Abmahnwelle: Firma besaß keine Rechte an Pornos

Neue Wendung im Redtube-Fall: Die Firma, in deren Auftrag deutsche Nutzer der Porno-Streaming-Seite abgemahnt worden waren, besitzt womöglich gar keine Rechte an den entsprechenden Filmen. mehr... Gesetz, Recht, Paragraph Gesetz, Recht, Paragraph Gesetz, Recht, Paragraph

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und damit wird es allerhöchste Zeit, allen betreffenden Anwälten sofort die Anwaltslizenz zu entziehen. Soetwas MUSS von den Anwälten geprüft werden, bevor eine Abmahnung geschrieben wird.
 
@Draco2007: Nicht nur. Ich wundere mich, dass hier nicht längst Verhaftungen und Untersuchungshaft angeordnet wurden. Die beteiligten Personen und Firmen scheinen die Ermittlungen in keinster Weise zu unterstützen und winden sich in Ausreden und Rechtfertigungen. Stichwort Verdunkelungsgefahr. Zudem müssten bekannte Konten der Personen (Private wie Geschäftliche) längst beschlagnahmt worden sein. Aber so langsam wie hier vorgegangen wird, dürfte das Geld längst "verschwunden" sein.
 
@Memfis: Es ist immer erstaunlich, wie einerseits immer wieder auf rechtsstaatliche Grundsätze gepocht wird, während es, wenn es um eine Dritte Partei geht, die einem nicht opportun ist, sofort auf jeden dieser Grundsätze verzichtet werden sollte. Auf den konkreten Fall gemünzt bedeutet das nämlich, dass es zu dem U+C-Vorgang eine Reihe an Hinweisen gibt, die zumindest ein rechtswidriges Verhalten nahelegen. Mehr jedoch nicht. Diesem nachzugehen, ist ggf. die Aufgabe der Staatsanwaltschaft. Diese kann dann, wenn die Faktenlage ausreicht, auch weitere Schritte veranlassen, jedoch gilt es - auch wenn einem U+C zu wider ist - auch bei diesen z.B. die Unschuldsvermutung anzuwenden. Du hingegen willst auch gleich noch die privaten Konten "einfrieren"? Mit anderen Worten, du willst also z.B. auch seine Frau und Kinder, die damit überhaupt nichts zu tun haben, in Sippenhaft nehmen? Es erinnert mich wieder an den Mob, der letztes(?) Jahr, diesen Jugendlichen wg. der Vergewaltigung lynchen wollte - einzig, dass sich im Nachhinein 'rausstellte, das dieser doch nicht der Täter war. Vielleicht sollte man also auch hier einfach mal die Mühlen arbeiten lassen.
 
@LostSoul: Ahje jetzt die Nummer mit Frau und Kind. Zieht immer was? Ich glaube Frau und Kind lebten bisher ganz gut von den Verdiensten seiner Kanzlei und des Geschäftsmodells. Wenn jemand auf eBay Ware verkauft die er nicht hat wird auch nicht gefragt wie Frau und Kind jetzt damit klar kommen sollen, weil die Familie finanziell ruiniert wurde und da wird in der Regel sehr schnell gehandelt, damit sich die Leute mit dem Geld nicht absetzen können. Im übrigen würde die Kanzlei von sich aus die Gelder erstmal zur Seite legen, wenn sie ach so seriös sein will, aber gut, vielleicht machen U+C das auch. Ich will nicht vorschnell urteilen. Da die Herren aber auch kein Problem damit hatten sich an die Medien zu wenden um ihr handeln öffentlich zu rechtfertigen dürften sie ja jetzt auch kein Problem damit haben erstmal eine entsprechende Beruhigungspille in den Raum zu werfen, was auch erste Anzeichen von Einsicht erkennen ließe, dass man hier falsch gehandelt hat ODER eventuell selbst übers Ohr gehauen wurde. Als seriöse Kanzlei sollte man eigentlich selbst daran interessiert sein die Vorgänge aufzuklären, aber so wie ich die mediale Berichterstattung verfolge scheint man daran überhaupt kein Interesse zu haben, ganz im Gegenteil. Daher meine Forderung nach U-Haft und einfrieren der Konten. Zugegeben: Eventuell picken sich die Medien selbst aber auch nur die Teile raus, die das Klischee der bösen Abmahnanwälte untermauen. Nächstes Jahr sind wir schlauer.
 
@LostSoul: Herrn Urmann wurde bereits in einem anderen Fall vom Amtsgericht Regensburg sittenwidriges Verhalten vorgeworfen.
Wenn sich jemand, dem eben solches sittenwidriges Verhalten vorgeworfen wird, wenige Monate später nicht zu schade ist, Abmahnungen zu unterschreiben, ohne sich zu vergewissern, dass die Abmahnungen berechtigt sind, dann ist ihm leider nicht zu helfen.
Skandal ist allein, dass Herr Urmann noch im Besitz einer gültigen Anwaltslizenz ist!
 
@Memfis: mein Reden. Meiner Mutti wurde auch schon mehrfach das Konto eingefroren und ERST danach kam dann ein Schreiben, von wegen offene FOrderungen. Da fragt auch kein Schwein nach, wenn du gerade einkaufen bist und dumm dastehst oder das du ja dann "NICHTS" zahlen/ueberweisen kannst wie Miete, ect pp. :) Und als Anwalt sollte man ja schon "richtig" arbeiten, woanders bekommt man auch seine gerechte Strafe mehr oder weniger, da interessiert es auch keinen wie es mit der Familie weitergeht.
 
@StefanB20: deiner Mutter würde öfters ohne Ankündigung, Mahnverfahren oder Mahnschreiben das Konto eingefroren? Sag mal glaubst du das wirklich ?
 
@Memfis: Ist halt alles Neuland. Ich vermute, es wird sich erst etwas ändern, wenn eines Tages mal Angela abgemahnt wird...
 
@florian29: Ich möchte nicht wissen, was für Pornos Angie sieht.
 
@jediknight: Das möchte ich mir zu meinem Selbstschutz jetzt auch nicht vorstellen. Aber es müssen ja nicht unbedingt Pornos sein, es kann ja auch sein, dass sie oder Joachim von derem privaten Anschluss aus zufälligerweise mal ein YouTube-Video anklicken, dessen Inhalt urheberrechtlich geschützt ist. Wenn dann von diesen Firmen mit dieser Software die IP aufgezeichnet wird, dann isses passiert!...
 
@Memfis: sie haben ja keine steuern hinterzogen, also wird auch so schnell kein konto gesperrt...dazu bedarf es in diesem falle eines rechtskräftigen urteils, daß im zivilprozess zu erstreiten ist, was wiederum jahre dauern kann, ernorme kosten verursacht und wobei hinterher mangels masse sowieso nix mehr zu holen ist...
 
@Draco2007: nein, muss ein anwalt nicht. du kannst auch ein gefälschtes dokument von einem notar kopieren und beglaubigen lassen - der notar muss nur sicher stellen ob das vorgelegte dokument und die kopie identisch sind und nicht die richtigkeit prüfen - ist traurig aber wahr
 
@otzepo: ist mir bekannt. was die verdienste von notaren aber noch weiter ins lächerliche zieht ... in anbetracht der höhe.
 
@lazsniper2: Genaugenommen kommt es darauf an, was konkret notariell beurkundet wird. Tatsächlich ist es normalerweise jedoch nicht der Fall, dass ein Notar wesentliche inhaltliche Prüfungen bzw. Nachforschungen zur Richtigkeit machen muss. Soll dies geschehen, kannst du natürlich auch das beim Notar gegen die entsprechende Gebühr einfordern. Das Problem liegt eher beim Adressaten: Wenn du hinter der Beurkundung etwas anderes versteht, als was sie tatsächlich darstellt, ist das nicht die Schuld des Notars.
 
@otzepo: Und trotzdem müsste nach meiner Rechtsauffassung U+C das zu unrecht erhaltene Geld zurückzahlen. Sie können sich den Schaden dann ja bei ihren Auftraggebern wieder holen. Wie wäre das sonnst juristisch zu beurteilen, wenn sie schon nach so kurzer Zeit nicht in der Lage sein wollen das zu unrecht erhaltene Geld zurück zu bezahlen?
 
@Memfis: Die geschädigten müssen sich das geld per Zivilklage von der schuldig gesprochen partei holen, nur so läuft das.
 
@otzepo: Jein! Bei einer Beglaubigung, ja! Es gibt aber auch noch die Beurkundung!? ;-) Es wäre jetzt also theoretisch ein Leichtes, gestzlich schlicht zu ändern, wofür eine Beglaubigung reicht und wofür es eine Beurkundung braucht!? - Der entscheidende Punkt, der deinen Vergleich aber am Thema vorbei laufen läßt ist, dass ein Notar und ein Rechtsanwalt nicht dasselbe ist! Ich kenne mich mit der tatsächlichen Rechtslage nicht aus, aber man kann trotzdem sicher nicht so einfach die Aufgaben eines Notars und dessen Bestimmungen im Bezug auf Beglaubigungen und Beurkundungen, mit den Pflichten eines Anwalts bei der Übernahme eines Mandats vergleichen?!
 
@OPKosh: ich verstehe was du meinst. dann nehme ich mal ein anderes beispiel. wenn dein vermieter dir via anwalt einen brief zukommen lässt in dem dinge stehen die der vermieter fordert, die aber laut mietrecht ungültig sind, darf der anwalt dennoch diese dinge in den brief schreiben. ich denke das ist ein guter vergleich. aber was mich noch wundert ist, ein anwalt braucht doch seinen mandanten gar nicht preisgeben, warum wurde das in diesem fall getan?
 
@otzepo: Das ist das Problem! Dass ein Laie (Vermieter) in einem Schreiben "unrechtmäßige" Forderungen stellt, wäre ja noch halbwegs vertretbar, da sich derartige Dinge in einem Verfahren im Zweifel aufklären. Dass aber ein Sachkundiger (Anwalt) wissentlich(!) auf Dummfang gehen kann, gehört tatsächlich verboten! Da stimme ich Dir mehr als zu. - Seinen Mandanten "preisgeben" muß ein Anwalt aber schon! Er muß seine Forderungen nämlich begründen, und dazu gehört auch wessen Forderung das tatsächlich ist.
 
@Alle: Zivilrecht? Der Weiterverkauf von Waren, auf das man nicht das Eigentumsrecht hat oder wo Zweifel an dem Eigentumsrecht bestehen, ist Betrug. Damit ist es dann aber Strafrecht/Staatsanwaltschaft. (die Haftungsbeschränkungen einer GmbH gelten dann auch nur bedingt) Zumindest dann, wenn es rechtstaatlich laufen würde und genau da habe ich so meine Zweifel.
 
lol hab ich es nicht gesagt? Warum werden hier immer noch Tips gegeben das man auf ejden Fall reagieren soll bzw. lieber zahlen? Auch bei anderen Fällen, keinesfalls zahlen. Erst reagieren wenn wirklich was von gericht kommt bzw. sie mit Klage drohen! Das müsste einfach nur jeder beherzigen!
 
@legalxpuser: Lange nichts zu machen ist aber auch falsch. Den 1. Brief zu ignorieren ist ok, den 2. sicher auch noch. Aber falls dann wirklich mehr kommt mind. im Internet schlau machen, auf garkeinen Fall selbt direkt Kontakt aufnehmen, zur Verbraucherschutzzentrale gehen oder zum Anwalt seines vertrauens. So würd ich es machen.
 
@-flo-: Es hängt davon ab, was man für ein Schreiben erhält. Handelt es sich z.B. um einen gerichtlichen Mahnbescheid, sollte man auch beim ersten Brief reagieren, da dieser sonst rechtswirksam und durchsetzbar wird, auch wenn der Anspruch nicht gerechtfertigt ist. Handelt es sich um normale Anschreiben, z.B. eines Anwalts, kann man diese üblicherweise tatsächlich ignorieren; wobei es hier auch auf den Inhalt ankommt. Geht es z.B. um die Information über das Erbe eines verschuldeten Erbnachlasses, sollte man auch da unverzüglich reagieren. Als Jurist kann ich die Recherche im Internet nur begrenzt empfehlen - was sich hier und da in Foren teilweise zusammengesponnen wird, schon weil es an der Kenntnis der Gesetzesanwendung mangelt oder vollkommen ohne Bezug einfach ein beliebiger Teilsatz eines vermeintlich passenden Paragraphen zitiert wird, ist schon absonderlich. Daher eher die Empfehlung: Lieber im Zweifelsfall einen einfacheren Beratungstermin mit einem örtlichen Rechtsanwalt vereinbaren (ohne sofortige Beauftragung für weitere Handlungen), als am Ende den Versuch starten zu wollen, sich auf das WF-Forum berufen zu wollen. ;)
 
@LostSoul: Da gebe ich dir vollkommen recht. Was die Recherche im Internet betrifft: da machen viele den Fehler sich nur das rauszupicken was einem in den Kram passt und scheitern dem entsprechend auch. Und noch ein ganz wichtiger Faktor wird nicht berücksichtigt: Abmahnungen und Prozesse in sachen Filesharing sind zu 99,9% Zivilklagen. Und das Zivilrecht ist ganz was anderes wie das Strafrecht. Ich habe es selbst erlebt: Bei Zivilklagen / Filesharing muss der Beschuldigte seine Unschuld nachhaltig beweisen. Denn der Kläger hat bereits anerkannte Beweise für die Klage vorgelegt. Im übrigen: mit dem ersten Abmahnschreiben einer Kanzlei hat diese drei Jahre Zeit eine Zivilklage anzustreben. es kann also durchaus sein dass nach dem ersten Schreiben gar nichts mehr kommt. Und kurz vor Ablauf der Frist geht´s dann in die Vollen und die grosse Entrüstung beginnt. Aber was schreibe ich mir hier die Finger wund - wissen ja eh alle besser.
 
@LastFrontier: [nachfolgendes gilt nur für FILESHARING, NICHT für Streams, da kann man Abmahnungen ignorieren da im Gegensatz zum Filesharing die Gesetzeslage unklar ist.] So siehts aus. Zudem können sie dir eine einstweilige Verfügung an den Hals hängen, denn idR gehts denen ned um die Knete sondern darum das du aufhörst das geschützte Material zu verbreiten. Mod.UE um die Gefahr einr EV zu bannen, dann entweder auf Risiko spielen (nicht alle werden wirklich verklagt, nach ca 4 jahren ist die Sache verjährt) oder sofort Vergleich anstreben (Je eher man das tut desto verhandlungswilliger sind sie).
 
@legalxpuser: Wer sich einschüchtern lässt und zahlt, ist der Dumme. Das wird hier wieder einmal klar.
 
Massenabmahner a la U+C sind nichts anderes wie kriminelle Vereinigungen mit mafiosen Strukturen beginnend von den Rechteverwertern über die Logger bis hinauf zu den Gerichten.
 
@LastFrontier: kA wieso du ein minus bekommen hast. :) aber gebe dir Recht.
 
@LastFrontier: Lebenslanges Berufsverbot für solche Anwälte!
 
Wieso Speichert Redtube überhaubt die IP Adressen? Nichtmal bei Google Analystics sieht man die IP Adressen
 
@fabian86: Es war nicht Redtube...wie die IPs genau gesammelt wurden ist noch nicht ganz geklärt. Entweder wurde ein Werbebanner eingesetzt dafür (was schon nicht als Beweiß durchgeht, dass jemand das Video auch wirklich gesehen hat) oder die IPs wurden einfach zufällig generiert.
 
@fabian86: Die IPs kommen nicht von RedTube. Pornoportale "verpfeifen" doch nicht ihre eigenen User. 1. Absatz, am Ende: https://de.wikipedia.org/wiki/RedTube#Ermittlung_der_IP-Adressen
 
@fabian86: Hier den Link und ein das Zitat von Google dazu: Google Analytics erfasst die IP-Adressen der Website-Besucher. So kann der Website-Inhaber analysieren, aus welchen Teilen der Welt seine Besucher stammen. ------Zwar bekommt der Kunde nicht direkt Einsicht der IP, aber Google kann und macht es. http://www.google.ch/intl/de/analytics/privacyoverview.html
 
@Rumulus: Bevor mekern, LESEN was ich geschrieben habe! Ich habe genau DAS geschrieben wo du ach nochmal gesagt hast und zwar "Kunde nicht direkt Einsicht der IP" und ich habe geschrieben man SIEHT nichtmal bei Analystics die IP adresse! Klar ist ja logisch das Google die IP braucht woher soll man dann wissen woher jemand ist??!!!
 
Wer da bezahlt hat, ist selber Schuld und muss halt für seine Dummheit bestraft werden!
 
@Andrix: Nix verstanden aber schon eine Meinung!?
 
Na toll U+C ... beim Beschaffen des Geldes mit fraglichen Methoden seid Ihr gut drauf und könnt das alles, nur zurückholen geht plötzlich GAAR NICHT, weil Euch das ja alles überhaupt nichts angeht! Schämt Euch - falls Ihr noch wisst, was Scham ist!
 
@Der_da: Nein nicht " Schämt euch "
Bestraft sollt ihr werden !!!!!!!
 
Hier sieht man mal wieder sehr deutlich worum es geht.....nur Geld verdienen und abzockerei. Wenn es dann auch wirklich noch so ist das die gar keine Rechte an den Filmen besitzen gehört auch die Kanzlei bestraft. Kann ja nicht sein das irgendeiner daher kommt und behauptet das ist meins und die Kanzlei verschickt daraufhin ne unbegründete Abmahnung. Der Gesetzgeber soll endlich solchen Abmahnanwälten den Riegel vorschieben. Ebenso haben diese Anwälte zu unrecht verschickte Abmahnungen zumindest ihre Kosten zurück zu erstatten an die betroffenen denn wenn sie schon zu faul sind und solche Rechte- und Besitzansprüche zu überprüfen so haben sie eben versäumt Gesetzeskonform zu arbeiten und haben sich unrechtmäßig bereichert....denn wie heißt es immer so schön ...Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
 
@Chris77: der Gesetzgeber wird die Situation durch Einführung der VorratsDatenSpeicherung noch verschärfen. Es gäbe einen viel einfacheren Weg: Die Provider müssten aufhören die Verkehrsdaten zu speichern. Was nicht da ist, kann man auch nicht einfordern. Und wenn die VDS kommt, müssten die Provider die Netze einfach mal zwei Tage abschalten. Wenn sich hier nicht bald massiver Widerstand regt, dann haben wir endgültig Land unter. 2014 werden sich sowieso alle Bürger wundern was auf sie zukommt. Soll bloss keiner sagen er/sie hätte von nichts gewusst.
 
@LastFrontier: Knapp 50% der Wahlberechtigten hat die Narkose- und Beruhigungsraute gewählt. Was erwartest Du?
 
@Bengurion: Womit bewiesen wäre, dass in diesem Lande eben nicht die Mehrheit regiert. Denn die Mehrheit wollte das so nicht;-) So viel zur Demokratie.
 
@Bengurion: Tschuldige das ich Dich korigiere. Die wahlbeteiligung für 2013 lag bei knapp 72%. Die haben noch nicht mal 40% der Stimmen aus ganz Deutscheeland bekommen, machen aber einen auf richtig dicke Hose. Stell dir mal vor, alle wären zur Wahl gegangen und die letzten 30% hätten den Grünen ihre Stimme gegeben. Da hätte unsere Kanzlerin der Herzen aber mal so richtig dumm aus der Wäsche gekuckt. Leider werden wir das erst mal nicht erleben. Vielleicht in vier Jahren, glaube ich aber kaum.
 
@LastFrontier: Ich habe mir einen VPN Dienstleister meines Vertrauens zugelegt. Da sollen die Provider doch speichern, was sie wollen, die paar Euro im Monat ist mir meine Privatsphäre wert!
 
@LastFrontier: Das funktioniert nur so lange wie du bei der nächsten rechnung deines Anbieters nicht streit machst da dieser von dir eine Summe haben möchte die nicht nachvollziehbar ist.
Dann willst du den Beweis dafür das solche Kosten antstanden sind.
Kommt dann der Hinweis ist alles Gelöscht, bitte bezahlen Sie.
Bist du dafür das solche Daten nicht gelöscht werden.
Diese Schwert hat 2 Schneiden !
 
Es würde mich gar nicht mehr wundern, wenn auch das Gutachten von Diehl&Partner eine Fälschung (Fake) ist.Es wird Zeit, das die Staatsanwaltschaft mal bei dieser Truppe vorbei schaut und denen ein paar unbequeme Fragen stellt.Deren schweigen hat mich sowieso schon mehr als verwundert.Eine Patentkanzlei, die möglicherweise im Verdacht stehen könnte,ein falsches Gutachten erstellt zu haben, müßte sich doch gegen solche Anschuldigungen mit Händen und Füßen zu Wehr setzen müssen.Hier geht es doch auch um deren (guten?) Ruf.Statt dessen wird nur beharrlich geschwiegen.Wieso,weshalb,warum????Wer nichts zu verbergen hat,kann doch die Fakten offen legen.Wer schweigt, macht sich doch um so mehr verdächtiger.Klar dürfte doch nun jeden sein: Diehl&Partner, RA Sebastian, The Archive AG sind darin verstrickt, allerdings welche Rolle U+C in dieser Parodie spielt, liegt noch im dunklen. Aber auch hier wird früher oder später Licht ins Dunkel kommen. Meine Herren, die Schlinge zieht sich immer weiter zu.Es wäre an der Zeit, sich zu offenbaren,
 
der letzte absatz ist meines wissens nach blödsinn...da für die erste abmahnung nur die kosten der anwaltskanzlei zu bezahlen ist, müssen sich die geschädigten auch genau an diese anwaltskanzlei halten...also herr rechtsanwalt SEBASTIAN: raus mit der kohle...und das nächste mal erst mal gründlich prüfen, ob der angebliche rechteinhaber auch wirklich der rechteinhaber ist, oder wenn man das nicht eindeutig kann, dann lieber die finger von solchen windigen aktionen lassen...> http://www.urmann.com/Rechtsanw_Stemmler.htm <
 
Ab ins Gefängnis! Das ist wirklich ein Skandal und die Betroffenen erhalten noch nicht mal das Geld wahrscheinlich zurück, größer geht der Betrug nicht. Aber vielleicht hat die Sache etwas Gutes, dass mal generell gegen diese sinnlosen Abmahnwellen etwas unternommen wird....naja, man darf ja mal träumen :/
 
Mich würde echt mal interessieren, wie viele von den 10000 Abgemahnten übereilt in Panik gezahlt haben. Man kann wirklich nur hoffen, dass sich dieses schmutzige kleine Spiel für keinen der Beteiligten gelohnt hat.
 
@doubledown: ich befürchte ernsthaft dass sich das für die entsprechenden Personen ordentlich gelohnt hat egal was jetzt noch kommt...
 
@0711: So wie es aussieht hat es sich auf jeden Fall für U+C gelohnt !!
 
Ich finde diese komischen Leute sollten mal öffentlich zur schau gestellt werden und meiner Meinung nach einsitzen.
 
wundert mich das bis jetzt noch keine versucht hat eine petition zu starten das streaming und evtl. wieder der download straffrei bleiben. damit so ein mist nicht nochmal passier kann.
 
Nicht zahlen und wegen bandenmäßigen Betruges anzeigen!!!
 
@ichbinderchefhier: Es wird zeit das die Staatanwaltschaft sich der Sachen mal so annimmt wie sie es gemacht haben als es darum ging gegen die Organisierte Kriminalität vorzugehen !!!!
Also Sonderkommisionen bilden und grundsätzlich alle rechte an der Zellentür abgeben, später wird entschieden ob diese leute rechte haben und vor allen Dingen nach welchem Land die rechte Gelten !
Ich denke die Amis haben da so einen schönen Bereich wo spezielle Typen aufbewart werden !!!!
Diese Gebiete bieten sich geradezu dafür an !
 
Niemals reagieren. Niemals zahlen. Dieser Mafia muß es endlich zurückgezahlt werden. Hoffe jemand tickt mal aus und besucht deren Örtlichkeiten. Ich lache dann laut auf.
 
@Ispholux: Geht nicht bzw. sehr schlecht - die Herren von U+C erhalten Polizeischutz.
 
@Ispholux: Nicht reagieren ist die völlig falsche Reaktion, das ist nicht mit GEZ "Forderungen" zu vergleichen
 
@0711: Wiedersprechen per Einschreiben mit Rückschein und dann in die Tonne!
 
@heidenf: Das ist/wäre die richtige Art damit umzugehen...
 
Mich wundert nur etwas, dass "die Welt" (Axel Springer Verlag), anscheinend an dem Thema festhält. Mal sehen was die Online-Presse nächstes Jahr so darüber schreibt.
 
ach leute, das ist quasi das k.o. fuer alle zukuenftigen abmahnungen. wenn mir mal son wisch ins haus flattern wuerde, wuerde ich dem jederzeit mit verweis auf diesen fall abweisen. noch nie wurde vor einem gericht der nachweis erbracht, wie eine abmahnende partei an eine ip adresse gekommen ist und wie man sieht ist die eidesstattliche erklaerung eines fachmenschen ja nicht das papier wert auf dem sie unterschrieben wurde.
 
@laforma: Denke daran, man muß STREAMING und FILESHARING unterscheiden. Bei Letzterem ists sehr wohl klar wie man IPs bekommt und 99% der verklagten verlieren den Prozess bzw vergleichen sich dann im Gerichtssaal. Wir müssen die Gesetzessprechung beobachten was streaming angeht. Im Moment sind derartige Abmahnung reiner Papiermüll.
 
Sperrt sie in ein Loch, schließt ab und werft den Schlüssel weg! Scheibchen Brot und gläschen Wasser am Tag reichen. An weihnachten doppelte Ration.
 
@P-A-O: Warum an weihnachten das Doppelte ?
Macht es wie bei den Polizikern.
" Alle in einen Sack und immer mit dem Knüppel drauf "
Da wird nie ein Unschuldiger getroffen !!!!!!!!!
 
Früher wurde man wenigstens noch niedergeschlagen und ausgeraubt auf der Straße. Heute haben diese Leute Anwaltslizenzen...
 
@Sekra: nein, heute sind es Rechtsanwälte die Brügereien umsetzen !
 
Wieso sollte man sich mit einem Verweis auf die Firma abservieren lassen? Im Einzug war ja auch die Kanzlei durchgehend der Ansprechpartner. Selbst wenn dies rechtens wäre könnte man die Kanzlei sicherlich mit in die Verpflichtung nehmen oder?
 
Wieso kann die Rechteverdrehungskanzlei U+C auf den Auftraggeber verweisen.
In der BRD ist einzig der Rechtsanwalt der Anspruchpartner und damit auch jener der die Gelder erstatten muss.
Da davon ausgegangen wird das U+C bei dem Betrug beteiligt sind, muss hier eindeutig die Kanzlei bzw. die Geschäftsführung persönlich haftbar gemacht werden, das gleich geld ja auch für die Strafverfolgungbehörden.
Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.
Nur weil es Anwälte sind, können diese nicht automatisch Straffrei davon kommen bei Betrügereien.
Hier muss selbstverständlich auch die Berechtigung enzogen werden eine Rechtsanwaltzkanzeil zu betreiben entzogen werden.
Hier ist doch eindeutig der Vorsatz des Betruges im Vordergrund gewesen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles