RedTube: Ermittlungsverfahren gg. U+C angelaufen

Hinsichtlich der Abmahnwelle gegen Nutzer der Streaming-Plattform RedTube wird es für die Kanzlei Urmann + Collegen (U+C), von der die Schreiben versandt wurde, zunehmend unangenehm. Nun läuft ein Ermittlungsverfahren. mehr... Porno, Abmahnung, RedTube, U+C Bildquelle: U+C Porno, Abmahnung, RedTube, U+C Porno, Abmahnung, RedTube, U+C U+C

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na da bin ich ja mal gespannt, ich wünsche ihnen ja tod und teufel an den hals ^^ hoffentlich wird auch der daniel sebastian irgendwie belangt, er ist auch so eine abmahnmade und hat das alles losgetreten, hängen ja alle irgendwie zusammen auf dunklen verschlungenen pfaden
 
@Fallguy: ich wär ja eher für teeren, federn und verkehrt herum an den Eiern aufhängen zum trocknen. Am besten jetzt wo es öfter mal regnet.
 
@P-A-O: Das währe alles viel zu aufwendig. Einfach diese Bande in einen Raum mit allen abgemahnten Personen, und abwarten und Tee trinken.
 
@gagaricka: da würd ich mir ja glatt wünschen selbst abgemahnt zu werden lol
 
@Fallguy: Das sind so Momente, da wünscht man sich in Nordkorea zu sein und dass Urmann der Onkel von Kim Jong Un wäre....
 
Ich verspüre Schadenfreude... :D
 
@szoller: In solch einem Fall zitiere ich gern Nelson Muntz: HAHA!
 
Yeah,.... Zitat die Ärzte:"Immer mitten in die Fresse rein ..." mal bildlich gesprochen. Daumen hoch.
 
Ich bin ja für: Anwaltslizenz Entzug
 
@deepblue2000: Da bist du aber sehr großzügig :) Das wär ja wie 1000€ Geldstrafe für Mord und alles ist gut. Für so eine groß angelegte Sache bzw. systematischen Betrug dürften ein paar Jahre Knast und eine recht heftige Geldstrafe drin sein. Ansonsten findet so einer mit Sicherheit auch ohne Anwaltslizenz Möglichkeiten, Leute zu besche*ßen.
 
@deepblue2000: Ich bin ja für 30 Jahre Knast in Mexiko und 100.000.000 Euro Strafe.
 
@MrDrBoobs: Mir wären da soziale Dienste, die alle Kanzleimitarbeiter auf der Straße in Mexiko verrichten müssen lieber ;).
 
@Blackspeed: wiso Mexico die sollen ab in ein straflager irgentwo in sibirien und das läbenslänglich
 
@Lippi: Weil nach meiner Einschätzung ein Leben auf offener Straße in Mexiko im eigenen Interesse zu vermeiden ist ^^ (Drogenkrieg und so)
 
@Blackspeed: aber ebenso ein straflager in sibirien zwangsarbeit bis in den tod und so
 
@Blackspeed: dann möchte ich behaupten liegst du mit deiner Einschätzung nicht ganz richtig. Klar im Norden hast du recht. Nur in vielen anderen Teilen Mexikos kann man bedenkenlos auf der Straße rumlaufen ohne weiter Angst zu haben. War jetzt schon etliche Male bei meinen Schwiegereltern in mexiko und Kaninchens schlechtes Berichten nur gutes über Land und Leute
 
@Lippi: wo liegt dieses siebiren eigentlich ?
 
@iPeople: in Russland
 
@Lippi: wo da ?
 
@iPeople: hir
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Siberia_Federal_Subjects2d.png
das rotmarkierte gebiet
 
@Lippi: kann mich irren, aber liegt da nicht Sibirien ? Wir suchen aber dein siebiren .
 
@iPeople: junge nim einen atlas zu hilfe sibirien ligt in central russland
 
@Lippi: ja eben ... Und wo liegt siebiren?
 
@Lippi: Straflager in Nordkorea.
 
@iPeople: Ganz einfach SIEbirien liegt gleich neben DUbirien...
 
@Lippi: "Wieso" "irgendwo" "Lebenslänglich" // sorry aber das war echt zuviel...
 
@MrDrBoobs: Wer soll die 100.000.000 EUR bekommen? Der Rechteinhaber? Der Staat? Banken? Und warum sollen die "armen" Anwälte denn noch Mexico auf der Tasche liegen? /ironie
 
Da bin ich mal gespannt, ob Urmanns "Schützer" sich wieder durchsetzen.Seit Jahren hat diese Kanzlei Strafanzeigen am Hals und nie ist etwas passiert.
 
Es muss ein Exempel statuiert werden um das es sich alle anderen Winkel Advokaten drei mal überlegen ob sie so einen Scheiß nochmal anzetteln.
 
@kkp2321: Unsere Politik ( alle Parteien) verhindert seit Jahren ein Gesetz, das die erste Abmahnung max. 100 Euro kosten soll. Wenn ich Verbrechern eine basis gebe, darf ich mich nicht wundern wenn die das dann ausnutzen.
 
@windows53: Warum sollte denn unsere Bundesregierung sowas machen? Verdienen die nicht auch durch Steuern usw. daran mit? Deswegen wird nix aus deren Seite passieren.
 
@frust-bithuner: Deine Aussage ist völliger Schwachsinn, auf Schadenersatz und Strafen fallen keine Steuern an.
 
@windows53: Das nicht, aber auf die Verfahrenskosten, Anwaltskosten usw
 
@frust-bithuner: Ansonsten würde das Geld halt für etwas anderes ausgegeben, auf das Steuern anfallen. Da hat die Regierung nun wirklich kein Steuerplus zu verbuchen, und so tolle Einnahmen wären das selbst dann nicht, wenn es ein solches gäbe. Deine These ist nicht haltbar.
 
@FenFire: Das mit den Steuern ist nich so ganz haltbar! Der erwischte Ehemann, der vor Scham bezahlt (250€) und seiner Ehefrau das Haushatsgeld kürzt. Jetzt stehen 19% gegen 7% (Lebensmittel) Mehrwertsteuer. Ich denke mal ist für das Schäuble doch nen fettes Plus!
 
@Roger_Tuff: Er hätte aber auch zur Rennbahn gehen können -> 20%... ;)
 
@klein-m: Versteh ich es richtig: Glücksspiel =20% Mwst.???
 
@Roger_Tuff: Nein, nennt sich Rennwettsteuer. Gilt auch für Lotterien und andere Sportwetten.
 
@klein-m: Cool, wieder ne Bildungslücke geschlossen, danke... LG
 
@windows53: sollten sie wie in anderen ländern regeln, z.b. dass die erste abmahnung kostenfrei sein muss, quasi als warnung irgendwas sein zu lassen, so kann man reagieren ohne kosten zu befürchten.
 
@Fallguy: Nicht als Kritik verstehen! Wenn dem so währe, die 1. Abmahnung kostenfrei, dann müssten ja die feinen Herren der Rechtsverdreher ja arbeiten und erst mal gucken ob der Delinquent schon mal aufgefallen ist, das geht doch gar nicht und würde das Geschäftsmodell am Fundament erschüttern.
 
@Roger_Tuff: ja weiß auch nicht was die sich in den anderen ländern (oder land, weiß nicht genau wo das so gehandhabt wird) dabei gedacht haben. ^^
 
@windows53: Gegen rechtskonforme Abmahnungen will ich ja nichts sagen. Jedem das Recht was ihm gebührt. Aber nicht auf Basis von Abzocke und die Schuld in solchen Fällen immer beim Betreiber und nicht beim Konsumenten suchen.
 
@kkp2321: Und in diesem Fall hat nicht mal der Betreiber schuld
 
Mal ganz im Ernst gefragt: waren U+C wirklich so blöd zu glauben, dass ihre Machenschaften nicht auffliegen? Ich meine, die wissen ja selbst, was sie da angestellt haben und dass der nicht vorhandene rechtliche Background innerhalb kurzer Zeit in sich zusammenbröselt. Irgendwie merkwürdig. Oder haben die noch einen juristischen Winkelzug parat, mit dem noch niemand rechnet?
 
@AbendSchreck: Woher nimmst Du die Gewissheit, das die Kanzlei gegen Gesetze verstossen hat? Sie handelte im Auftrag ihres Mandanten. Kein Anwalt handelt illegal, bloß weil er einen Möder verteidigt. Wem eine Abmahnung nicht gefällt, kann sie ignorieren und es zum Prozess kommen lassen, warum haben denn offensichtlich hunderte bezahlt? Villeicht weil sie angst vor Ermittlungen haben, bei denen man das illegale Office2013 auf ihrem PC findet? Das Akzepieren eine Abmahnung, ist das eingestehen der Schuld.
 
@windows53: War vielleicht etwas viel Text für dich, hauptsächlich handelt es sich darum: "...die Autorität als Rechtsanwalt gegenüber juristischen Laien eingesetzt, um eine recht eindeutig falsche Rechtsauffassung als unumstößliche Wahrheit hinzustellen." ;)
 
@windows53: Sicher, wenn es danach ginge, dürfte niemand einen Mörder verteidigen. Aber es ist doch auch so, dass Anwälte sich aussuchen, ob sie einen verteidigen wollen oder nicht - wenn die Chancen zu gering sind, den Prozess zu gewinnen, dann lassen sie auch die Finger davon. Und wenn es sich offenkundig um eine rechtlich gesehen windige Sache handelt (und ich unterstelle einem Anwalt, dass er das direkt merkt), dann lässt man doch auch lieber die Finger davon, bevor man sich selbst in's Knie schießt, oder?
@Yamben: Ja schon, aber die sind doch wissentlich und sehenden Auges in ihren Untergang gelaufen. Und die sollten doch die Konsequenzen kennen, die sich daraus ergeben.
 
@AbendSchreck: Wie gesagt, ich kann mir nur erklären das sich so ein "System" verselbstständigt. Man mahnt Menschen ab weil man den Auftrag bekommt. Dann überlegt sich einer: Ich kann euch mehr Aufträge verschaffen. Das macht man, weil es so toll klappt. Nun fehlen dem Auftraggeber aber mehr Leute, also gründet der nächste Kumpel wieder ne Firma und besorgt sich rechte an irgendwas. Das geht aber auch wieder nicht schnell genug, dann besorgt man sich noch einen Kumpel der die Leute gezielt auf abzumahnenden Inhalte lockt und schon rollt der Rubel... so zumindest die Idee, darf halt nur nicht auffliegen... ;-)
 
@AbendSchreck: Das ist so nicht richtig , da du eine Mandantschaft auf Erfolgshonorar suggerierst, die es so im deutschen Anwaltswesen nicht gibt. Die Vertretung eines Mandanten auf Erfolgshonorar ist im anglizistischen Anwaltswesen angesiedelt.
 
@wollcom15: Ja ok, ich bin kein Jurist, aber ich sage das einfach mal aus meinem Rechtsverständnis heraus. Ich weiß aber schon, dass das evtl. nicht dem geltenden Recht entspricht ;-) Ich denke eben, dass wenn jemand dermaßen im großen Stil auf die Kacke haut wie U+C es machen, dass man dann unausweichlich mit den Folgen rechnen muss; nämlich denen, dass dieses ganze haltlose Konstrukt innerhalb kurzer Zeit auffliegt und die Folgen für die eigene Kanzlei unangenehm sein werden.
 
@windows53: In einen einzigen Punkt hast du recht, U+C handeln im Auftrag ihrer Mandantschaft, und können für Handlungen dieser nicht haftbar gemacht werden (außer sie wussten es, haben es unterstützt oder billigend geduldet). Die Abmahnungen gehen (Schreiben) zu Lasten von U+C, alle Rechtswidrigen Tatbestände (Prozessbetrug, Erpressung, Nötigung, Betrug) müssen von U+C verantwortet werden. Als Pessimist gehe ich davon aus das alles rechtens war (U+C), und das sämtliche Ermittlungen gegen U+C im Sande verlaufen. Man sollte auch bedenken das wir von Juristen regiert werden, die seit Jahren verhindern das Abmahntrolle in die (sprichwörtliche ) Wüste geschickt werden!
 
@windows53: Der Vergleich hinkt, oder auch nicht... vielleicht so nach dem Motto "Geben sie endlich Ruhe, oder wir schicken mal unseren Mandanten vorbei". Des weiteren, wie besagtes Schreiben der Kanzlei MMR auch aussagt, hat ein Rechtsanwalt sich von der Rechtsmäßigkeit zu überzeugen. Zitat u.A. "Zum anderen enthebt der jeweilige Gestattungsbeschluss den Beschuldigten nicht der Verpflichtung einer eigenen rechtlichen Bewertung des Sachverhaltes. Für die Abmahnungen trägt allein der Beschuldigte die Verantwortung."
 
@windows53:
Das ist grobe blödsinn den du hier schreibst, wieso gesteht abgemahnter seine schuld ein wenn er bezahlt.
Mal drüber nachgedacht das dies aus scham geschieht, oder wegen des familiensfriedens, oder einfach nur aus unwissenheit, was die rechtslage angeht.
Und die Herren dieser Kanzlei haben hier sehr wohl gegen das recht verstossen.

Zumindest haben Sie sich der beihilfe schuldig gemacht indem sie ihren mandanten bei einer straftat geholfen haben.
Den diese mandanten besassen nichtmal die rechte an den filmen, haben sich die daten der abgemahnten unrechtmässig angeeignet.
Und haben diese dann noch betrogen.
Und die kanzlei hat bei diesen betrug aktiv mitgewirkt, schon zuletzt weil sie in ihren abmahnschreiben so formuliert haben als wäre es geltendes recht das das anschauen eines stream gleichzusetzen ist mit einer illegalen vervielfältigung.
Was nicht so ist, und das haben die herren auch genau gewusst.
Sie haben hier wissentlicht mitgewirkt an einem Bandenmässigen betrug.
Und auch anwälte dürfen nicht ungestraft bei einer straftat helfen.
Und mich würde es auch nicht wunden wenn in den weiteren ermittlungen herauskommen würde das es da gar keine mandanten gibt und diese feinen herren selbst dahinter stecken.
Und das akzeptieren einer abmahnung ist nicht das eingestehen der schuld, so ein blödsinn hab ich ja schon lange nicht mehr gelesen.
 
@windows53: kann dir nur zustimmen, Sie handelten im Auftrag von Ihrem Mandanten... aber du siehst ja, viele sehen nur die Rache (erste kommentare oben)... steinigen und Federn.. aufhängen.. gehts noch ? NUr weil eine Firma Ihre Arbeit macht ?
 
@M. Rhein: Ihre Arbeit hätte deutlich anders ausfallen müssen, nämlich nach Prüfen des Sachlage die Rechtmäßigkeit feststellen oder eben nicht. Aber Gier macht ja bekanntlich blind und verleitet zu (bewussten?) Fehleinschätzungen.
 
@M. Rhein: Interessante Auffassung hast du da. 1. Die beauftragende Firma hatte keine Rechte an den Pornos. Das hätte die Anwaltskanzlei prüfen müssen 2. Die Herkunft der IPs hätte geprüft werden müssen 3. Abmahnung wegen Verbreitung bei einem Steam? Wie soll das gehen....damit hat die Kanzlei BEWUSST gegen das Gesetz verstoßen und gehört bestraft. Ich kann doch auch nicht zu einer Anwaltskanzlei gehen und ihr sagen, sie soll eine Bank überfallen und sage, sie dürfen das, weil es meine Bank ist (was sie nicht ist). Damit würde die Kanzlei auch nur im Auftrag handeln, ist aber trotzdem nicht unschuldig.
 
@AbendSchreck: Ist glaube, das ist wie immer. Man bekommt den Hals nicht voll. Man versucht etwas, kommt mit durch und denkt sich: "Huch, das war aber einfach..." - Dann versucht man etwas anderes und es klappt wieder... und dann verselbstständigt sich das ganze bis man böse auf die Fresse fliegt... Das ist, glaube ich, schon alles, was da passiert ist... :)
 
Gefällt mir! ;-)
 
Endlich wird dieser Ober pfeife mal der Marsch geblasen;)) Mir ist es unerklärlich, wie solch ein Dödel als Jurist praktizieren kann. Ich hoffe nur U+C bleiben in Zukunft die Kunden aus und all die Geschädigten erhalten zumindest einen Teil des betrügerisch ergaunerten Geldes zurück!
 
Da vorliegende PDF Dokument sollte man unbedingt lesen, dass enthält doch einige Spitzen, z.B. "Wegen der (noch) guten Reputation der Anwaltschaft in der Gesellschaft wird hiermit der Anschein des Seriösen erweckt." (Zugegeben, alles verstanden habe ich auch nicht, es ist aber durchaus lesbar)
 
Link zum PDF : http://www.mueller-roessner.net/fileadmin/documents/Strafanzeige_gegen_Thomas_Urmann.pdf
 
Hoffentlich kommen da ein paar Jährchen zusammen und es endet wie bei Freiherren. Anderseits glaube ich, dass am Ende nichts bei rum kommt. Ist doch bei Wulff genauso. Dessen Verfahren steht ja auch kurz vor der Einstellung.
 
...freut Euch nicht zu früh: Solche Verfahren werden regelmäßig von den STAs eingestellt. Mangelndes Interesse.
 
@MarcKe: Wenn das so wäre, dann würde man jetzt schon nichts mehr davon hören. Der Fall hat mittlerweile ein so großes öffentliches Interesse, dass man sich sicher nicht mehr leisten kann, da irgendwas im Sande verlaufen zu lassen.
 
Er sieht der Sache ganz gelassen entgegen.Lieber Herr Urmann, wie kann man etwas gelassen entgegen sehen, wenn schon bei ihrer Mandantin überhaupt nichts stimmt.Ich würde an ihrer Stelle das Wort "gelassen" lieber nicht mehr im Mund nehmen.Wer öffentlich damit prahlt "es war klassische Arbeitsteilung" oder "von was soll ich leben, wenn es nichts zum abmahnen gibt" und sogar damit droht, das Internet mit Überwachung zu sein eigen zu machen, der sollte sich auch nicht wundern, wenn der Jäger zum Gejagten wird.Mit verlaub Herr Urmann: Sie haben die Fresse ein wenig zu weit aufgerissen.Diesmal geht es nicht mehr nur um sittenwidriges Verhalten, diesmal geht es um Anmaßung,Erpressung und schwerer Nötigung in tausendfacher Ausführung.In der Fachsprache nennt man so was "BETRUG".
 
@Fanta2204: man kann nur hoffen, dass im März bei der Revisionsverhandlung dieses sittenwidrige Verhalten Urmanns bestätigt wird.
Dann kann der gute Herr sich wenigstens schon mal gedanklich darauf einstellen, als Folge der aktuellen Ermittlungen und folgender Gerichtsverhandlungen dann tatsächlich mal für einige Zeit in den Bau zu fahren.
Als ein Mann mit in gewissen Kreisen bekanntem Namen wird er dort sicherlich viel Spaß und Freude haben.
 
1. "Mandatsentzug auf grund grober Fahrlässigkeit" !
2. "Mandatsentzug auf grund wissentlicher Fahrlässigkeit" !
3. "Mandatsentzug auf grund wissentlichen Betruges" !
4. "......
5. "...
6. "..
7. "....siehe Punkt 1. bis 10000. !!!!
 
@sowas!: das muss aber alles nachgewiesen werden.
 
@iPeople: genau das wollte ich damit sagen......und das, dass in unserer Rechtsprechung, nicht der Fall sein wird.....ähhhh ich meine natürlich "werden wird"!
 
@sowas!: grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz ist nunmal schwer zu beweisen. Das hat mit Rechtssystem erstmal nur wenig zu tun.
 
am ende kommt doch nur raus "im besten wissen und gewissen gehandelt" und das verfahren eingestellt. oder so kindergarten strafe von 5000€
 
Wenn ein Promi im Krankenhaus liegt, durch einen selbstverschuldeten Unfall, dann kriecht jeder Politiker aus seiner ecke und wünscht ihm gute Besserung... Wenn 10.000 Menschen zu unrecht abgemahnt werden, ihnen kosten dadurch entstehen... Welcher Politiker hat sich da für das Nicht Promi Volk eingesetzt ? Das so etwas nicht sein kann.. Welcher Politiker hat sich da zu Wort gemeldet ? Wenigstens die Pornoindustrie steht hinter dem Volk..
 
@Horstnotfound: ...ein HOCH auf die Pornoindustrie!:)
 
@Horstnotfound: Tja, es gibt solche Politiker, die sich für ihre Wähler einsetzen möchten (auch wenn ich die pers. nicht mag) -> http://goo.gl/i91ikS und hier zum Volltext-PDF -> http://goo.gl/1szYBn
 
@The Grinch: Bitte was für Wähler??? Der ist Schweizer oder doch nen Ösi?! Zahlt hier nix an Steuern! Demnach nicht Wahlberechtigt! In meinen Augen ist das ein Steuerflüchtling. Aber zu seinen Gunsten: Ich hätte es nicht anders gemacht, bei soo vielen Mio. lohnt es sich schon, jedoch wird er und seine Familie es nicht schaffen es je auszugeben. Mir geht jedenfalls am A.... vorbei. Vieviele Ski-Opfer gibts den jedes jahr und wieviele Krebskanke? Wo sind die Medien, denen ist es Wurscht ob einer von unseres Gleichen verreckt ist! Lasst den Mann doch einfach mal gesund werden und seine Kohle in ruhe ausgeben. Mich interessiert es auch nicht ob die "Queen" nen Pickel am Arsch hatte und nen 20-Kopfiges Ärzteteam es erfolgreich entfernen konnte.
 
Langsam wird die Luft für Abmahnanwälte dünne... Was die Anwälte erreichten, ist das die "Nutzer" dieser fragwürdigen Dienste, sich hinter VPNs verstecken wie Tor, Cyberghost und Co. Und wenn jetzt auch noch durch einen Laien, der mit seiner echten IP unterwegs ist, kommt jetzt noch "Och, ich war das nicht, das muss mein Kind gewesen sein" und schon platzt die Seifenblase der Anwälte wieder. Richtig so! Sollte sich mal die Film-, Musik- und Softwareindustrie sich mal eine Frage gefallen lassen: Faire Preise ist einer meiner Lösungsvorschläge. Als die CD auf den Markt kam, wurde gesagt/geschrieben muss noch teuer sein wegen geringen Stückzahlen. Ich warte gut 30 Jahre aufs günstiger werden! Es könnten mrd. an Datenträgern verkauft werden, es würden Arbeitsplätze geschaffen in Produktion und Logistik. Aber nein, de BluRay muss einfach 30€ und mehr kosten, was das Downloaden wieder Anreiz bietet oder die Schwarzkopie aus dem östlichen Europa. 5 Tacken für nen Film und die Leute würden wieder vermehrt kaufen. Die Medienindustrie hat sich meiner Meinung nach das eigene Grab geschaufelt, da diese schnell sehr reich werden wollten.
 
Eine kleine Anmerkung an die Redaktion: Ein Ermittlungsverfahren ist KEIN Klageverfahren, eine Strafanzeige ist KEINE Klageschrift und MMR hat Strafanzeige gestellt - KEINE Klage bei Gericht eingereicht! Berichterstattung und freie Interpretation haben sich nicht zu mischen, es sei denn man ist dazu "Berufen".
 
Gut so! Hoffentlich bekommen die eine richtige Strafe! Ich bin Schweizer, und schäme mich hier für die "Bestrafungen". Die bekommen vielleicht 20 Zwangsreitstunden und gut ist... "Reitstunden für Vergewaltiger. Die spinnen die Schweizer!" Und dann noch den "Carlos"....
 
Bravo, Endlich mal jemnad der das absolut richtig sieht und dagegen vorgeht.
Es muss hierbei gegen die ges. Geschäftsführung ermittelt werden und es darf auf keinen Fall sein das sich dan die Beschuldigten mit geld wieder rauskaufen können.
Auch sollten die Geschäfsführer Persönlich dafür Schadenersatz leisten müssen.
Für mich ist das min. Beihilfe zu einer Straftat, eher sogar noch vollintegriert.
 
was ist mit den Anwaltskosten welche die abgemahnten zu zahlen haben? da will ja auch keiner drauf sitzen bleiben schließlich wird den abgemahnten finanzieller Schaden zugefügt ich kenne keine Rechtschutzversicherung welche diese Anwaltskosten übernimmt.Diese kosten sollte man diesen U+C Menschen aufdrücken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles