Apple ab morgen: In-Store-Reparatur für iPhone 5c

Vor geraumer Zeit hat Apple in den Retail Stores in den USA mit einem Test begonnen, ob ein Displayaustausch und andere leichte Reparaturen für das iPhone direkt vor Ort vorgenommen werden können. Nun soll das Angebot ab morgen weltweit verfügbar ... mehr... Apple, Iphone, iPhone 5C Bildquelle: Engadget Apple, Iphone, iPhone 5C Apple, Iphone, iPhone 5C Engadget

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zitat:" Allerdings bleibt die Sofort-Option bei Apple immer noch teuer. Andere Dienstleister bieten eine Reparatur mit Original-Teilen sehr viel günstiger an"... Es gibt keine Original-Teile von Apple zu kaufen, zumindest bisher, das was andere Dienstleister anbieten sind irgendwelche Nachbauten, wenn so ein Gerät bei uns landet gilt es sofort als Totalschaden ohne Garantie.
 
@jann0r: das stimmt so nicht. Man kann original Apple Teile direkt beim Hersteller kaufen oder funktionsfähige Teile aus ausgeschlachtet geraten benutzen.
 
@BrakerB: Und woher hast du die Garantie, dass ein aus Hongkong importiertes Display o.ä. wirklich ein Originalteil ist und keine B-Ware oder öhnliches?
 
@ger_brian: Warum ist kein B-Teil kein Originall Teil ?? Da besteht kein Widerspruch.
 
@BrakerB: Es werden aber keine Teile aus ausgeschlachteten Geräten in andere Kundengeräten verbaut. Und wenn ich schon immer diese "wie Reparier ich mein iPhone"-Sendungen bei Galileo und Konsortien sehe wird mir ganz anders, wenn sog. Experten erzählen wie man mit ein paar Euros sein 500-600€ Handy selber reparieren kann. Die Displays sind in zum Teil teurer als z.B. ein PCB und die Leute bauen sich Displays für 10-20€ ein...
 
@jann0r: Ich sagte ja auch nicht, dass die Teile aus "neu" verkauft werden, der Kunde wird darauf hingewiesen spart dabei aber auch Geld gegenüber neuer Ware.
@ger_brian Naja wenn ich zu Sharp gehe und sage ich möchte 100x Display-Modell XXX dann werde ich wohl davon ausgehen können, dass ich auch das Model von Sharp bekomme.
 
@BrakerB: Bei Appleteilen ist das nicht so einfach. Apple verkauft dir keine Ersatzteile. Du kannst nur bei den Zuliefereren Teile in Erstausrüster-Qualität haben oder Apple-kompatibel. Die Zuliferer selbst werden sich hüten Apple-Ersatzteile in Eigenregie zu verkaufen - das wäre für die definitiv ein Eigentor. Es bleibt dir also nichts anderes übrig als die Teile direkt aus China zu importieren. Die Schwierigkeit liegt allerdings darin einen seriösen und zuverlässigen Händler zu finden der das macht. Über 90% der Ersatzteile sind Nachbauten aus dubiosen Quellen. Und nein - Apple verbaut garantiert keine Teile aus alten Geräten.
 
@LastFrontier: Es ist ja auch nicht einfach, aber es ist möglich. Außer bei Teilen die direkt von Apple selbst hergestellt werden. Aber meistens tun es "normale" Ersatzteile auch.
 
@BrakerB: Ich bezweifle, dass Sharp die Teile, die Apple von ihnen herstellen lässt einfach an andere weiterverkaufen darf. Da wird es Vertragsgrenzen geben, wie bei jedem anderen Hersteller auch ;)
 
@jann0r: Naja die Geräte die Apple austauscht, sind keine neuen Geräte sondern Reparierte.
 
@Edelasos: Pauschal nicht wahr.
 
@jann0r: Nartürlich gibt es org. E-Teile zu kaufen. Häufig braucht noch nichtmal auf Apple direkt zurück gegriffen werden sondern auf deren Zulieferer (bspw. das Display). Es gibt auch Komponenten welche zu teuer sind zum Wechseln. Hier ist bspw. das Logicboard ein typischer Vertreter
 
@jann0r: komisch, meine 30€ Displays fürs iPhone 4 (hatte damals insgesamt 5x das Display geschrottet) waren immer alle 1:1 zum original - Unterschied keiner Feststellbar.
 
Günstig ist natürlich etwas anderes, aber immer noch besser als ein neues Gerät kaufen zu müssen.
 
Also ist eine Reparatur doch möglich? Woher kommt eigentlich das Argument, dass alle "Kleber"-iPhones auf der Afrikanischen-Elektroschrott-Müllhalde landen? ...Mein Vater holt sich alle zwei Jahre ein neues iPhone. Das alte verkauft er für so viel Geld, dass er für das neue Gerät meistens nur 100-190€ dazulegen muss.
 
@gola: iphones waren noch nie zugeklebt. Es ist nur nicht ganz leicht sie aufzubekommen ;) - Angeklebt ist nur meist der Akku, aber auch den bekommt man im Fall des Falles lose.
 
@mike4001: Genau, das 4er ist sehr einfach zu Öffnen.
 
@gola: bis jetzt sind eigentlich alle iPhone Displays einfach zu reparieren, bis auf die erste ("2G") Generation. Ansonsten alles Easy, seit dem 5er wurde es sogar wieder einfacher als beim 4/4S!
 
@algo: Die Frage ist immer was wird hier als Reparatur bezeichnet? Wird bei der Reparatur nur das kleine Komponente ausgetauscht oder dann ein komplettes Modul mit mehreren Komponenten, die verklebt sind.
Beispiel ohne realen Bezug: Display oder Display mit Gehäusefront inkl. Kamera und Lautsprecher. Schnelle Reparaturen sprechen eher für eine starke Modularisierung.
 
finds super, wenn bei einem garantiefall das sofort in einem shop gemacht wird, ohne irgendwelche hin und her schickereien. bietet das sonst noch jemand?
 
@bst265: nein
 
@LastFrontier: is ja dann nicht schlecht - oder?
 
@bst265: Bei Nokia gibt es das schon ein wenig länger, allerdings gibt es da nicht so viele Shops.
 
@bst265: Wobei selbst das bei Apple noch erträglich ist, da man einen Zug-um-Zug-Tausch vereinbaren kann. Sprich: Du bekommst ein Austauschgerät zugeschickt + einen leeren Karton. Da packst du dein kaputtes Teil rein und kannst sogar beim Paketdienstleister eine Abholung vereinbaren.
 
@bst265: die Geräte werden aber nicht im Shop um die ecke repariert, du musst das Handy immer noch einschicken, es gibt zertifizierte Reparatur Betriebe
 
Das nenne ich mal Fortschritt. Bei Samsung ist dass gleiche seit mindestens 3 Jahren moeglich...
 
@JanKrohn: Aha, interessant. Der einzige richtige Samsung-Store, den ich so bisher gefunden habe (ich bitte gerne um Berichtigungen, wenn es da noch mehr geben sollte), sitzt in Frankfurt. Und das erst seit Ende 2012. Falls du irgendwelche "Service-Partner" oder "Handydoktoren" meinst: Die reparieren dir auch schon seit Jahren iPhones.
 
@RebelSoldier: Service-Partner meinte ich. Die fuehren Reparaturen aus Gewaehrleistung und Garantie genau so durch, als wenn man das Geraet zu Samsung einschicken wuerde. Und am Ergebnis aendert es auch nichts (vielleicht eher sogar zum Positiven, da man beim Laden direkt das Problem zeigen kann).
 
@JanKrohn:für iphone gibt es von servicepartnern ebenfalls seit jahren reparaturen. das "neue" ist das apple nun in den eigenen stores die reparaturen anbietet. gib einfach in google mal iphone reparatur ein. warum ist das nun etwas "besonderes". bisher hat man bei einem defekten iphone, sofern noch apple care etc drauf ist/war, immer ein komplett neues austauschgerät bekommen, bei samsung gibt's das nicht (bitte korrigieren wenn doch).
 
"Apple" im Zusammenhang mit "Reparatur" liest sich irgendwie merkwürdig. Apple-Geräte gehen doch nicht kaputt, das ist ein Naturgesetz: http://9gag.com/gag/7088075
 
@departure: Nachdem inzwischen immer mehr 4. und 5 Klässler mit so nem Teil 4s, 5c, 5srumlaufen mit 0 Wertschätzung bleibt das gar nicht aus ...
 
@Walkerrp: Das könnte mit einer der Gründe dafür sein, stimmt. Hab' 'n Arbeitskollegen, der kürzlich sein iPhone4 ausgemustert hat. Der hatte das immer in einer superstabilen Schutzhülle, das Gerät sieht aus wie niegelnagelneu, nicht mal der Hauch eines Kratzers. Solch pflegliche Behandlung wird man bei Kindern/Jugendlichen wohl nicht so oft finden.
 
@departure: Es kann jedes Produkt in jeder Branche erwischen. In der Regel ist es aber so, dass Apple-user weitaus sorgsamer und pfleglicher mit ihren Geräten umgehen. Gebrauchte Apple-Geräte kann man nahezu blind kaufen. Die sehen nach Jahren oft noch aus wie geleckt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich