Ex-CIA-Chef will Edward Snowden "hängen" sehen

James Woolsey, der bis 1995 den Auslandsgeheimdienst CIA geleitet hat, hält nichts von einer Amnestie für Whistleblower Edward Snowden, ganz im Gegenteil: Er fordert eine Anklage wegen Hochverrats und meint, dass Snowden gehängt werden sollte. mehr... Edward Snowden, Prism, tempora Bildquelle: campact Edward Snowden, Prism, tempora Edward Snowden, Prism, tempora campact

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Fox News, sagt ja schon alles
 
Scheint in Mode zu kommen sich unliebsamer Menschen zu entledigen: http://www.stern.de/politik/ausland/nordkoreas-machthaber-laesst-seinen-onkel-hinrichten-2077258.html
 
@cam: man muss mit der Zeit gehen
 
@das_xnu: Menschenrechte sind sowas von out!
 
@blume666: Wer braucht schon Menschenrechte, Hauptsache der US Wirtschaft geht's gut.
 
@cam: Mode? Das machen die Amis täglich mit ihren Drohnen.
 
@cam: Da gibt es nur Eines: Solchen alten radikalen Säcken zuvorkommen und diese selbst aufhängen wegen schwerster Verbrechen an der Menschlichkeit und Menschheit! Keine Gnade für solche Typen.
 
@das_xnu: in der BILD stand wohl heute nix, was reißerisch genug wäre
 
@das_xnu: Im Gegensatz zu anderen Leaks von z.B. Arsange oder dem/der Soldaten/in (Name entfallen), hat Snowden eigentlich nichts veröffentlicht, was irgendwelche Personen gefärden könnte. Keine Details über Operationen oder oder Namen von Agenten oder ähnliches. Das ist ein enormer unterschied!. Er hat "nur" veröffentlicht, was seine Firma eigentlich macht und wie und in welchem Umfang ohne dabei die Daten selbst zu veröffentlichen. Ich bin mir sicher, das Snowden auch noch sehr viele wirkliche Details nennen könnte, also mit Namen von Agenten, wer hat wann und wo abgehört etc.. DAS wäre vielleicht ein Grund ihn schärfer ins Gericht zu nehmen, weil das diese Agenten persönlich bedrohen würde. So hat er nur eines gemacht: Dem Volk und der Welt die Entscheidung zurückgeben, demokratisch selbst zu entschieden, ob es soetwas will oder nicht. Das Volk (national aber auch weltweit) kann nun selbst entscheiden, ob die "National Security" wirklich auf diese Art und Weise gesichert werden sollte...
 
Genau, so lange aufhängen bis er tot ist! Und danach wild tanzend mit zwei Revolvern in die Luft schiessen und "Yeehaaw" rufen...! -.-
 
@Dr. Alcome: Ist offensichtlich in seiner Heimat Oklahoma, einer der Redneck-Hochburgen, heute noch gang und gäbe. Was für ein reaktionäres Ar**hloch, unfassbar.
 
@Dr. Alcome:

Dir ist schon klar, dass "Hang until death" eine historische Metapher ist? In den USA wird so heute niemand mehr hingerichtet.
 
@holyfetzer: Toll und darauf ist man stolz sollen die doch ihre Familien abschlachten und auffressen.
 
@holyfetzer: Etwas was der Typ sehr zu bedauern scheint.
 
@holyfetzer: in einigen Bundesstaaten ist erhängen noch legitim (langer Fall, im Idealfall also Genickbruch und keine Strangulation), okay in den letzen 40 jahren wurden "nur" drei Personen erhängt und jeder Todeskandidat hat das Recht auf die Injektion zu bestehen, aber geben tut es das heute noch. Übrigens auch in Bundesstaaten in denen es keine Todesstrafe gibt kann man in den USA von einem Bundesgericht zum Tode verurteilt werden. Im Fall Snowden besteht aber meines Wissens nicht mal ein Haftbefehl und kein Staatsanwalt ermittelt gegen ihn. Wenn ein Ex-Offizieller so eine Strafe fordert sollte man ihm mal erklären, dass Snowden noch nicht verurteilt ist und ihm somit noch keine Schuld nachgewiesen wurde - aber das ist den Amis ja egal, die brauchen ja auch keine Beweise und ihre Drohnen loszuschicken. Naja, vielleicht wurde er ja schon von einem Geheimgericht verurteilt, aber so geheim das nicht mal die Abgeordneten davon wissen.
 
@holyfetzer: zumindest offiziell
 
@Dr. Alcome: Am Besten vorher noch schwarz anstreichen... Der Mann gehört zu ner Gott sei Dank aussterbenden...ich weis gar nicht wie ich es nennen soll... egal,hauptsache es stirbt aus.
 
@Dr. Alcome: Wie Yosemite Sam
 
72 Jahre alter Amerikaner...der ist dieser patriotischen Gehirnwäsche sowieso komplett verfallen. Wenn einer besser propagieren kann als die Chinesen, dann sind es die Amerikaner.
 
@Pesten: Ich würde sogar sagen besser als Joseph.
 
"Die USA sollten zumindest einen Dialog mit dem Whistleblower erwägen, schon alleine um die Veröffentlichung weiterer brisanter Informationen zu verhindern" Ich hoffe Edward Snowden pfeift auf den Dialog! Denn ich glaube den Herren in Übersee schon lange nichts mehr. Ich drücke Snowden die Daumen und hoffe der es noch lange Leben wird.
 
@JoIchauch: Ich denke die Presse wird die moisten Dokumente eh schon haben. Sie brauchen nur so lang um sie durchzuarbeiten
 
@JoIchauch: Wenn sie ihn ausschalten, geht's erst richtig los. Er wäre ja schön blöd, wenn er keine Vorkehrungen für den Fall seines "plötzlichen und völlig unerwarteteten Verschwindens" getroffen hätte.
 
@JoIchauch: Er hat sich aktiv für den Job entschieden, Vertrauen erworben, Geheimnisse verraten - also Verräter!

okay: ich werde Fussballprofi, lass mich in wichtigen Spielen aufstellen, und schieße im Auswärtsspiel einfach mal das entscheidende Eigentor - Das freut zwar die eigene Mannschaft nicht, aber den Gegner, und dort bin ich dann ein Held - prima.
 
@Speedy38: Irgendwie gut geschrieben...
 
@Speedy38: Toller Vergleich! Du bist mein Held!
 
@seaman: Ganz so Unrecht hat Speedy38 aber nicht. Hier geht es zwar um eine völlig andere TRagweite, aber der Grundgedanke stimmt. Und dass andere Länder keinen Deut besser sind, sollte jedem von uns klar sein. Trotzdem bin ich strikt gegen das heimliche Belauschen befreundeter Nationen.
 
@tommy1977: Wenn einer glaubt der 2. Weltkrieg sei zu Ende dann hat er sich aber gewaltig geschnitten... Der Krieg hat sich bloß in seinen Parteien verschoben und wurde aufs Papier verlagert fürs erste... aber sonst.... träumt weiter ihr naiven Kinder.
 
@Nobodyisthebest: Falls du mich hier mit Kind meinst, deutest du meinen Nick falsch.
 
Ich finde es viel spannender, sich zu fragen was Snowden allem Anschein nach noch in der Hand hat, dass über Amnestie für ihn überhaupt nachgedacht wird.
Ich kann da nur blanke Panik erkennen, gut versteckt, aber Panik, die da ist: was könnte da noch kommen?
 
@Bengurion: Obama und Bill Clinton. :D
 
@Bengurion: Wenn die amis richtig Panik schieben, dann muss es schon ein dicker Hund sein, wovor sie Angst haben. Ich habe irgendwie das Gefühl, zu 9/11 könnte Herr Snowden noch ein paar Details parat haben...
 
@AbendSchreck: ich gestehe, dass ich ebenfalls an 9/11 gedacht habe, aber ich befürchte, dass da noch weitaus Bedeutenderes offenbar werden könnte.
 
@Bengurion: Kennedy und Mondlandung?? wären da so meine Tipps... ;) Weiterhin die Tatsache, dass weder Düsen- noch Raketenantrieb von den Amerikanern sind, das zwischen USA und Europa noch ein Ozean ist und das Bin Laden durch die USA erst so stark werden konnte... *Oh weh*
 
@chippimp: Nun, die "jet engine" ist in der Tat nicht von den Amerikanern: http://de.wikipedia.org/wiki/Strahltriebwerk#Anf.C3.A4nge und für den Raketenantrieb hat man sich den Deutschen Wernher von Braun geholt.
 
@Thunderbyte: A bombe ist auch mehr oder weniger von uns
 
@Thunderbyte: und? Wer hatte zuerst die Vergeltungswaffen??? (kleine Raketen) *Quiz-Melodie spiel* richtig, die deutschen haben mit diesen kleinen Raketen London "unsicher" gemacht... und wie Vectra-let geschrieben hat, wurde die A-Bombe in Deutschland entwickelt/erfunden und später in den USA durch das gebündelte deutsche Know-How für die Alliierten umgesetzt, die damit natürlich wesentlich verantwortungsvoller umgegangen sind, als es die Nazis getan hätten...
 
@Bengurion: Trotzdem bleibt der Vorwurf des Landesverrats.. wobei; Kann es Landesverrat sein, wenn man den Menschen im Land verrät, was die Regierung so treibt?
 
Verschlüsselungssoftware beweist ihren Dienst für die Sicherheit durch Transparenz. Geheimdienste beweisen ihren Dienst für die Sicherheit durch wilde Behauptungen und Verfolgungen von Leuten die Transparenz herstellen wollen.
 
Also für mich hört sich das nach öffentlichem "Aufruf zum Mord" an.
 
@Remotiv: Gibts denn schon Kopfgeld? :)
 
@Schrimpes: Wie wär's mit Crowdfunding um den Spieß umzudrehen? Egal wie hoch das Kopfgeld auf Snowden ist, wir zahlen das doppelte für die Köpfe der jeweiligen Auftraggeber! Dann würde sich ganz schnell zeigen, was die Mehrheit wirklich will und wer am Ende tatsächlich am längeren Hebel sitzt. Die können uns ja nicht alle aufhalten. <eg>
 
@Remotiv:
Dieser Typus Mensch ist in jedem Volk in jeder Kultur gleich.. Monotheisten mit sich selbst als Gott

Kein Wunder dass Gerichte und Juristen völlig überflüssuig sind.. in deren Weltbild
Aber die Zeit erwischt jeden.... oder sollte ich sagen vergisst keinen, manche haben eben die Hose voller andere nicht, dass gerade ihr Beitrag zur Weltkultur einmal nicht mehr tonangebend sein könnte...

Normale Profilneurose
 
Prinzipiell stimmt es. Er hat Geheimdokumente, die geheim bleiben sollten, veröffentlicht. Dazu steht er ja auch und dass allein ist schon ein schwerer Tatbestand. Was ihm jedoch zu Gute kommen muss, ist, dass er der ganzen Welt die Augen geöffnet hat, zu was die USA in der Lage ist und durchaus und offensichtlich auch anwendet....EDIT: Nennt mir ein Land, in dem Geheimnisverrat kein Hochverrat ist.
 
@Schrimpes: und das haben nur die amis gemacht? träumt weiter! er hatte sicher unterschreiben müssen was geheimhaltung angeht, und was da noch so für klauseln stehn weiß doch keiner von euch! aber als held feiern, krass...
 
@snoopi: Ich feier ihn keineswegs als Held. Wie ich geschrieben habe, ist die Strafe durchaus angebracht. In den USA folgt auf Geheimnisverrat unter anderem die Todesstrafe. Was ich ihm aber zu Gute nehme ist, dass er uns die Augen aufgemacht hat. Welche Mittel eingesetzt werden und welche Grundgesetze ausgehebelt werden. Man hat soetwas schon immer geahnt. Jetzt hat man die Bestätigung.
 
@Schrimpes: Klar stimmt es. Er hat wissentlich amerikanisches Recht gebrochen, als Mitarbeiter wird er sicherlich noch zusätzliche NDAs unterschrieben haben. Ist doch bei normalen Firmen nichts anderes. Wenn ich Firmengeheimnisse/Kundendaten meines Arbeitgebers veröffentlichen würde, die beweisen, in was für fragwürdige Machenschaften mein Arbeitgeber in den letzten Jahren verwickelt gewesen ist, dann würde mich sicherlich auch die Konkurrenz dafür feiern und die Allgemeinheit sich darüber empören, wie eine Firma nur sowas machen kann. Dennoch hätte ich damit auch Recht gebrochen und brauchte mich nicht zu wundern, wenn ich plötzlich zivil- oder strafrechtlich verfolgt würde. Fertig aus! Und wenn da in diesen Verträgen bei Snowden drin stand, dass sowas Hochverrat ist und mit dem Tode bestraft werden kann und er das unterschrieben hat, dann gibt's jetzt für mich da auch nicht viel zu diskutieren. Von mir aus können ihn dann nachher seine Sympathisanten als Märtyrer feiern, aber die USA sollen und müssen hier meiner Meinung nach auf jeden Fall ihre Rechte durchsetzen. Was wären solche Geheimhaltungsverträge denn sonst überhaupt noch wert? Demnächst steht dann bei jedem neuen Mitarbeiter im Vertrag "wir drohen zwar erst mal mit hohen Strafen, aber wenn du dann doch mal Daten mitgehen lässt und veröffentlichst, dann fragen wir erst mal rum wer das alles gut gefunden hat und lassen dann weltweit darüber abstimmen, ob wir dich nun wirklich bestrafen sollen". Was ist denn das bitte für ne Rechtsauffassung von einigen hier?
 
@Tschramme86: Perfekt. Gebe dir zu 100% recht.Sehr gut formuliert und stimmig. Schade, dass manche die Realität aus den Augen verlieren.
 
@Schrimpes: Sehr einseitige Sicht. In Deutschland wäre er straffrei geblieben - nach Aussage vieler Rechtsexperten. Hier ist es legal Daten zu veröffentlichen, die ein Verbrechen belegen. Zumal er vorher intern darauf hingewiesen hat.
 
@Nunk-Junge: Die haben aber keine Gesetze im eigentlichen Sinne gebrochen und auch kein Verbrechen begannen, sondern regelrecht das geltende Gesetz ausgeschlachtet. Google mal nach Patriot Act. Somit wurden ihre Taten legalisiert.
 
@Schrimpes: Schau einfach mal die Nachrichten der letzten Wochen an. Sie haben ziemlcih sicher gegen Gesetze verstoßen. Ein Beispiel von vielen: http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/us-gericht-nsa-telefondatensammlung-vermutlich-illegal-a-939504.html
 
@Nunk-Junge: Und auf was werden die sich stürzen? Auf den Patriot Act. NSA wird keine Konsequenzen erwarten - höchstens zurückfahren der Abhöraktivitäten.
 
@Nunk-Junge: In Deutschland, ok. Darum geht es aber nicht. Es geht hier einzig um das amerikanische Recht. Das scheint einigen Leuten hier nicht in den Kopf zu wollen. Es bringt nichts, hier immer wieder deutsche Maßstäbe und Gesetze und Expertenmeinungen zu bringen, es geht hier nur um amerikanisches Recht. Ich kann hier in Deutschland auch nicht einfach z.B. irgendjemanden töten und mich dann damit rechtfertigen, dass das aber nach den Gesetzen von irgend nem Land am anderen Ende der Welt geduldet worden wäre, wenn das Opfer vorher meine Familie beleidigt hätte oder so. Also ja, klar könnte ich so argumentieren, würde aber nichts daran ändern, dass ich auf deutschem Boden nach deutschem Recht ne Straftat begangen hätte und deshalb auch zu Recht verurteilt würde.
 
@Tschramme86: Im dritten Reich wäre man als Verräter auch nach deutschem Recht bestraft worden. Das bedeutet aber nicht, dass diese Leute damals falsch gehandelt haben. Und so ähnlich sehe ich das bei Snowden auch.
 
@Delbrin: Du kannst aber auch eine militärische Diktatur nicht mit einer Demokratie vergleichen. Und Verrat ist nunmal Verrat. Jeder ist vor dem Gesetz gleich. Warum soll einer, der Geheimdokumente enthüllt anders behandelt werden, wie einer der auf anderen Wegen sein Land verrät? Und was ist mit dem Menschen passiert, der Wikileaks Informationen zugespielt hat? Gut, er lebt noch - irgendwo in einem Gefängnis - die nächsten 100 Jahre.
Das Gesetz in Amerika sieht nunmal, unter anderem die Todesstrafe vor. Dass wusste Snowden davor genauso gut. Er muss mit den Konsequenzen leben.
 
@Schrimpes: Demokratie ist aber genauso kein Freifahrtschein, um sich alles erlauben zu können! Das was die USA mit ihrer Überwachung treiben ist hochgradig kriminell und eine Gefahr für Freiheit und Demoktrie! Snowden hat diesen Misstand aufgedeckt und dafür wissentlich sein Leben riskiert. Sowas verdient Respekt!
 
@Delbrin: Ja eben. Er verdient Respekt. Aber auch er hat sich wissentlich strafbar gemacht.
 
@Schrimpes: Ja, hat er. Aber der Staat hat eben nicht immer recht und auch Gesetze sind nicht immer richtig! Manchmal braucht es mutige Menschen, die sich darüber hinwegsetzen, sonst gäbe es heute noch Sklaverei.
 
@Delbrin: Dagegen sagt doch keiner was. Wie ich oben geschrieben habe. Er hat uns die Augen geöffnet und dafür können wir alle sehr dankbar sein. Aber auch die mutigen Menschen vor unserer Zeit mussten mit den Konsequenzen leben.
 
@Tschramme86: Du kannst amerikanisches Recht nicht einfach mit deutschem Recht vergleichen. Die USA haben ein völlig unterschiedliches Rechtssystem. Während wir codifiziertes Recht (Gesetze) haben und danach urteilen, ist dies in den USA anders. Dort gilt das Fallrecht. Das Recht wird durch entschiedene Fälle definiert und danach geurteilt. Wenn Du auf solche Details (amerikanisches vs deutsches Recht) anspielst, dann darfst Du nicht behaupten, dass Snowden sich strafbar gemacht. Es sei denn Du kennst Dich in amerikanischen Rechtsfällen aus. Und das wage ich zu bezweifeln!
 
@Schrimpes: in Deutschland natürlich auch... nur bekommt man hierfür dafür keine Todesstrafe und sicherlich noch nichtmal 15 Jahre Knast...
 
@legalxpuser: Aber es kommt zu einem Prozess mit anschließender Verurteilung. Gnade wird es auch in Deutschland keine geben.
 
@Schrimpes: Ich denke bei einem ähnlichen Fall in Deutschland würde das wohl n bisschen anders laufen. Also wenn hier dadurch was sehr brisantes an die Öffentlichkeit gelangen würde. Wo zwackt es die Politik am meisten... genau hier bei der Wirtschaft. Ich denke wenn es da ordentlich Streiks usw... geben würde um einen Whistleblower zu befreien würde sich das Blatt schnell wenden... denn auf den Export kann Deutschland nicht verzichten...
 
@legalxpuser: Dazu muss man aber auch sagen, dass die Deutschen eine andere Mentalität haben, als die Amerikaner. Ich sag nur "Wir sind das Volk". Wir wissen, wie wir uns wehren können und das wir uns wehren dürfen. EDIT: Um wieder auf den Punkt zu kommen, wir reden von USA und nicht von Deutschland.
 
@Schrimpes: Welche Deutschen meinst Du ? Ich sehe nur Jammerlappen und Meckerer und lediglich eine Hand voll Leute, die den Arsch in der Hose haben, sich zu wehren.
 
@iPeople: Wohl war...
 
@iPeople: Wobei man sagen muss, dass Meckern immer noch besser ist als alle Tätigkeiten eines Staates blind zu verteidigen.
 
@Delbrin: Mag sein. Nur erreichen tut man nichts.
 
Was soll man von den USA auch anderes erwarten. Dieser Staat wurde durch Mord, Gewalt und Einmischung in Dinge die sie einen Dreck angehen erschaffen und konnte bis heute bestehen, warum sollten die also was an ihrer Einstellung ändern. Man sollte das gesamte bigotte Pack entsorgen, hat nur Dreck am Stecken und bläst sich dann auch noch derart auf. Natürlich wollen die Snowden am liebsten zum schweigen bringen. Stellt sich die Frage, warum das wohl so ist. Wollen die ihn nur bestrafen, oder soll eher verhindert werden, daß da noch mehr Peinlichkeiten bekannt werden? An der Cowboy-Mentalität der USA wird sich nie was ändern. Erst schießen, dann fragen und sich dafür auch noch feiern, das konnten die schon immer gut.
 
@starship: Welche Staaten sind denn komplett friedfertig entstanden? Dürften nicht allzu viele sein.
 
@FenFire: Welche Staaten sind denn durch konsequente Ausrottung der indigenen Bevölkerung entstanden, und beleidigen das Andenken jener noch heute durch geheuchelten Patriotismus, "Traditionen" und dem arroganten Stolz auf "IHR" Land (was es niemals war)? Dürften auch nicht viele sein. Das römische Imperium wurde wieder zurückgedrängt, das Dritte Reich wurde zerschlagen, die UdSSR ist zerfallen... bei den USA ist es auch nur noch eine Frage der Zeit...
 
@starship: Ja, schon lustig das alle immer noch auf Nazideutschland hinweisen, aber bequemerweise vergessen das USA genau das gleiche veranstaltet hat. Die ham nur statt Zyklon B das sog. "Feuerwasser" benutzt um die Indianische Kultur langsam zu zerstören.
 
@Aerith: Oder mit Krankheitskeimen (z.B. Masern) besprühte Wolldecken als "Geschenk" an die Indianer überreicht .. :-(
 
makaber aber ... Hangman?
 
CIA - NSA - USA - das "A" steht für Asshole
 
@LastFrontier: Bitte, so etwas sollte nun wirklich nicht sein, ausgenommen man ist ein voreingenommener und pubertierender Dummbeutel. Das D in Dummbeutel steht nach deiner Theorie für Deutschland. Wer daran die Ironie erkennt, darf sie behalten .......
 
@Rumulus: Du meinst, laut englischer Logik steht D für Germany? ;)
 
@Sh4itan: wie damal das GDR (????)
 
@Rumulus: Bei Dir gilt auch: Lachen -> Keller, oder? *kopfschüttel*
 
@JoePhi: Ob er nen Keller hat? Da könnten sich immerhin BND und NSA und Konsorten einschleichen...?
 
@LastFrontier: OBAMA - Doppelt Arsch. ;)
 
soso daher setzen die russen die a-bomben an der polnischen grenze
 
NSA, NSA, NSA.... kann man schon bald nicht mehr hören...

schon 2005 wurde im Roman "Der Canyon" von Douglas Preston die Arbeitsweise der NSA beschrieben... nur wollte es wohl damals keiner glauben... aber es ist genauso wie es heute belegt wird...
 
Oh man Leute, ich glaub es nicht. Lest euch mal die Kommentare auf der Fox News Seite durch. Ich hätte mit Rednecks die jubeln gerechnet, aber dass komplette Gegenteil!!!! Die sagen er sollte selbst gehängt werden usw usw.
 
@wolle_berlin: Nicht alle Amerikaner sind krank und/oder paranoid.
 
@LastFrontier: Ja schon, aber auf einer Seite wie Fox News? Und dann auch noch gefühlt 95% der Leute??
 
@wolle_berlin: Welche Kommentare? Kommentarfunktion wurde offenbar geschlossen?!
 
@strichcode: Waren die Kommentare wohl nicht konservativ genug. Hast du in D aber auch. da kannst du zu manchen Themen auch keine Kommentare abgeben. Volkes wahre Meinung ist da wohl zu gefährlich.
 
@LastFrontier: Bei Bild.de habe ich es oft gesehen. Aber andere Zeitungen haben die Kommentar Funktion immer an
 
@wolle_berlin: das kommt immer auf das Thema an und welche Richtung die Zeitung da "vertritt". Also man merkt an den Kommentarfunktionen schon woher der Wind bei manchem Blättchen weht. Die Nürnberger Nachrichten machen das z.B. auch. Und nicht zu knapp. Das hat mit Meinungsbildung und Orientierung nichts mehr zu tun sondern ist reine Manipulation. Ganz gut darin ist auch t-online, ARD, ZDF.
 
@LastFrontier: w00t? Bei den Öffentlichen? Ich lese nur selten auf der Seite der Tagesschau und da ist es mir noch nicht aufgefallen, aber wirklich drauf geachtet habe ich auch nicht. Wie auch immer, ich lese Seiten die den Kommentar bereich sperren aus Prinzip nicht, um die Kommentare selbst geht es mir da nicht, die sind oft eh eher schlecht (spiegel.de...was man da alles lesen muss, von Leuten die nicht mal die News gelesen haben^^)
 
@strichcode: Bei mir gehen sie noch, einfach nach unten scrollen und dann vielleicht bisschen warten, die werden nämlich nachgeladen. Sonst NoScript aus machen
 
@wolle_berlin: Ist doch erfreulich. Ich hoffe, dass diesen Spinner die Kommentare auch erreichen. Ein richtiger Shitstorm gegen James Woolsey wäre mehr als angebracht.
 
NSA Regime halt
 
".....and the home of the freeeeeeee"......NOT.
 
...Aufruf zum Mord??? Und "jetzt" haben sie sich auf das Niveau der radikalen Islamisten begeben >> nun sieht man genau, was wirklich hinten den Amis steckt!
 
Ja das sehe ich genau so.
Als ersten muss dann mal der Knabe selbst in allen Ländern auf diesen Planeten wegen Spionage angeklagt werden und wie üblich bei Spionen zum Tode verurteilt werden.
Schließlich ist er der Vorgesetzte der Spionage !
Letztendlich muss natürlich Obama angeklagt werden der dieser ist der alleinige Chef der Spionage.
Wenn schon Blödsin dann aber richtig.
Die Spinnen die Amis.
 
Snowden sollte den Friedensnobelpreis erhalten und in jedem Land der Welt als Ehrenbürger eingestuft werden.
 
@alh6666: Klar, Jassir Arafat und Obama haben ja auch einen bekommen ;) Welch Referenz :p
 
Hängt ihn höher, den James Woolsey!
 
@Sapo: HEY Hängt ihn höher ist ein sauguter Western mit dem Eastwood lass das bitte! Aber auch nur ein Film der dazu beigetragen hat den Menschen einzutrichtern die Ammis sind die Guten ^^
 
James Woolsey, ein 72 jähriger Mann, will Snowden hängen sehen. Ja, vielleicht ist Woolsey ja schon senil und hat während seiner arbeit beim CIA etwas zu viel mitbekommen. ich, an snowdens stelle, würde nie wieder in die USA zurückkehren, egal, was sie sagen. denn dann hat snowden plötzlich einen "unfall" oder etwas ähnliches, woran natürlich keiner die schuld trägt.
 
@stereodolby: hoffentlich lässt er sich nicht ködern .... denn wenn ja hat er ein problem . es explodiert einfach seine gasheizung aufgrund eines lecks. oder jemand fährt ihm rein. oder er stirbt aufgrund ungeklärter tatsachen , evtl sogar selbstmord ? es gibt substanzen die nicht nachweisbar sind.
 
@lazsniper2: ja, dann findet man ihn erhängt in seiner wohnung vor, mit nem abschiedsbrief aufm tisch.
 
Egal obs ein Verbrechen ist, oder nicht, hat keiner das Recht über Leben und Tod eines Menschen zu entscheiden.
 
@frankyboy1967: würdest du dich wundern, wie schnell jemand verschwindet ...
 
Tja, die Amis haben es nötig, nicht nur das sie alle Welt Ausspionen und andere Leute im Ausland töten und wer weiß sonst noch alles tun. Jetzt wo alles so nach und nach rauskommt, schreit der Ex-Direktor von der CIA rum von Hochverrat und blablabla, warum Hängt man ihn gleich mit? Denn die Brüder machen so einiges, wovon der Präsident nichts von weis, siehe Abhörenaktionen und noch mehr.

Trotzdem eine schöne Weihnacht und nen guten rutsch ins neue Jahr.
 
Das Bemerkenswerteste ist doch, dass dieser James Woolsey NULL Gerechtigkeitsempfinden zu haben scheint (was aber für die völlig außer Kontrolle agierenden Geheimdienste wiederum alle zutrifft).
 
Snowden soll einfach alles raushauen... und dann mal sehen, was in den USA abgeht...
 
@citrix no.4: dann ticken sie komplett ab! Sei dir sicher!
 
@legalxpuser: definitiv! Wobei es mir auch gefällt, dass es Häppchenweise rauskommt - so bleibt die Regierung in der Kritik und unter Druck und es etabliert sich ein Grundhass auf Geheimdienste, den ich sehr befürworte und begrüße, denn sie sind die mit einzigen Institutionen, die absichtlich außerhalb jeglicher Grund-, Menschen- und Bürgerrechte agieren. Es wird Zeit, dass das ein Ende hat - und wenn dafür buchstäblich Köpfe rollen müssen.
 
ex sagt schon genug, das alter sagt genug . die sind hirn
gewaschen genug , um ihren eigenen sinnlosen parolen noch zu glauben ...
 
James Woolsey, der hätte auch 44 im Falle Stauffenberg diese Meinung vertreten.
 
Was mich aufregt ist die halten mich für so dumm das ich nicht schon vor den "Snowdens" gewusst hätte das die nicht wirklich ALLES abhören. Was gemacht werden kann wird auch gemacht da braucht man sich nichts vormachen! Er hat nur bestätigt was ich schon wusste! Insofern... naja es ist jetzt auch bei den NAIVEN angekommen!
 
ich fordere die sofortige exekution von james woolsey ohne gerichtsurteil (geht schneller) - warum? - hmja k.a. er weiß es doch auch nicht ;)
 
Snowden ist ein Held, genauso der Wikileaks Gründer, ich will aber auch aus Russland und China, Deutschland, etc...solche menschen sehen. Ich will nicht wissen, was Deutschland(BND) alles anstellt.
 
Und ich will alle Geheimdienstler hängen sehen - weil sie mit voller Absicht gegen jegliches Recht und gegen jegliche Moral verstoßen. Und? Aber klar: jeder darf sich mal was wünschen - nur kriegen werden es die wenigsten. Edit: eigentliche wäre mir ein Death Note lieber :). Dann würde man es höchstwahrscheinlich niemals auf mich zurückverfolgen können.
 
Da kann man Mal wieder sehen, was nur 2 Jahre CIA Mitarbeit in der Chefetage im Hirn hinterlassen. Viel Luft ! :-) Dieses Land spielt sich immer nach außen auf wie die Weltpolizei, dabei stinke es bei den Amis vor der eigenen Tür so, das man schon fasst nen "Schnuffi" brauch. Wann kommt eigentlich mal ein Gesetz, das Politikern das Lügen verbietet. Wer dagegen verstößt kommt in den Kahn, als Landesverräter. Die Karieren kann ich mir gut vorstellen. Wahl, 2 Tage im Amt, und dann direkt in den Knast. Zu schön um wahr zu werden :-))) Frohe Weihnachten, aber nur für nicht Politiker !!!!
 
wie alle wieder rum jammern. also ma ganz im ernst. klar was er da aufgedeckt hat ist schon hart. aber nicht desto trotz hat er wohl eindeutig ein vertragsbruch begangen und im staatsdienst seine macht missbracht um die daten zu veröffentlichen. und das ist ganz klar staatsverrat da gibts nichts schön zu reden. und ja danke das er diese mega nervige kacke los getreten hat aber wenn er in die usa zurück geht wäre knast bis ans ende wohl die einzige gerechte strafe
 
@Tea-Shirt: Na dann müsste man viele Amis gleich in den Knast stecken, wgen Angriffskriege, Völkerechtsverletzungen, Menschenwürde/rechtsverletzungen etc. ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles