Touch-optimierter Metro-Firefox erneut verschoben

Im Februar 2012 hat Mozilla erstmals eine "moderne" und für Touchscreens bzw. Windows 8 optimierte Version des Browsers Firefox angekündigt. Diese Metro-Firefox sollte (nach etlichen Verzögerungen) Mitte Januar erscheinen. ... mehr... Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Bildquelle: Mozilla Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da hab ich lieber einen guten Browser, statt so eine Leistung wie Google mit dem Chrome abgibt. Immerhin klappt seit zwei Wochen die Darstellung der Tabs bei FullHD+ Displays.
Bester Browser für alle Windows 8-Geräte mit Touch ist wirklich der IE. UI und auch solch coole Features wie die Erkennung mehrseitiger Artikel, wodurch man per Swipe auf die vorgeladene zweite Seite springen kann.
 
@sibbl: Ist es noch immer so, dass der IE unter Modern UI das erste Tab vergißt und nicht wiederherstellbar schließt, wenn man über 12 Tabs aufmacht? Muss ja ein super Browser sein und so alltagstauglich ^^
 
@mywin: Soweit ich weiß, gab es in IE 10 unter Windows 8 absurderweise eine Höchstzahl an Tabs, die gleichzeitig offen sein konnten, in IE 11 unter Windows 8.1 allerdings nicht mehr.
 
Na hoffentlich müssen sie wenigstens Australis nicht nochmal verschieben. -.-
 
Find ich persönlich schade. Hätte mir gern etwas Konkurrenz zum IE11 auf meinem Surface Pro gewünscht.
 
@cu: Dann aber bitte als echte ModernUI-App, welches auch unter RT läuft. Anstatt "Google Chrome für Windows 8", welches nur eine ganz normale x84 Desktopanwendung im Vollbildmodus ist.
 
@eragon1992: wird's nicht so schnell geben, da es doch viel Programmieraufwand mit sich bringt. Ich weiß nicht ob du gesehen hast wie aufwendig der VLC-Port zu W8/WP8 dauert, ein Browser wäre mit Sicherheit noch aufwendiger.
 
@sibbl: Das ist wirklich nicht leicht zu beantworten, es müssen nur die Grundpfeiler (die Aufrufe ans System) umgebaut werden, das betrifft Netzwerk und Logik zur Bilddarstellung / Audio / Video. Das entspricht etwa dem Aufwand der VLC zur Last fällt, Audio / Video / Darstellung / Netzwerk, etc. Da beide Projekte bereits Cross-Plattform ausgelegt sind wird man da wohl auch für Firefox relativ zentrale Angriffspunkte haben, aber im Grunde wäre eine Portierung schon in Richtung Support für neues OS.
 
Hhmmm, die Screenshots sehen doch gar nicht mal so schlecht aus. Weiß jemand, welcher Natur diese noch offenen Bugs sein sollen? Die Engine wird ja wohl die gleiche wie auf'm normalen PC sein. Entweder soll der Metro-Firefox auch auf ARM laufen (also unter RT), und dies macht Schwierigkeiten, oder die Herrichtung als App macht allgemein Probleme (also auch unter x86/x64). Mozilla sind aber doch keine Anfänger, die ihren allerersten Browser zusammenbasteln, kann mir jetzt grad nicht vorstellen, was für Bugs das sein könnten.
 
@departure: Gibt schon noch einige Ecken und Kanten. Z.B. fehlt im Australis Menü der Button, um in die Metro Ansicht zurück zu Wechseln, wo sie sich momentag noch nicht ganz einig sind, wie sie das Lösen wollen. Dann sind beim Anpinnen ans Startmenü die Bildchen immer die Selben, wodurch sie bei Kachelgröße Klein alle gleich aussehen (der IE verwendet hier die Seitenlogos). Beim Markieren von Textstellen fehlen die Touchpunkte, um Anfang und Ende der Markierung mit dem Finger zurecht zu ziehen. Wenn man durch sehr lange Seiten scrollt, wird das Bild komplett weiß. Mit dem Finger scrollen geht erst, wenn die Seite komplett fertig geladen ist. Und noch ein paar andere Kleinigkeiten, die mir bisher so aufgefallen sind.
 
Wenn die noch etwas warten sitzen die vielleicht Metro aus. ^^
 
@Reaper36: Das ist eine auf der einen Seite verständliche Idee, aber letzten endes auch eine Dumme. Microsoft hätte zu viel zu verlieren Metro wieder fallen zu lassen =) Trotzdem ein interessanter gedankengang.
 
Jetzt verschieben sie schon ihren rabbit release cycle!? Bilde ich mir das jetzt nur ein oder war die Argumentation (sofern man das so nennen darf) dafür nicht daß man sich nicht mehr an fixe Termine halten müßte und einfach das released was fertig ist? Langsam wird es wirklich lächerlich.
 
@Johnny Cache: Der schnelle Hase rennt nicht vor die Kacheln, sondern flüchtet vor dem Kachel Elend.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!