LG: Messenger-Anbindung für Waschmaschine & Co

Der koreanische Elektronikriese LG will Haushaltsgeräten das Chatten beibringen. Auf der CES 2014 in Las Vegas zeigt das Unternehmen, wie Waschmaschine, Kühlschrank & Co künftig mit dem Besitzer per Messenger kommunizieren sollen. mehr... LG, LG HomeChat, HomeChat Bildquelle: LG LG, LG HomeChat, HomeChat LG, LG HomeChat, HomeChat LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm, bisher erzähle Ich den Leuten immer "Was erwartet man noch vom Smartphone, Kochen oder Bügeln kann es noch nicht"... Darf Ich Mir dann ja bald was neues einfallen lassen.
 
@Eagles: Vibrieren und warm werden kann das Handy/Smartphone ja auch schon, auch, wenn die Form noch nicht ganz passt.
 
@Eagles: War das lustig oder einfach nur unsinnig?
 
Klingt alles ganz fein... aber leider kann dabei auch so viel schief gehen... ^^ ...
 
@Digisven: Und wir alle wissen ja: alles, was schief gehen kann, geht auch schief.
 
@BloodEX: jaja murphy, aber neuen dingen muss man auch eine chance geben überhaupt anzukommen..
 
@Digisven: Die meisten Unfälle passieren hierzulande durch "manuelle" Hausarbeit, von daher... :D
 
@Muplo: Stimmt auch wieder. :) / @Lastwebpage: Irgendwie komme ich da gerade nicht drum rum, mir ein automatisches Kochsystem beim Verhör bei der Polizei vorzustellen, weil diese unter Mordverdacht steht. :D
 
Irgendwie muss ich gerade an den Animationsfilm "Robots" denken :D
 
Hilfe, mein Kühlschrank hat einen Virus und dadurch das Eisfach abgetaut, schlimmer noch, er hat den Staubsauger-Roboter zum Putzen geordert, der verträgt aber kein Wasser...
 
Praktisch.
Ich vergesse oft die Wäsche in der Waschmaschine, da eine teure Waschmaschine im Gegensatz zu einem billigen Tischgeschirrspüler oder z.B. einer Mikrowelle keinen Ton von sich gibt, wenn sie fertig ist.

Man sollte sowieso viel mehr Geräte per App und z.B. kostenlosem Wlan steuern können.
 
@modelcaster: Falls Du auf eine Miele-WaMa anspielst: Man kann ein Tonsignal für das Programmende in den Einstellungen anwählen, dies ist aber ab Werk deaktiviert. Details siehe Deine Bedienungsanleitung ;)

Grundsätzlich sehe ich für eine Fernsteuerung von Haushaltsgeräten von außerhalb bisher für mich keinen Nutzen, mit folgender Ausnahme: Backofen vorheizen.
 
@ReBaStard: und genau da sehe ich absolut keinen Sinn drin. Was bringt das, den Ofen von draußen vorzuheizen? Um dann 10 Minuten später daheim angekommen sofort die Pizza reinschieben zu können ?
 
@iPeople: Naja, Pizza weniger, wenn, dann irgendwelche Aufläufe, Lasagne, Frühlingsrollen. Sowas ess ich nur, wenn nix andres da is, daher fände ich es ideal, wenn man aus dem Supermarkt heraus den Ofen vorheizen könnte. Die aufgezählten Sachen brauchen ja dann selbst nochmal 15-10 min, und 10 min eher Hunger stillen kann Leben retten ;) Im übrigen denke ich fast, 10 Min reichen zum Vorheizen auf 220°C Umluft nicht.
 
@ReBaStard: weiß nicht was du für'n Herd hast, aber 10 Minuten reichen. Ich sehe da trotzdem keinen Sinn drin. Du schaltest unkontrolliert ein Gerät ein, welches durchaus auch Probleme machen kann, und das mit technischen Aufwand, nur um 10 früher fertig zu sein.
 
Und wie kann ich meine Frau per Handy bedienen ??? :-)
 
Und wenn dann die Entwicker es auch noch schaffen, dass die Messenger-App mit dem Gehirn des Users kommuniziert, wird´s richtig interessant. ;)
 
Das Wichtigste ist, dass es eine offene API wird .. und dass es Zweiwegekommunikation gibt.. das wäre ggfs die Mindestvorraussetzung für einen sinnvollen Einsatz des angeblich in den Koalitionsverhandlungen aufgetauchten Smartmeter Zwanges...
Dann noch eine einfache Hausautomation mit Eventsytem wie z.B. Domoticz .. dann kann z.B. auch der Laie mit Blockly (Google Code) seine Hausgeräte ohne sauteuren EIB Bus automatisieren..

Denn was nutzt es nur den billigen Strom nachts zu haben wenn keiner die Waschmaschine an- bzw ausschalten will...

Jeder kann anscheinend ein User-Profil erstellen , nur der Verbraucher selbst nicht... (meist aus proprietären Protokollen)..

Da kostet dann mal schnell ne Türsprechanlage nur wegen der Übersetzung aus lokalem Hersteller-Protokoll ins TCP/IP locker 400 Euronen mehr...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check