Blackberry-Verluste werden immer dramatischer

Gestern stand Blackberry noch am Abgrund, heute ist man einen Schritt weiter. So ähnlich könnte man die immer düsterere Situation beim einstigen Smartphone-Schwergewicht beschreiben: Das kanadische Unternehmen musste erneut ein dickes Minus ... mehr... Blackberry 10, Blackberry Z10, Blackberry Q10, BB10 Bildquelle: Blackberry.com Smartphone, Blackberry, Blackberry 10, Blackberry Z10, BlackBerry Logo Smartphone, Blackberry, Blackberry 10, Blackberry Z10, BlackBerry Logo Blackberry

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die aktuellen Smartphone Geräte von RIM sind ja auch total am Markt vorbei entwickelt worden... war absehbar. Blackberry ist das Opel der Handybranche...
 
@sanem: In­wie­fern sind die Geräte Z10 und Z30 am Markt vorbei entwickelt worden? Die Geräte sind mit aktueller und potenter Hardware ausgestattet, hochwertig, zuverlässig und BB OS 10 ist ein super tolles Betriebssystem. Übrigens ist das OS auch mal eine echte Alternative mit zu dem ganzen anderen Einheitsbrei.
 
@desire:
Das ist anscheinend der Markt den wir gerne haben.. Ein Vorläufer Millionen Nachläufer.. Firmen die ständig an der Grenzlinie arbeiten müssen..
ShareHolder 'ja auch Kleine mit ihrer Rente' an der Börse sind, die zwar Strom sparen wollen aber trotzdem hoffen dass ihre BlueChip Energieversorger Aktie die Rentenlücke finanzieren wird.. Dass irgendwann ihre Kinder über Analysten und nur noch verwaltende Vorstände unter Druck gesetzt werden, ist soweit entfernt, dass es das 'Meinem Kind soll es mal besser gehen' Radar weitgehends unterläuft...
Eine Firma in dem Bereich die auch nur in etwa den Kontakt zur Spitze verliert, verliert dann natürlich auch blitzschnell das Verständnis der Kunden und dann der Investoren oder umgekehrt... dspätestens dann merkt man dass es WIN WIN in Wahrheit nicht gibt ausser unentgeltlich, zwischenmenschlicher ...

Wir betreiben bald weltweit nur noch Umsatzbeschleunigung.. Mit Gewinn hat das schon lange nichts mehr zu tun. Die Westländer die das ganze seit Jahrzehnten betreiben sind süchtig und abhängig und die Schwellenländer werden sich nicht abhalten lassen bevor nicht auch dort jeder einen Zweit-irgendwas- besitzt.

Über eine Bundeskanzlerin aus Deutschland die vor Techniken auch mal warnt bei gleichzeitiger Duldung von extensiver, statuserhaltender Wirtschaftsspionage, lachen im Zeitalter des Internet sogar die Teenager in diesen Ländern..

Wenn 80 Millionen Deutsche Zweit-Elektroschrott produzieren mag das vielleicht noch überschaubar sein..

Aber wenn dies 4,8 milliarden Inder, AFrikaner Chinesen demnächst tun.....

Ich hoffe alle wissen das ab sofort nur noch Turbo zulässig ist.
Ich hoffe nur dass jeder damit zu recht kommt und kein Kind je schwer krank oder schwerbehindert wird...

Wir sind alle unbewusst dabei: Leben und Leben lassen abzuschaffen und sollten nicht allem ANderen oder Sachzwänglichem die Schuld zuweisen..

Der Rest sind neuerdings Minderleister, die dann anschliessend den Dreck hinter den BurnOut Turbo Genies wegräumen müssen..
Berliner Mauern werden neurdings zwischen Nachbargrundstücken und Leben gezogen.. der Deutsche z.B. reduziert sich selbst
 
@desire: der Handymarkt wird schon lang nicht mehr nur von der Hardware entschieden, sondern auch von den Apps - und den Entwicklern, die dahinter stehen.
iOS ist so erfolgreich, weil es einfach jeder menge Apps gibt - quasi für alles. Weil ich 2 K.O. Apps habe, die es auf Windows Phone leider noch nicht gibt (und wegen fehlender API der Hersteller ich auch nicht selbst entwickeln kann), habe ich "leider" immer noch ein iPhone. Und bei Blackberry besteht genau dieses Problem. Sie haben jetzt vielleicht gute Hardware: aber noch kein "gesundes Ökosystem mit Apps". Selbst große, gefragte Social Apps wie Instagram, Foursquare.. lassen sich meist nur mit Tweaks und Anleitungen aus dem Netz installieren; und sind dann oft Buggy oder haben nicht alle Funktionen wie die Android oder iOS-Variante.
 
@TurboV6: Ja und eben deshalb verstehe ich nicht wieso BB sich so schlecht verkauft. Das OS ist hervorragend und bietet einige einmalige Features wie den BB Hub, BB Flow, BB Balance und quasi alle wichtigen und bekannten Apps sind in der BlackBerry World verfügbar, auch Instagram und Foursquare. Insgesamt sind schon über 120.000 Apps(Stand August 2013) verfügbar.
 
@desire: das Öko-System der Apps ist ein tropfen auf den heissen Stein gegen AppStore, PlayStore und WindowsStore. Die Hürden der Entwickler etwas höher und die JDE von Blackbarry is Windows Only. Weil der Markt so klein ist gibts nur wenig Entwickler, die Blackberry im Speziellen machen und die sind deutlich teurer als die Android-Entwickler (die übrigens die am schlechtesten Bezahlten Software-Entwickler sind (im Schnitt)). Wer nicht in der Branche ist, der weiß nicht, was so eine Entwicklung für ein Studio kostet. Ein einfaches Spiel fängt bei 20.000€ an und enden locker bei 1 Million, wenn man in Richtung AngryBirds geht. Wer geht so ein Risiko ein, wenn die Plattform kaum Nutzer hat? Im Schnitt sind die Spielekosten bei Apps bei ca. 300.000€ und 10 Personen bei 150 Tagen Entwicklungszeit. Verstehst Du jetzt, wieso viele Publisher Android aufgrund des Schwarzmarktes immer mehr meiden und neue Öko-Systeme kaum Chancen haben?
 
@TurboV6: Google Play: 1.000.000 Apps, App Store: 900.000 Apps, WP-Store: 160.000, BB-World: 120.000 Apps.(Stand: Juli 2013, Quelle: statista) Das ist kein Tropfen auf dem heißen Stein, das sind immerhin mehr als 10% von Android und den WP-Store hat BB fast eingeholt. Das ist auch richtig das Android-Entwickler am schlechtesten bezahlt werden.^^ Für 20.000€ ein Spiel? Na klar, dafür bekommst du vielleicht eine Furz-App :-D Angry Birds ist auch für BB OS 10 verfügbar, genau wie der Rest der bekanntesten Apps. Ich verstehe das schon die ganze Zeit was du hier sagst, wir haben im Studium selbst Software geschrieben mit Aufwandseinschätzung und dem ganzen Projektmanagement. Und ja es ist kostenintensiv eine App zu entwickeln aber was hat das damit zu tun das die bekanntesten Apps trotzdem für BlackBerry bereits verfügbar sind. Von Angry Birds bis WeatherPro ist alles dabei. Und die wenigsten Nutzer werden hunderte Furz- oder andere Spaß-Apps benötigen. Es gibt sicherlich noch einige einzelne Apps, die nicht für BB vorhanden sind und es auch keine Alternativ-App dazu gibt, aber das wird nur die wenigsten Nutzer betreffen. Und es gibt auch Dienste die man via Browser steuern kann z.B. RWE Smarthome und das sollte dann wohl mit jedem neuen Smartphone funktionieren. Ich habe keine Statistik dazu aber nach meinem Gefühl nutzen auch sehr viele ihr Smartphone als reines Telefon, da sind Apps vollkommen egal. Kenne selbst Leute im Bekanntenkreis die haben ein iPhone oder Galaxy und keine weiteren Apps installiert.
 
@desire: im Studium Software geschrieben.. aber hast noch nie in der realen Welt mit Software zutun gehabt, oder? Ich seh das immer an unseren Studenten, was die "wissen", wenn sie von der Uni kommen.... Glückwunsch!
 
@desire: Der BB-Store ist ein Fake. 2/3 der Apss kommen von zwei Firmen und sind eigentlich nur Webseitendarstellungen.
Entsprechender Artikel stand auch auf winfuture.
Bei einem Stückumsatz von 4,3 Mio im Quartal nur etwa Mio BB10 Geräte absetzen weltweit, ist ein furchtbarer Flop
 
@TurboV6: Was auch immer eine "reale Welt" sein soll... aber nein, auf sowas habe ich keine Lust. Trotzdem habe ich eine Vorstellung vom Aufwand der Entwicklung und der Kosten.
 
Sehr schade. BB OS 10 an sich ist ein tolles Betriebssystem. Es fehlen einfach die hochqualitativen Apps. Aber kaum ein Entwickler wird für eine Plattform Apps entwickeln wo man beim ersten ausführen alle App-Rechte abwählen kann, was eigentlich gut ist. Aber Sicherheit hat einen Preis. Die Android Ports in BB World haben wiederum schlechte Bewertungen weil man bei denen nicht die Rechte einschränken kann. Ein Teufelskreis ist das.
 
@Sapo:

Die Apps sind nicht das Problem, das ist eh normal...das Problem ist mangelnde Bekanntheit und altbackener Ruf. Und Zeit/Geld. Windows Phone hat richtig vorgelegt wie man in den Markt einsteigen muss. Mit viel Geld, ordentlich miese für den Anfang, und nem fetten Werbebudget und vielen Verlosungen usw. um die Geräte an den Mann zu bringen.
 
@GarrettThief: Naja, nur jeder hat halt nicht soviel Marketing-Kohle zu verbrennen wie Microsoft um noch irgendwie in den Markt zu kommen.
 
@GarrettThief: Ach echt? Selbst wenn man die Situation von WP als Pyrrhussieg beschreibt, ist es immer noch ein Euphemismus.
 
selbsterfüllende Prophezeihungen sind schon irgendwie Mist.
 
Schade, ich bin mit meinem Z10 sehr zufrieden. Das OS ist um Längen besser als Android und die Texteingabe einfache Spitze. Schade drum.

Und mit 10.2.1 können sogar APKs direkt vom Gerät installiert und verwendet werden. Insgesamt (für mich) das beste Mobilgerät/OS was es zur Zeit gibt.
 
@dicks: Kann ich leider nicht teilen. Z10 ist kompletter Schrott, das OS unbrauchbar, Mail Handling = Mist... So werden bei mir z.B. die gelesenen Mails einfach vom Mailserver gelöscht, ohne dafür Einstellungen vorgenommen zu haben, Apps sind buggy.. nein danke, das wars BB....
 
@SUPAChecker: Das ist dann aber ein individuelles Problem. Was für ein Mailaccount ist das?
 
@saust: wahrscheinlich Pop3 und das die Mails gelöscht werden bei einem Pop3 Account ist doch absolut normal.
 
Was für eine rein negativ verfasste dumm-News. Der "Umschwung" durch Chen ist bereits voll im Gange und man kann auch schon erkennen, dass im Moment vieles richtig gemacht und in die richtige Richtung gegangen wird. Bevor ich jetzt lange Gründe aufliste, warum diese schwarzmalende News hier Unfug ist, verweise ich lieber einfach direkt auf den BB Aktienkurs: http://www.ariva.de/blackberry-aktie ---> ein sattes PLUS von 12,16 % (heute 18:40 Uhr). ERGO: Die aktuelle Entwicklung von BB wird als äußerst POSITIV vom Markt anerkannt, und wenn die Börse mir ein PLUS von > 10% zeigt, kann mir kein Winfuture-News-Dude der Welt einreden, dass die aktuelle BB-Entwicklung Crap ist.
 
Update 19:34 Uhr: BlackBerry Aktie +14,64% ... in your face, news-dude ^^
 
@greminenz: Update 22:41 Uhr: BlackBerry Aktie +15,83%
 
@greminenz: Extrablatt: Nach fallenden Kursen, steigen die Aktien wieder. Extrablatt: Nach Rekordhoch einer Aktie, fällt sie wieder. ....
 
Smartphones und deren Betriebssysteme sind ein sehr emotionales Thema geworden. Android User verteidigen ihr Betriebssystem heute nicht weniger penetrant als Apple User und fühlen sich bei Kritiken gleich persönlich angegriffen, das sieht man hier ja auch bei den + - vergaben. DAS ist wohl der wesentliche Punkt, den Blackberry versäumt hat, denn Blackberry User verfolgen die Diskussion nur mit gebeugtem Kopf. Ich bin nach meiner "Smartphonekarriere" nun der nüchternen Meinung, dass BB10 Geräte für mehr Menschen die besseren Geräte wären als man vielleicht glauben würde, aber nicht für die breite Masse. Diese hält nämlich mehr vom Eindruck den andere von ihnen haben, als vom Nutzen ihres Gerätes, dass sie jeden Tag 20-50 mal brauchen. Dazu eine Anekdote aus meinem Leben: Ich habe als Blackberry Bold User nie verstanden, warum bei Whatsapp und SMS Konversationen von allen immer nur so zögerlich, kurz und langsam zurückgeschrieben wird, ich bin wahnsinnig geworden. Nun habe ich ein Android Tablet und ein Iphone 4S und weiß genau warum. Weil es verhältnismäßig umständlich und anstrengend ist, zudem vergisst man es bei diesen Geräten gerne. Das ist völlig unverständlich wenn man es nicht erlebt hat. Stellt euch vor ihr müsst mit einem Löffel Spaghetti essen. Es geht zwar, ist aber nicht das Wahre. Mit der Gabel geht es zwar anfangs langsam, aber wenn ihr den Dreh raus habt ist es schnell, effizient und zufriedenstellend.....

Ich habe gerade entschlossen mir ein BB10 zu Weihnachten zu schenken und freue mich wieder darauf Empfang zu haben.
 
@KILL_PHILL: "... immer nur so zögerlich, kurz und langsam zurückgeschrieben wird (...) Weil es verhältnismäßig umständlich und anstrengend ist, zudem vergisst man es bei diesen Geräten gerne." Was ist denn das für'n Quatsch: man vergisst bei Android und iPhone im Gegensatz zu BB zurückzuschreiben???? Vielleicht haben die langen Antwortzeiten von Deinen Freunden damit zu tun, dass die nicht kapieren, was Du mit dem Geschreibsel überhaupt willst.
 
Was du vielleicht nicht weißt - BB hat seit Jahren das Status LED, welches an ungelesene Nachrichten erinnert. Neuere Samsung Geräte haben das nun auch. Hab zwar gehört, bei den neuen BB's wurde die Funktion (unterschiedliche Farben für unterschiedliche Nachrichtentypen) eingegrenzt, lasse mich jedoch überraschen, "früher" konnte man das personalisieren. Mir passiert es häufig, dass ich die Nachrichten am Startbildschirm lese und anschließend das Iphone aus irgendeinem Grund weglege (Arbeit, Anruf, Autofahren, Gespräch, Bungijumping) und die Nachricht(en), Anrufe, E-Mails vergesse.
Aber es wird so sein wie du sagst, meine Freunde verstehen mein "Geschreibsel" wahrscheinlich nicht. Wie man hier sieht verständige ich mich sehr unklar und wirr.
 
@KILL_PHILL: ich weiß das schon, weil ich beruflich lange Jahre mit BB gearbeitet habe. Leider hat sich BB aber viel zu spät dem Massenmarkt geöffnet mit Features wie einer anständigen Kamera oder einem weit gestreuten Appstore. Die haben sich zu lange auf dem Alleinstellungsmerkmal "Verschlüsselung" ausgeruht - die Welt hat sich aber weiter entwickelt. So habe ich schon vor einiger Zeit zur Konkurrenz gewechselt - aber mir ist es noch nie passiert, daß ich unabsichtlich vergessen hätte, auf eine Nachricht zu antworten. Und ich kenne in meinem Umkreis auch keinen, dem das regelmäßig auf nicht BB-Geräten passiert, zumal es auch bei vielen anderen Geräten durchaus Hinweise auf offene Antworten gibt.
 
Frohe Weihnachten und viel Freude mit einem BB10 Gerät.
 
Was hätte ich mit einem Blackberry für einen Vorteil gegenüber einem anderen System. Solange das nicht klar hervorgeht, gibt es für Kunden keinen Bedarf dafür. Ich persönlich brauche keine direkte Anbindung an die NSA, vllt. schränkt Blackberry also seine Zielgruppe selbst zu sehr ein.
 
@hans7: ob nun direkt, oder indirekt, ich glaube da ist man mit keinem Hersteller besser oder schlechter dran. Wenn man schon darauf wert legt, gibt es heute ja recht günstige VPN Tarife.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links