Telefonate: O2 gelingt Handover von LTE zu UMTS

Der Mobilfunkbetreiber Telefonica/O2 ermöglicht nun auch im Praxisbetrieb eine unterbrechungsfreie Übergabe von laufenden Telefonaten zwischen LTE- und UMTS-Funkzellen. Das teilte das Unternehmen mit. mehr... Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter Bildquelle: O2 Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter O2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal so eine Frage am Rande: Wie sieht das bei den anderen Anbieter aus? oder ist das vielleicht eine Neuheit?
 
@frust-bithuner: Ist sozusagen eine neuheit, die geräte selbst können es aber meines wissens (alle?) noch nicht
 
So wie es o2 gerade geschafft hat im praxis test ist es eine neuheit.
 
Funktioniert das auch mit vorhandenen Geräten?
Gibt es da eine Art Signal im Netz, was besagt "ab jetzt darfst du auch im LTE-Netz telefonieren"?
 
@Kuli: Aktuelle Geräte telefonieren bisher nicht im LTE-Netz, sondern nutzen weiterhin den Fallback auf 3G/2G. Es ist aber vorstellbar, dass diese Geräte per Softwareupdate LTE-Telefoniefunktionen erhalten.
 
@john-vogel: Naja, so richtig will ich nicht daran glauben. Das wäre doch ein gefundenes Fressen, um von den "Kunden" wieder Geld zu kassieren für neue Smartphones. Aber trotzdem hoffe ich, dass mein S4 Mini dennoch per Software- oder besser gesagt per Treiberupdate für das LTE-Modul im Smartphone die Telefoniefunktion erhält (nutze eh CyanogenMod, aber auch Costum-ROMs sind vom Treiber abhängig).
 
@john-vogel: bin mir nicht mal sicher, ob diese auch im 3G-Netz telefonieren. ich erlebe sehr oft, das ich beim telefonieren keinerlei Datenverbindung aktiv ist, also kein WhatsApp, email usw ankommt
 
@frust-bithuner: Ja, Telefonie im 3G-Netz ist normal. Allerdings wird bei nur geringfügig schlechter werdendem Empfang direkt auf GSM übergeben.
 
@john-vogel: Kann es das iPhone 5 nicht schon? Wenn ich z.B. mit dem iPhone 5 mit jemanden telefoniere der ebenfalls ein iPhone hat und LTE ist verfügbar, habe ich keine 8 KHZ Verbindung mehr, sondern 16 KHZ, als würde ein höherer Codec verwendet, wie bei HD Telefonie. Ist nur so eine Feststellung von mir, kann auch sein, das es über 3g läuft.
 
@winman3000: Das ist HD Voice und läuft über 3G. Bisher aber nur bei VF und Telekom und auch nur innerhalb des eigenen Netzes.
 
@john-vogel: nein, das ist so nicht richtig! im Normalfall, wenn man Datentarife am Telefon ausstellt, telefoniert man über GSM. LTE- oder UMTS-Telefonie ist aber genauso möglich (z.B. bei vielen gewollt über Sipgate). Das Wäre dann per VoIP. Vodafone bietet sowas z.B. an, die anderen Anbieter sicherlich auch. Wenn man Umzieht und der Bau der "Festnetzleitung" noch nicht abgeschlossen ist, oder man genau so einen Tarif gewählt hat, bekommt man z.b. einen LTE Router, der Zuhause die "Festnetz" Telefonie über das LTE/UMTS Netz aufbaut. Riesen Nachteil: fällt das Internet aus(Störung oder andere Gründe), kann man auch nicht mehr über das Datennetz telefonieren. Wenn man ausschließlich GSM zur mobilen Telefonie nutzt, ist es komplett unabhängig vom Internetzugang/mobilen Datennetz. LTE-Telefonie hat z.B. den Vorteil, dass der Router Zuhause nicht neben der Telefondose stehen muss, sondern auch irgendwo hinter der Couch oder sonst wo, versteckt werden kann. Ob LTE Zwangsläufig das GSM Netz ablösen wird, bezweifle ich. Trotzdem finde ich den Schritt von O2 gut, da es genügend LTE VoIP Nutzer gibt, deren Gespräche in der Vergangenheit einfach unterbrochen wurden. "Festnetz"-rufnummern über Datennetze abzuwickeln ist ja nicht neu. Die Kabelanbieter machen es seit Anfang an. Mobile Telefonie über das Datennetz scheint es wohl aber aufgrund von verbesserter Sprachkodierung, immer mehr zu geben.
 
Abreißende Gespräche... kennt man als o2 Kunde doch eh. Da müssen die jetzt nicht unbedingt dran arbeiten, das bei LTE zu verhindern, bei GSM und 3G wäre fürs erste mal ein guter Anfang.
 
@LoD14: Tritt sowas öfter auf, oder nur sporadisch?
 
@LoD14: Ist das so? Ist mir nie aufgefallen.
 
@LoD14: hatte noch nie verbindungsabbruch bei o2, vodafon schon öfters ...
 
@1O1_ZERO: bei mir zum beispiel fast immer, wenn ich in köln über die hohenzollernbrücke fahre. in der innenstadt ist es stellenweise auch schwer, je nach uhrzeit. kenne aber noch etliche andere stellen wo es schwer ist, mit o2 länger als 5 minuten am stück zu telefonieren, zb. hier bei mir am schreibtisch, weil o2 seit fast 3 jahren die überlast im netz hier nicht in den griff bekommt.
 
@LoD14: Auch ich hatte massig Probleme. Telefonate brachen ab, SMS Übertragung dauert viele Stunden obwohl das Empfänger Handy Online war. Gespräche zu mir kamen nicht durch obwohl ich volles Netz hatte ect. ect. ect.. Deswegen bin ich zu Congstar gewechselt. Es gab vor 2 Jahren auch eine Seite zu dem Thema, irgendwas mit "wir sind ein Einzelfall". O2 hatte später zu dem Thema auch ein Topic im Forum wo sie die Probleme eingestanden haben.
 
Ist so. Alle anderen Netze außer Telekom sind ja auch hyper scheiße. War 3 Jahre bei Eplus. o2 ist zwar etwas besser. Bin nun endlich bei der Telekom. Was für ein Segen. Überall Empfang und klar und deutlich zu verstehen. Das andere Anbieter überhaupt existieren dürfen ist echt ne frechheit was die dem Kunden da zumuten.
 
@kukuk: Ich war 15 Jahre bei O2 und bin erst seit 2 Monaten bei der Telekom. Hauptgrund war dass auf Arbeit O2 ganz schlecht ist. Aber: Telekom schwankt doch sehr und zu Hause war O2 wesentlich besser. Fahre ich hier durch die City schwankt Telekom immer, bei O2 hatte ich immer voll HSDPA. Mit O2 hat mein Akku 50 Stunden gehalten und mit Telekom maximal 30, da der ständig zwischen Edge,3g und HSDPA hin und her springt.
 
@wieselding: Dann stell doch umts aus, wenn du es nicht brauchst und du hast plötzlich 60Stunden ;D
 
@wieselding: genau das habe ich mit O2 :-). Kommt wohl hauptsächlich auf die Gegend und den Ausbau an. Werde demnächst auch im Telekom Netz sein. Das einzig positive bei O2: im Partykeller Empfang, andere Netze nicht ;-). Aber wer telefoniert in Zeiten von Whatsapp und Co. überhaupt noch? :-P
 
@wieselding: Bei fast allen Android-geräten kann man einstellen welches Netz genutzt wird, oder ob überhaupt ein Fallback stattfinden soll. *#*#4636#*#* darüber kannst du es einstellen. Informier dich aber zuerst über die einzelnen Punkte, was die bedeuten, nicht dass du dir was verbastelst und dich von bestimmten Netzen aussperrst.
 
@Recruit: Mir ging es primär darum zu sagen dass solche Aussagen wie D1 ist das Beste und O2 ist Hyperscheiße. Das trifft absolut nicht zu und ist O2 gegenüber unfair.
 
@wieselding: Wollt damit auch nur einen Hinweis geben, wie du das ständige "Netzumschalten" besser kontrollieren bzw. bestimmen kannst :) deine Aussage über die Netze teile ich natürlich... jedes hat seine Vor- und Nachteile, der Erfahrung nach bevorzuge ich aber die D-Netze, E-Plus find ich viel zu überbucht aufgrund der niedrigen Preise und vielen Anbieter die dieses nutzen, O2 hab ich wenig Erfahrung.
 
@kukuk: wenn man auf dem dorf wohnt kann das gut sein ;)
 
Da muss ich doch direkt wieder an dieses Bild denken: http://bit.ly/JM69fA
 
der letzte Absatz im Text klingt nach: "es werden aktuell Beta-Tester gesucht" ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check