Intel kündigt im CES-Vorfeld Wearables-Offensive an

Der Chiphersteller, der den Smartphone-Trend verschlafen hat, will sich einen derartigen Fehler kein zweites Mal erlauben. Intel-CEO Brian Krzanich hat nun kurz vor der CES 2014 zahlreiche Innovationen und einen Fokus auf tragbare Elektronik ... mehr... Intel, Chef, Brian Krzanich Bildquelle: Intel Intel, Chef, Brian Krzanich Intel, Chef, Brian Krzanich Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Unserer Ansicht nach kann Quark fast alles 'smart' machen" ^^ Was für eine geile Aussage! Wer hat sich bitte diesen Namen ausgedacht? Gleich vor die Tür setzen oder ab zu Comedy Central!
 
solange die dinge noch nicht unter die haut gehen finde ich es cool. bin eher gespannt als skeptisch :)
 
Es war ja so einfach, Apple hat das erste Massentaugliche Smartphone präsentiert und alle Anderen hatten eine Richtschnur; bei den Tablets lief es genauso. Nun wollen alle Smartwatches bauen, aber Apple tut einen Teufel und zeigt ihnen nicht wie man es Massenkompatibel macht, was dabei herauskommt kann man nun bei diversen Herstellern sehen. Bei Apple liegen sie in den Büros und lachen sich krank über jämmerlichen Fehlversuche.
 
@windows53: Kann gut gehen - oder auch nicht. Was ist wenn ein Hersteller wirklich mal eine gute, alltagstaugliche Smartwatch oder Datenbrille auf den Markt bring und alle wollen sie haben ? Dann ändert sich die Lage und die Welt schreit: Apple kopiert ja nur!
 
@raidenX: Bisher ist das aber keinem hersteller gelungen. Davon ab, glaube ich nicht das Aplle mit sowas kommt, die große Merheit der Menschen ist froh nichts mehr am Handgelenk rumzuschleppen. Eine erste Voraussetzung damit sowas auch nur Ansatzweise nutzbar wäre, ist das Teil Wasserdicht zu machen, so das man nicht bei jedem Händewaschen angst bekommen muß.
 
@windows53: Dann vielleicht informieren?! Sony's Smartwatch 2 ist IP58 zertifiziert! "Wasserdicht" gibt es also schon! Und auch ist die gesamte Idee der Smartwatch alles andere als neu. Denn Sony`s Erste ist schon seit 2011 käuflich zu erwerben! Also sogar noch lange vor der so hoch gepriesenen Pebble. Aber wo her soll das einer wissen, der glaubt nur Apple könnte sowas erfinden!? ;-)
 
@OPKosh: Die Dinger sind ja auch soooo ein Erfolg. Schwätz nicht dumm rum, sondern lies vorher worüber sich hier unterhalten wird oder halt dich raus.
 
@windows53: Och niedlich! ;-) Ich hab gelesen! Es ging Dir darum, dass die Teile nicht wasserdicht seien!? Diese ist es! Und sooo erfolgreich ist bisher keine dieser Uhren. Das hab ich auch nirgendwo behauptet. Oder hast Du etwa nicht richtig gelesen? Aber laß mal! ;-) Du bist der Größte! Ich weiß! :-D
 
@OPKosh: Es sagt keiner das nur Wpple sowas erfinden kann, aber nur Apple kann anscheinend sowas Massentauglich bringen, wie eben zuvor auch Smartphones und Tablets, was es zuvor auch gab, aber die Hersteller zu Doof waren was mit anzufangen oder unnötigen krempel einbauten und die bedienung ein graus war
 
@Razor2049: Apples Leistung im Bezug auf Smartphones und Tablets stelle ich gar nicht in Frage! Mir ging nur sein recht dümmliches Geseier auf die Nerven, wovon Du ja auch nicht besonderst begeistert zu seien scheinst?!;-) - Vorallem, dass sich bei Apple alle über die ganzen "Fehlversuche" totlachen würden. Wenn Apple doch alles soviel besser weiß und kann, warum haben sie dann bis heute noch keine SW gebracht? Nach seiner Logik vermutlich weil sie sich lieber totlachen über andere, als selbst damit Geld zu verdienen! ;-) Ich tippe ja darauf, dass denen auch blos noch nichts besseres eingefallen ist. - Und ganz nebenbei!? Von den derzeit verfügbaren Smartwatches halte ich die SW2 von Sony, gerade auch wegen ihrer IP58 Zertifizierung, für eine der Besten.
 
@windows53: ? Ich verlasse ohne Uhr nichtmal das Haus, auf das Kidie gehabe mit aufs super dupper smartphone schaun hab ich keinen bock
 
@raidenX: das problem ist doch: zur zeit weiss keiner was man damit eigentlich machen soll. fragt man nach dem sinn einer solchen uhr kommt immer wieder ganz verlegen sowas wie "dann muss ich das handy nicht mehr bei jeder nachricht aus der tasche holen". ich bin ein freund von gadgets aber irgendwie muss da mehr gehen als das. entweder die uhr ist so gross das sie ein handy ersetzt oder...mehr fällt mir nicht ein. abwarten :)
 
@Matico: Mal von Telefonat annehmen und Mitteilungen-Indikator abgesehen, eventuell etwas in Richtung: Agendeanzeige auf der Arbeit, Anzeige für diverse Sensoren(Körper, Wohnung, Umgebung), Kompass, Authentifizierungsmöglichkeiten/Bezahlung (NFC), Fernbedienung, Schalter/Steuerung für dinge in der Umgebung(Licht im Raum), Schnelleres Scannen von Codes, Schnelleres austauschen von Kontaktdaten, alle Arten von Bestätigung und so ziemlich alles andere wofür das zücken das Smartphones zu Umständlich/Lästig ist( Aus der Tasche, Entsperren, Anwendung starten). Smartwatches machen erst als Assistierendes Gerät richtig Sinn, da diese dann Ständig in der nähe vom Blickfeld rumhängen, wohingegen Smartphones erstmal eine Handlungsintension benötigen. In etwa: Das Smartphone reagiert auf den Mensch, Der Mensch auf die Smartwatch. Dazu kommt das so eine Smartwatch einen etwas diskreteren Charakter hat als ein Smartphone und um längen diskreter als ein Brille ala GoogleGlass. Oder so...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links