Eric Schmidt: Mobile hat bereits über den PC gesiegt

Laut Eric Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender des Suchmaschinenkonzerns Google, markierte dieses Jahr den Siegespunkt des mobilen gegenüber dem herkömmlichen Computing. mehr... Google, Eric Schmidt, World Economic Forum Bildquelle: World Economic Forum / Flickr Google, Schmidt, World Economic Forum Google, Schmidt, World Economic Forum World Economic Forum / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schmidt ist einfach ein Sabbelkopf. Wenn ich für jede seiner nicht eingetroffenen Prophezeiungen 10 EUR bekommen würde, müsste ich nicht mehr arbeiten. Unfassbar, wie so einer in einem Unternehmen wie Google so weit kommen konnte.
 
@Karmageddon: wow dann hättest du jetzt 20 EUR
 
@Karmageddon: Wie der gute Herr Schmid Mails erfasst :D Auf seinem Nexus keinen zweifel xD Sein "Team" codet sogar aufm Nexus lol
 
@psyabit: Natürlich nur auf dem 7er mit Onscreen-Tastatur.
 
@Knarzi81: Na klar was sonst. H-A-L-L-O!?!
 
Wenn die Tablets tatsächlich mal genügend Leistung und Anschlussmöglichkeiten haben, um den PC zu ersetzen, müssen die Betriebssysteme zwangsläufig auch einen Teilbereich haben, der auch mit komplexen Programmen fertig wird. Bis es soweit ist, dürfte Google das Ruder in der Hand behalten, danach dürfte aber eher MS wieder im Vorteil sein. Die Desktop-App ist ein klarer Pluspunkt für MS.
 
@ctl: Ach, für reinen MedienKONSUM reicht so ein Tablet / Smartphone doch völlig aus, wenn man keine allzu großen Ansprüche stellt; wer besseres braucht oder möchte (aber wer ist das schon...) der hat alle Möglichkeiten.
 
@rallef: Nur sollten dann aber bitteschön die Tablets mehr als 8 Stunden Batteriebetrieb aushalten ( 7 Tage ist schon mal ein guter wert).
 
@Menschenhasser: 8h nutzzeit schaffen die wenigsten laptops, warum verlangst du also soviel mehr lesitung von einem wesentlich kompakteren tablet, das in der regel natuerlich auch ein kleineres akku mitbringt. ziemlich sinnloser beitrag deinerseits.
 
@laforma: Der ist nicht sinnlos. Sinnlos sind Tablets mit wenig Akkulaufzeit. des weiteren sprach ich nicht von Notebooks warum der vergleich?
 
@Menschenhasser: rallef hat sich auf ctls aussage bezogen, das die meisten nur medien am tabelt konsumieren und es nicht wirklich effektiv nutzen und da reichen auch 8h oder wieviel zeit verbringst du vor deinem gadget? und sollte es tatsaechlich mehr zeit sein, machst du das sicherlich in den eigenen viel waenden und hast eine steckdose in der naehe... wie gesagt deine 7 tage hier sind einfach schwachsinnig - du gehst ja auch mal schlafen, in der zeit kann dann auch dein tablet laden.
 
@Karmageddon: Er konnte so weit kommen, weil er der Gründer ist^^ und Trommeln ("Marketing") gehört zum Geschäft.
 
@rallef: Eric Schmidt hat Google nicht gegründet. Das waren Larry Page und Sergej Brin.
 
PR bla bla. Man kann meiner Meinung das einfach nicht vergleichen. Spiele auf dem Smartphone sind für mich nur Zeitvertreib für Bus und Bahn, welche man nicht mit PC-Spielen vergleichen kann.
 
@L_M_A_O: Ich wollte das gleiche posten. Mit einem mobilen gerät kann man nur kleine Spiele spielen. Die richtigen Spiele laufen auf dem Computer ab. Ich habe nichts dagegen falls man irgendwann mal keinen Rechner mehr braucht sondern einfach Tastatur, Bildschirm und Co einfach mit einem mobile Gerät verbindet Aber zur jetzigen zeit ist mir ein PC mehr Wert.
 
@L_M_A_O: Das behauptet ja auch keiner. Trotzdem wird bestimmt öfter ein Smartphone gekauft als ein PC oder eine Konsole. Er behauptet ja nicht, dass letztere Überflüssig gemacht worden sind, sondern nur, dass die Verkaufszahlen eingeholt wurden.
 
@L_M_A_O: Naja, aber sehen wir es mal anders. Wenn man die "neue" Wii U mal ausschließt, hat jedes brauchbare Smartphone-Game eine bessere Grafik als Spiele auf einer Nintendo Konsole :D :D

Im Vergleich hast du natürlich recht, ein Tablet/Smartphone wird niemals das zocken oder Office Anwendungen auf dem PC ersetzen. Es ersetzt jedoch alles andere, was wir Täglich machen: Surfen, E-Mails, Facebook, Termine, usw bla blubb.
 
Mobiles sind zum Konsumieren von Content da....PCs erstellen Content...
 
@Cykes: hat man bestimmt früher über PC vs Schreibmaschine auch gesagt.
 
@Cykes: Grundsätzlich ja, Apple benutzt für's Kerngeschäft ja auch keine Applerechner die sind ja nicht bescheuert. Aber was da von google so kommt ist so flach, das wurde nie im Leben auf PCs erstellt.
 
@aliasname: was meinst du mit "ist so flach" ?
 
@Legasteny: Was McDonalds im Vergleich zu ne Steakhouse bietet, bietet z.B. Picasa im Vergleich zu Gimp. Die Liste könnte man jetzt endlos fortsetzen ohne das ich jemals auch nur 1 Produkt aus dem Hause google auf der Positivseite hätte. Es ist einfach armseliger Krams für's nebenbei daddeln bei dem's weder auf's Resultat ankommt noch auf Qualität. Google halt. Früher war zumindest noch Google Maps einigermassen ok, aber auch da sind mittlerweile diverse andere erheblich treffsicherer was das nennen von Ankunftszeiten bei Routen angeht. Irgendwie man man bei google neuerdinge extrem viel, dafür aber wenig richtig.
 
Ich bin ja mal gespannt, wann es die Nutzer von Android- und iOS-Tablets satt sind, ständig Kompromisse eingehen zu müssen. Wenn man nur Filmchen schaut (und auf den TV streamt), mal nach dem Wetter sucht oder Spielchen spielt, dann okay. Aber spätestens wenn mal eine längere E-Mail, ein Dokument geschrieben werden soll oder gar noch ausgedruckt werden muss, geht der Krampf doch schon los. Ganz zu schweigen von anderen anspruchsvolleren Anwendungen. Wie dem auch sei, der Markt für Desktop-PCs und Notebooks ist noch lange nicht tot, lediglich gesättigt. Was sie wohl verkaufen wollen, wenn dann jeder ein Tablet und Smartphone hat?
 
@deadbeatcat: Swipe ist der Hammer auch für längere Texte und dann hat es ja auch noch eine Dock für alle die auf eine Tastatur nicht verzichten wollen. Drucken klappt mit modernen Druckern wunderbar. Wo soll also das Problem liegen. Bei mit bleibt der PC immer öfter aus.
 
@deadbeatcat: Bluetooth-Tastatur; Apple Pages; AirPrint.
 
@rainmein: Und dazu passend: Presto!
 
@deadbeatcat: Dann schau dir bitte mal die Entwicklung von Mobiler und Desktop Hardware an. Mein 2 Jahre alter PC ist stärker als aktuelle Konsolen. Ein 2 jahre altes Smartphone hingegen, hinkt ganz schön hinterher. Ergo, der Anwender kauft häufiger ein neues Phone als einen neuen Rechner. Was man womit am besten machen kann spielt noch keine Rolle. Dass die Funktionalitäten der verschiedenen Geräte unterschiedlich ist, ist auch klar. Aber dennoch macht ein Tablet einiges besser als ein PC und natürlich auch umgedreht.
 
Hat das nicht eher damit zu tun, das man eine gewisse Menge an Geld zur Verfügung hat und dieses Jahr eher in Smartphone oder Tablet gesteckt hat und der heimische PC oder das Notebook erstmal nicht erneuert hat? Also ein durchschnittliches gutes Smartphone oder Tablet ist ja kaum unter 500€ zu haben, dafür bekommt man schon einen Desktop PC... Ich halte das für ein Gerücht das Desktop´s komplett aussterben, denn viele Anwendungen gibt es nicht für Smartphone oder Tablet und wenn sind diese kaum zu bedienen, nicht zuletzt wegen dem eher kleinen Bildschirm. Die meisten Leute die ich kenne haben meist Spielkram auf dem Tablet und Smartphone, richtige Anwendungen nutzen nur sehr wenige... von E-Mail mal abgesehen.
 
Dann sollte er sich aber mal die neuen PCs in Form des Dell Venue 8 Pro und des Asus T100ta anschauen, die zeigen, dass der PC noch lange nicht tot ist und bieten 10x mehr Möglichkeiten. Sogar das einfache Installieren von anderen Systemen ist möglich, vor allem aber bekommen sie auch ohne den Hersteller Updates. Die Dinger arbeiten sich nicht umsonst aktuell in allen Bestsellerlisten nach oben.
 
@Knarzi81: Das sind streng genommen aber auch keine PCs im klassischen Sinne sondern Tablets bzw. Convertibles (wenn auch x86, aber dennoch), zählen bei den Verkäufen also nicht zum "PC" sondern zu den Tablets.
 
@JK_MoTs: Es läuft auf diesen aber ein klassisches PC-Betriebssystem, welches mir per 2 Kabel einen klassischen Desktop bieten. Der PC hat sich neu erfunden, er ist flexibler geworden. Ein PC kann jetzt Tablet, Notebook und Office-Rechner in einem sein. Es gibt da nicht die Unterscheidung reines Tablet oder reiner PC, es ist alles in einem.
 
Stimmt, Eric. Mein PC mit zwei Monitoren kann ich nicht ins Klo mitnehmen und dort etwas in Zwischenzeit durchlesen...
 
Mein PC hält auch länger als ein SmartPhone (nicht nur gegen Android - auch gegen den gesamten Rest).
 
Als damaliger Apple Board Member bekam er die Ideen, Pläne und den Zeitpunkt für das iPhone Konzept, von Mr. Rubin die passende Open Source Software und von mehr als 80 Unternehmen die finanzielle Unterstützung. Das hat Android groß gemacht. Der arme Schmiddy glaubt immer noch, dass es sein Werk war. Deshalb die dämlichen Prognosen. Und man sieht ja wie richtig er liegt.^^
 
Mehr verkauft, oder mehr genutzt? Sicher wird sich das IPhone 6 gut verkaufen, nur geben die Käufer; egal ob sie es jetzt wirklich selber kaufen oder ob sie es wegen irgendeines Vertrages neu bekommen; ihr jetziges IPhone 5 an ihren Goldhamster weiter? Selbst wenn sie dieses dann irgendjemanden verkaufen, bringt das ja auch keinen neuen Smartphone Nutzer, der schmeißt dann vielleicht sein altes nur weg. (Und bevor jetzt jemand fragt, nein, ich persönlich werde auch nächstes Jahr in keiner Smartphone, Tablett etc. Statistik auftauchen)
 
Die Fernseher werden immer größer, die Autos werden immer größer... und da sollen die Computer immer kleiner werden? Wozu denn? Wenn ich bequem arbeiten will, habe ich gerne den größten Bildschirm und die fetteste Tastatur im Umkreis von 10 Kilometern. "Flat Eric" erzählt der Welt die Märchen, die er selbst gerne hören möchte. Ich mag Smartphones und Tablets, aber doch nicht als Ersatz für einen Desktop-PC! Daß jemand am Badestrand liegt und mit dem Smartphone produktive Arbeit leistet, ist doch ein Marketing-Märchen.
 
Es werden deutlich mehr Fahrräder als Autos verkauft, deshalb ist das Auto tot und das Fahrrad wird gewinnen. Ich verstehe nicht wieso dieser Schwachsinn ohne Ende Verbreitung findet.
Ich gehe durch die Büros und die Bibliotheken, wo hunderte Studenten sitzten, junge Leute, Technik-begeistert, modern. Und keiner sitzt da und arbeitet mit einem Smartphone oder Tablet! Ok, vielleicht 2 von 100. Aber alle haben ein Smartphone neben ihrem Laptop liegen!
 
"Aufsichtsratsvorsitzender des Suchmaschinenkonzerns Google" ... seit Android ist Google doch außer Position, ein neutrales Statement zu diesem Thema abzugeben.
 
Unglaublich, es werden mehr Brötchen als Brote verkauft! Brot ist auf dem absteigenden Ast und wird innerhalb kürzester Zeit bedeutungslos! Meine Güte, solche Vergleiche sind aber auch mal wieder Schwachsinn!
 
@der_ingo: Ein schöner Vergleich. Ich werde ihn verwenden, wenn ich darf ;-)
 
@teclover: klar. :)
 
Sieg? Niederlage? Ich wusste gar nicht, dass wir inzwischen einen Krieg zwischen PCs, Tablets und Smartphones haben. Ich dachte immer all diese Geräte seien Hilfsmittel welche mir meine Arbeit erleichtern sollen und wenn ich mich recht entsinne machen das all diese Geräte gleichermaßen gut. Das eine halt im Mobilen Bereich wo das andere etwas unhandlicher ist, das andere dafür an meinem Arbeitsplatz wo ich effektiver damit arbeiten kann als mit dem Mobilen.
 
Es gibt nix über einen schönen Desktop PC und einen schönen bequemen Chefsessel davor...der restliche technische Schnickschnack ist für die Orte wo mein PC nicht ist.
 
Aufgrund der Verteilung der Intelligenz auf der Welt werden Geräte bzw. Software, die auch weniger intelligente, lernunwillige Menschen irgendwie nutzen können, sich immer besser verkaufen als Geräte bzw. Software, die mehr Funktionen bieten, dafür aber auch höhere Anforderungen an die Fähigkeiten der Nutzer stellen.____

Der "Sieg" der für die Benutzung durch DAUs designten heutigen Lifestyle-Mobilgeräte ist also fehlender menschlicher Intelligenz und mangelnder Lernbereitschaft geschuldet und für die Menschheit somit kein Sieg, sondern eher eine peinliche Niederlage.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles