Sharp zeigt Pixelmonster: 85 Zoll, 8K, 3D ohne Brille

Fernseher mit 4K-Auflösung sind einer der Trends auf der diesjährigen CES. Sharp treibt es in Sachen Bildpunkten aber auf die Spitze. Der japanische Elektronikkonzern zeigt ein echtes Pixelmonster, das 3D Inhalte ohne Brille darstellen soll. mehr... Tv, Fernseher, Sharp, 8K Bildquelle: Sharp Tv, Fernseher, Sharp, 8K Tv, Fernseher, Sharp, 8K Sharp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super, habe nämlich noch was kleines fürs Badezimmer gesucht.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: lol, ist in deinem Badezimmer noch ne kleine Wohnung zur Untermiete frei :D ?
 
@IchEuchNurÄrgernWill: aber dann nur mit Skype-Anbindung
 
@IchEuchNurÄrgernWill: beides sehr geile Kommentare - früh am Morgen und ich habe schon gelacht :D danke. Deswegen ein Plus von mir an dich und curl.
 
"3D ohne Brille" ... Oh man, ich dachte den Mist hätten wir hinter uns. 3D ohne Brille ist einfach nur schlimmer als mit Brille. Leider hat sich in dem Bereich echt nichts getan. Frauenhofer und MIT haben zwar beeindruckende Sachen gezeigt, leider sind deren Technologien noch nicht bereit für den Massenmarkt.
 
@gola: Hier redet auch keiner vom Massenmarkt..
 
@gola: Also ich hab letzten Monat das erste mal einen 3D Film gesehen und war vorher auch skeptisch. Aber richtig eingesetzt fand ich es ganz gut.
Könnte ich mir auch zuhause vorstellen und ohne Brille wär doch was.
 
@gola: Du weisst doch garnicht ob das 3D bei diesem Fernseher gut oder schlecht ist. Aber hauptsache erstmal kritisieren. Ich finde den schritt zu 3D ohne Brille konsequent und hoffe, dass sich in den nächsten Jahren da mehr tut.
 
Bei 3D in 8k würde die Bildqualität 4k entsprechen.
 
@klink: hast Du als einziger mehr technische Details bekommen? Es könnte auch ein völlig anderes Verfahren sein. Die Logik Deiner Antwort würde nämlich der alten 3D-Technologie mit Brille entsprechen.
 
@TurboV6: Die Logik seiner Antwort bezieht sich auf physikalische Gesetze und nicht auf eine alte "3D-Technologie". Das Gesetzt besagt, dass plastisches Sehen nur mit "zwei" von einander abhängigen Augen aber an leicht versetzten Stellen möglich ist. Weshalb Menschen mit einem Auge z.B. Entfernungen nur nach Gefühl abschätzen können. Ergo "muss" die volle Anzeige in Zwei geteilt werden.
 
@nokka: Es können auch abwechselnd die 8K Bilder für das linke und das rechte Auge angezeigt werden. Je nach Technologie. Durch die schnelle Wiederholrate ist das durchaus machbar
 
@PranKe01: Ohne Brille? ;)
 
@PranKe01: Ohne Brille ist dieses Verfahren unmöglich, da sonst beide Augen die Bilder jeweils gleichzeitig sähen. Und hätte Sharp eine Art "Superpixel" erschaffen, welcher 60 mal Pro Sekunde abwechselnd in 2 Richtungen Leuchten kann, dann hätte man das vermutlich als die eigentliche innovative Neuerung präsentiert, statt einfach nur die Verdoppelung der Bildpunkte.
 
@mh0001: Ja - ohne Brille. Ggf durch eine besondere Beschichtung.
 
@nokka: wenn es zwei Panels ist die Gesamt- und die Einzelangabe 8K und erfuellt die physikalischen Anforderungen. Deine technische Argumentation mit einem versetzten Bild auf einer Ebene funktioniert ohne Brille nicht; ergo ist auch dies falsch.
Du brauchst einen raeumlichen Unterschied, um dies ohne Brille umzusetzen.
 
@TurboV6: Wie wär's mit etwas in der Art von "3-dimenionalen Bildpunkten": statt einer glatten Bildschirmoberfläche hat man ein "Pixel-Relief" - somit ist der Blickwinkel des linken Auges um eine Spur anders als der des rechten Auges bei jedem einzelnen Pixel. Klingt zugegeben sehr aufwändig. Aber die 8K wären dann echt. ^^
 
@moribund: Denk mal an die "Relief-3D-Bilder" die es seit ewigen Zeiten bereits gibt. Sowas in der Art meinst Du doch, richtig?! Und jetzt erinnere Dich noch daran wie genau Du dabei den richtigen Blickwinkel treffen mußt, damit das funktioniert! ;-) Willst Du Deinen Filmabend mit dem Kopf in einer Arretiervorrichtung verbringen? ;-)
 
@OPKosh: "Relief-3D-Bilder"? Kenne ich nicht. Ich hab aber vor einiger Zeit irgendwo einen Artikel gelesen, dass so etwas an was ich beschrieben habe experimentiert wird um das Blickwinkelproblem zu lösen.
 
nur 103ppi?
 
@kadda67: Naja, "nur"? Mit meinem Fernseher komme ich auf gerade mal 55 ppi und mit meinem PC-Monitor auf ca. 90. Ich finde, für ein Gerät, das sicher mehr als 2 Meter weit weg steht, ist das ein ziemlich guter Wert.
 
@_rabba_u_k_e_: Muss man denn jedes Mal ein Sarkasmus-Tag setzen?
 
@ZappoB: Muss man denn jedes Mal überhaupt sarkastisch sein? Ist denn niemand auf dieser Welt noch fähig, sich normal zu unterhalten?
 
@ZappoB: war nicht sarkastisch. hatte mehr erwartet.
 
@kadda67: Sitzt Du etwa im 20cm-Abstand vor einem 85-Zoller?
 
Das geht mir alles ein bisschen zu schnell bei den TVs. Früher hielt ein TV 10-20 Jahre. Heute "muss" man sich alle 3 Jahre einen kaufen. Was für eine Verschwendung an Ressourcen!
 
@Nils16: Habe meinen nun schon Jahre. Ist ein FullHD 50 Zoll TV von Toshiba. Sehe nicht wieso ich den ersetzen sollte. Vielleicht wenn die 4K auf 1000.- gefallen sind und man überall auch 4K material bekommt.
 
@Nils16: selbst in der DDR wurden die selben TVs nicht 20 Jahre am Stück gebaut, warum sollte man das Heute tun ? Selbst mit einem Asbach Röhreren TV kann man Heute noch TV "genießen". Wo nimmst du diesen Zwang her ?
 
@Nils16: Also ich habe meinen FullHD-Samsung-Irgendwas zur WM2006 gekauft. Der funktioniert jetzt - 7 1/2 Jahre später - immer noch einwandfrei. Ich sehe auch keinen Grund, mir einen Neuen zu kaufen. Joa, 3D wäre vielleicht noch ne Option - aber das ist jetzt für mich kein sonderliches Muss.
 
@RebelSoldier: Ja ich schreibe ja "muss". Und ich vermute mal das die heutigen TVs nicht lange halten werden. Und die Leute wollen immer das neuste haben. Billige Massenproduktionen sei dank. Ich besitze gar kein TV. Dafür ein PC, Laptop, Handy, Tablet und ein Beamer seit 2007 den ich ab und zu benutze an speziellen Abenden. Doch ich sehe mir gerne die neuen TVs in Elektronik Geschäften an.
 
@Nils16: Ja, früher... Heutzutage entsprechen die Geräte sehr schnell nicht mehr dem Stand der Technik, sind also unbrauchbar und müssen schnellstmöglich ausgetauscht werden. Das TV-Schauen macht daher auch keinen Spaß mehr. Sagen die Hersteller, und denen glaube ich das :-D
 
@Nils16: Sei doch froh über den Fortschritt! Man muss ja nicht jede Generation kaufen. Aber wenn du dann mal wieder einen kaufst, hast du was Tolles. Immer das Gejammer in diesem Lande..ätzend!
 
@coolbobby: Ja ich bin froh darüber. Jedoch sollte man auch die schlechten Seiten etwas mehr hervorheben. Am meisten freue ich mich auf die Oculus Rift! Die wird sofort bei Release gekauft!
 
@Nils16: Wieso muss man? Du kannst deinen TV so lange behalten wie du willst. Zwingt dich keiner zum Kauf. Was die Haltbarkeit angeht, halten viele Flachbildfernseher locker über 10 Jahre.
 
Elektronische Geräte: Computer, Telefone, Mobiltelefone, Fernsehgeräte und andere Haushaltsgeräte erzeugen 40 Millionen Tonnen Abfall pro Jahr, das sind mehr als 75 Tonnen pro Minute. globometer.com
 
Hoffentlich hält mein Röhrenfernseher noch bis 32k durch. Das aktuelle TV Programm ist ohne HD schon kaum zu ertragen.
 
@Stoik: also meiner läuft und läuft... okay, ich hab auch mit auf dem teil gelernt und kenne jeden wackler, elko, BU und jedes TDA auswendig... von daher kann der noch was halten, so lange die ersatzteile da sind und die röhre an sich nicht schlapp macht :>
 
@Stoik: Ähm, schon mal etwas von BluRay gehört? Ich gucke jedenfalls nur noch die ÖR HD und Sky HD. Ansonsten nutze ich meinen TV hauptsächlich für die Wiedergabe von (gerippten) BluRays.
 
@seaman: BluRay das war doch ein Schauspieler? ;) Ne im ernst, bin nicht so der Filme schauer.. TV läuft eigentlich mehr nebenher das paar bewegte Bilder im Raum sind und eben etwas Nachrichten.
 
@seaman: BluRay ist übrigens ein Speichermedium und mehr nicht!!!
 
@kukuk: Wer BluRay oder allgemein optische Medien als Speichermedium (in Form von Backups oder so) benutzt, der hat wohl keine wichtigen Daten. Ich betrachte daher insbesondere BluRays als reines Filmwiedergabemedium. Für etwas anderes ist die BluRay auch nicht gedacht, auch wenn man sie in der Theorie für allerlei Daten verwenden kann.
 
@Stoik: Das akt. TV ist selbst mit HD nicht zu ertragen!
 
Welchen 4k-Boom? lol
 
Das sind 103 PPI, da geht noch was!
 
8k aufm Smartphone hätte mich ja noch umgehauen, aber aufm TV? tz.
 
@Skidrow: Oder 8K auf 'ner Smartwatch :P
Ich muss gestehen ich bin über die 3D Geschichte doch etwas verwundert - der Trend, dachte ich, sei langsam aber sicher wieder abgeebt? Naja, man lernt nie aus :)
 
Schön das in Anzahl der Pixel was gemacht wird, aber nicht in der Pixeldichte; und das was heute 3D ist, ist für mich mehr ein 2D-Bild mit Tiefe. Damals gab's richtig gutes 3D, da sind einem die Sachen noch wirklich um die Ohren geflogen. Naja was soll's, ich schau mir alles in 2D an kommt besser.
 
@Enrico Henkel:
Ich hab einen beamer mit 3m breiter leimwand, also 3d ist da richtig geil ;) Denke mal die TV´s sind etwas zu klein um den Effekt wirklich gut rüber zu bringen - und das man vom 50 zoll tv 3-4m wegsitzen muss ist für mich totaler quasch. Ich sitze 2,5m von ner 3m Leimwand weg. Im kino zb sieht 3 D doch auch genial aus, hab noch keinen gehört der sagte 3d im kino war mist? Gut was man nicht kennt oder ausprobiert hat kann man auch nicht wissen. Deswegen Beamer für zu Hause sollte sich mal langsam durchsetzen und da ist jeder 3d film besser als ein 2d film.. ;) So teuer sind die net mehr.. Für Nachrichten oder Serien einen normalen TV dazu und für die netten Filme sein Heimkino mit Beamer :)
 
@Hängebauch: 3D ist im Kino mist genauso wie auf dem TV, Techniken mit und ohne Brille sind beschissen. Ein Film wird auch nicht besser, ich freu mich jedenfalls wenn Film X auch in 2D angeboten wird. Außer bei Thor 2 war das dieses Jahr zum Glück immer möglich.
 
@Hängebauch: 3D ist der letzte Mist, hat für mich folgenden Effekt: Starke Kopfschmerzen beschissenes Bild. Wenn ich die Brille trage kommt dazu, dass ich fast nichts sehe.
 
@Knerd: Ja dann jeden das seine- ist auch nur meine Meinung dazu, ich finde 3D super :) Keine Kopfschmerzen und für den 3D Betrieb hat mein Beamer zb ein eigenes Setup für Einstellungen wobei auch Helligkeit dabei ist. Gut manche Menschen können es nicht ab und kriegen Kopfschmerzen kommt leider vor.
 
@Hängebauch: Ich kann es nicht mal sehen :/
 
@Knerd: Schade :(
 
na das würde ich echt gern ma live sehn =D das ist ja mal mega und ich glaube kaum das sowas zu hause landen wird. aber wenn man die kohle hat kann man sharp sicher n paar mios zu stecken und bekommt ein frei haus ^^. aber echt der hammer auch wenn ich nicht denke das 8k demnächst wirklich wo auftauchen wird wie sie schon gut festgestellt haben. aber eins kann man echt nur hoffen und zwar das dolby sein job gut macht. ich geh eh von aus das man eine dicke anlage dran haben wird wenn man den nötigen groschen für das monster hat aber wäre ja doof wenn der eingebaute sound nicht so dolle wär wie das bild oder? ^^
 
Kann ich mir irgendwie nicht richtig vorstellen. Aber gut, wir reden von Japan. Die sind in einigen BEreichen immer weiter. ;D
 
8K, toll :D kennt man ja 2meter bildschirm und 0,5m sitzabstand :D

"hey hast du das da neben gesehen? spul nochmal zurück und lass die plätze tauschen"...

naja, toller "fortschritt", allerdings gibt es kein material, ich glaube selbst eine bluray wäre mit 8k überfordert+spielen in solch einer auflösung wird auch kaum möglich sein. in 5 jahren kann man dann auf einer triplelayer bluray einen film in 8k schauen. ich habe einen 46" fullhd tv, erkenne bei ca 2,5m abstand keinen unterschied zwischen hd/full hd. nur bei den pc bildschirmen wäre mal ne höhere auflösung echt toll. aber selbst da braucht man keine 8k, denke 4k auf 24" sollte da auch reichen, je nach sitzabstand.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles