Apple rüstet seinen Kartendienst zunehmend auf

Der Computerkonzern Apple arbeitet weitgehend unter dem Radar weiter an einer Verbesserung seines Kartendienstes und hat dafür nun gleich zwei weitere Unternehmen übernommen, deren Technologien dabei helfen sollen. mehr... Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Bildquelle: Engadget Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Engadget

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaube der sinn hinter dem Kauf von BroadMap ist das Nokia das nichtmehr nutzen darf!
 
@fabian86: die haben aber noch langlaufende Verträge, sodass hier ein Nutzungsrecht herrscht.
 
@fabian86: also ich gehe mal davon aus das dies sicherlich eine Überlegung bei dem Deal sein könnte, zu beachten ist es allerdings das auch Verträge bestehen könnten aus denen man nicht so einfach aussteigen kann.
 
@Balu2004: In den USA ist alles möglich.
 
früher kaufte man lizenzen, heute stattdessen die unternehmen
 
@violenCe: Ach, das hat man schon immer gemacht.
 
@violenCe: heute hat man halt mehr geld und den gründern liegt wohl nichts mehr an unabhängigkeit etc. ist halt viel cooler zu apple, google, facebook oder amazon zu gehören
 
@gast27: Die meisten haben einfach keine Ideale mehr und sind zu faul, lieber verkaufen sie ihr Unternehmen und kassieren.
 
@desire: ich glaub nicht das es an ideen mangelt. es ist eher der gedanke "stapeln wir ein kartenhaus so schnell und hoch wie wir können und verkaufen es bevor er kolabiert" dann haben die firmen die sorgen. solange es klappt wird es auch weiterhin so gemacht.
 
@gast27: Wem soll es an Ideen mangeln? Ein echter Unternehmer lebt für seine Firma in guten wie in schlecht Zeiten, egal ob das Kartenhaus kolabiert. Aber die meisten wollen doch nur ihr Start-Up so schnell wie möglich aufbauen und dann an den höchstbietenden verkaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich