenrechner. Das wäre meiner Meinung nach das mindeste für eine solche Uhr. Dass man auch eine Custom-ROM draufmachen kann, zähle ich nicht als Bonus (denn ich nutze es nicht aus).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!