OpenEmu 1.0: Gratis Mac-Multi-Konsolen-Emulator

Für fast jedes Spiel und jede Konsole gibt es heutzutage einen moderne Version, die die pixeligen Abenteuer der Vergangenheit auf die heutigen Monitore bringt. OpenEmu 1.0 soll all diese Spiele und Emulatoren für Mac-Nutzer zusammenführen. mehr... Logo, Mac, Emulator, Grid, OpenEmu Bildquelle: OpenEmu Logo, Mac, Emulator, Grid, OpenEmu Logo, Mac, Emulator, Grid, OpenEmu OpenEmu

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, so was schönes hab ich auf Windows noch nicht gesehen muss ich sagen. Ich hab bis dato immer VisualBoyAdvance genutzt.
 
@paul1508: Mal schauen, vll. portiert ja jemand die Idee. Im Grunde nutzen sie ja nur die verschiedenen Emulatoren die es bereits gibt und haben deren Emulationslogik unter einer UI zusammengebracht.
 
@paul1508: Es gibt einige Rom Browser für Windows. Ich persönlich nutze emuControlCenter.
 
Danke für die News. Ganz tolle Sache. Hoffe es gibt auch bald die passende Windows Portierung.
 
@Memfis: Gibt es, nennt sich RetroArch. Ist für alle erdenklichen modernen Plattformen verfügbar.
 
@Morku90: Das ist keine Portierung von "OpenEmu" (was er angesprichen hat). Das es andere Browser gibt hat ja keine bestritten. Nur der sieht halt irgendwie am hübschesten aus :)
 
@MysticEmpires: Das ist mir klar. Ich geh aber davon aus, dass Memfis spielen möchte und es gerne hat, alle Plattformen beisammen zu haben. Das hat er mit RetroArch... und ist an keinem Design gebunden :) Über Geschmack lässt sich streiten.
 
@Morku90: Danke
 
@Morku90: Neben RetroArch gibt es auch RetroCopy. Könnte schwören das Ding hier ist von genau diesem RetroRalph - leider hat die Seite kein Impressum.
RetroArch ist ein guter Ansatz, aber die GUI ist viel zu minimalistisch und als Emu-DAU kommt man damit gar nicht klar.
Hoffe RetroCopy wird entweder weiterentwickelt, oder die portieren OpemEmu nach Windows.
 
Schade, mein iMac kommt leider erst im Januar.
Das UI gefällt mir wirklich sehr gut, viel übersichtlicher kann man sowas wirklich nicht mehr machen.
 
Wer noch einen Wii-Remote übrig hat, der Funktioniert auch am MAC. Außerdem kann man per APP auch das iPhone oder iPad als Controller verwenden, allerdings ohne die schöne Haptik dazu.
 
wow, ist jetzt nicht so, dass es emulatoren wie sand am meer gibt, aber wenn heise heute die info gegen 15 uhr rausschmeisst und winfuture knappe 2 stunden spaeter, dann muss dieser emu schon was koennen... openemu, einmal kaffee komplett bitte - openemu? los mach schon!
 
@laforma: OpenEmu ist kein Emulator, sondern vereint ?die besten? Emus für den Mac unter einer Haube, eine Art Start Center!
 
Einer der schönsten und bedienerfreundlichsten Emulatoren, denen ich begegnet bin. Leider fehlt noch ein MAME Plugin...
 
Es wird Zeit, das es mal einen anderen Ansatz als HyperSpin gibt.
Dies hier wäre DIE Möglichkeit unter Windows einige Emus zu unifien.
Lasst uns eine Petition starten, damit das ganze schnell nach Windows portiert wird! Gerade in Sachen Artwork macht OpemEmu schon was her.
 
kommt einfach nicht an ein xbmc mit dem rcb und advanced launcher ran...und dafür eine eigene news ...tz
 
Der Emulator beweist mal wieder sehr eindrucksvoll, inwiefern Mac Software einfacher, intuitiver, schöner und komplex zu gleich sein kann. Ich kenne mittlerweile ein ganzes Battalion verschiedener Emulatoren, auf Linux, Mac und Windows, aber keiner bietet bisher so ein rundes Gesamtkonzept. Allein die Controllereinstellungen sind ein Traum.
 
@GlennTemp: ähm ja, genau das beweist das... Benutzt mal Google ihr blinden Mac kiddies....
 
Ich kann nur einen Raspberry Pi und RetroPie empfehlen. RetroPie unterstützt noch viel viel viel mehr Emulatoren und das funktioniert perfekt. Und den Pi kann man super einfach an jeden Monitor anhängen. Dazu braucht der PI so gut wie keine Leistung.
 
Ja, nen Pie kenne ich auch... aber was zum Teuzel ist ein Mac? Ist das was von McDonalds?
 
Und wo kann ich nun Roms dafür bekommen welche aufm Mac laufen mit diesem Programm?
 
@chriswieland1982: Es gibt keine speziellen "Mac-ROMs". ROMs sind 1:1 Kopien der Speichermodule auf den Cartridges. Und genau diese Files können die Emulatoren lesen. Einem Emulator ist eine Dateiendung sowas von egal, falls du das evtl. meinst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!