Dobrindt will schnellstes Internet für Deutschland

Alexander Dobrindt (CSU) startet nicht gerade mit großen Vertrauensvorschüssen als neuer Minister für Verkehr und digitale Infrastruktur - doch die Zielsetzung ist für ihn recht klar. mehr... Politik, Csu, Alexander Dobrindt, Minister Bildquelle: blu-news.org (CC BY-SA 2.0) Politik, Csu, Alexander Dobrindt, Minister Politik, Csu, Alexander Dobrindt, Minister blu-news.org (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Blablabla.....Nicht labern sondern tun, machen, mit anpacken.
Blablabla kann ich auch.
 
@Mylay: Wozu? Seit Jahren erzählt uns seine Partei wie sie Deutschland Internet-mässig gaaaaanz weit nach vorne bringen wollen, während D. in der Realität immer mehr hinten nach rennt! -- Aber wie man am Wahlergebnis sieht, glauben die Leute diese gequirlte Sch*** immer noch - also wozu was ändern? :-(
 
@Mylay: Do bringt dat nicht.
 
Geschwindigkeiten helfen auch nicht weiter, wenn diese tolle Geschwindigkeit nach 5 Minuten aufgebraucht ist... weil dann gedrosselt wird... :D
 
@Digisven: Gott oh Gott, Jammerlappen Land Deutschland. Wer beschränkt die Datenmenge?? Wer sagt das es dann keine richtigen Flatrates mehr gibt?? Wenn das doch so schlimm und unerträglich ist, warum unterschreiben dann alle beschränkte DSL Verträge??
 
@Caldon Shooper: Da hast du jetzt einen Finger in die offene Wunde gelegt. Aber du hast vollkommen recht.
 
Schnellstes Internet für Deutschland!? Hatte ich das nicht schon vor Jahren mal gehört?
 
@JoIchauch: Alle Jahre wieder... ist wie Weihnachten... ^^
 
@JoIchauch: Alles Augenwischerei, ich sehe in den nächsten Jahren nichts bedeutendes passieren. Im Gegenteil, bei uns bremsen die Mobil- und Festnetzbetreiber nur noch aus.
 
@deadbeatcat: Liebe Nachbarn, ihr habt echt Probleme. :o *5,99 GB über Mobil zieh* [Ad] Anno2070 KönigsEdition (CompleteEdition) als Download um 18€ auf Amazon! Nur heute! [/Ad]
 
Wer der CSU das glaubt, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann...
 
@SuperSour: Du willst damit sagen, es gibt ihn nicht? :O
 
@SuperSour: ja ja die CSSU mal wieder, DEUTSCHES Internet für DEUTSCHE .... haben die schon jemals was umgesetzt von ihren "Versprechungen" ? Nicht umsonst sind sie die größte Rechte Partei in Deutschland, Parolen haben sie gut drauf ...
 
@SuperSour: _Bevor_ ich der CSU glaube, glaub ich eher noch an den Weihnachtsmann
 
Wenn die damit so lange brauchen wie mit dem Autobahnausbau... Die bauen seit 2003 an der A3 zwischen Köln und Leverkusen und sind immer noch nicht fertig. Soll wohl 2015 soweit sein. Geplant ist von 3 auf 4 Spuren. Macht also 1/4 mehr Durchsatz an Autos. Wenn man das auf den Ausbau des Internets überträgt... sollte man Auswandern als Option in Betracht ziehen.
 
@LoD14: Macht 33% mehr Durchsatz an Autos;-)
 
Dabei beteuert der neue Minister auch, die Netzneutralität gewährleisten zu wollen. "Ich will ein Netz frei von Diskriminierungen. Das betrifft sowohl die Datenströme als auch den Zugang", erklärte er.

Testweise wird es zunächst mal in Bayern etabliert. ;-)
 
@EmilSinclair: Die Maut für Ausländer zählt natürlich auch für das Internet! :P
 
@s3m1h-44: ROFL!!! Dann wird für mich als Österreicher der Besuch von WinFuture hier ziemlich teuer... ^^
 
@moribund: Tz, das bayrische Volk ist die Leitgesellschaft auf der Welt! :P
 
Hmm, bekommt dann die NSA eine Noch Schnellere Anbindung *hüstel*?
 
Ich glaub ich gehe mal vorsichtshalber mein altes Analogmodem suchen, das kann doch nur komplett in die Hose gehen mit Dobrindt und der CSU
 
Verdammt noch mal, sch*** auf schnellstes Internet. Flächendeckend vernünftige Internetanbindung ist viel viel wichtiger, damit eben auch die Dörfer und schlecht ausgebauten Städte vernünftig angebunden sind. DANN kann man über schnelleres Internet sprechen.

Was bringt es, wenn hier in der Kleinstadt 100Mbit/s-Leitungen verfügbar sind, die aber nach der Umstellung auf die 100Mbit/s nur Probleme machen und in anderen Gebieten zum Teil nicht einmal 2000 kbit/s erreicht werden!?
 
@TheBNY: Was bringt es Dörfer mit schnellem Interne5t zu versorgen wo wir nicht mal wissen, obs die in 20 Jahrne überhaupt noch gibt. Man kann die urbanisierung nicht ignorieren bei solchen Projekten.
 
Ich frage mich gerade, wie der das schaffen will? Werden Länder mit schnellerem Internet einfach dazu gezwungen, zu verlangsamen? Naja, am Netzausbau in D kanns ja nicht liegen, gibt ja kaum welchen :D
 
Man sollte auch erwähnen, dass der Dobrindt nicht auf staatliche Lösung setzt, sondern auf private Investoren. So wird das nichts. Aber der neoliberale und erzkonservative Dobrindt lebt eh in einer anderen Welt. Der Dobrindt ist Meister beim Sprücheklopfen.
 
@ephemunch: Warum soll das nichts werden?
 
@ephemunch: Ja, wie der Staat baut, wissen wir bereits ....
 
@ephemunch: zweischneidiges Schwert. Mit staatlichen Mitteln, durch Firmen gebautes Netz, zusätzliche Verwaltung, Behörden usw. Geld landet irgendwo, wo es nichts nützt, usw. mal abgesehen davon, dass ich nicht weiß, was die EU-Wettbewerbsbehörde o.ä. dazu sagen würde. Private Investoren, da denke ich an Cross-Border-Leasing, privatisierte Autobahnabschnitte usw. es wird, wenn dann auch über Jahre verteilt, für den Staat teurer. Hinzu könnte dann natürlich kommen, dass sich diese Investoren die gewinnträchtigsten Teile rauspicken.
 
der mann hat zwar keine ahnung von was er eigentlich spricht (intelligente netze? ist ein dsl 3000 als dümmer als ein vdsl 50 mbit ;) ? ) - aber das ist mir auch herzlich egal, sofern die gelder dann an die richtigen stellen fließen !
 
@lazsniper2: Anderen Ahnungslosigkeit vorwerfen aber selbst keine Ahnung haben. Natürlich ist ein DSL 3000 nicht dümmer als ein VDSL 50, aber Netze können sehr wohl intelligent sein. Intelligente Lastverteilung zum Beispiel, damit bei deinem VDSL 50 auch wirklich 50 Mbit ankommen...
 
@Draco2007: das sollte eine sarkastische anspielung auf die aussage dieses "könners" sein .... :(
 
Ich posaune demnächst auch meine Weihnachtswünsche raus, die sich niemals erfüllen lassen werden solange wir eine gewinnorientierte Struktur dahinter haben. Klar, wir geben 50 % der Bevölkerung 1000 mbit und dem Rest 6 mbit... klingt fair
 
deutschland ist doch nur noch vorbild was den export betrifft. alles andere ist doch gerade dabei zu zerfallen (straßen, gebäude, schienen- und wasserwege etc.). da schaut sich schon lange niemand mehr was positives ab. der soll bitte einfach dafür sorgen das ich die vesprochene leistung bekomme. alleine das wäre schon ein sehr sehr großer schritt. gerade getestet von 16k bekomme ich 5k...
 
@gast27: Ja, das wären mal ein paar wichtige Punkte. Abschaffung der Drosselung. Zwang für das Anbieten einer Flatrate zu vernünftigen Preisen versteht sich und gleichzeitiger Garantie für beworbene Geschwindigkeiten. Abschaffung der Drosselung bestimmter Inhalte (zB.: Youtube). Totale Netzneutralität, flächendeckende Verschlüsselung der Daten.
 
@gast27: Na ja, im World-Wide-Ranking schaffen wir es immerhin (Durchschnitt) in die Mitte.
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/224924/umfrage/internet-verbindungsgeschwindigkeit-in-ausgewaehlten-weltweiten-laendern/
Natürlich sind nicht alle Länder dabei, natürlich nur ein Anhaltspunkt.
Viel wichtiger für Dobrindt wäre den Blick nach unten zu richten in dem Ranking, ...nicht nach oben!
 
na dann Herr Dobrindt... den Worten mal Taten folgen lassen...
 
Der Herr Dobrindt hat offenbar sehr viel Sinn für Humor. Das gefällt mir^^
 
Wäre gut wenn es denn endlich mal funktionieren würde.
 
Deutschland war in Sachen Infrastruktur vielleicht mal Vorreiter, das ist nun aber mindestens 40 Jahre her. Sowohl unsere Straßen als auch unsere Datennetze hinken teilweise mittlerweile sogar Entwicklungsländern hinterher. Ich kann's eigentlich nicht glauben, dass sich daran was ändern wird, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
 
Er sollte mal nach Schweden fahren und sich anschauen wie es geht!
 
@eXotic90: Dort ist die Durchschnittsgeschwindigkeit gerade mal 1,1mbit besser als die unsere. Ich kann nicht erkennen was sie wesentlich besser machen als wir.
 
@kkp2321: wenn wir den faktor GELD einführen, sieht das ganz anders aus!
 
@eXotic90: Wenn wir den Faktor Urbanisierung berücksichtigen auch. In Deutschland leben wir wesentlich fragmentierter als die Menschen in Schweden.
 
@kkp2321: Leider...
 
sorry, aber.....BWAHAHAHAHAAHHAHAAHAHAAAHHAHAHAHAHAHAHAHHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
 
Schnelles Internet. Für Politiker ist das dann erreicht, wenn das Internet 1 Mio. kG erreicht: www.youtube.com/watch?v=fhi4cvmmjBE
 
"intelligentes internet" ist ein politisch korrekter begriff für mehr automatisierte überwachungstechniken :) wenn politik nicht überall ihre nase reinsteckt dann gibts auch keine "diskriminierungen". mehr gesetze = mehr diskriminierungen.
 
@QUAD4: Ach das meinte er gar nicht ;-) Das intelligenteste Internet verlegt sich so schnell selbst, das er sich dann weniger Gedanken darum machen muss. Auch biegt das Internet dann einfach ab, wenn es Überwachung auf der Gegenseite bemerkt.
Ein erstrebenswertes Ziel wäre wohl eher "das sicherste Internet", dann kann man sich auch um Flächendeckung bemühen.
 
Intilligenz sucht man bei diesen Politsarstelern eh nur vergebens. Jeder weiß was FFTH in der Fläche kostet in die Hand nehmen wird das Geld dafür niemand von diesen troteln auch kein Provider. ( Die das ja eh nicht alleine finazieren könnten ) 96 Mrd. )))) Also weiter FTTC und die scheiss alten KV´s überbauen und mit G-Fast & Vectoring die letzten Bitraten und Spectren voll ans Limit bringen .( Auch wie schön ) Bis die ganzen trottel bis 2018 damit ferig sind hat Kabel mit DocS. 3 bereits 400 Mbit auf dem Markt und die Kupfertrottel 100Mbit wenn dann überhaupt. Denn was die wenigstens dabei vergessen. Telekom Telefonica und Vodafone werden nach deen Plänen nur noch ein NETZ nutzen und das der DTAG und jeder weiß das Profile und Dämpfungsgrenzen hier in Stein gemeiselt sind und man selnst mit Vitamin B nicht mewhr weiter kommt. So ist dieses ganze Unterfangen für den ASS... Wie fast alles hier in der BRD GmbH
 
"Dies sei die Voraussetzung dafür, dass das Land weiterhin bei der technologischen Entwicklung ganz vorn dabei ist und seine wirtschaftliche Rolle weiter inne haben kann. " Ach ja? Komt Facebook aus Deutschland? Oder Google, oder Twitter, oder Live, oder Microsoft, oder amazon oder eBay.... Wo spielt Deutschland da denn mit? von "weiterhin" kann doch gar keine Rede sein. Wir haben nur schlechtes Urheberrecht, Vorratsdatenspeicherung, ungewollte NSA Schnittstellen, Bundestrojaner, GEMA und Drosselcom. Ungeeignetere Bedingungen für New Economy gibts kaum irgendwo. Abber was soll man schon von einer Industrienation halten die fest an Bergbau Subventionen hält, die Autobranche als Hauptmotor der Wirtschaft auserkohren hat und eine Frau Andrea Voßhoff zur obersten Datenschützerin beruft. Da kann der Dobrindt(vieh) mal lieber in den eigenen Reihen aufräumen wenn der solche Wünsche hat. Zeit wirds allemal!
 
Zitat ""Deutschland braucht das schnellste und intelligenteste Netz der Welt", sagte er im Interview mit der gestrigen Bild am Sonntag."

Ok, soll er der Telekom verbieten noch weiteres Geld bei der Weiterentwicklung von VDSL zu verbrennen und ihnen vorschreiben alle Verteilerkästen mit Glasfaser auszurüsten und zwar Flächenddeckend. Weiterhin soll er den schrittweisen Ausbau von Fibre to Home stark vorantreiben, wobei die auszubauenden Gebiete nicht nur nach Wirtschaftlichkeit sondern auch per Auslosung zu erfolgen hat, damit die Dörfer nicht wieder die letzten sind die einen brauchbaren Anschluß bekommen. Mir könnte es eigentlich wurscht sein, ich sitze direkt neben einem Verteilerkasten und könnte zumindest 20Mbit buchen, die 8mbit reichen mir aber derzeit völliig aus. Trotzdem finde ich es einfach unfair wenn weniger dicht besiedelte Gebiete jahrelang keine Verbesserung bei der Netzqualität sehen.
 
@X2-3800: da hast du wohl recht. in unserem wohngebiet wurde seit 2000 nichts verbessert (!)
 
Um dieses Vorhaben zu realisieren, müßte man erstmal der Telekom die Infrastruktur entziehen, weil deren Pläne in eine ganz andere Richtung gehen. Na dann soll er mal machen, nur aufblasen kann sich jeder andere auch.
 
Was für ein Schwätzer. Gerade seine Partei steht für Internetfeindlichkeit in ihrer reinsten Form. Der braucht das Internet doch nur zum Überwachen und Ausdrucken.
 
Zitat:"Ich will ein Netz frei von Diskriminierungen..."
Jaja... schön wäre es. Das kriegen die ja noch nicht mal politisch hin, wie soll das dann bei der Umsetzung im Netz klappen? Irgend wer wird zwangsläufig immer Diskriminiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles