iFixit: Valves Steam-Machine-Prototyp zerlegt

Vor wenigen Tagen waren die ersten Steam-Machine-Prototypen bei den glücklichen Testern eingetroffen - und das auch noch ziemlich schick verpackt. Was genau drinsteckt, haben jetzt mal wieder die Spezialisten von iFixit herausgefunden. mehr... Ifixit, Teardown, bauteile, Steam Machine, Reperatur Bildquelle: iFixit Ifixit, Teardown, bauteile, Steam Machine, Reperatur Ifixit, Teardown, bauteile, Steam Machine, Reperatur iFixit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mich würde ja viel mehr mal ein Bericht über das OS interessieren. Komischerweise hört man trotz Beta Garnichts darüber. Der PC, den Valve da gebaut hat, würde ich allerdings auch so nehmen ;)
 
@kleister: http://bit.ly/18BqeQT
 
Ein sehr potenter Zwerg, der bestimmt aber auch ordentlich krach machen kann.
 
@NeoLineDE: Und wahrscheinlich ziemlich heiß wird!
 
@NeoLineDE: Wird sich zeigen! Valve hat nicht umsonst, jeder Komponente eine eigene Luftkammer spendiert. Weder CPU, Netzteil noch GraKa muss vorgewärmte Lüft zum Kühlen nutzen.
 
Na dann hoffen wir mal das sich das Gerät leicht modifizieren lässt um auch fremde Anwendungen/Emulatoren zu starten und Backups zu spielen...
 
@Hans Meiser: Es ist ein stinknormaler Pc, selbstverständlich geht das.
 
@pvenohr: Stinknormal würd ich das nicht nennen. Ich find Valve hat mit simplen Kniffen wie z.B. der PCIx-Adapterkarte einen wirklich kompakten Formfaktor für einen potenten HTPC geschaffen. Die GPU benötigt Dank DHE-Kühler keine weitere Frischluft(Lärm-)quelle und wenn das netzteil sowie die CPU brauchbar und leise gekühlt werden können, fehlt da eigtl nur noch ein BR-Drive. Zumindest habe ich bislang keines gesehen. Da schauen die üblichen Mini-ATX-Würfel recht sparsam drein...
 
@Stamfy: Naja, Riser-Karten sind in Rechnern mit einem solchen Formfaktor nun wirklich nichts neues, vergleichbares hatte ich auch schon vor 15 Jahren in den Fingern. Das Dumme daran ist nur daß die Grafikkarten für eine sinnvolle Konstruktion den Kühler immer auf der falschen Seite haben. Wenn diese anders herum bestückt wären könnte man wirklich sehr schöne Geräte bauen,
 
@Hans Meiser: Was genau willst du da "hoffen"? Das Teil ist ein PC, wenn du lustig bist kannst du auch Windows Installieren.
 
@picasso22: Die Xbox360 ist auch nen PC. Und? Lässt ich da ohne Problem alles installieren?
 
@Hans Meiser: Die XBox360 ist kein PC, jedenfalls nicht im herkömmlichen Sinne mit x86-CPU. Jedenfalls wird man da mit der Installation eines Standard-Betriebssystems so seine Probleme haben.
 
@Hans Meiser: Nö die ist ne Spielekonsole. Valve hat die Steam Boxen nie als Spielekonsolen angepriesen, es waren immer Wohnzimmer PC mit offenem System.
 
@Hans Meiser: Wo kommt nur immer der ganze Unsinn her? "Nicht modifizierbar" hier, "hat Hardware-DRM" da. Wer denkt sich das aus? Es war doch schon seit der Ankündigung klar das es ein ganz normaler PC ist.
 
Das Mainboard ist übrigens ein Z87E-ITX von ASRock.
 
450W Netzteil ... und wenn ich nem i5 4440 und einer 270X ein 500W Netzteil geben will, meinen die Leute ich wäre dumm weil das Netzteil ja viel zu schwach wäre... :) Meiner Meinung nach sind 500W sogar viel zuviel, aber naja gut... was weiss ich, bin ja dumm :P
 
@Ðeru: Hätte aber auch nicht gedacht das 450 reichen. Als ich bei mir ein 450Watt no name Netzteil hatte (560Ti und i7) hat es das Netzteil nicht mehr mitgemacht.
 
@sk-m: Du sagst es doch selbst no name. Ordentliche Netzteile haben ordentliche 12V Schiene und da reichen für das System auch 400-450W. Mein PC läuft mit vergleichbaren Komponenten bei 400W.
 
Die jungs/mädels bekommen aber auch alles in die Finger und zerlegen es :D
 
@.:alpha:.: siehe [10]… Valve hat denen eine geschickt ;)
 
Bis zur Endversion könnten die von VALVE sich ja wenigstens noch ein Mainboard speziell anfertigen lassen, damit sie nicht die OnBoard Grafikanschlüsse mit Gummikappen vor der Kundschaft verstecken müssen :D
 
@Screenzocker13: lieber nicht, da würden dann wohl auch einige der 6 SATA-Ports verschwinden^^
 
So ein schickes Teil. Schade das es so nie auf den Markt kommen wird.
 
Übrigens sind die Steam Machines bei iFixit und co keine der 300. Entwickler und Co bekommen von Valve eigene gestellt... Und zum Thema: mich würde alles andere überraschen, da alle Steam Machines leicht anpass- und erweiterbar sein sollen. Vorgabe von Valve an die Hersteller ;)
 
Ich würde mir eine kaufen, wenn es eine Version mit bluray Laufwerk geben wird.
 
@wolver1n: Da müssten sie bestimmt zusätzliche Abgaben zahlen. Kannst ja trotzdem eines kaufen und anschließen.
 
Welch wunder, ein PC lässt sich zerlegen..
 
@GlockMane: Und die Komponenten austauschen und Aufrüsten. Noch ein Vorteil im Gegensatz zu einer Konsole? Oder was wolltest du damit sagen. :D
 
Die Überschrift ist grammatisch falsch. Es muss "Valves Steam-Machine-Prototyp zerlegt" heißen. "Steam-Machine-Prototyp von Valve zerlegt" heißt, dass die Machine von Valve zerlegt wurde, was ich mal bezweifle.
 
@Surtalnar: Danke für den Input! Da hast du natürlich recht :) Überschrift wurde angepasst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Dell Alienware