Linksys relauncht Router-Klassiker mit Top-Technik

Der Hersteller von Netzwerksystemen Linksys hat auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES einen neuen Home-Router vorgestellt, der sich an einem seiner Klassiker orientiert: Dem WRT54G. mehr... Wlan, Router, Linksys, WRT1900AC Bildquelle: Linksys Wlan, Router, Linksys, WRT1900AC Wlan, Router, Linksys, WRT1900AC Linksys

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
eSATA an einem Router... also gespart haben sie wirklich nicht. ;)
 
@Johnny Cache: eSATAp um genau zu sein.
 
@Johnny Cache: ja gesparrt nicht. Aber der WRT54Gx war nicht nur wegen der freien Firmware erfolgreich. Es war auch der Preis weiter unter 100€ ein extrem entscheidender Faktor. Premium Funktionen für einen niedrigen Preis. Jetzt hat man einen Premium Router zum Premium Preis. Damit hält sich der Erfolg doch massiv in Grenzen. Davon Abgesehen das die DD WRT Firmware die einen großen Teil des WRT54 Erfolges mitgetragen hat nicht wirklich weiter entwickelt wird.
 
"Prosumer"? Hab ich etwa schon wieder ein neues Modewort verpennt? Verdammt, ich werd alt...
 
@DON666: Wenn 666 dein Geburtsjahr ist gehörst du wirklich schon zu den älteren Leuten hier. XD
 
@DON666: Ist eigentlich schon länger da, das Wort. Insb. im Video-/Kamerabereich.
 
@Knight: Also Vine? :P
 
@Knight: Ich kann mir natürlich problemlos zusammenreimen, was das wohl heißen soll, sehe das hier allerdings wirklich zum ersten Mal. Werde aber sicher trotz meines biblischen Alters nicht der einzige hier sein. ^^
 
@DON666: An deinem Namen angelelehnt sollte ich Antiheld867 heißen. ;-) Ich kenne das Wort auch nicht...
 
@DON666: Keine Sorge. Man muss nicht jedes Marketing Buzzwort kennen. Mir auch völlig unbekannt. Und da ich bisher ohne Prosumer leben konnte, werde ich es auch in Zukunft tun.
 
@DON666: ich bin 25 und kenns nicht ^^ aber lustig sieht der schon aus der router und günstig ist er auch
 
Frage: Wie kann ich mir "offene Firmwares" und "Zugang für externe Entwickler" vorstellen? Heißt das Jeder (Vorausgesetzt er hat das Wissen) kann die Firmware jederzeit verändern?
 
@Kribs: Eventuell so wie bei den Fritzboxen. Kannst dir die FW mehr oder weniger zusammenschustern
 
@wertzuiop123: Bei den Fritzboxen geht das aber nur über eine inoffizielle nicht von AVM unterstützte Modifikation wie Freetz
 
@Suchiman: Kann ich dir nicht mehr sagen ;) Freetz sagt mir jetzt nichts. Ich habe damals den Teil der FW extrahiert, der für Annex B zuständig ist und in eine original FW mit Annex A only eingebaut und das ganze raufgespielt.
 
@wertzuiop123: Achso, ja, so simple Hacks gehen auch manchmal
 
@wertzuiop123: Danke für eure Mühe, das Stichwort zur Lösung ist "OpenWRT-Firmware" (http://de.wikipedia.org/wiki/OpenWrt), die beeindruckende Technik wird damit zu einen (für mich) nicht überschaubaren Risiko.
 
@Kribs: Warum, weil du sowas nicht konfigurieren kannst?
 
@Kribs: dir steht ja frei bei der standardfirmware zu bleiben aber was stört dich an openwrt dass es für dich zu einem nicht überschaubaren Risiko wird?
 
@Kribs: offene Firmwares sind vor allem für OEM Kunden interessant. So verwenden ja 1+1 Fritzboxen aber mit einer eigenen Firmware und "externe Entwickler" sind eben offene, standardisierte APIs (zB UPNP).
 
Mir ist total entgangen das Belkin die Sparte übernommen hat... nach meinen Belkin Erfahrungen in der Vergangenheit ist Linksys für mich kein Name des Vertrauens mehr was die Produktqualität und Support angeht... Schade.
 
@Walkerrp: sie haben auch nur den "home" Bereich von linksys genommen...den soho Bereich von linksys hat cisco jetzt unter eigenem namen
 
@0711: War auch nur auf Linksys bezogen:) Wird kaum Privatpersonen geben die sich die High-End Klamotten von Cisco zu Hause aufbauen nehm ich mal an^^
 
@Walkerrp: linksys hatte 2 Bereiche, home und soho...soho gibt's sicher auch bei dem ein oder anderen Enthusiasten daheim linksysprodukte (insbesondere deren smart managed Switche). Damit waren nicht die "high end" Klamotten von cisco gemeint
 
"Wir haben auf keine Technologie verzichtet, um diesen Router zum Traum jedes Prosumers zu machen" tja für den preis hätte es mindestens der ein oder andere zusätzliche Ethernet port sein müssen...
 
ich finde sowas extrem cool, wenn man irgend nen klassiker neu auflegt (mit sinnvollen verbesserungen) :) gefällt mir wirklich gut. btw. wenn man sieht was man für eine fritzbox bezahlt, würde ich lieber in solch einen router investieren.
 
@Mezo: Die Mischung wäre geil:D
 
Wenn da noch ein DSL/VDSL Moden mit drin wäre , dann wäre das ein Kaufgrund für mich. Auf Voip kann ich dank billiger Mobilfunkpreise gern verzichten.
 
@cyres: Gerade das wäre aber eventuell interessant VDSL +VOIP (mit VOIP meine ich hier den Festnetzersatz), da sieht es im erwähnten "prosumer" Bereich, also ein wenig mehr als Fritzbox, Speedport etc., aber nicht ganz so viel wie LanCom, Funkwerk, Cisco, etc. nämlich sehr übersichtlich aus.
 
@cyres: Für mich wäre die Integraion eines Modems eher ein Grund gegen das Gerät. Aber sicherlich wird aus dem einem Gerät eine Familie aufgebaut mit verschiedenen Modem-Varianten
 
Die sollen mir erstmal erklären, welche Dienste hinter den offenen Ports ihrer Router stecken, die in letzter Zeit bekannt wurden. Vor allem wurde Belkin gerade mal wieder in der neuesten NSA Affäre genannt. Spricht klar alles momentan gegen Linksys!
 
@LivingLegend: http://www.computerbase.de/news/2014-01/test-zum-nachweis-der-neuen-backdoor-auf-routern/
 
Sieht für mich nach einer Totgeburt aus. Der WRT54G(L) war gerade aufgrund seines Preises so erfolgreich. Ein Router für 40-50€, der mit ein paar Anpassungen (OpenWRT, DDWRT, Tomato, ...) genau das tat was man wollte und sauber lief. Ein Preisanstieg von 500% macht das Gerät uninteressant für alle, die günstig einen guten Router haben wollen. Diese Leute greifen sowieso schon seit einiger Zeit zu den offenen TPLink-Geräten.
 
@skaven: War der auch zur Markteinführung so günstig?
 
@RebelSoldier: Ich glaube da hat er was um die 70 oder 80€ gekostet. Was aber immer noch günstig war verglichen mit vergleichbaren anderen Geräten am Markt.
 
Das Design hatten damals übrigens alle LinkSys Home-Router oder WLAN Accesspoints - und das auch schon ein paar Jahre vorher. Mein damaliger LinkSys 11 Mbit WLAN AP kam im selben Gehäuse.
 
Cool. Hatte den WRT54GL lange im einsatz mit Tomato Firmware. Jedoch hatte der nur 50Mbit am WAN port. Musste den ersetzen wegen 150Mbit Internet. Habe mich für einen ASUS entschieden.
 
150,- und ich kauf das Teil. Hab noch den alten WRT54GL :)
 
Kann man den auch wieder so schön umprogrammieren?
 
Hatte auch mal einen 54G.. mittlerweile bin ich ebenfalls skeptisch (Backdoor)
 
Extreme häßlich und wahrscheinlich mit NSA Backdoor Deluxe
 
Vielleicht habe ich es ja überlesen ... wäre aber noch nett zu wissen wie viel Ram in dem Kasten steckt. So weit ... klingt es, neben dem preis, ganz cool.
 
Leider ein wenig teuer. Vielleicht eine abgespeckte Variante ohne USB und eSATA für 150 € Strassenpreis wäre ein interessantes Gerät.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte