Apple weist Verdacht der NSA-Kollaboration zurück

Der Computer-Konzern Apple verwahrt sich gegen Spekulationen, der NSA den Zugang zu seinen iPhones zu ermöglichen. Zuvor war ein spezielles Programm zum Zugriff auf die Smartphones bekannt geworden. mehr... iPhone 5, apple iPhone 5, Lightning Bildquelle: Apple iPhone 5, apple iPhone 5, Lightning iPhone 5, apple iPhone 5, Lightning Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ALLE Großen Unternehmen aus den USA haben Dreck am Stecken und lassen sich vom Terrorregime des Schwarzen Mannes ( äh, Präsidenten) erpressen.
 
@windows53: Ehrlich gesagt kann hier Obama auch nichts ändern. Ich meine, die Amis rasten doch schon aus, wenn es um Gesundheitsreformen oder Waffengesetze geht. Was musste sich Obama anhören, als er nach dem Kino-Amoklauf schärfere Waffengesetze forderte?! Wie soll er dann die NSA aufhalten? Auch in den Staaten gibt es Möglichkeiten den Präsidenten aus dem Amt zu entfernen...Nationale Sicherheit und so ;-)
 
@gola: Laut Waffenlobby gibt es ja auch nicht zu viele, sondern eher zu wenige Waffen. Hätte jeder im Kino eine Waffe bei sich getragen, hätte der Täter evtl. eher gestoppt werden können...
 
das schlimme ist ja nicht, dass es einer tun würde. Sondern wenn es sowas gibt, wird es bei den anderen (wp, android) auch genauso getan.
 
@eXotic90: Nope, das schlimmste ist, dass sich die meisten auch weiterhin Google, MS und Apple beugen werden.
 
"Apple weist Verdacht der NSA-Kollaboration zurück" - eh klar.
 
Dachte Pofalla hatte den ganzen NSA Skandal bereits als beendet erklärt? Wieso kommen dauernd neue News ans Tageslicht? Jetzt versteh ich garnix mehr.
 
@BartVCD: Wenn einem was nicht passt, wird es als beendet erklärt. Ist doch eigentlich ganz einfach :-D
 
@BartVCD: Inzwischen ist, politisch gesehen, Pofalla beendet... er wechselt zur Bahn und will, so die Süddeutsche, die Verspätungen beenden^^
 
Mich hat sowieso gewundert, dass gerade Apple, die eigentlich für alles herhalten müssen (Arbeitsbedingungen, Patentanmeldungen) und fast immer die schuldigen waren, ausgerechnet im NSA-Fall kaum/selten erwähnt wurden. Die Rede war ja nur von MS, Google und Co. (Ab und zu wurde mal Apple erwähnt). Warum eigentlich? Selbst dieser Fall ist ja noch aus dem Jahre 2008. Und ob nur Jailbreak Produkte betroffen waren, ist ja auch nicht bekannt?!
 
@gola: Weil die Leute eben gerne Reden, ich will nicht Wissen wieviele Kleinere Unternehmen da vill. noch mitspielen. Aber der Verbraucher hier ist ja auch schuld wenn irgend wo Kinder Arbeiten oder dort nicht gezahlt wirde, dafür ist nicht der Staat zuständig sondern der Verbraucher ;)
 
Was sollten sie auch anderes sagen....?
 
@Walkerrp: Wenn sie aktiv mit der NSA zusammen gearbeitet haben, dürften sie überhaupt keine Stellungnahme abgeben - so wie es Apple eigentlich bei den meisten Dingen macht.
Durch diese Stellungnahme - auch wenn es eine Lüge sein sollte, würden sie zum einen gegen die Bestimmungen des national security letters verstossen, zum anderen könnte Apple verklagt werden, wenn sich diese Stellungnahme als Lüge herausstellen sollte.
 
@gutenmorgen1: Die verklagen doch keinen 1A Info-Lieferanten... Nichts zu sagen könnte Apple eine Menge Verluste an $ & Kunden einbringen... dann lieber einen Verstoß begehen wo man nichts fürchten muss. Davon abgesehen... wer weiß welche Verträge die mit der Regierung haben...
 
@Walkerrp: Die NSA verklagt sicher niemanden, die Apple-Aktionäre aber unter Umständen schon.
Die ganze Überlegung, dass Apple für diese Schnüffelsoftware mit der NSA zusammen gearbeitet haben soll ist vollkommen abwegig. Man braucht dafür physischen Zugang zum iPhone - ganz wie bei einem Jailbreak. Dazu sind die NSA-Hacker alleine sicher besser und schneller im Stande, als wenn sie sich von Apple noch "helfen" lassen müssten.
 
Ich sag nur "überspezifische Dementi" !
 
Wie im 3. Reich, leugnen bis zum Schluss auch wenn die Fakten auf dem Tisch liegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich