Patentklage gegen Apples iPod nano mit FM Radio

Apple muss sich wieder einmal vor Gericht verantworten: Eine Kanzlei namens Dragon Intellectual Property verklagt Apple aufgrund von Patentrechtverletzungen durch den iPod nano mit FM Radio. mehr... Apple, Tokio, applestore Bildquelle: d. FUKA / Flickr Apple, Tokio, applestore Apple, Tokio, applestore d. FUKA / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lächerlich.
 
@adrianghc: lächerlich weil es gegen apple geht?
 
@snoopi: ist es nicht lächerlich weil es gegen apple geht? Wenn apple das patent verwenden würde, wärst du mit tiku und bartvdc die ersten die "lächerlich" schreiben würden
 
@snoopi: Es ist mir völlig schnuppe, ob es gegen Apple geht, wie alle anderen Patenttrolle ist auch das hier einfach nur lächerlich.
 
@adrianghc: Aber warum soll Apple nicht mal am "eigenen Leib" erfahren wie das so ist was sie (Apple) selbst so gern machen?
 
@Kiebitz: Ob das gerechtfertigt ist, ist die andere Sache - lächerlich ist es aber trotzdem ; ]
 
@adrianghc: Apple kann ja 1000$ überweisen mit der Aufforderung, weitere Belästigungen zu unterlassen.
 
Herrlich, hoffentlich wird Apple zahlen müssen.
 
@jb2012: Du musst Apple ja ganz schön hassen.
 
@adrianghc: Warum wird heutzutage eigentlich immer "hassen" verwendet? Hass ist sehr "mächtig" und negativ... Können wir nicht einfach sagen, dass er Apple nicht sonderlich mag? Hassen klingt, als würde er deren HQ in die Luft jagen wollen oder so =/ ... o3 auch. Wird er die alle töten oder was? :o
 
@Ðeru: Für Fanboys gibt es halt nur die Extreme, entweder liebt man es oder man hasst es. Es ist halt wie bei den Extremisten entweder gehörst du zu und unterstützt uns oder du bist unwürdig. Die Allgemeinheit steht da eher zwischen und hat eine differenzierte Ansicht. Hier kann man wohl bei vielen eher von Schadenfreude sprechen, dass die Firma die selber gerne wegen Trivialitäten verklagt, auch mal dran glauben muss.
 
@floerido: Schöne Analyse, liegst damit aber leider falsch, denn ich bin ganz bestimmt kein Apple-Fanboy. Ich habe im Gegenteil sogar eine ziemlich differenzierte Sicht über Apple, wage ich jetzt einfach mal zu behaupten. Die Schadenfreude kann ich auch durchaus nachvollziehen, macht den Fall hier aber kein bisschen besser und auch denke ich, muss man schon eine ziemlich starke Abneigung gegen Apple haben, um ihnen zu wünschen, für so was bezahlen zu müssen. Ich wünsche keiner Firma, Opfer von Patenttrollen zu sein.
 
@adrianghc: Dann ist die Form "Hater" wirklich von dir übertrieben verwendet worden. Apple ist eben selber so ein Patenttroll mit Trivialpatenten, da sie nicht selber ganz unschuldig sind muss man kein Mitleid haben.
Für die Patentverwalter muss ich auch mal eine Lanze brechen, sie sind fast der einzige Grund weshalb es sich als Privatmann lohnen könnte ein Patent anzumelden. Ein Patent aufrecht zu erhalten kostet richtig viel Geld, als Privatmann kann sich das kaum erlauben. Sollen jetzt nur noch die großen Firmen Massenpatente haben dürfen? Durch die Patentverwalter, können die Erfinder wenigstens etwas Kapital aus ihrer Idee machen, indem sie das Patent verkaufen.
 
@floerido: In Ordnung, ich akzeptiere deinen Einwand.
 
ich war zwar nie ein apple fan, aber ich hasse patentrolle. ich hoffe apple dreht den spieß um und bekommt noch geld von denen für rufschädigung oder was weiß ich
 
@ExusAnimus: Ich dachte du hasst Patenttrolle? Lehn dich doch zurück und schau zu wie sich 2 Exemplare dieser Spezies die Köpfe einschlagen.
 
@TiKu: mein genick ist noch steif vom ewigen zurücklehnen während des zickenkriegs zwischen apple und samsung ;)
 
@ExusAnimus: Ich habe auch mal so gedacht, aber um ehrlich zu sein trifft es mit diesen Klagen genau die richtigen. Softwarepatente gehören abgeschafft. Mittlerweile verklagt doch jeder jeden in der Branche.
 
Und das fällt diesen Idioten nach 13 Jahren ein. Diese Kanzlei sind die gleichen Ganoven wie diese Abmahnanwälte. Dann können sie auch gleich auf Sony, Samsung, Panasonic, Hitachi, Phillips etc. losgehen. Gibt es eigentlich schon ein Patent auf die menschliche Endausscheidungsöffnungen? Tiere und Pflanzen hat man schliesslich auch schon patentiert.
 
@LastFrontier: Nun zumindest wurde das wohl für menschliche Gene versucht und ist teilweise (in den USA) auch geglückt. ttp://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/patentverbot-auf-menschliche-gene-industrie-reagiert-gelassen-auf-genpatent-urteil-12222303.html
 
wenn ich das Patent richtig verstehe, geht es ja um "programmierte Aufnahme". Kann man denn mit diesem iPod eine Aufnahme programmieren, das mir das Gerät morgen eine Radiosendung zwischen 19 und 20 Uhr aufnimmt? Weiterhin geht es bei diesem Patent eigentlich um "simultaneous recording and playback of television type signals" also jeder PVR oder was auch immer verstoßt dann gegen dieses Patent. Ich glaube nicht, das die dann damit durchkommen werden
 
Keine Chance, hat alles Apple erfunden <scnr>
 
Die sollen sich alle gegenseitig in Grund und Boden klagen damit auch die großen der Branche endlich einsehen, dass Softwarepatente Mist sind und abgeschafft gehören.
 
ich habe gar nicht gewusst, das je ein apple produkt überhaupt ein fm radio drin hatte. zumindest habe ich das seit dem 3gs was ich hatte nie finden können o.O
 
@Angel3DWin: Man lernt halt nie aus.
 
aber machen die nicht auch ständig sowas? abgerundete ecken und son quatsch wo man sich nur an kopf fassen kann. hoffen wir mal das allein aus gerechtigkeit die leute ihre kohle bekommen ;D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich