NSA fängt Laptop-Lieferungen ab, installiert Malware

Der US-Geheimdienst NSA ist laut internen Dokumenten in der Lage, Online-Bestellungen für Notebooks und Computerzubehör abzufangen, um diese heimlich mit eigenen Spionage-Vorrichtungen zu versehen. Das Ganze passiert offenbar auf einer regelmäßigen ... mehr... Nsa, National Security Agency, NSA Logo Bildquelle: NSA Nsa, National Security Agency, NSA Logo Nsa, National Security Agency, NSA Logo NSA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und da wundert sich die USA, dass sie bei einigen Ländern so unbeliebt sind und sich aufgrund verschieenster Machenschaften den Hass aufladen? Die reden dort oft von Terror, aber gemessen daran, wie die USA sich aufführt, gibts viel zu wenig Terror. da müsste gemessen an dem was die sich rausnehmen, viel mehr passieren, damit die mal den Schuss hören. Selbst wenn sich die ganzen geheimgrüppchen ans gesetz halten, so ist doch zumindest die moralische Ebene des Verhaltens zutiefst zu verachten. und über die ddr wird sich in schöner Regelmäßigkeit aufgeregt - die usa ist im Grunde noch viel schlimmer, nur mit viel besserem leumund, warum auch immer...
 
@Rikibu: Spionage rechtfertigt aber in keinster Weise Terror... vor allem, weil es immer Zivilisten trifft...
 
@wurstbude: Spionage IST auch Terror. Um es mit den Worten von eines bekannten YouTubers zu sagen: Terror ist halt nicht nur Ab Du La Limbo, der einem seine Bombe rektal als Zäpfchen einführen möchte.
 
@wurstbude: ist doch aber ein vollkommen normales Szenario. Solange es die Bildung von Gesellschaften gibt, gibts Gruppen die dagegen sind. Terror - also als Begriff - ists doch nur, weil seitens der Medien versucht wird Angst und Schrecken zu verbreiten, da ein Umdenken der Machthaber nicht stattfinden wird. Wie sonst will jemand seiner Position Nachdruck verleihen, wenn nicht auch unter Zuhilfenahme von Gewalt? Die USA ist doch auch nicht anders, erklärt jemandem zum Feind und das rechtfertigt das man sich das nimmt was dem anderen gehört... ist quasi amerikanischer Exportterror auf fremden Territorium...
 
@wurstbude: der Terror, der Zivilisten trifft, ist der sogenannte "schwarze Terror", der wie der "schwarze Block" gerne mal von agents provocateurs inszeniert wird. Der sogenannte "grüne Terror" - man könnte auch "Sabotage mit politischer Motivation" sagen - wird von aufrechten Organisationen betrieben, kommt aber sehr viel seltener vor. Ausserdem gibt es noch den Terror von hirngewaschenen oder schlicht psychopathischen Extremisten aus irgendeinem Bergdorf, die das große Ganze nicht blicken und denen von Dritten eingebleut wurde, dass Terror auf einem Marktplatz voller Zivilisten gegen die Imperialistenschweine sei. Diese Terroristen sind auch Opfer - von Bewusstseinsmanipulation. Da können gut und gerne auch agents provocateurs dahinter stecken, die aus dem Land kommen, das die kleinen Terroristen so hassen. Oder die "Nimm-den-Geldkoffer-oder-stirb-hier-und-jetzt" economic hitmen haben ihre Finger im Spiel.
 
@Rikibu: Terror war noch nie eine Lösung. Zu keiner Zeit und an keinem Ort der Welt.
 
@jigsaw: ihr habt beide den text nicht richtig gelesen. die minusklicker auch nicht.
 
@marex76: Ich habe mich auf die "zu wenig Terror" Aussage von Rikibu bezogen. Was hab ich da nicht richtig gelesen?
 
@Rikibu: Ich finde diese ganze Spioniererei ist eine ganz neue Form von Terror bzw. auch ein Mittel das ganz neue Formen von Terrorismus auf massiver Art und Weise ermöglicht. Ein Krieg ist nicht immer mit Menschen töten verbunden. So kann es z.b. auch einen Handelskrieg geben. Deswegen finde ich das dies auch eine Form von Terrorismus ist ohne Menschen zu töten. Edit: Aber sie zu knechten!
 
@Rikibu: Die Regierungen werden sich immer raus reden. Steigt das vorkommen von Anschlägen müssen wir mehr überwachen. Sinkt das vorkommen von Anschlägen, dann auch nur weil so viel überwacht wird. Win Win Situation für die USA und andere Regierungen...
 
@Rikibu: "Selbst wenn sich die ganzen geheimgrüppchen ans gesetz halten, so ist doch zumindest die moralische Ebene des Verhaltens zutiefst zu verachten." Sie halten sich an das Gesetz, aber eben nur an das Eigene. Ausländer sind diesem Gesetz vollkommen egal und genau so handeln sie auch!
 
@Rikibu (o1): Ich bleibe dabei: der 11.9.01 war so eine Aktion!
 
"auf einer regelmäßigen Basis" übersetzt von "on a regular basis"? -> Sagt man so im deutschen eigentlich nicht ;).
 
@nize: Stimmt, im Deutschen sagt man einfach nur "regelmäßig".
 
@Rikibu: "viel mehr passieren, damit die mal den Schuss hören" Für mich stellt sich zb. die Frage, wenn da drüber mal "die" Bombe hochgeht, nicht mehr, es ist nur die Frage wann.
 
@Rikibu: Nee Terror findet hier keine Rechtfertigung, aber wer Wind sehr wird Sturm ernten! Die USA benehmen sich wie die Axt im Walde, dass sie da Ziel von Wahnsinn wird, kann ich gut nachvollziehen.
 
@Rikibu: Als wären die Deutschen besser angesehen in der Welt, oder sich besser verhalten. Was sich Deutschland in Syrien erlaubt hatte, steht den USA in nichts nach.
 
@Rumulus: Was genau meinst du? Was hat Deutschland in Syrien getan/nicht getan?
 
Die Ausmaße sind wirklich erschreckend!
 
@hhgs: Und deswegen sollten wir anfangen in unserem Hintern nach Sondern zu suchen. Wir werden eventuell gar 2 finden. Dann ist auch ein Alien dabei dich zu untersuchen. Die Grüchte sind alle wahr... ;)
 
@hhgs: Nein, die Dummheit der Menschen, die das zu lassen und mit sich machen lassen, ist erschreckend :-)
 
@Xelos: Wie sollte man sich denn dagegen schützen/wehren? Ich habe bisher keines meiner bestellten Elektrogeräte auseinander genommen und auf dessen technische Korrektheit geprüft.
 
@Zwerchnase: Die Politiker, die so etwas zu lassen abwählen. Nur da sind wir wieder bei Dummheit und Unwissenheit der Menschen.
 
@Xelos: Ich bin mir nicht sicher, ob unsere Politiker davon wussten bzw darauf Einfluss haben. Immerhin kommt/passiert es nicht in DTL und damit auch nicht im deutschen Rechtssystem.
 
@Xelos: Browser? Was ist denn nochmal ein Browser?
 
@hhgs: Wie wahr. Wenn das jemand vor 1-2 Jahren behauptet hätte, ich hätte denjenigen lauthals ausgelacht.
 
Also das ist jetzt das erstmal das ich bei der ganzen NSA-Geschichte schmunzeln musste. Das die NSA Daten über Internet etc. abgreift ist nicht schön aber sollte die wenigsten überrascht haben. Das die aber sogar die Post abgreifen und die Hardware verändern ist dann nochmal eine Schnippe drauf :-/ . Ich guck mal eben unter meine neuen Schuhe die ich zu Weihnachten bekommen habe.. nicht das da nun ein GPS-Tracker eingesetzt wurde..
 
@Short-Timer: Ist ja nicht so als ob man in deutschen postaemtern frueher sogar extra raeume dafuer eingerichtet haette damit alliierte schoen die Post lesen koennten
 
Guter Vorsatz für 2014... Meine Hardware auf Wanzen untersuchen
 
@wurstbude: Ich glaube nicht, dass das so einfach sein wird, das zu "entdecken". Da sind die absoluten Profis am Werk, wenn auch evtl. "dazugekauft". Sonst hätte man das schon lange entdeckt.
 
@DioGenes: Kinderleicht war die Wanze zu entdecken. Viel zu fett, um sie zu verstecken. Manche halten es für einen Spielbootloader, andere für ein Betriebssystem, das Firmen in den Viren Notstand treibt. Für Aufgeklärte ist es aber der fetteste Trojaner der Welt aus Redmond.
 
@DioGenes: Müsste doch z.B. mit Wireshark auslesbar sein
 
@Menschenhasser: Kommt drauf an was die eingebaute Wanze macht. Wenn diese einen eigenen Kanal mitliefert dann bringt es nicht viel.
 
@wischi: Bliebe noch eine Hardware Firewall die alles aufzeichnet
 
@Menschenhasser: Auf die glorreiche Idee, doch gleich am Router alles abzugreifen, ist die NSA auch gekommen. :-)
 
@Rumbalotte: Router meine ich doch gar nicht.
 
@Menschenhasser: Router, Hadwarefirewalls, bei den für Wirtschaftsspionage lohnenden Angriffszielen baut die NSA doch die Schadsoftware ein. Um die Juniper Produkte ging es doch. Dafür nehmen sich die Spezialkriminellen dann extra Zeit. Für alle anderen, Hausfrauen, Fußvolk, usw, sollen die Serienmäßigen Wanzen von der Stange ausreichen. Providerrouter etwa mit TR-069, MS-Windows, oder Apple OSX.
 
@Menschenhasser: Vielleicht sowas wie Endian? :D Fragt sich nur, wie sicher Linux vor der NSA ist :p
 
@Ðeru: Nein eigens zusammengebaut und ein sicheres Linux mit diversen Anwendungen.
 
@Menschenhasser: hmmm, einen Router selber bauen? Und wer sagt das die Einzelteile nicht auch betroffen sind?
 
@Ðeru: Würde der Staat sagen das was die NSA treibt ist ein kriegerischer Akt würde ich erst mal die Hände von den Personen abtrennen. Nur dann können wir ganz sicher sein.
 
@wischi: Jetzt mußt du uns nur noch erleuchten, was du mit dem "eigenen Kanal" meinst. Da können noch so tolle Profis am Werk gewesen sein, am Ende kochen die auch nur mit Wasser. Die ausspionierten Daten können einen Rechner auf ziemlich genau 2 Arten verlassen, beide unterliegen naturwissenschaftlichen Grundsätzen, die auch eine NSA nicht umgehen kann.
 
@starship: Mit eigenen Kanal meinte ich einen alternativen Weg zum Netzwerk. Ideen gibt es da viele :-) z.b. Daten über CB-Funk rausmorsen oder Daten nur speichern und später abholen usw. War als Antwort auf "ich les das mit Wireshark aus" gedacht, denn dann "sehe" ich nur den Netzwerk-Traffic, aber wenn die nicht übers Netzwerk rausgehen dann hilft Wireshark nicht viel. Fakt ist wir wissen es nicht, da ich noch keine News gesehen habe welche Wanzen das sind und mit welcher Technik die arbeiten, daher bleibt das Spekulation ^^
 
@wischi: CB-Funk wäre sicher das Mittel der Wahl... weil eine Antenne für das 11m-Band so schön unauffällig ist. Morsen ist jetzt auch nicht wirklich für schnelle bzw sichere (CRC) Datenübertragungen geeignet. Wirklich sensible Daten gehören auf ein Inselsystem in einem HF-dichten Raum ohne Fenster, und FU NSA. Der Aufwand hierfür ist wesentlich geringer als man meinen möchte. Wie ich schon schrieb, kocht auch die NSA nur mit Wasser. Mit Wireshark hast Du natürlich Recht, der sieht nur den Traffic des Netzwerkes. Aber JEDE Art der Datenübertragung läßt sich mit geeigneten Mitteln feststellen, wenn sie in irgendeiner Form vom eigenen Rechner ausgeht. Sei es über Draht, Funk, Licht, Ton, Vibration oder sonstiges. Im Klartext (!) mitlesen ist erstmal was anderes. Wenn man also den Verdacht hat, man wird angezapft, kann man das recht wirksam unterbinden. Dazu muß man die übertragenen Informationen weder entschüsseln können, noch muß man den Empfänger kennen. Wenn man nicht inseln will oder kann, sollte man wenigstens einen Proxy aufsetzen und keinesfalls den "Sicherheitseinstellungen" seines 08/15-Routers vertrauen, die diese Bezeichnung nicht annähernd verdienen. Noch vor 20 Jahren hätten NSA und Co ziemlich alt ausgesehen, bei dem Versuch so massiv zu spionieren. Heutzutage wo Klickibunti-PC's derart verbreitet sind, daß auch Leute damit arbeiten die eigentlich gar keine Ahnung davon haben. Welcher Schaden dadurch entstehen kann war noch nie ein Geheimnis, nur hat das bisher niemanden interessiert. Die Quittung haben wir jetzt.
 
@starship: Sie wollten ein Beispiel und CB-Funk war "nur" ein Beispiel. Man kann auch mit optischen Signalen raus. Es gibt sehr viele Möglichkeiten und das mögliche Frequenzspektrum ist sehr breit. Klar kann man alles finden und klar kocht die NSA nur mit Wasser aber dann tauchen auf einmal Lücken auf (müssen ja nicht von der NSA sein) die 10 Jahre keiner gefunden hat (aktuelle Routerlücken am Port 32764) die waren da. Für jeden der sich die Firmware genauer anschaute erkennbar. 10 Jahre hat es keiner gefunden. Man kann Daten auch ablegen und später holen. Weiters ist die Datenübertragung ja nicht durchgehend notwendig. Man kann den Output ja triggern und keiner hat die Zeit und Kapazitäten alle Frequenzen und Übertragungskanäle rund um die Uhr aufzuzeichnen und auszuwerten. Eine Datenübertragung/Ein Leck kann nur gefunden werden wenn Daten gerade übertragen werden. Einfach Buffern und verteilt raussenden. Es gibt für alles eine Möglichkeit es ist eine Kostenfrage und in der Regel hat die NSA ein höheres Budget und mehr Einfluss/Möglichkeiten als ein 0815-Unternehmen. EDIT: Kleiner Nachtrag: http://winfuture.de/news,79768.html
 
Die News hätte vor sechs Wochen erscheinen sollen ... hätte den Onlinehändlern ordentlich das Weihnachtsgeschäft verhagelt und es würde weiter Druck aus der Wirtschaft auf die US-Regierung aufgebaut werden.
 
@Memfis: Du unterschätzt die "nichts zu verbergen haben" Fraktion. Die ist Legion und lernresistent.
 
@Memfis: Onlinehändler können doch auch nichts dafür, wenn die Ware nach dem einwandfreien Versand abgefangen wird. Da würd ich lieber mal beim jeweiligen Versandunternehmen suchen ...
 
@Der_da: Es geht nicht darum einen Schuldigen auszumachen, sondern darum Druck aufzubauen und Druck wird i.d.R. weiter gegeben, da sich ihm niemand lange aussetzen möchte wenn er es vermeiden kann. Außerdem leben wir im Kapitalismus und da geht Geld vor Sicherheit. In dem Fall hat das sogar seine Vorteile.
 
Mich würde eigentlich mehr Interessieren, ob diese schlimmen Dinge eigentlich alle korrekt sind und wann genau sie angewendet werden. Die ganze Welt glaubt der Quelle: "Aus Unterlagen der NSA". Ich für meinen teil habe diese Unterlagen noch nie gesehen...
 
@Edelasos: Auch wenn es bisher keine Unterlagen zu sehen gab, koennen sie mal eben so erstellt werden. Mail ich dir dann gerne zu. Wäre das denn so abwägig, das das gemacht wurde/wird? Letztens haben sie Wanzen in Haushaltsgeräten in Russland gefunden. Ausserdem hab ich mir genau diese Frage von manipulierter Hardware schon lange vor der ganzen Snowden Disskusion mal durchdacht. Das war zu den Zeiten als die "XP funkt nach Hause" diskussion vor 12 jahre viele empörte. Jetzt les ich wenigstens erste Artikel das dies der Fall ist. Viele Sci-Fi artige Dinge Dinge wurde bisher realisiert warum nicht so etwas einfaches?
 
@Edelasos: Du hast wohl auch noch nie unterlagen bekommen wofuer deine steuer verprasst wird und trotzdem bezahlst du sie munter weiter.. ahja :)
 
@-adrian-: Das kann ich aber nachher zumindest ein wenig nachvollziehen, wenn der Bund/Kanton/Dorf/Stadt seine Zahlen veröffentlicht. Hier verfasse ich mich auf eine Zeitung die "Dokumente" hat. Toll. Ich kann auch auf Twitter schreiben das ich Dokumente der NSA habe. Mit ein wenig Aufwand usw. klappt das. Klappt ja mit den Leaks in der Tech Branche auf öfters oder? ;) aber ich will nichts gutheißen, sondern nur einmal zeigen das Wir eigentlich keinen einzigen Beweis haben, sondern wieder einmal nur das glauben, was 1 Zeitung veröffentlicht.
 
@Edelasos: ich hab auch keinen beweiss fuer den 2. weltkrieg hier
 
@Edelasos: Zitat: Hier verfasse ich mich auf eine Zeitung die "Dokumente" hat. >>> warum ignorierst du meinen post und schreibst solche sachen
 
@wydan: Es wurden viele Dinge bestätigt aber nicht alle.
 
@Edelasos:Nach deiner Logik wäre dann bei 80% Bestätigung noch zweifel berechtigt.
Die geben aber auch nichts freiwillig zu, nur wenn es nicht anders geht oder Daumen schrauben da sind (> Kongress)
 
@Edelasos: Das ist doch eigentlich vollkommen egal, oder? 1)Die einen trauen der NSA alles zu, 2)den anderen ist egal. Die Anzahl der Mitglieder der 2 anderen Gruppen 3)die Berichte darüber zu hinterfragen oder 4)die hinter der Snowden/NSA Geschichte Propaganda der Gegenseite vermuten; auch wenn man nicht so ganz weiß der Gegenseite ist, bzw. die Vermuten das da irgendwie irgendjemand Kapital draus schlägt, oder sonstige komische Theorien, sind eher gering. 99% dürften zu 1) oder 2) gehören.
 
@Lastwebpage: Ich traue meinen Nachbarn (Deutschland) nicht weniger zu als den USA. Den Wenn man die Vergangenheit anschaut....Naja ist nur meine Meinung.
 
@Edelasos: Bis jetzt sind alle Berichte die veröffentlicht wurden, von der US Regierung/NSA bestätigt worden und die, die dementiert wurden, mussten bald wieder zurück genommen werden, weil das Dementi falsch war oder einfach gelogen. Ich kanns nicht Verstehen warum man daran noch zweifeln kann, das die Berichte wahr sind. Ps. Unsere Landesmutter glaubt sogar daran, sonst hätte sie bestimmt nicht Obama angerufen
 
bin ich froh das ich immer direkt Formatiere wenn ich mir einen PC/Laptop mit vor installiertem betriebssystem kaufe.
 
@erni123: Einige der Hardware-Wanzen erlauben dem Vernehmen nach den dauerhaften Zugriff auf die betroffenen Rechner, so dass der Zugang selbst nach Firmware-Upgrades oder Neuinstallationen weiterhin möglich sein soll
 
@erni123: Ja, das ist auch vernünftig, bringt Dir in diesem Fall aber wenig, wenn Firm- und Hardware manipuliert werden.
 
@erni123: Würde im Fall einer BIOS-"Anpassung" aber auch nichts nützen.
 
@erni123: Bringt dann nur leider nichts, wenn die Technik im Bios bzw. der Hardware steckt.
 
@s3cr3t: naja, ein BIOS kann man auch Updaten ... wenn man sich damit nicht gerade den PC zerschießt :D ... aber gegen Hardwarewanzen ist wirklich kaum ein Kraut gewachsen. Da kann man nur noch den Lötkolben schwingen, wenn man weiß, wonach man suchen soll. Wäre nett, wenn die Hardwarehersteller ab sofort zumindest schemenhafte Darstellungen ihrer Produkte veröffentlichen, um es bewanderten Privatpersonen zu ermöglichen, eventuell nachgerüstete Chips aufzuspüren.
 
@Der_da: tja würde mich nicht überraschen wenn die genau die selben chips wieder einbauen nur eben verwanzte
 
@erni123: laptop ok... aber du musst deinen pc's formatieren? //scnr/ot
 
Was ist das denn für eine kranke Scheiße? Habe gelesen, dass Mr. Bush Junior den Überwachungswahn abgenickt hatte. So ein Arschloch. Aber diese extremst übertriebene Überwachungsmaßnahmen kann doch in keinen demokratischen Lande, weder USA noch Europa, legal sein! So extrem hätte ich das nur von DDR, NSDAP oder Nordkorea erwartet.
 
@dbdb: Die Stasi war ein Waisenknabe dagegen.
 
@TiKu: Unwahrscheinlich, sie war halt einfach nur nicht im Jahre 2013...
 
@dbdb: Demokratie - des Teufels neue Kleider.
 
@dbdb: so leid es mir tut....das schlimme an der ganzen geschichte ist, es ist legal wie es läuft, speziell hierzulande http://www.youtube.com/watch?v=4sxA91SRfrI ...das ist eigentlich das schlimmste an dieser ganzen enthüllungsgeschichte. Früher sagte man, ja die Möglichkeiten gibt es zwar aber der aufwand es umzusetzen sei zu hoch....tja und die aluhutträger warnter schon immer genau vor dem was jetzt rauskam und kommen wird
 
Schock oder in Ordnung?! Im Gegensatz zu den unzähligen anderen Enthüllungen muss ich sagen, dass diese nur auf den ersten Blick unfassbar ist. Warum? Weil es endlich mal nicht darum geht massenhaft alle abzuhören und zu bespitzeln, sondern wirklich mal gezielt, Verdachtspersonen. Eben das was wofür ein Geheimdienst irgendwann mal gegründet wurde. Das ist natürlich keine Legitimation, jedoch kommt es zumindest dem Stichwort "gezielter Observation" und nicht (!) "Massenüberwachung" viel näher.
 
@bowflow: Es dürfte da schlichtweg um Wirtschaftsspionage gehen. Soviel Aufwand treiben die doch weil sie damit fette Beute machen wollen. Für die Heimanwender hat hingegen gefälligst MS-Windows als Trojaner für die Massen auszureichen.
 
@bowflow: Edit: Und das lässt du außer acht: „auch Netzwerk-Hardware betroffen, wobei auch "Hintertüren" für diverse Hardware- und Software-Produkte namhafter Hersteller wie Cisco, Juniper Networks, Dell, Seagate, Western Digital, Maxtor, Samsung und Huawei erhältlich sein sollen.“
>>>> das ist ja nicht so schlimm, >>>ja klar das EU-Parlament, brasilianische Energiekonzerne alle Staaten der Erde müssen ausspioniert werden, könnte ja jemand dabei sein der nicht nach der Pfeife der USA pfeift.
 
@wydan: Ich lese die Meldung so, dass Laptop-Lieferungen erst abgefangen werden, dann modifiziert wird mit spezieller Hardware und dann weiterverscickt wird. und eben nicht, ab Werk alle Laptops mit Cisco-Komponenten die von Anfang an eine Backdoor hätten, ausgeliefert werden. DAS wäre dann eben wieder massenhafte Pauschalüberwachung. Zutrauen würde ich denen das durchaus auch und ich glaube man braucht auch gar nicht noch mehr, um festzuhalten, dass die NSA und deren Legitimation nichts weiter als totalitäre Überwachung hinter dem Deckmantel angeblich legitimer Gesetze ist, die komischerweise niemand vom Volk so wollte, von denen das Volk nichtmal etwas wissen durfte... Dennoch muss man bei all dem objektiv bleiben und nun nicht Dinge unterstellen, die man nicht mit sicherheit weiß. Nur weil der NSA inzwischen eigentlich alles zuzutrauen ist, muss man dennoch hinschaun, was eben ausnahmsweise vielleicht doch nicht gemacht wird.
 
Jetzt muss nur noch rauskommen, das MS, Apple, Google und Co. nicht mit der NSA zusammenarbeiten, sondern von denen erschaffen worden sind :)
 
@spackolatius: Die ganze Welt ist ein Spiel und wir sind nur Figuren in einem Pappkarton...
 
@Gerhardt Liebknecht: Immerhin versuche ich diesen Pappkarton seit einigen Jahren zu hinterfragen. Sei es NSA, Wirtschaftswachstum, Geldschöpfung, Leeranstalten, Verhaltensweisen, Quantenphysik/Geist.....was auch immer. Ich glaube viele Standardmeinungen nicht. Ich will raus aus dem Pappkarton und ich hoffe das es mehr werden die es auch wollen. Nur das ermöglicht die Befreiung.
 
Huawai... Die Chinesen also mit den Hintertüren. Wie es die Amis vermutet haben. Und sie hatten recht. Nur das die Hintertür für sie selbst ist.
 
Bsp. Fall: Ein deutscher Ingenieur bestellt bei Amazon eine neues Notebook und bewahrt darin die Konstruktionspläne auf...Jetzt brauchen wir uns nicht zu wundern, warum das junge Unternehmen Tesla Motors es mit Branchengrößen aufnehmen kann, Boeing merkwürdigerweise Airbus' Geheim-Deals kennt und ein eigenes günstiges Angebot macht oder Amerikanische Militärtechnologie so weit fortgeschritten ist. Und das alles in einem Staat, wo man Mathematik abwählen kann. Hmm...
 
Wenn man da mal etwas weiter liest wird es spannend, da wird von den Rennen der DNS Server berichtet. Die NSA verbiegt wohl ganz gerne mal die Namensauflösung, um die Opfer auf NSA Schadsoftwareseiten zu zwingen, die dann Schadsoftware auf die Computer der Opfer nachladen sollen. Jedoch gilt bei DNS, dass der schnellere gewinnt, sprich, der DNS Server, der am schnellsten die Namensauflösung macht, gewinnt beim DNS Spoofing. Demnach müsste die NSA auch in Deutschland DNS machen, wenn sie das Rennen bei der Namensauflösung gewinnen will. Andernfalls wäre die Reaktionszeit viel zu langsam, da hätten sie dann Sprichwörtlich eine zu lange Leitung. Irgendwo werden da wohl in Deutschland NSA Trojaner-DNS Kisten herum stehen, bin gespannt wann die gefunden werden. Aber der Dagger Complex Chef hat doch sicher nichts zu verbergen, oder?
 
Ein weiterer Fall der Zeigt dass nicht nur Open Source Software sondern auch open-(source) Hardware mehr forciert werden sollte.
 
Es wird höchste Zeit, die USA politisch und wirtschaftlich zu isolieren.
 
@TiKu: Wie soll das aussehen?
 
@Gerhardt Liebknecht: So wie bei Kuba, beim Iran etc. Und nein, ich halte den Rest der Welt nicht für zu dumm um die USA ersetzen zu können.
 
Das ist einfach nur noch krank. Ich wüsste gerne, welche Geräte davon betroffen sind.
 
@adrianghc: Was soll daran krank sein? Die Amis sind kleine Kinder, die spielen wollen. Nur leider ist der ganze Planet ihr Spielplatz.
 
@DerGegenlenker: Und wer sein Eimerchen nicht freiwillig hergibt, bekommt die Schübbe auf die Fresse...
 
Die Frage ist doch, was man dagegen machen kann!?
 
@PranKe01: Mir würde dazu nichts besseres einfallen als Transparenz. Also quelloffen sowohl Hardware als auch Software. Oder die Menschlicher vernunft, ab da glaube ich schon lange nicht mehr dran.
 
Ich Denke das es Wahrscheinlich für Grosse Firmen und Banken es Sinn macht Hardware einzuschleusen. Da macht sich für ne Bank oder ähnliches Bestimmt Gut wenn man Neue Tasterturen Geschenkt bekommt die Alles schön Weiterleiten (oder Drucker & Co) Dann kann man den PC lange auseinander Pflücken und Suchen.
 
Windows ist für die NSA schon perse ein offenes Buch. Wenn bereits Microsoft sagen kann, ob ein Software als Maleware oder aktiv auf dem PC installiert wurde oder wie oft man den Startbutton nutzt, dann hat man damit keine Sicherheit und Datenschutz.
 
Strafbare Handlung bei der NSA.
 
@jediknight: Folgen wirds trotzdem keine haben.
 
@TiKu: leider
 
einfach nur krank die Amis......abgesehen davon das denen es Null Komma nix angeht was auf nem Rechner von unschuldigen ist und sie auch einfach kein Recht haben im trüben zu fischen m.M.n. so frage ich mich doch wie man bei sowas wie hier geschildertem noch behaupten kann wir bespitzeln nur ausländische Bürger...was passiert denn wenn solche Geräte weiter verkauft werden....richtig da wird weiter abgehört.
Ehrlich so langsam reichts ..... USA das Land der unbeschränkten Schnüffelei ... äh Terrorabwehr...äh Wirtschaftsspionage....äh Arroganz
 
Der Staatsfeind Nr1, Die Bourne Verschwörung usw . ich denke die NSA Verantwortlichen schauen zu viel TV
 
Was sind büddeschön "Hardwarewanzen"? und wenn ja wie erkennt man sie? Bspw. bei nem Board?
 
Und das merken die Virenscanner und Firewalls nicht? Dann stecken die wohl mit denen unter einer Decke. Eigentlich habe ich doch dafür diese Sicherheitssoftware auf dem Rechner, oder?
 
@Navajo: Dass ein Virenscanner bzw. eine Firewall nichts mehr reißen kann, wenn sie auf dem infizierten System läuft, sollte doch ebenso bekannt sein wie dass solche Software generell keinen hundertprozentigen Schutz bieten kann.
 
@TiKu: Ich denke eine Firewall soll den Datenverkehr überprüfen und das tut Sie denn ja nicht. Wie sieht es denn mit externen Firewalls aus, wir haben da eine mit Linux drauf, die sollte doch aber anschlagen bei einem Zugriff von außen, bzw. senden der Daten? Ich möchte grad darauf hinaus, wenn mir jemand für viel Geld (das komplette System kostete vor einigen Jahren über 3000€ plus Wartungsvertrag, monatlich 75€) eine Firewall verkauft, die mich aber dann nicht schützt, bzw. nicht mein komplettes System schützt (teilweise bis zu 10 Computer mit wichtigen Daten) dann brauche ich das ja nicht. Könnte ich die Firma sogar verklagen weil mein System nicht geschützt wurde, wenn es denn so ist? Wie findet man denn raus ob man abgehört wurde, da muss es ja eine Lösung für geben...
 
und wie viele da unter einer decke stecken . pack se alle in nen sack und hau drauf, erwischst du nie den falschen !
 
Ich denke mal jeder der hier Windows Produkte nutzt, braucht sich über schadhafte Hardware keine Sorgen zu machen.. *lol*
 
Sollte es sich um USB-Hardware handeln, dann taucht diese doch auch im Gerätemanager auf?
 
Als nächstes arbeitet die NSA mit Intel Oder AMD zusammen oder macht es sie schon um Hardware Wanzen zu verbauen
 
@Montag: Einfach entsprechende Befehle in der CPU implementieren. So sind ALLE Computer potentiell angreifbar.
 
NSA soll dicht gemacht werden und fertig! Die Verantwortlichen kann man anschließend nach Guantanamo schicken, mehr haben die auch nicht verdient!
 
Antidemokratischer Schurkenstaat mit hoher krimineller Energie. Schlimmer gehts nicht.
 
Ich weis nicht ob ich einfach zulange und zuviel in "Verschwörungstheorien" wühle und es mich einfach nicht in sowas wie Regierung oder sonstigen Authoritätspersonen vertrauen aufbauen lässt, aber wenn ich sowas hier lese wie "Das ist doch nicht legal, das dürfen die nicht" muss ich mir an den Kopf greifen...
Was muss passieren damit alle Leute endlich begreifen dass alle diese News nur die Spitze vom Eisberg ist...
Naja, frohes neues noch an alle! :)
 
Also ich würde für so etwas James Bond zu rate ziehen.Er fährt dann mit seinem Lotus in die NSA Zentrale. Das währe sowiso ein Stoff für einen neuen Bond Film. Dr. No is to be bag !!!!
 
Es war doch so zu erwarten. Wo ein Wille ist, ist ein Gebüsch, d. h. Geld regiert die Welt. Irgendwo gibt immer einer nach, wenn die Kohle stimmt. D. h. die Daten werden erfasst, warum auch immer. Auch überlege ich immer wieder wer die riesigen Datenmengen insgesamt denn erfassen und auswerten soll - d. h. Wer liest den Scheiß?? Ich meine für eine generelle Krankenversicherung haben die Helden keine Kohle, da streiten die sich, das wählende Volk lebt in Slums, hungert, es fehlt an medizinischer Versorgung, d.h. die Leute verrecken haben eine scheiß Ausbildung und diese Menschen verschwenden Steuergelder dafür die halbe Welt auszuspionieren und stauben vor den Kisten ein während sie versuchen die Unmengen an Daten zu erfassen und zu sortieren.
Auch hier geht eigentlich nur eins, ein guter alter Offline-Rechner, weit weg vom Netz und einer ohne Daten der ins Netz geht. Und aus. Leider muss man sich anpassen.
 
Zitat:Auch die Fehlerberichte von Windows sollen von der NSA abgefangen werden.

Also sind die Fehlerberichte doch nicht ganz ohne......
 
Ja und die PS4 ist auch nicht ausverkauft, sondern die brauchen nur so lange um den Trojaner raufzuspielen
 
Ich bin den USA eigentlich eher freundlich gesinnt. Aber sehen wir es mal so: Was soll Terror verursachen ? Angst ! Was ist mit den Veröffentlichungen,den "leaks" was die NSA und die anderen Flachpfeiffen machen ? Sie schüren ANGST- Also ist in meinen Augen die NSA genauso eine "Terrororganisation" wie alle anderen-eigentlich sogar noch schlimmer,weil die den Terror Weltweit verbreiten gegen jeden und nicht wie "Normale" Terrororganisationen zielgerichtet gegen ein Volk/Religion etc...
 
Der Überwachungswahn ist ein kriegerischer Akt und gehört als solcher geahndet. Die USA, Großbritannien und andere führen damit einen Angriffskrieg gegen die gesamte Weltbevölkerung, die Angriffsziele sind überwiegend Zivilisten! Elektronisch oder nicht, Krieg ist Krieg! Machen wir's doch mal wie die USA. Was die mit angeblichen Terroristen machen, wissen wir ja. Wird Zeit, den Spieß umzudrehen, jetzt wo wir wissen, wer die wahren Terroristen sind. Wielange sollen die damit noch ungestraft durchkommen? Ein offener Angriff hätte schon längst entsprechende Folgen gehabt, doch hier passiert gar nichts? Stattdessen kriecht zB die Merkel immer tiefer in Obamas Rektum...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum